Universalgenie Oppo BDP 105

Player, Streamer, Wandler, Vorverstärker usw.

Beitragvon hufkaret » 08.06.2015, 16:50

Oppo hat/kann Internet Radio über die Platform Pandora wiedergeben. Pandora ist auch der richtige Suchbegriff für die Bedienungsanleitung. Leider wird Pandora wohl nur in den USA, Australien und Neuseeland angeboten.

Du erwähntest allerdings, dass du ein Synology NAS nutzt, über den müsstest du auch Inet Radio empfangen können und den dann als DMR (DLNA Renderer) wiedergeben können.

Definitiv ist es eine Frickelslösung.
Bild
hufkaret
inaktiv
 
Beiträge: 2
Registriert: 17.05.2015, 22:21

Beitragvon Flo2984 » 08.06.2015, 19:29

Nein, ich meinte die media:connect app!

http://lmgtfy.com/?q=Media+connect+app

Mfg
Flo
Bild
Flo2984
inaktiv
 
Beiträge: 118
Registriert: 03.02.2014, 21:01

Beitragvon Flo2984 » 01.07.2015, 20:44

Für alle, die mit dem Klang des Oppo so unzufrieden sind wie ich: kauft euch einen gescheiten DAC und schließt ihn per Coax an! Ich habe es nun endlich getestet und bin voll auf zufrieden mit dem Arcam D33!

Grüsse
Flo
Bild
Flo2984
inaktiv
 
Beiträge: 118
Registriert: 03.02.2014, 21:01

Beitragvon Michaellang » 01.07.2015, 20:47

Oder nutzt das Tuning von Gert! ;-)
Bild
Michaellang
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 82
Registriert: 21.08.2014, 17:41

Beitragvon Radiohörer » 04.08.2015, 17:39

Hallo,
gibt es eigentlich schon Gerüchte, Vermutungen, Hochrechnungen aus bisherigen Produktionszyklen, wann es einen Nachfolger für den 105D geben soll?
Bild
Radiohörer
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 320
Registriert: 19.08.2011, 01:04

Beitragvon free » 04.08.2015, 21:02

Kann mir jemand sagen, ob der Oppo 105D Mehrkanal DSD Dateien auch über Netzwerk wiedergeben kann?

Grüße,
Frank
Bild
free
inaktiv
 
Beiträge: 26
Registriert: 02.08.2015, 17:29
Wohnort: Nähe Darmstadt

Beitragvon Fortepianus » 04.08.2015, 22:52

Hallo Frank,

kann er.

Viele Grüße
Gert
Bild
Fortepianus
Aktiver Hersteller
 
Beiträge: 3597
Registriert: 17.12.2008, 13:41
Wohnort: Stuttgart

Beitragvon Flo2984 » 24.08.2015, 18:04

Radiohörer hat geschrieben:Hallo,
gibt es eigentlich schon Gerüchte, Vermutungen, Hochrechnungen aus bisherigen Produktionszyklen, wann es einen Nachfolger für den 105D geben soll?

Diese Info wäre in der Tat interessant, aber ich denke nicht so bald, was kann es schon groß neues geben? Quellmaterial für 4k lässt auf sich warten...Tidal wurde nun in den 105 implementiert, usw.

Zudem hat gerade Cambridge den CXU released, das hätten sie sich dann sparen können :-)
Bild
Flo2984
inaktiv
 
Beiträge: 118
Registriert: 03.02.2014, 21:01

Beitragvon Raal » 24.08.2015, 19:21

Hallo,

nicht mehr dieses Jahr. Die ersten 4K Blu-ray Player werden noch rechtzeitig dieses Jahr zum Weihnachtsgeschäft kommen. Denke mal Oppo wird sich etwas Zeit lassen. Schließlich soll es wieder der beste Player für Jahre werden.

Viele Grüße
Andreas
Bild
Raal
inaktiv
 
Beiträge: 1534
Registriert: 27.04.2011, 12:08
Wohnort: Unterhaching

Beitragvon Flo2984 » 05.09.2015, 15:37

Nachdem ich mit dem Arcam D33 angebunden via Coax an den Oppo zwar klanglich zufrieden war (spielt sehr schön neutral), hat das Setup ansich doch einige Nachteile:

- Keine Ausgabe von SACD an den DAC möglich, auch nicht per de-embedder
- Ein weiteres Gerät, das herumsteht und eingeschaltet werden muss
- Keine Lautstärkeregelung mehr am Oppo möglich
- Lipsync (BDP und Satreceiver) schwer einzustellen, nie perfekt!

Da ich stets bemüht bin, rational und effektiv zu handeln und absolute Perfektion anstrebe, habe ich nun testweise den Electrocompaniet EMP3 (inkl. ECT Tuning) hier und muss sagen, dass er mir klanglich noch viel besser gefällt!
Er nimmt die nervigen, kratzenden, überpräsenten, unrealistischen Höhen komplett raus und tendiert eher zu einem warmen bassbetonten Klang, so dass man sich viel besser in die Musik hineinhören kann. Das empfinde ich als sehr angenehm, entgegen der aktuellen Mode, alles auf biegen komm raus schärfer darstellen zu wollen. Es ist der richtige Schritt in Richtung Langzeithörtauglichkeit. Seit gestern läuft hier jedes Album wieder durch :-)

Leider gibt es auch bei diesem Gerät einige kleinere Pferdefüße:

- Keine Regelung der Lautstärke am XLR Ausgang möglich (schlecht für meine Frau, da Sie nun beim Fernsehen aufstehen und zum Röhrenverstärker laufen muss)
- Keine DAC Eingänge (für z.B. Aries, ...)
- Keine eigene App

All das lässt sich aber verschmerzen, da der Zugewinn an Klangqualität schon beträchtlich ist...
Das Thema Lautstärkeregelung wird sich von selbst erledigen, da ich sowieso einen neuen AMP suche und der digitale Schnickschnack lenkt nur ab, CD rein und gut is.

Werde nun eine Woche lang ausgiebig testen, dann entscheiden, ob ich ihn behalte. Nun wäre also die letzte Möglichkeit, nochmal einen G-Oppo antreten zu lassen. In welche klangliche Richtung tendiert der denn so, kaum einer spricht darüber oder berichtet von echten Vergleichen mit anderen CD Playern, usw..
Sicherlich spielt er nicht ganz so extrem ins warme wie der EMP, aber neutral ala D33 wäre auch schon OK :-)
Wohnt niemand in der Nähe zu RT, der sich gerne einem Vergleich stellen würde?

Grüße
Florian

Edit Rudolf: Wie es mit dem Electrocompaniet EMP3 weiter ging siehe hier: viewtopic.php?f=23&t=6900
Bild
Flo2984
inaktiv
 
Beiträge: 118
Registriert: 03.02.2014, 21:01

Beitragvon rpaul » 18.10.2015, 18:39

Hallo in die Runde,

beim Lesen der Überlegungen von Christian, die er bzgl. der optimalen Positionierung für einen geschlossenen Subwoofer hier führt (viewtopic.php?f=16&t=6857) kam auch bei mir wieder die Frage auf, ob ich an meinem G-Oppo mit den geplanten Setup USB-HD+AcourateNAS -> G-Oppo/XLR -> Aktive LS ein Sat/Sub-System betreiben kann.

Wie u. a. im obigen Thread erläutert, spielt Delay eine wichtige Rolle.

Wie könnte ich das Delay in einem zukünftigen Sat/Sub-Setup realisieren? Ginge das mit AcourateNAS?

Danke und viele Grüße
Robert
Bild
rpaul
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 211
Registriert: 21.07.2014, 08:41

Beitragvon Ralf77 » 09.10.2016, 09:09

Hallo zusammen,

Ich habe mich ja jetzt entschlossen auf den G-Oppo umzusteigen und somit alles was ich brauch. Somit habe ich dannn nur noch den Oppo und mein Apple TV.

Kann man im Oppo eigentlich auch direkt einen Streaming-Anbieter wie Qobuz installieren?

Frage: Ist das G-Update digital und analog aktiv?

Raumkorrektur mache ich über das GLM 2.0, was ich dann in den Lautsprechern abspeicher.
Überlegung ist, dass ich digital vom Oppo für Stereo in meine Genelecs rein gehe und die Wandlung in den Lautsprechern machen lasse. Bei Heimkino dann vom Oppo analog in die Lautsprecher.

Habe jetzt gelesen, dass Anfang 2017 der Nachfolger des 105 rauskommen soll. Macht es da überhaupt Sinn noch den 105 zu kaufen?

Was meint Ihr?

Grüße
Ralf
Bild
Ralf77
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 463
Registriert: 12.03.2012, 22:41
Wohnort: Friedrichshafen

Beitragvon Siriuslux » 09.10.2016, 13:09

Ralf77 hat geschrieben:Kann man im Oppo eigentlich auch direkt einen Streaming-Anbieter wie Qobuz installieren?

Frage: Ist das G-Update digital und analog aktiv?

Raumkorrektur mache ich über das GLM 2.0, was ich dann in den Lautsprechern abspeicher.
Überlegung ist, dass ich digital vom Oppo für Stereo in meine Genelecs rein gehe und die Wandlung in den Lautsprechern machen lasse. Bei Heimkino dann vom Oppo analog in die Lautsprecher.

Habe jetzt gelesen, dass Anfang 2017 der Nachfolger des 105 rauskommen soll. Macht es da überhaupt Sinn noch den 105 zu kaufen?

Was meint Ihr?


Hallo Ralf,

auf dem Oppo geht soweit ich das sehe Tidal, Rhapsody und Pandora direkt als Audio-Streaming App, ein Abo vorausgesetzt.

Streaming:
Qobuz kannst Du hören, wenn an den Oppo einen Streamer anschließt, ich habe da an den Coax-In des Oppo einen Raspberry Pi2 mit einen Hifiberry Digi+ angeschlossen, dann kannst Du über einen Logitech Media Server (der sich auch direkt auf dem Raspberry Pi2 oder 3 installieren läßt) bequem alle möglichen Streamingdienste nutzen.

Zum Thema Digitalausgang an die Genelecs: Ich denke nicht, dass da der Oppo die richtige Quelle ist, besonders mit einem Umbau zum G-Oppo ist vor allem der Teil Analog-Vorstufe sehr stark verbessert, Du hast dann einen sehr guten Vorverstärker der eine hervorragende analoge Signalquelle für die Genelecs darstellt.

Tja, ob es heute noch einen Sinn macht, einen Oppo BDP-105 zu kaufen, das mußt Du selbst entscheiden, ich kenne die Daten und Fähigkeiten des Nachfolgers nicht, deswegen kann ich Dir nicht helfen. Womöglich gibt es da jedoch "Eingeweihte", die schon relevante Informationen über den Nachfolger haben.

Gruß, Jörg
Bild
Siriuslux
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 601
Registriert: 13.05.2013, 13:46
Wohnort: Sandweiler / Luxembourg

Beitragvon Raal » 09.10.2016, 18:26

Hallo zusammen,

der neue Oppo 203 und 205 werden erstmal kein Darbee haben. Bin daher sehr gespannt wie sich der neue mit HD Material schlägt im Vergleich zum 103D und 105D.

Viele Grüße
Andreas
Bild
Raal
inaktiv
 
Beiträge: 1534
Registriert: 27.04.2011, 12:08
Wohnort: Unterhaching

Beitragvon Ralf77 » 10.10.2016, 08:33

Hallo Jörg,

Danke für die Info.
Leider kenn ich aktuell kein anderes Gerät, welches die all in one Funktionalität so vereint.
Oder gibt es noch andere?

Wichtig wäre mir halt:

5.1 Vorstufe für aktives 5.1 Set-Up
Analoge und Digitaler Ausgang
Min. 1x HDMI In
2x HDMI Out
XLR Anschlüsse
Gute App für Bedienung
Sehr guter Stereo-Klang (5.1 ist mir der Klang nicht so wichtig)
Gerne guter Blu Ray Player dabei
Gerne guter Streamer dabei

Leider habe ich keine Alternative zum Oppo 105 gefunden...selbst wenn ich auf Blu Ray Player und Streamer verzichte. Bin aber offen für Vorschläge.

Grüße
Ralf
Bild
Ralf77
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 463
Registriert: 12.03.2012, 22:41
Wohnort: Friedrichshafen

VorherigeNächste

Zurück zu Bausteine für aktives HiFi

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste