eRED-DOCK network audio renderer module

Player, Streamer, Wandler, Vorverstärker usw.
Fujak
Administrator
Beiträge: 7148
Registriert: 05.05.2009, 21:00
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Beitrag von Fujak »

Hallo Jan,

danke für Deine Erläuterungen. Die Ausmaße des von Dir dargestellten Unterfangens übersteigen meine Bereitschaft. :D
Ich finde das Bestechende an dem eRED-DOCK, dass es schon ziemlich gut durchkonstruiert ist. Schon im Ausgangszustand mit guter Stromversorgung hört es sich für mich besser an als so mancher hochgezüchteter Audio-PC (zumindest meiner). Da konzentriere ich mich lieber auf die noch verbliebenen Stellscharauben, die bei diesem Board sehr übersichtlich sind.

Solltest Du Dich tatsächlich auf den von Dir geplanten Weg machen, wäre ich sehr interessiert am Ergebnis.

Grüße
Fujak
Bild
taggart
Aktiver Hörer
Beiträge: 454
Registriert: 28.04.2011, 17:23
Wohnort: Köln

Beitrag von taggart »

Fujak hat geschrieben:
20.09.2020, 19:37
Hallo Jan,

ja mit dem NB3L553 bzw. mit dessen Datenblatt habe ich mich im Rahmen meines Clock-Upgrades ebenfalls befasst, um zu verstehen, wie das Clocksignal weiterverarbeitet wird.
Das mit deinen externen clocks sieht gut aus! (Auch wenn ich dann vielleicht sogar vorschlagen würde, eine neue Platine zu entwerfen, auf welches du nur den eRed Mod aufsetzt.)
Ich habe nicht ganz verstanden, wie Du das meinst. Kannst Du das näher erläutern?
Kannst du /oder jemand anderes vielleicht noch sagen, ob bei dem Abspielen von gewöhnlichem stereo PCM stream an den Ausgängen am i2s connector J7 Pin 10 - PCM_SDATA1 und Pin 12 PCM_SDATA0 das gleiche Signal anliegt, oder ob einer der beiden abgeschaltet ist?
Leider kann ich Dir dazu nichts sagen. Ich habe folgende Anschlüsse verwendet:

Pin 2: MCLK
PIN 5: GND
PIN 6: BCLK
PIN 8: LRCLK
PIN 12: DATA
PIN 11: GND

Vielleicht kann Christoph (taggart) noch etwas dazu beitragen, wenn er mitliest.

Grüße
Fujak
Hallo Fujak, hallo Jan,
ich verwende vom J7 auf dem eRED-DOCK auch nur die vier I2S Pins plus 4 x Ground. Dazu dann noch den seperaten Anschluss für SPDIF.
Ob Pin 10 und Pin 12 das gleiche Signal haben oder nicht, kann ich leider nicht sagen.

Gruß, Christoph
Bild
rpaul
Aktiver Hörer
Beiträge: 367
Registriert: 21.07.2014, 08:41

Beitrag von rpaul »

Hallo Fujak,

das klingt sehr spannend.

Da ich leider keine Ahnung habe: brächte deine Modifikation auch eine Veränderung am Coax-Ausgnag des eRED DOCK?

Danke und Grüße
Robert
Bild
Fujak
Administrator
Beiträge: 7148
Registriert: 05.05.2009, 21:00
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Beitrag von Fujak »

Hallo Robert,

ich nehme an, Du meinst mit dem Koaxausgang die beiden SPDIF-Ausgänge unsymmetrisch (BNC/RCA) und symmetrisch AES/EBU (XLR) . Diese profitieren in gleicher Weise von dem Clock-Upgrade wie I2S.

Grüße
Fujak
Bild
rpaul
Aktiver Hörer
Beiträge: 367
Registriert: 21.07.2014, 08:41

Beitrag von rpaul »

Hallo Fujak,

ja - die meinte ich. Danke.
Robert
Bild
Janho
Aktiver Hörer
Beiträge: 31
Registriert: 01.08.2017, 20:56
Wohnort: Weinheim, BW

Beitrag von Janho »

Kurz an alle,

den eRed dock gibt’s jetzt wieder im WebShop.
Neues bezüglich der Roon Integration hab ich noch nicht gehört.

Gruß,

Jan
Bild
Janho
Aktiver Hörer
Beiträge: 31
Registriert: 01.08.2017, 20:56
Wohnort: Weinheim, BW

Beitrag von Janho »

Hallo eRed Dock Hörer,


mein eRed Dock ist mittlerweile auch da, die Anbindung an den DAC wartet noch, das Board ist noch in Arbeit.

Heute hab ich mal dem eRed ein Display per Arduino verpasst angeschlossen über die SPI Schnittstelle.

So ganz will mein Code noch nicht aber vielleicht hat ja jemand schon etwas geschrieben und kann mir Tipps geben.

So sieht’s aus:

BildOhne Titel by Jan Peter Hoffmann, auf Flickr
Bild
Fujak
Administrator
Beiträge: 7148
Registriert: 05.05.2009, 21:00
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Firmware-Updates

Beitrag von Fujak »

Liebe eRed-Docker,

immer wieder lese bzw. höre ich, dass der eRED-DOCK kein Roon könne. Seit dem Sommer ist das implementiert (Firmware V1.34).
In dem Zusammenhang erinnere ich daran, dass der eRD keine automatische Firmware-Aktualisierung vornimmt, sondern man sich die aktuelle Firmware von der Website downloaden muss: https://www.engineered.ch/products/ered-mod/. Eingespielt wird sie über das Web-GUI (IP-Nr. des eRD in Webbrowser eingeben).

Aktuell ist die Firmware 1.36.

Hier ein Auszug aus dem Changelog der Updates dieses Jahres:
* v1.36
- Add a new custom UPnP service that provides several information about the renderer (sample rate, output format, version installed, ...)

* 1.35
- Add support for the OGG Vorbis format

* v1.34
- Add Roon Support (but needs to be certified by Roon on case by case to be active)

* v1.33
- Special characters for friendly names are now supported

* v1.32
- Volume control uses now a zero-crossing technology with dithering
- Volume and mute status are stored when the eR-MOD is switched off
- Output is now faded out/in when paused or muted
- UPnP DB volume is now fully working
- Add selection of DxD dual/single mode output using SPI
- Output does not stop anymore when nothing is played, it still outputs silence at currently used frequency/format (this avoid switching noise when music stops)
- Mute output pin is now much more accurate and is always in sync with real output
- Fix issue preventing to play TIDAL streams with mConnect
- When the ethernet connection is lost, then back, the eR-MOD now always reconnects to the network
Grüße
Fujak
Bild
taggart
Aktiver Hörer
Beiträge: 454
Registriert: 28.04.2011, 17:23
Wohnort: Köln

Beitrag von taggart »

Hallo Jan,
ich hatte auch darüber nachgedacht, mit der SPI-Schnittstelle etwas zu machen, das aber wieder verworfen, weil man doch eigentlich alle relevanten Infos in BubbleUPnP sieht.
Zudem braucht man mindestens eine zusätzliche Stromversorgung und der Raspi/Arduino könnte Unruhe ins System bringen, die man m.E. vermeiden sollte.

Ich will dich von deinem Vorhaben aber nicht abbringen, nur meine Gedanken dazu mitteilen.

Gruß, Christoph
Bild
taggart
Aktiver Hörer
Beiträge: 454
Registriert: 28.04.2011, 17:23
Wohnort: Köln

Beitrag von taggart »

Hallo Fujak,
danke für den Hinweis auf die Version 1.36, die hatte ich noch gar nicht gesehen.
Allerdings habe ich seit dem flashen keine Audio-Ausgabe mehr über I2S zum DDDAC. Bubble zeigt zwar Fortschritt und die Daten laufen auch über's Netzwerk, am DAC kommt allerdings nichts an.

Ich werde das heute noch genauer checken, aber hast du - oder irgendjemand anders - zufällig noch irgendwo die Firmware Version 1.31 rumliegen?
Ein guter Test, um andere Fehler auszuschließen, wäre, zunächst mal ein Downgrade zu machen.

Gruß, Christoph
Bild
Fujak
Administrator
Beiträge: 7148
Registriert: 05.05.2009, 21:00
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Beitrag von Fujak »

Hallo Christoph,

ich habe eben nachgeschaut; leider habe ich keine alte Version aufgehoben. Ich nehme an, Du hast bereits versucht ein zweites Mal zu flashen und auch neuzustarten. Wenn Du auf BubbleUPnP einen Fortschritt beim Abspielen siehst, reagiert der eRD auf jeden Fall.

Ich würde Alexandre anschreiben, ob er noch die V1.31 hat.

Bei mir hat es mit dem Flashen immer geklappt, und er gibt weiterhin auf I²S aus. Eine der besten Neuerungen ist übrigens, dass die Mute-Funktion genauer arbeitet, und beim Sampleraten-Wechsel keinerlei Umschaltgeräusche mehr zu hören sind.

Ich drücke Dir die Daumen, dass es gelingen möge. :cheers:

Grüße
Fujak
Bild
taggart
Aktiver Hörer
Beiträge: 454
Registriert: 28.04.2011, 17:23
Wohnort: Köln

Beitrag von taggart »

Hallo Fujak,
ja, alles soweit gemacht und gecheckt. Das eRED-DOCK hat eine IP-Adresse und Bubble gibt ja auch keinen Fehler aus. Aber keine Ausgabe über I2S und auch nicht über SPDIF. Andererseits spielt der DAC einwandfrei, wenn ich das ältere NMR anschließe. Strange! Werde jetzt nochmal flashen.

Gruß, Christoph
Bild
Bernd Peter
Aktiver Hörer
Beiträge: 3688
Registriert: 04.05.2010, 19:37

Beitrag von Bernd Peter »

Hallo,

* v1.36
- Add a new custom UPnP service that provides several information about the renderer (sample rate, output format, version installed, ...)
- Kill audiodevice

Es grüßt

Bernd Peter
Bild
taggart
Aktiver Hörer
Beiträge: 454
Registriert: 28.04.2011, 17:23
Wohnort: Köln

Beitrag von taggart »

Nee, nee Bernd! Nix geschrottet!

Die Firmware 1.36 hat ein - bei Engineered bekanntes - Problem. In einigen Fällen startet diese immer mit digitaler Lautstärke 0. Normalerweise "merkt" sich das eRED-DOCK die jeweils letzte Einstellung.

Soll aber in den nächsten Tagen behoben werden.

Gruß, Christoph
Bild
Fujak
Administrator
Beiträge: 7148
Registriert: 05.05.2009, 21:00
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Beitrag von Fujak »

Hallo Christoph,

ja, stimmt, das macht mein eRD auch. Ich habe mich allerdings mittlerweile so daran gewöhnt, dass mir das leider nicht als mögliche Ursache für Deinen Fehler eingefallen ist. :oops:

Dann warten wir mal auf V1.37.

Grüße
Fujak
Bild
Antworten