Boxen entkoppeln

Player, Streamer, Wandler, Vorverstärker usw.
h0e
Aktiver Hörer
Beiträge: 2436
Registriert: 11.11.2013, 09:40
Wohnort: München

Beitrag von h0e »

Hallo Bernd,

ich empfehle Schiefer, gibt es beim Steinmetz in der Nähe (oft bei Friedhöfen) oder im Netz z.B. https://www.schiefershop24.com/.

Grüsse Jürgen
Bild
Luxman4Ever
Aktiver Hörer
Beiträge: 142
Registriert: 20.09.2020, 21:10
Wohnort: Coburg
Kontaktdaten:

Beitrag von Luxman4Ever »

Hallo Juegen,
Wie dick sollte die Platte sein?

Beste Gruesse Bernd
Bild
h0e
Aktiver Hörer
Beiträge: 2436
Registriert: 11.11.2013, 09:40
Wohnort: München

Beitrag von h0e »

Hallo Bernd,

Die Frage der Dicke ist eine schwierige Frage.
Bei Geräten hat sich bei mir herausgestellt, dass 1cm Dicke besser ist als dicker. Bei Lautsprechern hängt das nicht unerheblich vom Eigengewicht ab.
Bei mir stehen die gut 100kg auf ca 2,5 cm dicker Schiefer,
Das passt dort gut, wobei ich dicker nicht probiert habe.

Grüsse Jürgen
Bild
atmos
Aktiver Hörer
Beiträge: 64
Registriert: 17.08.2020, 16:54

Granitplatten

Beitrag von atmos »

Hi, ich war mal beim Steinmetz und wollte mir Sockel für den Subwoofer und die LS kaufen. Er schickte mich zum Baumarkt, da wäre es billiger. War sehr nett von ihm.

Canton hat dem DF-SW eine Spike-bestückte Bodenplatte beigefügt. Also habe ich dem Teufel-SW eine Granitplatte - 3 cm - gegönnt - wegenTeppichboden.

Gruß
Bild
Audiophon
Aktiver Hörer
Beiträge: 144
Registriert: 29.01.2020, 16:50
Wohnort: Frankfurt a.M.

Beitrag von Audiophon »

Luxman4Ever hat geschrieben:
23.10.2020, 00:30
Hallo Juegen,
Wie dick sollte die Platte sein?

Beste Gruesse Bernd
Hallo Bernd,

ich denke generell, desto schwerer desto besser.

Bezüglich der Höhe solltest Du mal abmessen wie hoch denn dann die Gesamtkonstruktion wird. Normalerweise sollte ja der Mitteltöner auf Ohrhöhe sein. Wenn die Platten möglichst schwer sein sollten, kannst Du ja an Stelle mit der Höhe ja auch mit der Fläche spielen und die Basen einfach größer kaufen wenn dies optisch für Dich kein Problem ist.

Viele Grüße
Martin
Bild
Luxman4Ever
Aktiver Hörer
Beiträge: 142
Registriert: 20.09.2020, 21:10
Wohnort: Coburg
Kontaktdaten:

Beitrag von Luxman4Ever »

Moin Martin,
Wenn der Mitteltoener wirklich auf Ohrenhoehe stehen sollte dann muesst ich noch ca. 15cm nach oben.
Derzeit sind die Hochtoener auf Ohrenhoehe.

Beste Gruesse Bernd
Bild
atmos
Aktiver Hörer
Beiträge: 64
Registriert: 17.08.2020, 16:54

Hochtöner auf Augenhöhe

Beitrag von atmos »

Luxman4Ever hat geschrieben:
23.10.2020, 10:55
......
Derzeit sind die Hochtoener auf Ohrenhoehe.

Beste Gruesse Bernd
Hi, in meiner Surroundanlage sind alle HT auf Augenhöhe.
Der Ständer für die Trifon 3, den der Junior hat anfertigen lassen, bringt die AMT auch auf Augenhöhe.

Gruß
Bild
Luxman4Ever
Aktiver Hörer
Beiträge: 142
Registriert: 20.09.2020, 21:10
Wohnort: Coburg
Kontaktdaten:

Beitrag von Luxman4Ever »

Hallo Atmos,
Was ist AMT?

Advanced Masculine Theater? 😁

Beste Gruesse Bernd
Bild
Lauscher
Aktiver Hörer
Beiträge: 404
Registriert: 30.09.2017, 07:54
Wohnort: Oldenburg

Beitrag von Lauscher »

Hallo Bernd,

es handelt sich um einen Hochtöner / Air Motion Transformer

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Air_Mot ... iterbahnen.

Viele Grüße
Jens
Bild
beltane
Aktiver Hörer
Beiträge: 2398
Registriert: 14.11.2012, 09:58
Wohnort: Hannover und Göttingen

Beitrag von beltane »

Hallo zusammen,

Schieferplatten lassen sich günstig passend zugeschnitten bspw. hier bestellen:

https://www.ebay.de/itm/Schiefer-Brasil ... 0010.m2109

Ich habe diese Platten mit 4 cm im Einsatz und bin sehr zufrieden, die Lautsprecher werden über Holzklötzchen angekoppelt.

https://www.tischlerschuppen.de/holzwue ... m-nussbaum

Es geht sicher noch besser, wird dann aber auch deutlich teurer......

Viele Grüße

Frank
Bild
Luxman4Ever
Aktiver Hörer
Beiträge: 142
Registriert: 20.09.2020, 21:10
Wohnort: Coburg
Kontaktdaten:

Beitrag von Luxman4Ever »

Hallo Frank,
Besten Dank!

Ich probiere am Samstag erstmal das hier aus:

https://www.spillner-ssb.de/sylomer/pads.html

zusammen mit den Spikes gegen die Oehlbachfuesse

Naechster Schritt Schiefer - ich wohne in einer Schiefergesteingegend.
Hier im Frankenwald sind die Häuserfassaden damit verblendet sollte kein Problem sein.

Beste Gruesse Bernd
Bild
Audiophon
Aktiver Hörer
Beiträge: 144
Registriert: 29.01.2020, 16:50
Wohnort: Frankfurt a.M.

Beitrag von Audiophon »

Luxman4Ever hat geschrieben:
23.10.2020, 13:58
Hallo Frank,
Besten Dank!

Ich probiere am Samstag erstmal das hier aus:

https://www.spillner-ssb.de/sylomer/pads.html
Hallo Bernd,

Generell sollten abkoppelnde Elemente am Besten nur vertical schwingen können, horizontal sollten Dämpfer dem Rückstoß der Membranen entgegen wirken. Daher haben die Oehlbach, IsoAcoustic oder andere Absorber meist eine feste Außenhülle.

Wie immer aber gilt: Versuch mach‘ klug ;)

Viele Grüße
Martin
Bild
Luxman4Ever
Aktiver Hörer
Beiträge: 142
Registriert: 20.09.2020, 21:10
Wohnort: Coburg
Kontaktdaten:

Beitrag von Luxman4Ever »

Morgen allerseits,
Gestern abend habe ich meine Bassprobleme geloest. 🙏

Das Problem war wohl wie Hans-Martin bereits trefflich vermutet hatte 👍 die Doppel Wobbel Ankoppelung mit den Schockabsorbern.
https://www.amazon.de/gp/product/B00CEY ... UTF8&psc=1
sowohl unter der Box als auch unter den Leimholzplatten

Gestern kamen die Oehlbach - ich nenn sie mal Pucks - die Martin nutzt 🙏 und die hab ich dann unter die Boxen verbaut im Austausch.

Ergebnis - ein Unterschied wie Tag und Nacht. 😍
Der Bass ist fest - wieder koerperlich spuerbar - und das Droehnen ist weg. 😁

Bei diesen Liedern war es deutlich hoerbar:

Chess - The Russian and Molokov - tiefe Basstrommeln - keine Resonanz mehr
Lizz Wright - Barley - davor hatte der ganze Raum gedroehnt unangenehmer Druck in den Ohren - weg.
Barney Bentall - Belly of the Sun - hatte unangenehmes Droehnen - komplett weg

Mit verschiedenen Apps laesst sich kein "Erdbeben" messen - weder auf der Box beim Stampfen noch am Hoerplatz am Boden mit fiesen Tiefbaessen.

Bestaetigt mich einmal mehr das eine Raummessung und Korrektur sowie die Bearbeitung der Raumakustik erst dann Sinn machen wenn die Boxenaufstellung, die Elektronik und die Kabel bis zum Schluss optimiert sind.

Am Rande ich bin mit den neuen Ethernetkabeln extrem zufrieden.

Inzwischen ist die gesamte Strecke ausgetauscht damit.
https://www.amazon.de/gp/product/B07V1L ... UTF8&psc=1

Meine Empfehlung den Schirm auf beiden Seiten deaktivieren das geht einfach da Metallklappstecker dann wird das Klangbild deutlich durchhoerbarer, der Raum geht weiter auf, der Bass wird tiefer und fester.

Die Laufrichtung war diesmal auf der gesamten Strecke bei allen Kabeln identisch - Signalweg = Schriftweg

Da meine Musiksammlung immer groesser wird ueberlege ich jetzt den RoonCore zu implementieren auf der Syno.
Weiss jemand ob die Musik dann direkt von der Syno auf den Player gestreamt wird - wenn ich die App am iPHONE nutze?
Oder doch wieder uebers iPHONE?

Nochmals Dank an alle Hinweise - ich freue mich auf meinen heutigen Musikabend - Samstag ist bei mir immer der Tag fuer ausgiebiges Hoeren.

Beste Gruesse Bernd
Bild
music is my escape
Aktiver Hörer
Beiträge: 1114
Registriert: 03.07.2012, 10:56
Wohnort: Leipzig

Beitrag von music is my escape »

beltane hat geschrieben:
23.10.2020, 13:35
Hallo zusammen,

Schieferplatten lassen sich günstig passend zugeschnitten bspw. hier bestellen:

https://www.ebay.de/itm/Schiefer-Brasil ... 0010.m2109


Frank

Hallo Frank,

Auch von mir vielen Dank für die Verlinkung der Bezugsquelle.

VG,
Thomas
:cheers:
Bild
beltane
Aktiver Hörer
Beiträge: 2398
Registriert: 14.11.2012, 09:58
Wohnort: Hannover und Göttingen

Beitrag von beltane »

Hallo Bernd, hallo Thomas,

gerne - die Unterseite der Schieferplatten habe ich mit einseitig klebender Filzmatte beschichtet.

Und bei Standboxen empfehle ich wirklich die Holzklötzchen zum Ankoppeln der Boxen an die Platte.

Viele Grüße

Frank
Bild
Antworten