Auralic Aries Streamer

Player, Streamer, Wandler, Vorverstärker usw.

Beitragvon Flo2984 » 16.05.2015, 14:18

Hallo,

anbei der Link zu meinem High End Bericht:

viewtopic.php?f=14&t=6401

Das Bedienkonzept des Aries ist allen anderen weit überlegen und absolut durchdacht sowie zukunftssicher!

Grüße
Florian
Bild
Flo2984
inaktiv
 
Beiträge: 118
Registriert: 03.02.2014, 21:01

Beitragvon LordHelmchen » 16.05.2015, 15:55

Hallo Florian,

Deiner Bemerkung zum Bedienkonzept des Aries kann ich nur beipflichten. Intuitiv, flott, stabil und vor allem: es wird intensiv an der Software gearbeitet. Mit den Updates kommen neben den Bugfixes auch wirklich neue Features. Wobei noch nicht entschieden ist ob es wirklich eine Raumakustikkorrektur mit dem Aries geben wird.

Es gab nur eine Lösung die mir sogar noch besser gefallen hat und die mir bisher unbekannt war: purist von ami hifi. Die APP zur Fernsteuerung ist wirklich phantastisch gemacht. Ich hoffe nächste Woche klappt das mit einem Testgerät, dann kann ich mehr dazu schreiben. Auf der Internetseite von ami erfährt man so gut wie nichts... leider :(

Viele Grüße

Markus
Bild
LordHelmchen
inaktiv
 
Beiträge: 265
Registriert: 15.09.2013, 18:54
Wohnort: Mönchengladbach

Beitragvon Raal » 16.05.2015, 17:35

Hallo zusammen,

die Version 2 ist wirklich richtig gut. "Überlegen" kann ich nicht ganz unterstreichen. Cover werden immer noch minimal verzögert dargestellt. Hier ist die Aurender App noch minimal besser, da wirklich alle Metadaten und Cover auf das iPad geladen werden. Ich bin trotzdem positiv überrascht und werde dem Gerät dieses Jahr noch einmal eine Chance geben. Klanglich war ich sehr beeindruckt vom Aries Mini. Hier kann sich Bluesound wirklich warm anziehen.

Viele Grüße
Andreas
Bild
Raal
inaktiv
 
Beiträge: 1534
Registriert: 27.04.2011, 12:08
Wohnort: Unterhaching

Beitragvon Flo2984 » 16.05.2015, 23:40

LordHelmchen hat geschrieben:Es gab nur eine Lösung die mir sogar noch besser gefallen hat und die mir bisher unbekannt war: purist von ami hifi. Die APP zur Fernsteuerung ist wirklich phantastisch gemacht. Ich hoffe nächste Woche klappt das mit einem Testgerät, dann kann ich mehr dazu schreiben. Auf der Internetseite von ami erfährt man so gut wie nichts... leider :(

Hey das kenne ich noch gar nicht, sehr interessant aber auch sehr teuer, je nach Modell/Ausstattung. Weiß man genaueres über den verwendeten DAC?

Bitte unbedingt berichten :-)
Bild
Flo2984
inaktiv
 
Beiträge: 118
Registriert: 03.02.2014, 21:01

Beitragvon Michaellang » 18.05.2015, 14:47

Na wunderbar, dann sollte nichts mehr gegen einen Aries sprechen ;-)
Bin gespannt, wie dann Deine zukünftige Kette aussehen wird....

Gruss,
Michael
Bild
Michaellang
inaktiv
 
Beiträge: 82
Registriert: 21.08.2014, 17:41

Beitragvon Raal » 18.05.2015, 16:09

ami hifi war hier im Forum schon einmal Thema vor Jahren. Was Stabilität betrifft gab es massive Probleme.

Viele Grüße
Andreas
Bild
Raal
inaktiv
 
Beiträge: 1534
Registriert: 27.04.2011, 12:08
Wohnort: Unterhaching

Beitragvon LordHelmchen » 20.05.2015, 22:19

Hallo zusammen,

heute sind dann endlich nach langer Wartezeit die Auralic Aries und Auralic Aries LE angekommen. Installation der APP, Einbindung ins Netzwerk und der Import der JRiver Library lief einwandfrei.

Die Lightning DS App auf meinem alten iPad läuft bisher recht fix und ohne Probleme. Lediglich eine Suchfunktion in der endlosen Liste von Internetradiosendern würde ich mir wünschen.

Zusammen mit dem Trinnov ST-2 eine ideale Kombination. Habe fix mal die Stand ABACUS APC AMT eingemessen und erst mal eine ausgiebige Runde Musik gehört... tolle Kombination. :cheers:

Ich kann weder die Klagen über die App noch über den Klang (LE habe ich noch nicht gehört) nachvollziehen, beides ist für mich ohne Tadel. :D

Leider habe ich von ami hifi noch nichts gehört. :roll:

Viele Grüße

Markus
Bild
LordHelmchen
inaktiv
 
Beiträge: 265
Registriert: 15.09.2013, 18:54
Wohnort: Mönchengladbach

Beitragvon MichaNRW » 22.05.2015, 10:21

Raal hat geschrieben: Klanglich war ich sehr beeindruckt vom Aries Mini. Hier kann sich Bluesound wirklich warm anziehen.

Hallo,

genau das Gerät vereint alle meine Wünsche. :shock: Die Platine schaut ja schon mal richtig gut aus. Bin gespannt ob der Aries Mini meine Audio-PC ablösen kann.

Grüße
Michael
Bild
MichaNRW
inaktiv
 
Beiträge: 323
Registriert: 05.02.2013, 23:57
Wohnort: Köln/Bonn

Beitragvon linuxfan » 26.05.2015, 15:06

Hallo,

im http://devialetchat.com/showthread.php?tid=647 wird beschrieben, dass die Aries Ausgänge abseits von USB um Lichtjahre schlechter sind als diese (USB).

Hier wird der Aurender N100 diskutiert für den Einsatz von dem USB-OUT über einen Umsetzer USB-SPDIF.

Der Aurender soll wohl ca. 2400 $ kosten. Der Aufwand rein materialtechnisch ist schon sichtbar gegenüber dem Aries, das kann man nicht leugnen. Ich habe den Aurender auch gesehen auf der High End - allerdings keine Hörproben. (Würde auch nicht viel bringen bei dem Krach!).

Ich brauche für meine zukünftigen Dynaudio Focus XD (mit integriertem DAC) aber für 192kHz HiRes einen SPDIF-Ausgang, den mir nur der Auries liefert, der Aurender müsste dann noch einen Umsetzer bekommen.

Gruß
Klemens
Bild
linuxfan
inaktiv
 
Beiträge: 68
Registriert: 22.05.2008, 15:40
Wohnort: Erbach b. Ulm

Beitragvon MichaNRW » 26.05.2015, 19:03

Hallo Klemens,

der USB-Ausgang ist bei vielen Geräten nun mal deutlich besser als der AES/EBU-Ausgang, nicht nur beim Aries. Aber um Lichtjahre schlechter, würde ich nicht sagen. ;)

Habe auch Lautsprecher mit integriertem DAC. Spiele dennoch per externen USB-DAC analog zu. Ich persönlich finde S/PDIF über den Kabelweg bringt letztlich mehr Jitter zurück in Richtung der Lautsprecher, als das analog zugeführte Signal. Zumindest gefällt mir der (Analog) Sound so besser.

Leider kenne ich die Focus XD nicht. Würde mich aber mal interessieren, wie die so rein digital zugespielt klingen.

Grüße
Michael
Bild
MichaNRW
inaktiv
 
Beiträge: 323
Registriert: 05.02.2013, 23:57
Wohnort: Köln/Bonn

Beitragvon Raal » 26.05.2015, 21:03

Hallo Klemens,

der Aurender N100 ist klanglich in einer ganz anderen Liga im Vergleich zum Auralic Aries, aber eben auch preislich. Bin sehr gespannt auf den neuen Aurender N10, dem Nachfolger vom S10.

Viele Grüße
Andreas
Bild
Raal
inaktiv
 
Beiträge: 1534
Registriert: 27.04.2011, 12:08
Wohnort: Unterhaching

Beitragvon linuxfan » 26.05.2015, 21:19

Danke für die Auskunft.

Also ich habe die Listenpreis recherchiert, sie liegen 16xx € im Vergleich zu 24xx €. Also Welten sind jedenfalls im Vergleich nicht drin. Welche Argumente rechtfertigen den Preisaufschlag? WLAN hat der Aurender ja nicht, aber auf WLAN kann ich gerne verzichten.

Aber was ist mit dem Aurender usb-output: Kann man hier ohne Qualitästverluste einen usb-spdif- Umsetzer einsetzen? Gibt's da vielleicht Erfahrungen?

Übrigens: Ich habe die Focus XD 600 nicht nur auf der High End sondern auch beim Händel gehört: Allesamt mit digitalem zuspiel über COAX. Die Box klingt einfach fantastisch.

Gruß

Klemens
Bild
linuxfan
inaktiv
 
Beiträge: 68
Registriert: 22.05.2008, 15:40
Wohnort: Erbach b. Ulm

Beitragvon beltane » 26.05.2015, 23:13

Hallo Klemens,

da es sich hier um den Auralic Thread handelt, könntest Du meine Frage (wenn Du magst) ja vielleicht im Thread zur Dynaudio XD beantworten - dort hattest Du ja auch Deine grundsätzlichen Eindrücke beschrieben. Meine ergänzende Frage: Konntest Du die 600 XD mit anderen Lautsprechersystemen vergleichen? Und wenn ja, wie würdest Du die Unterschiede beschreiben?

Danke und viele Grüße

Frank
Bild
beltane
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 1426
Registriert: 14.11.2012, 10:58
Wohnort: Hannover und Göttingen

Beitragvon MichaNRW » 27.05.2015, 07:51

Hallo Klemens,

linuxfan hat geschrieben:Aber was ist mit dem Aurender usb-output: Kann man hier ohne Qualitästverluste einen usb-spdif- Umsetzer einsetzen? Gibt's da vielleicht Erfahrungen?

Ohne Qualitästverluste eigenen sich z.B.:
- Off Ramp 5
- Ayre USB DAC
- Grace Design m903
- Berkelely Alpha USB

Alle funktionierten hervorragend. Ob sich der ganze finanzielle Aufwand in den Focus XD widerspiegelt, lasse ich mal dahingestellt.

So nun aber bitte zurück zum Auralic. ;)

Gruß
Michael
Bild
MichaNRW
inaktiv
 
Beiträge: 323
Registriert: 05.02.2013, 23:57
Wohnort: Köln/Bonn

Beitragvon beltane » 24.01.2018, 00:16

Hallo zusammen,

unter folgendem Link ist ein Test des Auralic Aries G2 auf Hifistatement erschienen:

https://www.hifistatement.net/tests/ite ... c-aries-g2

Viele Grüße

Frank
Bild
beltane
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 1426
Registriert: 14.11.2012, 10:58
Wohnort: Hannover und Göttingen

VorherigeNächste

Zurück zu Bausteine für aktives HiFi

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

cron