Seite 1 von 1

Daniil Trifonov

BeitragVerfasst: 24.06.2017, 18:55
von Marbello
Ich habe mir heute Die magische Tastenwelt des Daniil Trifonov aus der ARD Mediathek mittels
MediathekView runtergeladen und angesehen.
Ein wie ich finde sehr schönes Portrait dieses Ausnahmetalentes am Piano.

Gruß Fritz

Rachmaninov Variations - Daniil Trifonov

BeitragVerfasst: 11.02.2018, 21:01
von Vittorio
Hallo zusammen,

fast eineinhalb Stunden Musikgenuss vom Feinsten habe ich gerade ununterbrochen hinter mir. Ehrlich gesagt habe ich bei der Besetzung nichts anderes erwartet. Somit ist die Interpretation als Ergänzung einer Klassiksammlung wärmstens zu empfehlen.

Rachmaninov Variations - Daniil Trifonov, The Philadelphia Orchestra, Yannick Nézet-Séguin

Bild

http://m.klassikakzente.de/musik/alben/ ... variations

Auch klangtechnisch ist die Aufnahme als anständig zu bezeichnen.

Beste Grüße
Vittorio

PS: Ob die Trifonovs Eigenkompositionen die Aufnahme bereichern, kann ich mangels kompositorischer Kenntnisse nicht beurteilen.

BeitragVerfasst: 11.02.2018, 21:57
von Heule
Danke Vittorio,

richtig klasse! Ich genieße gerade die Musik.

Gruß Oliver

BeitragVerfasst: 11.02.2018, 23:51
von Horse Tea
Liebe Pianofreunde,

am 27.1.2018 hat DT mit dem Klavierkonzert a-Moll von R. Schumann bei den Berliner Philharmonikern gastiert. Wer auf das Archiv der Digital Concert Hall zuzugreifen vermag (Abo), kann das Konzert (nach)hören und sehen. Es lohnt sich meiner Meinung nach.

(Beim Anschauen fiel mir positiv auf, dass der Pianist offensichtlich inzwischen gut in Bezug auf seine Medienwirksamkeit beraten wurde. Er war in der Vergangenheit nicht immer ein ästhetischer Anblick :oops: . Wer ihn vor einiger Zeit gesehen hat, kann wahrscheinlich nachvollziehen, was ich meine. Nicht, daß dies entscheidend für die Beurteilung der künstlerischen Leistung ist, aber ich habe selten einen Pianisten gesehen, der (früher) so bizarr anzuschauen war. Der Punkt entfällt natürlich bei reiner Musikwiedergabe).

Viele Grüße
Horst-Dieter

BeitragVerfasst: 12.02.2018, 14:54
von Marbello
Als bemerkenswert gut möchte ich auch seine Chopin Aufnahmen aus 2017 erwähnen.

Bild

Auf den Coverfotos sieht man auch hier das etwas an seinem Outfit gearbeitet wurde.

Gruß Fritz

BeitragVerfasst: 12.02.2018, 16:33
von Luukku
Hallo zusammen,

er war ja bereits zum Silvesterkonzert 2016 in der Berliner Philharmonie zu Gast.
Wen es interessiert, aber keinen Zugang zum Abo der Digital Concert Hall hat, kann hier wenigstens das Interview mit Sarah Willis kostenlos anschauen.

Ahoi,
Haiko

BeitragVerfasst: 12.02.2018, 17:04
von easy
Hallo Vittorio,

kann deine Aussage nur bestätigen, sehr, sehr schöne Interpretation ,selbst über TIDAL . :cheers:

Gruß an die Elbe

Reiner