Nur Streamer (ohne DAC)

Player, Streamer, Wandler, Vorverstärker usw.
hkampen
Aktiver Hörer
Beiträge: 257
Registriert: 11.02.2018, 23:40
Wohnort: Köln

Beitrag von hkampen » 19.01.2020, 22:27

Hi,

nachdem ich zu einigen Geräten im Netz recherchiert habe, geht mir mal wieder die Hutschnur hoch. Jeder baut seine eigene Player-APP, UPnP/DLNA ist in mehrfacher Hinsicht bescheiden, Roon sowieso properitär und die wenigsten verwenden eine offene Softwarestruktur wie Omnia oder Abacus. Gerade bei den Playern könnte eine gemeinsame Software mit einer ordentlichen Plugin-Schnittstelle und einer offenen, standardisierten API die derzeitigen Probleme reduzieren, dass die Android-App später erscheint, Windows oft nicht unterstützt wird und die Features fehlen. Die Konfiguration kann ja immer noch separat pro Hersteller gebaut werden. Wenn die Hersteller großartige Maschinen bauen, sollte am Ende die Kaufentscheidung nicht von der App abhängen.

Da die Apps diverser Hersteller iPad/iPhone oder Android voraussetzen, werde ich eine Android Emulation unter Windows testen, sobald ich die Gelegenheit dazu hab.

Grüße
Harald
Bild
chriss0212
Aktiver Hörer
Beiträge: 3443
Registriert: 06.01.2015, 21:03
Wohnort: Wuppertal

Beitrag von chriss0212 » 19.01.2020, 23:08

Hallo Harald

Ich verstehe Dein Anliegen nicht so ganz...
UPnP/DLNA
sind doch die offenen Schnittstellen, gefallen Dir aber nicht.

Und Roon arbeitet mit unzähligen Herstellern zusammen, was gefällt Dir denn da nicht?

https://roonlabs.com/partners/

Und neben all den Herstellern, kann man es noch am eigenen PC mit fast irgend einer eigenen Soundkarte nutzen.

Viele Grüße

Christian
Bild
hkampen
Aktiver Hörer
Beiträge: 257
Registriert: 11.02.2018, 23:40
Wohnort: Köln

Beitrag von hkampen » 20.01.2020, 18:15

Hallo Christian,

DLAN ist quasi offen. Unter einem offenen Standard verstehe ich aber, dass er online vollständig dokumentiert ist und lizenzrechtliche Frage offen kommuniziert werden. DLNA ist zwar in freier Software implementiert, aber ich könnte dir jetzt nicht sagen, ob das unterbunden werden kann. Ich erinnere mich noch an die Lizenzstreitigkeiten um das Format GIF ... dlna.org wäre der Ort für Dokumentation, aber das ist eine reine Marketingplattform, um Zertifikate zu verkaufen.

Mir ging es aber in erster Linie um den Player. Eine Kaufentscheidung, ob ich den jetzt unter Android, IPad oder Windows zur Verfügung hab, finde ich ziemlich abstrus.

Grüße
Harald
Bild
hkampen
Aktiver Hörer
Beiträge: 257
Registriert: 11.02.2018, 23:40
Wohnort: Köln

Beitrag von hkampen » 23.01.2020, 01:10

Hi,

gerade bin ich auf die Stream Box S2 Ultra gestoßen, die auch einen Audiostream über USB durchschleifen kann (Detoxer) - das betrifft vermutlich aber eher Jitter als HF-Ströme. Aussagekräftige Tests habe ich erstmal nicht gefunden. Durch eine Web-APP, die allerdings recht bescheiden wirkt auf den Screenshots, ist das Gerät zukunftssicher und nicht abhängig davon, dass weiter Apps für die neuste Android oder iOS-Version geliefert werden.

Grüße
Harald
Bild
Antworten