Videodelay (Stand-Alone-Gerät)

Player, Streamer, Wandler, Vorverstärker usw.
Antworten
Tesla
Aktiver Hörer
Beiträge: 40
Registriert: 23.02.2021, 15:34

Videodelay (Stand-Alone-Gerät)

Beitrag von Tesla »

Hallo allerseits,

im Audiobereich gibt es ja (vor allem digitale) Geräte, die Tonsignale um einige Millisekunden verzögern können (wie z.B. mein DBX Driverack Venu360).

Jetzt frage ich mich ob es sowas auch für Videosignale gibt - also HDMI rein, einstellbare Verzögerungung, HDMI raus. So ein Videodelay wäre z.B. nötig wenn ein Audiosignal durch langwieriges Processing (z.B. aufwendige FIR-Filter) nicht mehr Lippensynchron mit der Videoausgabe wäre - also dieser hinterherhinkte.

Alles was ich bisher dazu gefunden habe, richtet sich scheinbar an Fernsehstudios, hat noch einige zusätzliche Funktionen, die ich nicht brauche und kostet mindestens deutlich 4-stellige, teilweise sogar 5 stellige Beträge.

Kennt jemand von euch einen Hersteller, der meine geforderte Funktion für deutlich weniger Geld anbietet?


Gruß

Tesla
Bild
ZZTop
Aktiver Hörer
Beiträge: 176
Registriert: 15.03.2012, 14:27

Beitrag von ZZTop »

Wundert mich auch, dass da nichts zu finden ist. Technisch sollte das ja kein Problem sein....
Was bei meinen Versuchen mit Acourate geholfen hat war folgendes.
Wenn ich bei meinem Samsung TV genug in den Einstellungen für "Bildverbesserungen" aktiviere, dann verzögert sich das Bildsignal.
Aber mit allen Bild- "Verbesserungen" aktiv sah dann das Fernsehbild grausig aus.
greetz
Uwe
Bild
chriss0212
Aktiver Hörer
Beiträge: 4195
Registriert: 06.01.2015, 21:03
Wohnort: Wuppertal

Beitrag von chriss0212 »

Moin

Kompliziert ist das nicht... nur sehr teuer ;)

Andere Stelle, wo Videodaten zwischen gespeichert werden liegen in der Regel die unkomprimierter RGB Daten vor. Das ist beimFullHD schon richtig viel!

Gehen wir von einen FullHD Bild mit 24 Bit (3 Byte) Farbauflösung und 50 Bildern pro Sekunde aus:
Grob wäre das dann: 1920*1080*3*50= 311.040.000.
Also grob 300MByte/ Sekunde

Bei einem 4K Signal sind wir schon bei grob 1GByte/ Sekunde

Der Speicher und das drum herum müssen dann also groß und durch den Datendurchsatz auch noch schnell sein ;)

Und da es in der Regel so ist, dass das Video hinterher hinkt, und das somit nicht oft benötigt wird, gibt es wenig Anbieter dafür. Unser Fall ist hier die große Ausnahme ;)

Grüße

Christian
Bild
atmos
Aktiver Hörer
Beiträge: 275
Registriert: 17.08.2020, 16:54

AV Sync

Beitrag von atmos »

Hi,
Stichwort AV Sync.

Gruß
Günther
Bild
chriss0212
Aktiver Hörer
Beiträge: 4195
Registriert: 06.01.2015, 21:03
Wohnort: Wuppertal

Beitrag von chriss0212 »

Hallo Günther

Was sagt uns das Stichwort... ausser dass man bei mir bekannten Geräten das Video über AV Sync nicht verzögern kann, sondern in der Regel nur den Ton?

Wenn es mal ein Gerät gibt was das kann, dann wohl eher nicht um die geforderten 0,7 Sekunden

Normalerweise benötigt man keine Video Verzögerung. Nur in unserem FIR spezial Fall ;)

Grüße

Christian
Bild
ZZTop
Aktiver Hörer
Beiträge: 176
Registriert: 15.03.2012, 14:27

Beitrag von ZZTop »

chriss0212 hat geschrieben:
03.05.2021, 07:01
Moin

Kompliziert ist das nicht... nur sehr teuer ;) ...........

.......

Bei einem 4K Signal sind wir schon bei grob 1GByte/ Sekunde ..................


Grüße

Christian
Sorry aber das verstehe ich nicht.
Einen Raspberry pi mit 4GB bekomme ich für ca. 50,00€. Mit 2 HDMI Ports, Ethernet, USB etc.
Ist es wirklich so aufwändig das Videosignal darüber laufen zu lassen und dabei ca. 1 Sek zu verzögern?
greetz
Uwe
Bild
chriss0212
Aktiver Hörer
Beiträge: 4195
Registriert: 06.01.2015, 21:03
Wohnort: Wuppertal

Beitrag von chriss0212 »

Hallo Uwe

Wie geschrieben: nicht aufwendig, sondern teuer. Wird halt außerdem außer in unserem FIR Spezialfall nicht benötigt... weswegen es halt niemanden gibt, der sich da zur Entwicklung drauf stürzt. Ist halt kein Geld mit zu verdienen.

Vielleicht findest Du jemanden, der das Hardwarenah für den Raspberry programmieren kann? Bin aber auch nicht so optimistisch, dass der das schafft.

Grüße

Christian
Bild
Tesla
Aktiver Hörer
Beiträge: 40
Registriert: 23.02.2021, 15:34

Beitrag von Tesla »

Haben wir denn niemanden in unseren Reihen, der so ein Gerät bauen könnte?
Bild
chriss0212
Aktiver Hörer
Beiträge: 4195
Registriert: 06.01.2015, 21:03
Wohnort: Wuppertal

Beitrag von chriss0212 »

Was würdest Du denn bezahlen wollen? Bauen ist wie kein Problem.

Welche Auflösung?
Wie viel Sekunden Speicher?
Ach ja: wir müssen uns dann auf z.B HDMI ohne Kopierschutz einigen ;)

Grüße

Christian
Bild
Tesla
Aktiver Hörer
Beiträge: 40
Registriert: 23.02.2021, 15:34

Beitrag von Tesla »

chriss0212 hat geschrieben:
08.05.2021, 17:36
Was würdest Du denn bezahlen wollen? Bauen ist wie kein Problem.

Welche Auflösung?
Wie viel Sekunden Speicher?
Ach ja: wir müssen uns dann auf z.B HDMI ohne Kopierschutz einigen ;)

Grüße

Christian
Hallo Christian,

1 - 2 Sekunden müssten genügen, Kopierschutz muss funktionieren, zum Preis habe ich mir noch keine Gedanken gemacht.

Gruß

Tesla
Bild
chriss0212
Aktiver Hörer
Beiträge: 4195
Registriert: 06.01.2015, 21:03
Wohnort: Wuppertal

Beitrag von chriss0212 »

Ich könnte so etwas PC basierend bauen... das würde auf jeden Fall 4 Stellig werden.

Grüße

Christian
Bild
Tesla
Aktiver Hörer
Beiträge: 40
Registriert: 23.02.2021, 15:34

Beitrag von Tesla »

:(
Bild
Antworten