Acousence afi(s) und afi(s) USB

Player, Streamer, Wandler, Vorverstärker usw.

Beitragvon Bernd Peter » 04.06.2015, 20:58

Hallo,

den afis haben wir heute bei Rene gehört.

Zuspieler war der PC von Horst.

Vergleichsaufbauten verschiedenster Art haben im Ergebnis gezeigt, daß der afis derzeit das Referenzgerät in Sachen Reclocking darstellt.

Glückwunsch Ralf. :cheers:

Gruß

Bernd Peter
Bild
Bernd Peter
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 3215
Registriert: 04.05.2010, 19:37

Beitragvon Salvador » 04.06.2015, 21:02

Hallo Uli,

danke für die Vorstellung des Geräts!
Wird es auch einen USB-Eingang für Audio-PC geben?
Wie klingt denn Mutec 1.2USB oder ein anderer guter USB-DDC plus AFIS gegen Mutec MC3+USB Labortestgerät, beides mit USB vom Audio-PC gefüttert?

Neugierige Grüße,
Andi
Bild
Salvador
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 1634
Registriert: 01.12.2012, 11:58
Wohnort: Region Hannover

Beitragvon aston456 » 05.06.2015, 09:05

Hallo allerseits,

wenn ich das Prinzip dieses Gerätes korrekt interpretiere, müßte also mindestens eine Superclock in dem Teil verbaut sein, die dem Signal einen korrekteren Takt mitgibt. Und wenn ich Eure lichtvollen Ausführungen korrekt deute, bringen die Mutecs danach/davor immer noch eine weitere Verbesserung? Die regenieren den Takt doch auch bzw. geben einen neuen Takt mit. Es will mir nicht einleuchten, daß eine repetierte Neutaktung zu immer besseren Ergebnissen führen soll.

Es wäre schön, wenn Ralf Koschnicke uns mit Messergebnissen in Form von graphischen Abbidlungen vorher/nachher unter die Arme greifen würde. Zumindest ich kann besser sehen als hören.

Gruß,
Kai
Bild
aston456
inaktiv
 
Beiträge: 2865
Registriert: 12.08.2008, 18:47
Wohnort: Oberbayern, da wo's Weißbier am besten und der Himmel am blauesten ist.

Beitragvon h0e » 05.06.2015, 09:16

Hallo Kai,

Fujak hat mit seiner Mutec Kaskade doch bereits schon den Mehrwert mehrfachen Reclockings betont, aber auch darauf hingewiesen, dass es einen Punkt gibt, an dem ein weiteres Reclocken sich kontraproduktiv auswirkt. Sicherlich kann man das auch messen.

Was Dein Seh- oder Hörvermögen angeht, denke ich, dass für Dich eine perfektionierte Reclocking Sektion nicht das von Dir präferierte Klangbild bringt, selbst wenn die Messwerte toll ausehen.

Grüße Jürgen
Bild
h0e
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 1437
Registriert: 11.11.2013, 10:40
Wohnort: München

Beitragvon Kirk » 09.06.2015, 20:55

Hallo zusammen,

mich würde auch interessieren ob es ein USB Eingang geben wird... Eine galvanische USB Trennung welche noch Hi-Spped ermöglicht ist lt. diverser Forenthreads schwer zu realisieren...

Als technischer Laie mal ganz blöd gefragt: Wäre es möglich ein separates USB-Kästchen zu bauen in dem von USB auf I²S gewandelt wird und dann an den Afis weitergegeben wird, in dem dann die galv. Trennung erfolgt...? Oder erzähle ich da Unsinn?

Grüße Michael
Bild
Kirk
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 33
Registriert: 26.12.2012, 11:13
Wohnort: Rhein-Main-Gebiet

Beitragvon Bernd Peter » 10.06.2015, 08:04

Hallo Michael,

Reclocker mit USB ist wünschenswert, Mutec bringt ja auch ein solches Gerät bald auf den Markt.

Braucht aber seine Zeit, wie man feststellen darf.

Der afis reclocked S/PDIF, was der gebräuchlichste Standard bei der Digitalübertragung ist und bleibt.

I2S und Reclocking führt man in einem Gerät durch, da macht das wegen der kurzen Strecken auch Sinn.

Gruß

Bernd Peter

PS: die Wegnahme von "scharfen" Höhen, also entspanntes Hören selbst bei Sibilanten, bleibt mir beim afis nachdrücklich in Erinnerung. Deutlich so erkannt bei Nils Lofgren mit "Black Books".
Bild
Bernd Peter
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 3215
Registriert: 04.05.2010, 19:37

Beitragvon Salvador » 23.06.2015, 00:18

Hallo Bernd Peter,
Bernd Peter hat geschrieben:
den afis haben wir heute bei Rene gehört.

.......

Vergleichsaufbauten verschiedenster Art haben im Ergebnis gezeigt, daß der afis derzeit das Referenzgerät in Sachen Reclocking darstellt.

könntest Du das bitte noch etwas ausführen?
Mich würde insbesondere interessieren, wie gut sich der afis über seinen BNC-Ein- und -Ausgang schlägt.

Beste Grüße,
Andi
Bild
Salvador
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 1634
Registriert: 01.12.2012, 11:58
Wohnort: Region Hannover

Beitragvon Bernd Peter » 23.06.2015, 08:54

Hallo Andi,

Vorab: BNC ist die 1.Wahl beim Anschluss. :cheers:

Bisher habe ich den AFIS nur bei Rene gehört.

Wir hatten dort natürlich bei der Verkabelung eine hochexklusive Auswahl.

In nächster Zeit wird das Gerät aber auch an anderen setups zum Einsatz kommen.

Wie stark dort die Wirkweise ist, wird berichtet.

Ich gehe aber schon jetzt davon aus, daß ein sehr positiver Effekt überall erkennbar ist.

Da stellt sich dann nur noch die Frage, wie sich im Einzelfall das Preis/Leistungsverhältnis gestaltet.


Gruß

Bernd Peter
Bild
Bernd Peter
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 3215
Registriert: 04.05.2010, 19:37

Beitragvon Salvador » 23.06.2015, 11:55

Hallo Bernd Peter,

danke schonmal für die Auskunft!
Ralf Koschnicke hat mir inzwischen netterweise für nach dem Forumstreffen eine afis-Leihgabe zum Testen bei mir zu Hause zugesichert. Ich bin schon sehr gespannt!

Welche guten BNC-Kabel würdest Du denn empfehlen?
Beste Grüße,

Andi
Bild
Salvador
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 1634
Registriert: 01.12.2012, 11:58
Wohnort: Region Hannover

Beitragvon Bernd Peter » 23.06.2015, 14:47

Hallo Andi,

siehe

http://www.aktives-hoeren.de/viewtopic.php?f=6&t=1398&start=30.

Frag bei Rene nach, wenn du beim Kabel ganz vorne dabei sein willst.

Gruß

Bernd Peter
Bild
Bernd Peter
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 3215
Registriert: 04.05.2010, 19:37

Beitragvon Radiohörer » 08.08.2015, 16:21

Salvador hat geschrieben:Hallo Bernd Peter,
Bernd Peter hat geschrieben:
den afis haben wir heute bei Rene gehört.

Vergleichsaufbauten verschiedenster Art haben im Ergebnis gezeigt, daß der afis derzeit das Referenzgerät in Sachen Reclocking darstellt.

könntest Du das bitte noch etwas ausführen?


Darf ich bitte nochmal danach fragen?

Mich interessiert das Gerät sehr, da ich derzeit für meine 3-4 digitale Quellen eine Funk DAS-SRC zur Umschaltung vor dem Digitaleingan meiner K+H O500C nutze:
http://www.funk-tonstudiotechnik.de/digium-History.htm

Was sich tun würde, wenn ich das DAS mit einem Mutec MC-3+ (geht doch auch als Umschalter, oder?) oder (bzw. sogar UND!) Acousence AFIS ersetzen würde, wäre ich sehr gespannt.
Bild
Radiohörer
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 328
Registriert: 19.08.2011, 01:04

Beitragvon Radiohörer » 29.08.2015, 13:49

Kann jemand noch Hörberichte beitragen? Vergleiche mit anderen Clocks, Filtern, Umschaltern, etc?
Bild
Radiohörer
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 328
Registriert: 19.08.2011, 01:04

Beitragvon Trinnov » 29.08.2015, 14:07

Es wird vom Afis verschiedene Versionen geben.
Unter anderem auch eine voll isolierte USB to SPDIF Lösung (Fiber).
Natürlich auch mit Reclocking oder ohne. Wie man möchte.
Alles modular.
Zwei Wege, also ein USB to SPDIF-Weg sowie zusätzlich ein unabhängiger SPDIF to SPDIF Weg mit Filterung sind auch machbar.
Wenn, dann müsste aber Ralf als Entwickler darüber schreiben.
Ich weiß nicht was ich hier schon konkretes berichten darf.

Gruß,
Horst
Bild
Trinnov
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 507
Registriert: 13.11.2009, 20:02

Beitragvon Salvador » 29.08.2015, 20:04

Hallo Horst,

hast Du das denn nicht schon hiermit :roll:

Beste Grüße,
Andi
Bild
Salvador
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 1634
Registriert: 01.12.2012, 11:58
Wohnort: Region Hannover

Beitragvon Trinnov » 29.08.2015, 21:07

Das ist für mich noch nichts konkretes, was ich geschrieben hatte.
Dass USB kommen wird, war draußen eh schon bekannt.

Konkret wäre Fotos, Aufbau, Klangbeschreibungen, Vergleiche zu anderen Produkten, Maße, Preise.
Wird aber nicht passieren.

Viele Grüße,
Horst
Bild
Trinnov
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 507
Registriert: 13.11.2009, 20:02

Nächste

Zurück zu Bausteine für aktives HiFi

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 6 Gäste