Meinungen und Erfahrungen Lindemann Musicbook 20/25

Player, Streamer, Wandler, Vorverstärker usw.

Meinungen und Erfahrungen Lindemann Musicbook 20/25

Beitragvon Tommy » 10.08.2014, 12:46

Hallo an alle,

Ich bin erst seit kurzem hier im Forum, habe mir Anfang des Jahres ein Paar ME 806 geleistet. Nun merke ich aber langsam dass mein Streamer und Verstärker (Marantz NA 7004 und KI Pearl Lite) deren Potenzial nicht ausschöpfen können. Mir wurden aus diesem Grund die Geräte von Linn und La Rosita empfohlen (Preisklasse ca. 6.500€) und noch einige Studiogeräte welche auf Grund der Optik und der Bedienbarkeit schon ausscheiden (so etwas kommt mir nicht in mein Wohnzimmer :D ).

Ich habe vor kurzem bei Fairaudio den Bericht über das Musicbook 25 gelesen und fand das klingt alles ganz gut und sieht auch noch sehr gut aus (zumindest auf den Bilder). Da mein Musikzimmer das Wohnzimmer ist, also nicht akustisch optimiert werden darf :? (Basisbreite 2,80m; Hörabstand 4,00m; ausgebautes Dachgeschoss mit einer Höhe von 1,20m bis 3,00m) ist dies sicher nicht der Hörraum wo man das letzte Quäntchen an Klang herausholen kann. Eine elektronische Raumaunpassung währe dann sicher noch eine Lösung, hört sich für mich aber eher sehr schwierig an. :roll:

Nun stell ich mir natürlich die Frage, ob man unten den oben beschrieben Gegebenheiten einen großen Unterschied zu dem günstigeren Musicbook hört und ob es so gravierend ist das ich das Doppelte ausgeben will!? Bitte schreibt mir eure Erfahrungen und Meinungen, vielen Dank im Voraus. :cheers:

Viele Grüße aus Dresden
Tom
Bild
Tommy
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 6
Registriert: 25.07.2014, 16:24
Wohnort: Dresden

Beitragvon Raal » 10.08.2014, 13:01

Hallo Tom,

für den Auralic Aries ist eine Raumkorrektur angekündigt. Zusammen mit dem Auralic Vega ist das sicherlich eine sehr hochwertige Lösung die ich klanglich über den Musicbook sehen würde. Könnte also etwas für Dich sein. Einfach mal bei Christoph Zingel anrufen.

Manger führt sehr gerne inzwischen mit dem Lindemann Musicbook vor. Hab das Gerät auch schon selber ein paar mal gehört, jedoch nie im direkten Vergleich zu einem anderen Streamer. Negatives konnte ich nicht feststellen.

Viele Grüße
Andreas
Bild
Raal
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 1534
Registriert: 27.04.2011, 12:08
Wohnort: Unterhaching

Beitragvon cinematic » 10.08.2014, 13:36

Hallo Tom,

der Marantz NA 7004 hat ja auch Ausgänge für einen externen DAC soweit ich erkennen konnte. Wenn Du mit den Streamingfunktionen zufrieden bist, lohnt es sich vieleicht auch mit einem besseren DAC anzufangen (Ich empfehle auch den Vega. :D )

Der KI pearl Lite scheint mir ein Vollverstärker zu sein, den Du vermutlich als Vorstufe nutzen kannst an den aktiven Geithainis. Den könntest Du Dir mir dem Auralic Vega dann auch sparen wegen der integrierten Vorstufe. Das wär dann auch optisch alles schick und simpel.

Grüße
auch Tom
Bild
cinematic
inaktiv
 
Beiträge: 708
Registriert: 28.04.2013, 12:42

Beitragvon linuxfan » 21.11.2014, 00:10

mich würde auch interessieren, wo die Musicbooks 10/15 (DAC incl. DSD) stehen, die ja anscheinend noch brandneu sind.

Ich hatte mich auch auf den Vega eingeschossen, aber mal sehen....
Die Lautstärkeregelung soll ja analog sein und nicht digital wie beim Vega. Wie wirkt sich das aus?

Die Preise liegen ja nicht so weit auseinander.

Bitte gerne Meinungen und Links bekannt geben.

Gruß

Klemens
Bild
linuxfan
inaktiv
 
Beiträge: 68
Registriert: 22.05.2008, 15:40
Wohnort: Erbach b. Ulm

Beitragvon Thomas K. » 21.11.2014, 08:53

Hallo Klemens,

auch wenn Du schreibst, daß für Dich Raumkorrektur nur möglicherweise in Betracht kommt, sind die Unterschiede mit oder ohne Raumkorrektur mit Sicherheit um ein vielfaches größer, als die Unterschiede zwischen den verschiedenen Dacs oder Streamern (inklusive des Marantz). Die Unterschiede bei Dacs spielen, meiner Meinung nach in dieser Reihenfolge eine Rolle:
1) saubere Stromversorgung und analoge Ausgangsstufen
2) Qualität der digitalen Eingänge
3) Clockjitter
der Rest ist Geschmackssache, also nur durch eigene Erfahrung bestimmbar.

Viele Grüße
Thomas
Bild
Thomas K.
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 1330
Registriert: 12.03.2009, 14:46
Wohnort: Konstanz

Beitragvon Radiohörer » 04.03.2015, 18:49

Hallo,
gibt es in der Zwischenzeit direkte Vergleiche zwischen Lindemann musicbook 25 und Auralic Aries, Linn Akurate (evtl. auch als G-ADS/1) oder auch nur einem G-Sonos?

Wie ist die CD-Laufwerk-Funktion des Lindemann? Vergleichbar mit alten großen Lindemann-Playern wie dem 820 etc?
Bild
Radiohörer
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 373
Registriert: 19.08.2011, 01:04

Beitragvon Turnbeutelwerfer » 04.10.2018, 17:25

Hallo,
wie hat denn der Test mit dem nur als Laufwerk probieren geendet des Musicbook?
Bild
Turnbeutelwerfer
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 102
Registriert: 21.04.2013, 20:40

Beitragvon Christian » 12.11.2018, 20:41

Auch wenn es die Frage nach dem Vergleich zu den alten Lindemann Playern nicht beantwortet:
Die musicbooks gibt es höchstens noch als Restposten mit CD-Laufwerk, da in der demnächst erscheinenden Neuauflage keine CD-Laufwerke mehr verbaut sein werden.

Viele Grüße
Christian
Bild
Christian
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 256
Registriert: 21.01.2008, 19:29
Wohnort: Hamburg


Zurück zu Bausteine für aktives HiFi

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: GrossATuin und 3 Gäste