USB >< SPDIF Digitalinterface ähnlich Mutec MC 1.2

Player, Streamer, Wandler, Vorverstärker usw.

USB >< SPDIF Digitalinterface ähnlich Mutec MC 1.2

Beitragvon ony » 02.01.2019, 13:42

Hallo Forum,
auf der Mutec-Homepage habe ich gelesen das der MC 1.2 eingestellt wurde, nicht mehr lieferbar ist.
Jetzt hatte ich noch in Erinnerung dass M2Tech/Manuta auch sowas in höherwertig gebaut hatte, aber da find ich nur verwaiste Seiten im Net....

Hat jemand eine Empfehlung für eine Alternative? Gesucht wird eine Möglichkeit einen hochwertigen Wandler (ohne USB-Anschluß) an einen Rechner (USB) anzubinden.

Dank & Gruß, Roland
Bild
ony
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 105
Registriert: 23.01.2013, 17:10
Wohnort: Nürnberg

Beitragvon uli.brueggemann » 02.01.2019, 13:50

https://m2techaudio.com/product/hiface-two/
scheint es doch zu geben.

Wenn es mehr als zwei Kanäle sein sollen dann z.B. miniDSP U-DIO8

Grüsse
Uli
Bild
uli.brueggemann
Aktiver Hersteller
 
Beiträge: 3675
Registriert: 23.03.2009, 16:58
Wohnort: 33442

Beitragvon h0e » 02.01.2019, 14:18

Hallo Roland,

zu nennen wäre da noch Sinxer und natürlich Afi bzw. Afis USB von Artistic Fidelity.

Grüße Jürgen
Bild
h0e
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 1612
Registriert: 11.11.2013, 10:40
Wohnort: München

Beitragvon ony » 02.01.2019, 14:30

Hallo Uli,
Danke für den Hinweis!
Ich hatte aber eher nach einem "Tischgerät" gesucht, das wäre mir schon lieber als ein "Stick", aber das gibt es anscheinend nicht mehr (M2Tech HiFace Evo 24Bit/192kHz USB-Interface).
Gruß & Dank, Roland
Bild
ony
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 105
Registriert: 23.01.2013, 17:10
Wohnort: Nürnberg

Beitragvon ony » 02.01.2019, 14:31

h0e hat geschrieben:Hallo Roland,

zu nennen wäre da noch Sinxer und natürlich Afi bzw. Afis USB von Artistic Fidelity.

Grüße Jürgen


Hallo Jürgen,

danke, schau ich mir an!

Gruß & Dank, Roland

PS: Von RME (RME Digi­face USB) hab ich mittlerweile was gefunden, allerdings nur mit optischen Anschlüssen.
Bild
ony
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 105
Registriert: 23.01.2013, 17:10
Wohnort: Nürnberg

Beitragvon beltane » 02.01.2019, 14:35

Hallo zusammen,

der Afi USB liegt preislich beim Doppelten der UVP des MC 1.2. Und er bietet im Gegensatz zur MC 1.2 noch das Reclocking und eine sehr spezielle Technologie zur Trennung Datensignal - Taktung - HF. Also wesentlich mehr Funktionalitäten. Dann könnte man auch die Mutec MC 3+ USB in Erwägung ziehen, die neben der Umsetzung USB zu SPDIF ebenfalls das Reclocking bietet. Klanglich hat mich in meinem Setup aber die Afi USB Lösung mehr überzeugt bei Nutzung eines linearen Netzteils oder einer Akku Stromversorgung.

Viele Grüße

Frank
Bild
beltane
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 1874
Registriert: 14.11.2012, 10:58
Wohnort: Hannover und Göttingen

Beitragvon beltane » 02.01.2019, 14:43

ony hat geschrieben:Hallo Uli,
Danke für den Hinweis!
Ich hatte aber eher nach einem "Tischgerät" gesucht, das wäre mir schon lieber als ein "Stick", aber das gibt es anscheinend nicht mehr (M2Tech HiFace Evo 24Bit/192kHz USB-Interface).
Gruß & Dank, Roland


Hallo Roland,

auch das von Dir gesuchte Tischgerät ist noch erhältlich:

https://www.highend-hifi-shop.de/digita ... o-two.html

Viele Grüße

Frank
Bild
beltane
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 1874
Registriert: 14.11.2012, 10:58
Wohnort: Hannover und Göttingen

Beitragvon ony » 02.01.2019, 15:11

Hallo Frank,
Danke für die Info, das Gerät scheint es tatsächlich noch zu geben....Asche über mich, die Seite hatte ich nicht gefunden.
Allerdings ist die USB-Buchse mit "USB-In" bezeichnet, das hatte ich falsch in Erinnerung.

Konkret soll eine RME-Fireface (nur mit Fireface-Schnittstelle) bzw. ein RME ADI-2 (ohne USB-Anschluss), also ein AD und DA-Wandler am Rechner angeschlossen werden.

Ich habe meinen alten ADI 2 per SPDIF in/SPDIF out am Mutec MC 1.2 angeschlossen und den Mutec wiederum per USB am Rechner. So kann ich über RME ADI-2 / Mutec MC1.2 aufnehmen und abspielen.

Ein Freund von mir benötigt die gleiche Konfiguration für eine RME-Fireface die nur eine Fireface-Schnittstelle hat (sein neuer Rechner aber nicht mehr).

Das ist auch "das Problem" an einer teureren Lösung wie z.B. der MC-3+ Smart Clock USB. Da kommt die "USB-Lösung" teurer als der ganze AD/DA-Wandler. Der MC1.2 für 380,-€ wäre dafür o.k. gewesen.

Drei Lösungen zeichnen sich bisher ab: Die RME Digi­face USB , der IFI-Stick oder das Sinxer-Gerät, wobei ich da erst prüfen muss ob da USB in beiden Richtungen funktioniert.
....oder gleich ein neuer AD/DA-Wandler mit USB-Schnittstelle.

Gruß, Roland
Bild
ony
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 105
Registriert: 23.01.2013, 17:10
Wohnort: Nürnberg

Beitragvon ony » 02.01.2019, 16:05

....bis jetzt sieht es so aus, als könnte nur die RME Digi­face USB die Funktion des MC 1.2 ersetzen.

Die genannten Gerät, auch der MC-3+ Smart Clock USB, können USB wohl nur "in eine Richtung", vom Rechner zum Wandler, aber nicht Duplex, also auch vom AD-Wandler in den Rechner.
Gruß, Roland
Bild
ony
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 105
Registriert: 23.01.2013, 17:10
Wohnort: Nürnberg

Beitragvon uli.brueggemann » 02.01.2019, 16:43

Das miniDSP U-DIO8 kann ebenfalls in beide Richtungen übertragen.
Das Gerät gibt es in der Ausführung spdif (mit BNC) bzw. AES/EBU.
Wohingegen das RME Digiface USB eine optische Schnittstelle hat (Toslink bzw. ADAT)

Grüsse
Uli
Bild
uli.brueggemann
Aktiver Hersteller
 
Beiträge: 3675
Registriert: 23.03.2009, 16:58
Wohnort: 33442

Beitragvon Mister Cool » 02.01.2019, 17:25

Hi,

und was ist mit dem ESI U24 XL ?

https://www.esi-audio.de/produkte/u24xl/

Grüsse,
Alwin
Bild
Mister Cool
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 1022
Registriert: 23.11.2017, 00:21

Beitragvon beltane » 02.01.2019, 18:15

Hallo Roland,

Alwins Vorschlag erscheint mir passend zu sein, sofern dieser Thread die Funktionen des ESL Gerätes richtig beschreibt:

https://forum.fractalaudio.com/threads/ ... ew.121127/

Viele Grüße

Frank
Bild
beltane
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 1874
Registriert: 14.11.2012, 10:58
Wohnort: Hannover und Göttingen

Beitragvon ony » 02.01.2019, 20:55

uli.brueggemann hat geschrieben:Das miniDSP U-DIO8 kann ebenfalls in beide Richtungen übertragen.
Das Gerät gibt es in der Ausführung spdif (mit BNC) bzw. AES/EBU.
Wohingegen das RME Digiface USB eine optische Schnittstelle hat (Toslink bzw. ADAT)

Grüsse
Uli


Hallo Uli,
ja, das Gerät sollte das können, Danke für den Hinweis!
Gruß, Roland
Bild
ony
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 105
Registriert: 23.01.2013, 17:10
Wohnort: Nürnberg

Beitragvon ony » 02.01.2019, 21:10

Hallo Alwin, hallo Frank,
ja, die "normalen", "besseren" Audiointerface és können das alle, aber da ist der AD/DA- Wandler auch mit an Bord. Den kann man zwar auch umgehen, aber den zahlt man dann quasi umsonst mit, man braucht/will ihn ja eigentlich nicht. So hatte ich es früher mit einer Audient iD14 und ESI Maya gemacht.
Vom ADI-2 optisch in die Audient und ab in den Rechner. Funktioniert klar auch, aber per Mutec/RME ist´s schon "professioneller".

Wenn man schon einen "Haufen Kohle" in die RME-Wandler gesteckt hat will man sie ja auch nutzen.

Ich hatte das vor Jahren ausprobiert. Vier AD/DA-Wandler vom Thomann geordert, von der LP aufgenommen und verglichen, welches Digital-Ergebnis der Plattenwiedergabe am nähesten kam. So bin ich zu RME gekommen....
Gruß, Roland

PS: Ich hab mal Mutec angeschrieben, ob es für den MC 1.2 einen Nachfolger gibt. Ich werde berichten....
Bild
ony
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 105
Registriert: 23.01.2013, 17:10
Wohnort: Nürnberg

Beitragvon gregor » 04.01.2019, 00:41

Hallo Roland,

zwar kenne ich die Bedürfnisse Deines Freundes nicht, möglicherweise könnte das "Micromedia – Digimedia DIO RCA TOS"-Board eine Alternative sein. Es kann I/O und ist IP-basiert (Dante). Es ist sehr kostengünstig und klanglich ausgezeichnet. Allerdings ist die Umstellung von Samplerates nicht so einfach und auf max 96 kHz beschränkt. Mittlerweile gibt es sogar ein Gehäuse dafür.

Beste Grüße
gregor
Bild
gregor
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 570
Registriert: 08.03.2010, 21:08

Nächste

Zurück zu Bausteine für aktives HiFi

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste