Empfehlung für nicht zu teures XLR Kabel?

Player, Streamer, Wandler, Vorverstärker usw.

Beitragvon h0e » 24.01.2019, 00:03

Hallo Gert,

wenn mir recht zugetragen wurde, dann hadt Du einen Naim,
der gar keine XLR (oder andere) balanced Anschlüsse hat!?
Dann macht kein XLR Kabel und das H-Kabel gleich schon mal gar keinen Sinn.

Grüsse Jürgen
Bild
h0e
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 1580
Registriert: 11.11.2013, 10:40
Wohnort: München

Beitragvon treble trouble » 24.01.2019, 09:57

Hallo Jürgen,

Danke für's Aufpassen und Mitdenken. In der Tat ist es so, wie Du sagst. Das war mir auch aufgefallen und ich fragte den Mitforenten, von dem ich das H-Kabel kaufen wollte, ob ein so hochwertiges Kabel überhaupt Sinn macht in einer solchen Konstellation. Er erkundigte sich und kam zum gleichen Schluss wie Du schreibst. Gottseidank ist er so nett und macht den Kauf rückgängig, indem er mit das Geld zurücküberweist.

Ich werde mir jetzt selber ein normales XLR-Kabel konfektionieren mit 4-Pol-DIN auf naim-Pre-Out-Seite und XLR auf der anderen. Ich muss nur noch herausfinden, wie da die PINs verdrahtet werden müssen. Kann gut sein, dass ich das in einem eigenen Thread noch nachfragen werde, ob sich da jemand auskennt.

Gruß
Gert
Bild
treble trouble
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 193
Registriert: 17.03.2017, 19:54
Wohnort: NRW-SU

Beitragvon rpaul » 24.01.2019, 10:10

Hallo Gert,

könntest du den Kontakt zwischen mir und deinem "ehem." Verkäufer herstellen? Ich bin auf der Suche nach neuen XLR-Kabeln (Länge 3,5 Meter) und habe die H-Kabel dabei mit im Visier ...

Danke und Grüße
Robert
Bild
rpaul
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 265
Registriert: 21.07.2014, 08:41

Beitragvon h0e » 24.01.2019, 13:54

Hallo Gert,

schreib Peter Werner von Merowinger bzgl. der Belegung des XLR Steckers an,
Du musst hier um balanced auflegen.

Grüsse Jürgen
Bild
h0e
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 1580
Registriert: 11.11.2013, 10:40
Wohnort: München

Vorherige

Zurück zu Bausteine für aktives HiFi

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste