Novize braucht Hilfe beim Thema DDC

Player, Streamer, Wandler, Vorverstärker usw.

Novize braucht Hilfe beim Thema DDC

Beitragvon Thomas86 » 09.02.2019, 01:21

Hallo werte Foristen,

mich plagt die Unwissenheit.
Es wäre toll wenn Ihr mir hier weiterhelfen könntet:

1.) Kann mir jemand grundsätzlich erklären was ein DDC tut (ich weiß rudimentär das Signal aufwerten)?
2.) Ist er denn in meiner Kette machbar und sinnvoll?

Als Quelle nutze ich einen NAD M50.2 Streamer/CD-Player. Dieser hängt per Lan-Kabel am Router.
Der NAD M50.2 geht dann per Coax in einen Accustic Arts Tube DAC MK3.

Wenn Ich nun über z.B. Tidal streame, wertet der DDC dann auch das Signal über Streming zum DAC auf?

meine momentane Überlegen:
Einen DDC (keinen Schimmer welcher) mit einem I2S Kabel mit dem Streamer verbinden, und den DDc dann mit Coax in den Wandler.
Der NAD hat nämlich kein USB-Out, somit entfällt sein Singxer.

Ich hoffe auf euren Input.

viele Grüße
Thomas
Bild
Thomas86
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 55
Registriert: 21.08.2018, 18:34
Wohnort: Würzburg

Beitragvon beltane » 10.02.2019, 16:29

Hallo Thomas,

ein DDC konvertiert ein digitales Eingangssignal in ein digitales Ausgangssignal, bspw. um USB nach XLR zu wandeln. Dies ist immer notwendig, wenn das digitale Wiedergabegerät und der DA Wandler nicht über die selben Anschlüsse verfügen.

Viele DDCs übernehmen darüber hinaus weitere Funktionen wie galvanische Trennung und Reclocking.

In Deinem Setup verfügst Du mit dem NAD über ein hochwertiges Wiedergabegerät. Dessen Anschlüsse passen zu denen Deines DACs. Ob ein Reclocking zu einer klanglichen Verbesserung führt, kannst Du nur in Deinem Setup testen. Die grundsätzlichen Nachteile eines USB Signalweges kommen bei Dir ja nicht zum Tragen. Mit I2S vom NAD in den DDC, um dann wieder auf Cinch zu wandeln - ich kann mir nicht vorstellen, dass dies viel bringt, da I2S nicht über die gesamte Signalstrecke genutzt wird. Aber vielleicht schätzen andere Forenten diesen Punkt ja anders ein.

Viele Grüße

Frank
Bild
beltane
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 1880
Registriert: 14.11.2012, 10:58
Wohnort: Hannover und Göttingen

Beitragvon Thomas86 » 10.02.2019, 16:39

Hallo Frank,

herzlichen Dank für deine Nachricht.
Nun verstehe ich es besser.

viele Grüße
Thomas
Bild
Thomas86
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 55
Registriert: 21.08.2018, 18:34
Wohnort: Würzburg


Zurück zu Bausteine für aktives HiFi

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste