Was wir zur Zeit hören

Klangperlen und künstlerische Leckerbissen

Beitragvon Traumhaus » 01.03.2018, 19:21

Der Klassikhörer rümpft die Nase, dem Jazzer ist er zu lieb, ich finde die Musik von Ludovico Einaudi einfach nur wunderschön. Wer Entspannung sucht, dem tun die Klänge Einaudis einfach nur gut. Ein gutes Beispiel für seine Arbeit ist das Album Elements.

Bild
Bild
Traumhaus
inaktiv
 
Beiträge: 97
Registriert: 24.02.2018, 13:03

Beitragvon music is my escape » 02.03.2018, 16:47

Hallo Bernd,

Da mir in manchen Momenten Easy Listening gerade recht kommt, habe auch ich nix gegen Einaudi einzuwenden - im Gegenteil. "In A Timelapse" ist hier mein Favourit.

Mit dem Room 29 werde ich leider nicht warm, wobei ich zugeben muss, den Hype um Chilly Gonzales noch nie verstanden zu haben (trotz vieler Versuche). Immerhin hat es dazu geführt, mal wieder in die "alten" Blur-Scheiben reinzuhören.

Helge Lien geht natürlich immer und ganz besonders auf der von Dir erwähnten Platte! :cheers:

Ich freue mich auf weitere Empfehlungen!

Grüße,
Thomas
Bild
music is my escape
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 806
Registriert: 03.07.2012, 10:56
Wohnort: Leipzig

Beitragvon Traumhaus » 02.03.2018, 19:38

Hallo Thomas,

so unterschiedlich wird Musik empfunden. Ist das nicht schön?
Gerade Room 29 ist mir sehr ans Herz gewachsen und das ich die CD täglich höre, ist nicht nur so dahin gesagt.

Im Moment begeistere ich mich für das etwa 10 Jahre alte SACD Album The best ob Play Bach von Jacques Loussier, das nicht nur musikalisch sondern auch klanglich Maßstäbe setzt.
Bild
Traumhaus
inaktiv
 
Beiträge: 97
Registriert: 24.02.2018, 13:03

Beitragvon Newton » 03.03.2018, 21:34

Hallo Bernd!

Room 29 war auch eines meiner Alben im Jahr 2017. Wunderschöne, sepiafarbene Miniaturen voll hinreißender Momente. Zum Beispiel, wenn Gonzales immer wieder kurz Ellingtons "In a Sentimental Mood" zitiert.
Hab die CD leider erst nach dem Auftritt von Chilly Gonzales and Jarvis Cocker in der Hamburger Kampnagelfabrik entdeckt und wochenlang rauf und runter gehört. Ein Arbeitskollege von mir war da – auch schon das Jahr davor, als die beiden den noch unfertigen Zyklus aufgeführt haben – und sehr angetan. Cocker ist wohl ein begnadeter Poser.
Loussier hab ich eben auch mal wieder vorgeholt, die alten Decca-LPs.

Gruß
Andreas
Bild
Newton
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 113
Registriert: 12.12.2010, 19:39
Wohnort: im Nordosten Hamburgs

Beitragvon Traumhaus » 04.03.2018, 00:26

Newton hat geschrieben:Cocker ist wohl ein begnadeter Poser.


Hallo Andreas,
das denke ich auch und das wird auch in den zahlreichen YouTube Beiträgen deutlich die man zum Thema findet.
Eine DVD würde ich mir von der Aufführung wünschen.
Gruß Bernd
Bild
Traumhaus
inaktiv
 
Beiträge: 97
Registriert: 24.02.2018, 13:03

Beitragvon Newton » 08.03.2018, 15:03

Dank NDR Kultur und dem Lied Marlène bin ich kürzlich auf diese CD gestoßen:

Bild

Das 13-köpfige Berliner Musikerkollektiv mixt munter ganz unterschiedliche Musikstile, klingt zumeist aber herrlich chansonesk. Akkordeon, Mandoline, Bratsche, Banjo, Posaune oder eine Maultrommel verbreiten dabei einen sehr speziellen Klangzauber. Während ich auf der CD auf das eine oder ander Instumental verzichten könnte, sind die meisten Songs sehr gelungen und erinnern in den besten Momenten (z. B. "Was bleibt") an Sven Regener ("Element of Crime").
"Bunt, tanzbar und inspiriert von Musik aus aller Welt", jubelte der Deutschlandfunk vor einigen Jahren über die unkonventionelle Band.
Anspieltipps: Marlène, der Titelsong Ifni, Frau von ungefähr, Was bleibt.

Gibt’s bei Qobuz

Klanglich auch sehr gelungen.

Gruß
Andreas
Bild
Newton
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 113
Registriert: 12.12.2010, 19:39
Wohnort: im Nordosten Hamburgs

Beitragvon Newton » 09.03.2018, 12:23

Apropos Element of Crime.
Gestern Abend lief bei mir noch diese CD:

Bild

Sven Regener, der fabelhafte Schwadronierer und Autor der "Herr Lehmann"-Trilogie, singt mit ebenso viel Weltschmerz wie Ironie über die Liebe, nutzt herrlich kantige Metaphern und schräge Gedanken und ist manchmal auch einfach nur wunderbar klar:
"Groß ist nur, was man nicht erkennen kann, und größer noch, was man nicht begreift"

Gruß Andreas
Bild
Newton
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 113
Registriert: 12.12.2010, 19:39
Wohnort: im Nordosten Hamburgs

Beitragvon schoko-sylt » 09.03.2018, 21:57

Traumhaus hat geschrieben:Spielt hier wirklich nur ein Bass? Tolles Album

Bild

Viel Spass Bernd


Lieber Bernd,

gibt es dieses Album irgendwo auch in CD-Qualität? Alles, was ich nach langer Suche entdeckt habe, ist mp3.

Viele Grüße
Holger
Bild
schoko-sylt
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 15
Registriert: 10.11.2012, 11:59

Beitragvon Traumhaus » 09.03.2018, 22:22

schoko-sylt hat geschrieben:
Lieber Bernd,

gibt es dieses Album irgendwo auch in CD-Qualität? Alles, was ich nach langer Suche entdeckt habe, ist mp3.

Viele Grüße
Holger

Hallo Holger

Qobuz schreibt etwas von CD Qualität. Ich höre über Amazon Music Unlimited, mir reicht die Qualität dort. Ist schon geil die Scheibe.

https://www.qobuz.com/at-de/album/deser ... 5930015436

Gruß Bernd
Bild
Traumhaus
inaktiv
 
Beiträge: 97
Registriert: 24.02.2018, 13:03

Beitragvon Bajano » 09.03.2018, 22:48

Ich höre gerade ein schon etwas älteres Album, dass bereits vor einigen Jahren hier im Forum verlinkt wurde. Da mittlerweile aber viele neue Forumsmitglieder beigetreten sind (unter anderem auch ich :D ) und nicht unbedingt alle Beiträge gelesen haben, hier der Tipp:

Bild

Auch über Tidal eine absolute Empfehlung!
Bild
Bajano
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 85
Registriert: 31.10.2015, 19:24
Wohnort: 566xx

Beitragvon schoko-sylt » 10.03.2018, 12:03

Hallo Holger

Qobuz schreibt etwas von CD Qualität. Ich höre über Amazon Music Unlimited, mir reicht die Qualität dort. Ist schon geil die Scheibe.

https://www.qobuz.com/at-de/album/deser ... 5930015436

Gruß Bernd[/quote]

Lieber Bernd,

es ist eine 16-Bitdatei/44.1 kHz, wie ich beim Download gesehen habe. Vielen Dank für Deinen Link.

Liebe Grüße
Holger
Bild
schoko-sylt
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 15
Registriert: 10.11.2012, 11:59

Beitragvon Traumhaus » 10.03.2018, 22:12

Hallo,
gestern widmete ich den gesamten Abend dem von mir sehr verehrten Musiker Nick Cave, indem ich mich ausschließlich mit seinen Alben beschäftigte.
Mein Musikabend hatte folgendes Lineup:

Bild

Bild

Bild

Wie ich finde tolle Musik von einem hervorragendem Kunstler.

Schönen Abend Bernd
Bild
Traumhaus
inaktiv
 
Beiträge: 97
Registriert: 24.02.2018, 13:03

Beitragvon music is my escape » 11.03.2018, 00:14

Hallo Bernd,

Da hast Du genau die drei Alben von Nick Cave herausgesucht, die auch mir am besten gefallen.

Wenn man die Gelegenheit haben sollte, ihn mit seiner Formation einmal live zu erleben, kann ich nur dazu ermuntern, diese wahrzunehmen. Ich habe bereits mehrfach die Chance dazu gehabt und war jedesmal begeistert.

Grüße,
Thomas
:cheers:

P.S.: die Dame auf dem Cover des zweiten Albums ist übrigens seine Frau.
Bild
music is my escape
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 806
Registriert: 03.07.2012, 10:56
Wohnort: Leipzig

Beitragvon Newton » 11.03.2018, 16:42

Ich gehe mit und erhöhe um „Tender Prey“ und „The Good Son“ :cheers:
Bild
Newton
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 113
Registriert: 12.12.2010, 19:39
Wohnort: im Nordosten Hamburgs

Beitragvon Traumhaus » 11.03.2018, 17:04

Wenn einer richtig gut ist, dann ist er es auch und so lässt sich das dann auch schwer auf einzelne Werke reduzieren. Auch wenn die von mir oben genannten Alben die sind, die mir besonders gut gefallen.

Ganz hervorragend gefällt mir auch das Stück "O'Malleys Bar" von dem Album Murder Ballads, oder ganz toll auch das Titel Stück der TV Serie Peaky Blinders

Bild
Bild
Traumhaus
inaktiv
 
Beiträge: 97
Registriert: 24.02.2018, 13:03

VorherigeNächste

Zurück zu Musikempfehlungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste