Najda DSP und JLsounds Verkabelung

Player, Streamer, Wandler, Vorverstärker usw.

Najda DSP und JLsounds Verkabelung

Beitragvon HornJunkie » 11.02.2019, 21:24

Guten Abend zusammen,

ich bin soeben am verkabeln meines Najda DSPs und der I2S USB input Karte von JLsounds.
Ich hatte den Inhaber von JLsounds gefragt wie ich alles zu verkabeln habe, doch ich denke er hat vergessen dass ich das Board noch mit +5V für den Ozillator und den Reclock versorgen muss.

Folgendes war in seiner Mail:
Najda - JLsounds
I2S_EXT1_LINE1 (pin1) - DATA_I2S (pin13)
I2S_EXT1_FSR(pin25) - LRCK_I2S (pin15)
I2S_EXT1_CKR (pin23) - BCLK I2S (pin11)
Tie IS_EXT1\(pin13) to DGND (pin4)- this is connection only in DSP.
Of course that you must connect GNDs:
DGND (pin2) of DSP to pin19 (GND) of I2SoverUSB board.

Nun denke ich mir da in der Anleitung vom JLsounds Board steht das Pin 17 und Pin 19 unbedingt belegt sein müssen, da auf Pin 17 der +5V input liegt, dass ich +5V output (pin28,Najda) mit +5V Input (pin17,JLsounds) verbinden muss. Liege ich damit richtig? :?

Auf folgenden Links findet ihr die Datenblätter der beiden Boards:
http://jlsounds.com/uploads/I2SoverUSB%20v.III.pdf
https://drive.google.com/open?id=1hNYtKDZ2OdL3KnSvkBbKEhx2ix3_tklE


Hoffe jemand kann mir weiter helfen,

Beste Grüße :cheers:
Bild
HornJunkie
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 19
Registriert: 16.05.2018, 22:58
Wohnort: 58730 Fröndenberg

Beitragvon Rainair » 13.02.2019, 18:21

Hi HornJunkie,

...ich glaube, du solltest deine Frage lieber hier
https://www.diyaudio.com/forums/digital ... e64307f18a
stellen, natürlich in englisch.
In dem Faden gibt es auch schon einiges über Najda und I2S.

PS: Hast du am Najda-Board schon die OP-Amps und die Koppel-Kondensatoren ausgetauscht ?
Falls nicht: Unbedingt machen, bringt Dynamik pur !

VG, Rainer
Bild
Rainair
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 80
Registriert: 29.06.2014, 12:22
Wohnort: 82024 Taufkirchen b. München

Beitragvon chriss0212 » 13.02.2019, 21:35

Und ein gutes Netzteil verwenden!

Grüße

Christian
Bild
chriss0212
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 2740
Registriert: 06.01.2015, 22:03
Wohnort: Wuppertal

Beitragvon HornJunkie » 14.02.2019, 08:17

Rainair hat geschrieben:Hi HornJunkie,

...ich glaube, du solltest deine Frage lieber hier
https://www.diyaudio.com/forums/digital ... e64307f18a
stellen, natürlich in englisch.
In dem Faden gibt es auch schon einiges über Najda und I2S.

PS: Hast du am Najda-Board schon die OP-Amps und die Koppel-Kondensatoren ausgetauscht ?
Falls nicht: Unbedingt machen, bringt Dynamik pur !

VG, Rainer


Hallo Rainer,

die Problematik hat sich erledigt, ich musste nur die 5V noch anlegen und dann lief es ohne Probleme, dennoch Danke für den Tipp.
An das Tauschen der Op Amps habe ich auch schon gedacht, was kann man da am besten nehmen?

An die Koppelkondensatoren habe ich noch nicht gedacht, was wäre da deine Empfehlung?


Beste Grüße,

Florian
Bild
HornJunkie
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 19
Registriert: 16.05.2018, 22:58
Wohnort: 58730 Fröndenberg

Beitragvon HornJunkie » 14.02.2019, 08:19

chriss0212 hat geschrieben:Und ein gutes Netzteil verwenden!

Grüße

Christian


Hat das bei dir echt so viel gebracht?
Welches hattest du denn damals genutzt?

Ich persönlich nutze aktuell ein einfaches Meanwell Netzteil.

Beste Grüße
Bild
HornJunkie
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 19
Registriert: 16.05.2018, 22:58
Wohnort: 58730 Fröndenberg

Beitragvon chriss0212 » 14.02.2019, 13:08

Ich habe das Forums S11 genommen.

Ich bin überhaupt kein Freund von Schaltnetzteilen in der Audiotechnik. Auch wenn es hier gute geben soll.

Viele Grüße

Christian
Bild
chriss0212
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 2740
Registriert: 06.01.2015, 22:03
Wohnort: Wuppertal

Beitragvon Rainair » 15.02.2019, 17:26

Hallo Florian,

...zum pimpen des Najda-Boards: Die OP-Amps bei mir sind OPA 2132;
die 18 Elkos hab ich ersetzt durch MKP´s: 2,2 µF, 400 V. Ganz wichtig ist, dass es MKP-Kondensatoren sind, etwas mehr Kapazität für den Baß wär natürlich besser, aber dann wird es mit dem Platz schon richtig eng.
https://www.it-tronics.de/MKP-Kondensat ... 4-7uF.html
Auf der Seite gibt es noch mehr MKP´s, musst halt suchen. Bei Reichelt gibt´s aber auch welche.

Und glaub mir: Das gepimpte Najda-Board in Verbindung mit (ausschließlich) FIR-Filtern klingt richtig geil !

VG,
Rainer
Bild
Rainair
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 80
Registriert: 29.06.2014, 12:22
Wohnort: 82024 Taufkirchen b. München

Beitragvon chriss0212 » 16.02.2019, 09:20

Jau, der Najda klingt wirklich gut. Nur die wenigen Taps reichen halt meiner Meinung nach nicht aus, um auch den Bass gut zu entzerren... aber da gibt es unterschiedliche Meinungen ;)

Viele Grüße

Christian
Bild
chriss0212
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 2740
Registriert: 06.01.2015, 22:03
Wohnort: Wuppertal

Beitragvon Rainair » 16.02.2019, 11:28

Ja, Chris hat schon recht: Für den Bass sind 1023 Taps sicherlich zu wenig, aber ich helfe mir da so:

Der Bass wird mit REW gemessen ( Amp. und Phase) und dann nicht "direkt" entzerrt, sondern ich mache erst mit RePhase ein Tiefpassfilter (ohne eine Messung zu importieren) LR, 48 dB, 48 kHz, Linearphase, zB. 250 Hz und verändere Amlitude und Phase zart per Hand. Und das nur ganz grob, Güte nicht mehr als 2. Das mit REW gemessene Bild dient nur zum opt. Vergleich und wird sonst nicht verwendet.
Für den Mitteltöner reichen die 1023 Taps locker aus, im Hochton sogar 223 Taps, um sie "richtig" mit RePhase zu entzerren.

VG,
Rainer
Bild
Rainair
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 80
Registriert: 29.06.2014, 12:22
Wohnort: 82024 Taufkirchen b. München

Beitragvon HornJunkie » 19.02.2019, 14:08

Rainair hat geschrieben:Hallo Florian,

...zum pimpen des Najda-Boards: Die OP-Amps bei mir sind OPA 2132;
die 18 Elkos hab ich ersetzt durch MKP´s: 2,2 µF, 400 V. Ganz wichtig ist, dass es MKP-Kondensatoren sind, etwas mehr Kapazität für den Baß wär natürlich besser, aber dann wird es mit dem Platz schon richtig eng.
https://www.it-tronics.de/MKP-Kondensat ... 4-7uF.html
Auf der Seite gibt es noch mehr MKP´s, musst halt suchen. Bei Reichelt gibt´s aber auch welche.

Und glaub mir: Das gepimpte Najda-Board in Verbindung mit (ausschließlich) FIR-Filtern klingt richtig geil !

VG,
Rainer


Danke für die Tipps, werde ich mal versuchen und berichten.
Die Op Amps täusche ich definitiv.

Rainair hat geschrieben:Ja, Chris hat schon recht: Für den Bass sind 1023 Taps sicherlich zu wenig, aber ich helfe mir da so:

Der Bass wird mit REW gemessen ( Amp. und Phase) und dann nicht "direkt" entzerrt, sondern ich mache erst mit RePhase ein Tiefpassfilter (ohne eine Messung zu importieren) LR, 48 dB, 48 kHz, Linearphase, zB. 250 Hz und verändere Amlitude und Phase zart per Hand. Und das nur ganz grob, Güte nicht mehr als 2. Das mit REW gemessene Bild dient nur zum opt. Vergleich und wird sonst nicht verwendet.
Für den Mitteltöner reichen die 1023 Taps locker aus, im Hochton sogar 223 Taps, um sie "richtig" mit RePhase zu entzerren.

VG,
Rainer


Hatte auch schon überlegt es so anzugehen mit FIR Filtern, nur habe ich davon absolut 0 Ahnung :( Deine Methode klingt aber gut, damit könnte man natürlich vernünftig arbeiten können.
Der Entwickler Nik hat mir übrigens letztens geschrieben, das es bald möglich sein soll beim Input FIR Filter zu setzen und beim Output dann die IIR Filter, wird also noch interessant.

Beste Grüße,
Florian
Bild
HornJunkie
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 19
Registriert: 16.05.2018, 22:58
Wohnort: 58730 Fröndenberg

Beitragvon Rainair » 19.02.2019, 17:37

Hi Florian,

...was glaubst du, was der Nick nicht schon alles geschrieben und angekündigt hat, mit neuer Software, etc.
Passiert ist aber leider bis jetzt noch nie etwas. Schön wär´s schon; allein, mir fehlt der Glaube...

PS: Wenn du mir die gewünschten Übergangs-Frequenzen für deine LS zukommen lässt, mach ich dir einen Satz FIR-Filter incl. Najda-Setup. Geht für mich ja recht schnell. Und noch etwas: KEINE IIR-Filter, denn die klingen bei weitem nicht so gut !

VG, Rainer
Bild
Rainair
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 80
Registriert: 29.06.2014, 12:22
Wohnort: 82024 Taufkirchen b. München

Beitragvon chriss0212 » 19.02.2019, 19:17

Hallo Rainer,

...was glaubst du, was der Nick nicht schon alles geschrieben und angekündigt hat, mit neuer Software, etc.
Passiert ist aber leider bis jetzt noch nie etwas. Schön wär´s schon; allein, mir fehlt der Glaube...


So sieht es leider aus. Gutes Produkt, aber kein verlässlicher Support ;(

Grüße

Christian
Bild
chriss0212
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 2740
Registriert: 06.01.2015, 22:03
Wohnort: Wuppertal

Beitragvon HornJunkie » 19.02.2019, 23:35

Rainair hat geschrieben:Hi Florian,

...was glaubst du, was der Nick nicht schon alles geschrieben und angekündigt hat, mit neuer Software, etc.
Passiert ist aber leider bis jetzt noch nie etwas. Schön wär´s schon; allein, mir fehlt der Glaube...

PS: Wenn du mir die gewünschten Übergangs-Frequenzen für deine LS zukommen lässt, mach ich dir einen Satz FIR-Filter incl. Najda-Setup. Geht für mich ja recht schnell. Und noch etwas: KEINE IIR-Filter, denn die klingen bei weitem nicht so gut !

VG, Rainer


So lange bin ich bei der Najda Sache ja noch nicht dabei, daher kann ich dazu nicht wirklich was sagen.
Aber ja stimmt, der Support von ihm hat vor allem im letzten Jahr leider spürbar nachgelassen. Anfangs war ich echt zufrieden.

Ich schreibe dir morgen eine PN, Danke für das Angebot.
Nur wie kann ich dann EQ‘s setzen?


Beste Grüße,

Florian
Bild
HornJunkie
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 19
Registriert: 16.05.2018, 22:58
Wohnort: 58730 Fröndenberg

Beitragvon chriss0212 » 20.02.2019, 08:15

Hallo Florian

Das mit dem Jahr kann sein...

Mir schrieb er im Juni, dass er die neue Version mit FIR im Eingang bald veröffentlichen würde.

Aber wir gesagt: Hardware ist ja wirklich nicht schlecht und gut zu modifizieren.

Ich hatte über I2S eigene Dac‘s drann hatte da nur immer nach Einschalten Probleme mit der Zuordnung links/rechts. Da ich hier keine Lösung gefunden habe, habe ich mich dann wieder entschieden wieder per Audio Interface am PC zu korrigieren.

Viele Grüße

Christian
Bild
chriss0212
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 2740
Registriert: 06.01.2015, 22:03
Wohnort: Wuppertal

Beitragvon HornJunkie » 20.02.2019, 08:31

chriss0212 hat geschrieben:Hallo Florian

Das mit dem Jahr kann sein...

Mir schrieb er im Juni, dass er die neue Version mit FIR im Eingang bald veröffentlichen würde.

Aber wir gesagt: Hardware ist ja wirklich nicht schlecht und gut zu modifizieren.

Ich hatte über I2S eigene Dac‘s drann hatte da nur immer nach Einschalten Probleme mit der Zuordnung links/rechts. Da ich hier keine Lösung gefunden habe, habe ich mich dann wieder entschieden wieder per Audio Interface am PC zu korrigieren.

Viele Grüße

Christian


Naja er ist seit einem Jahr jetzt aktuell in Südamerika und kommt erst im Mai zurück, kann also noch dauern...

Wow das klingt interessant, wusste gar nicht das auch I2S als Ausgang funktioniert.


Beste Grüße,

Florian
Bild
HornJunkie
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 19
Registriert: 16.05.2018, 22:58
Wohnort: 58730 Fröndenberg

Nächste

Zurück zu Bausteine für aktives HiFi

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste