Auralic Lightning DS Software (und Aries Mini)

Player, Streamer, Wandler, Vorverstärker usw.

Beitragvon Fridolin » 19.02.2016, 19:30

Linn hat die Kazoo App auch für's iPad rausgebracht.

Diese App läuft sogar auf meinem alten iPad mini, kann aber, wie die Mac OS App, lediglich den aktuellen Titel samt Cover darstellen. Dies jedoch gut lesbar - im Gegensatz zu Auralics Lightning App.

Viele Grüße
Fridolin
Bild
Fridolin
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 141
Registriert: 14.04.2014, 11:00

Beitragvon v_erich » 19.02.2016, 20:53

@Fridolin
Unter Bibliothekswerkzeuge -> Format konvertieren, dann bei den Optionen alles einstellen was man so möchte.

Da kann man alle DSP Funktionen nutzen die JRiver bietet.
Ich convolve zB meine Musikfiles damit uns speichere sie als 32 Bit Float WAV ab, kostet zwar Platz klingt aber herrlich, viel besser als Onlineconvolving.

Gruß,
Erich
Bild
v_erich
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 192
Registriert: 05.10.2011, 12:49
Wohnort: Deutsch Wagram in Österreich

Beitragvon Fridolin » 19.02.2016, 22:40

Hallo Erich,

da benutzt man ein Programm seit vielen Jahren und hat dennoch keine Ahnung ...

Vielen Dank für Deine Hilfe! Dann werde ich mal die SSD im Aries Mini füllen.

Arbeitest Du mit Acourate?

Viele Grüße
Fridolin
Bild
Fridolin
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 141
Registriert: 14.04.2014, 11:00

Beitragvon v_erich » 19.02.2016, 23:40

Hi,

ja, derzeit nur Stereo, möchte mein Kellerkino aber auch damit einmessen, JRiver hab ich dort schon am HTPC. Auto hatte ich früher auch viel gemacht, davon bin ich aber komplett weg, hör dort nur mehr leise Radio und Hörbücher.

Schöne Grüße,
Erich
Bild
v_erich
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 192
Registriert: 05.10.2011, 12:49
Wohnort: Deutsch Wagram in Österreich

Beitragvon frmu » 20.02.2016, 09:30

Moin Fridolin,

Tidal und Co. funktionieren nicht mit der Lumin App. Mittlerweile nutze ich aber die DS App. - sie läuft stabil, zeigt die Cover, bedient die Streamingdienste und ich kann auf meinem iPad auch alles lesen ...


Gruß
Frank
Bild
frmu
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 692
Registriert: 07.02.2011, 17:34
Wohnort: Berlin

Beitragvon Fridolin » 24.02.2016, 11:59

Frage zu Lightning DS und Playlisten:

Kann ich vorhandene Playlisten (z.B. im m3u-Format) in der Lightning-Software verwenden, oder müssen zwingend neue Playlisten erstellt werden?

Leider ist die "Bedienungsanleitung" wenig hilfreich.


Viele Grüße
Fridolin
Bild
Fridolin
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 141
Registriert: 14.04.2014, 11:00

Beitragvon Fridolin » 29.04.2016, 07:10

Aktuell habe ich damit angefangen, Musik von einer Festplatte abzuspielen, die über USB an den Aries Mini angeschlossen ist. Zuvor habe ich das Gerät ausschließlich zur Wiedergabe von Tidal und Webradio benutzt.

Jetzt geht der Ärger aber schon los :?.
Es mag mir nicht gelingen, mehr als jeweils einen Titel am Stück abzuspielen.
Wie bringe ich das Gerät (oder vielmehr die Software) dazu, beispielsweise ein ganzes Album, ein ganzes Genre oder auch den ganzen Festplatteninhalt nacheinander abzuspielen?
Mir fällt nirgends eine Möglichkeit auf, mehrere Titel zu markieren.

Es kann doch nicht sein, dass man jeden Titel einzeln in eine Playliste aufnehmen muss, oder?

Aprospos Playliste: Hier nochmals die Frage, ob irgendwie auch externe Playlisten (m3u oder ein sonstiges Format) verwendet werden können.

Wie benutzt Ihr den Aries Mini zur Musikwiedergabe?

Viele Grüße
Fridolin
Bild
Fridolin
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 141
Registriert: 14.04.2014, 11:00

Beitragvon cinematic » 29.04.2016, 08:59

Moin Fridolin,

wenn Du das ganze Album spielen willst, musst Du erst das Albumcover anklicken (so dass Du alle Titel siehst unten.)
Dann statt auf den einzelnen Titel unten einfach oben auf den Namen des Album klicken, der Aries legt dann das ganze Album in eine kurzzeitige Playlist und spielt es ab.
Beim Aries mit Fernbedienung, kann man dann auch die Lieder des Albums durch-"skippen" damit.

Playlists importieren/ exportieren geht derzeit noch nicht.

Mit der nächsten LightningDS Version 3.0 (für Mai angekündigt) soll wohl auch eine Zufallsfunktion für die gesamte Festplatte kommen.

Grüße
tom
cinematic
inaktiv
 
Beiträge: 708
Registriert: 28.04.2013, 12:42

Beitragvon Fridolin » 29.04.2016, 10:18

Hallo tom,

vielen Dank für die Info!
Kann man derzeit denn auch "größere Einheiten" als Alben, wie z.B. ganze Genres am Stück abspielen?

Ansonsten werde ich damit noch warten bis eine neue Softwareversion rauskommt.

Ich bin den Komfort und die Möglichkeiten von JRiver Mediacenter gewohnt und komme daher mit den Einschränkungen von Lightning DS nicht zurecht. Alles an dieser Software scheint mir umständlich bis unbrauchbar. Ich hoffe, das bessert sich noch.

Viele Grüße
Fridolin
Bild
Fridolin
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 141
Registriert: 14.04.2014, 11:00

Beitragvon cinematic » 29.04.2016, 10:53

Mit LightningDS scheinst Du irgendwie auf Kriegsfuß zu stehen :wink:

Ich selbst finde es mitterweile richtig gut und brauchbar.
Eine Steuerung über JRemote (auf dem PAD) und JRiver geht auch mit dem Aries wenn man JRiver richtig einstellt für Remotezugriff und den Aries als Ausgabe wählt. Dann muss natürlich JRiver auf dem PC laufen dazu und man muss den Aries auf UPNP umstellen im Menü (statt OpenHome, Gapless ginge dann nicht mehr) soweit ich mich erinnere.
Ich hatte das mal erfolgreich getestet, aber sehe keinen großen Sinn mehr darin an Stelle von LightningDS (mit MinimServer auf dem NAS)

Noch eine einfach zu bedienende Alternative wäre roon.
Ich bin das auch gerade mal 14 Tage am Testen kostenfrei, gefällt mir schon recht gut für meine größere Musiksammlung recht praktisch mit den Infos und den Verweisen zu ähnlichen Künstlern usw.
Mit roon lässt sich auch ein Genre (zufällig) abspielen.
Der große Aries lässt sich da direkt als "Endpunkt" (Abspieler) auswählen, wie es beim Mini geht weiß ich jetzt nicht so genau.

hier ein Bild von dem Abspielen eines Genres
http://abload.de/image.php?img=roon6ps43.jpg

Ich bin mir aber auch noch nicht sicher ob ich roon dauerhaft nutzen werde, denn die Preise sind ja nicht unerheblich und der PC muss auch an sein. (nach einer Lösung auf Synology NAS suche ich gerade, gibt wohl eine Bastellösung dafür :wink: )

Grüße
tom
cinematic
inaktiv
 
Beiträge: 708
Registriert: 28.04.2013, 12:42

Beitragvon bullrich » 29.04.2016, 11:14

@tom

roon läuft perfekt auf einer synology Nas mit 64bit :D

und ja, ich möchte roon auch nicht mehr missen.

Marco
Bild
bullrich
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 97
Registriert: 28.12.2014, 13:28
Wohnort: 97265 Hettstadt

Beitragvon Fridolin » 29.04.2016, 11:33

cinematic hat geschrieben:Mit LightningDS scheinst Du irgendwie auf Kriegsfuß zu stehen :wink:


Wohl wahr :D.
Das Programm erscheint mir so gestrig - gar nicht 2016. CDs waren wenigstens einfach zu bedienen.

Da ich bereits seit zig, zig Jahren Musik vom Rechner abspiele, erhoffe ich mir Fortschritte.
Lightning DS ist bis jetzt aber ein einziger Rückschritt.
Die Hardware gefällt mir dagegen sehr gut, aber was hilft's?
Also hoffe ich noch mal auf das nächste Update.

Roon ist wohl ein sehr interessantes Programm.
Jedoch brauche ich für's Auto eine gute aber einfache Lösung (deshalb der Aries Mini).
Roon ist also für meinen speziellen Anwendungszweck überkompliziert.
Zuhause werde ich es aber gelegentlich testen.

Viele Grüße
Fridolin
Bild
Fridolin
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 141
Registriert: 14.04.2014, 11:00

Beitragvon Fujak » 16.06.2016, 13:17

Hallo zusammen,

bekanntlich gibt es für Android keine Lightning DS App. Weiß jemand von Euch, ob es eine Möglichkeit gibt, den Auralic mini mit einer Android App (BubbleDS, Lumin o.ä.) zu steuern?

Grüße
Fujak
Bild
Fujak
Administrator
 
Beiträge: 5894
Registriert: 05.05.2009, 21:00
Wohnort: Bayern

Beitragvon LordHelmchen » 16.06.2016, 13:48

Hallo Fujak,

der Aries Mini ist grundsätzlich kompatibel mit anderen UPnP Programmen wie z.B. Kinsky, Kazoo oder auch BubbleUPnP.

Es fehlen dann natürlich die Funktionen wie Spottify oder Internet Radio.

Allerdings brauchst Du für jede Konfiguration des Minis (z.B. für die Einrichtung des WLANs) zwingend LightningDS und damit mindestens einen iPod Touch (das kleinste aktuelle Modell bei Apple kostet 229,00 EUR).

Also theoretisch möglich, aber empfehlen würde ich das nicht...

Viele Grüße

Markus
Bild
LordHelmchen
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 268
Registriert: 15.09.2013, 18:54
Wohnort: Mönchengladbach

Beitragvon Fujak » 16.06.2016, 14:29

Hallo Markus,

danke für die kompetente Antwort. Ich hatte es befürchtet nach meinen bisherigen Netzrecherchen. Unbegreiflich für mich eine solch mittelalterliche Software-Politik, die einen so großen Kundenkreis von vornherein ausschließt. Zum Glück gibt es Alternativen.

Grüße
Fujak
Bild
Fujak
Administrator
 
Beiträge: 5894
Registriert: 05.05.2009, 21:00
Wohnort: Bayern

VorherigeNächste

Zurück zu Bausteine für aktives HiFi

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Jazzical und 6 Gäste