Was wir zur Zeit hören

Klangperlen und künstlerische Leckerbissen

Beitragvon Bajano » 03.08.2019, 18:08

Nach fünf Jahren Pause ist das neue Doppelalbum von Rebecca Pidgeon erschienen:

Bild

Wie ich finde ein sehr interessantes und intensives Album, das jedoch die volle Aufmerksamkeit/Konzentration vom Zuhörer abverlangt. Nur so nebenbei laufen lassen geht (zumindest bei mir) nicht.

Bei LowBeats ist es das Album der Woche ... hier eine recht umfangreiche Rezension:
https://www.lowbeats.de/rebecca-pidgeon ... der-woche/

Viel Spaß & viele Grüße,
Oliver
Bild
Bajano
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 159
Registriert: 31.10.2015, 19:24
Wohnort: Zwischen Bonn und Koblenz

Beitragvon Thomas K. » 08.08.2019, 11:33

Auf diese LP wurde ich vor langer Zeit durch einen kanadischen Gastwissenschaftler aufmerksam.
Heute morgen habe ich sie mal wieder rausgekramt.
Bild
schöne Musik, die gute Laune verbreitet. Die Aufnahmetechnik und Pressqualität (Polygram) ist hervorragend.

Viele Grüße
Thomas
Bild
Thomas K.
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 1340
Registriert: 12.03.2009, 14:46
Wohnort: Konstanz

Beitragvon Thomas K. » 10.08.2019, 15:25

Heute Morgen hat es mich mal wieder in den lokalen Second Hand Laden getrieben, gefunden habe ich da dieses Schätzchen in einwandfreiem Zustand, für ganze 35 Cent.
Bild
Umwerfend gute Aufnahme, mit perfekter Ortung der einzelnen Stimmen, phantastische Pressqualität.
Nur mögen muss mans halt. Ich mag es, die kleine Nachtmusik als letzter Titel der ersten Seite ist schon die ganze Platte wert, allerdings nichts für "Bierernste"

Viele Grüße
Thomas
Bild
Thomas K.
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 1340
Registriert: 12.03.2009, 14:46
Wohnort: Konstanz

Beitragvon Harry_K » 10.08.2019, 19:59

Hallo zusammen,
Freitag ist ja wie bekannt immer Neuheitentag und gestern hat mit Napster einiges vorgeschlagen, dass ich Euch nicht vorenthalten möchte.
Angefangen mit einem jungen Gitarristen Namens Calum Graham. Der Song heißt In Lak‘ech. Sehr schön melodische Akustikgitarre zusammen mit einem Fretless Bass
https://calumgraham.com/track/1689272/i ... el-manring
https://tidal.com/album/112710744

Als weiterer Song „Low“ von der Band „The Slow Show“. Die Musik ist schwierig zu beschreiben. Ruhige Popmusik, die vom Piano dominiert ist mit tiefer männlicher Gesangsstimme. Im Refrain kommen dann aber Choralgesänge hinzu. Die Mischung ist sehr interessant und gefällt mir gut.
https://m.youtube.com/watch?v=XwMUNXOwq7g
https://tidal.com/album/114225961
Ich kannte beide noch nicht und würde mich interessieren, ob von Euch jemand die schon kannte.
Viele Grüße
Matthias
Bild
Harry_K
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 134
Registriert: 07.08.2016, 17:19
Wohnort: Nördlich von München

Beitragvon hkampen » 11.08.2019, 08:32

Hi,

apropos akustische Gitarre: die höre ich gerade am liebsten klassisch und mit Video. Dieses Konzert von Nadja Kossinskaja aus dem Jahr 2014 finde ich sehr schön und passend für sonntags morgends :D

https://www.youtube.com/watch?v=thikvNox65g

Viele Grüße
Harald
Bild
hkampen
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 136
Registriert: 12.02.2018, 00:40
Wohnort: Köln

Beitragvon Bajano » 15.08.2019, 11:41

Durch Zufall bin ich auf die Künstlerin Melanie de Biasio und ihr aus dem Jahre 2017 stammendes Album Lilies gestoßen. Für mich außergewöhnliche Musik, die einen regelrecht packt und so schnell nicht mehr loslässt.

Bild

Hier die damalige Rezension von laut.de:
https://www.laut.de/Melanie-De-Biasio/Alben/Lilies-107840

Das ebenfalls bei Tidal verfügbare Album No Deal aus 2013 gefällt mir auch sehr gut.

Viel Spaß & beste Grüße,
Oliver
Bild
Bajano
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 159
Registriert: 31.10.2015, 19:24
Wohnort: Zwischen Bonn und Koblenz

Beitragvon grobian.gans » 19.08.2019, 21:55

Nach langer Zeit mal wieder darauf gestossen. Album Nr. 2, wenn ich mich nicht irre. Ziemlich soft, aber unverkennbar Deep Purple.

Bild

Grüße

Hartmut
Bild
grobian.gans
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 437
Registriert: 25.02.2017, 21:09

Beitragvon Fujak » 20.08.2019, 10:44

Hallo Hartmut,

toll, eine herzerwärmende Reminiszenz an alte Zeiten. Hier spielt noch die erste Besetzung mit Rod Evans als Vorgänger von Ian Gillan und Nick Simpers als Vorgänger von Roger Glover. Noch ein wenig psychedelisch, bevor es dann mit den weiteren Platten immer deutlicher in Richtung Hardrock ging. Ein Muss für alle Purple-Fans!

Grüße
Fujak
Bild
Fujak
Administrator
 
Beiträge: 6284
Registriert: 05.05.2009, 21:00
Wohnort: Bayern

Beitragvon Hans-Martin » 20.08.2019, 13:26

Jo, da musste ich mir gleich "Wring That Neck" anhören (was man so auf der Platte hat und noch nie augerufen).
Hoher Luftgitarrenfaktor.
https://www.youtube.com/watch?v=nLryXa3387k überzeugte mich aber nicht so.
Grüße
Hans-Martin
Bild
Hans-Martin
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 6348
Registriert: 14.06.2009, 15:45

Beitragvon hal9000 » 24.08.2019, 12:03

Liebe Freunde des gepflegten Piano-Jazz,

ich möchte euch gern eine Live-Aufnahme aus dem Jahr 1999, die dankenswerterweise von Manfred Eicher im Mai diesen Jahres auf seinem ECM-Label veröffentlicht wurde, ans Herz legen:

When will the blues leave

von Paul Bley, Gary Peacock und Paul Motian

Alle drei kann wohl ohne Übertreibung als Giganten der improvisierten Musik bezeichnen, was diese Aufnahme m.E. aufs Beste dokumentiert. Die Aufnahmequalität ist der Qualität der Musik angemessen, leider aber kein HiRes. Anspieltipps: Mazatlan (Paul Bley), When will the blues leave (Ornette Coleman). Das Album ist u.A. bei Qobuz verfügbar.

Viel Spaß beim Hören
Michael
Bild
hal9000
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 3
Registriert: 23.10.2014, 13:31
Wohnort: Hamburg

Beitragvon grobian.gans » 24.08.2019, 22:42

Neue CD von Ivo Pogorelich

Bild

Wer die unkonventionellen Interpretationen von Ivo Pogorelich kennt und mag, ist von dieser CD sicher begeistert. Gibt es auch bei Qobuz als Stream.

Grüße

Hartmut
Bild
grobian.gans
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 437
Registriert: 25.02.2017, 21:09

Beitragvon music is my escape » 09.09.2019, 14:21

Hallo an alle,

ein Musiker, dessen diverse Veröffentlichungen mich seit über zwanzig Jahren regelmäßig begleiten und zumindest für jeweils eine ganze Weile auch begeistern, ist Max Herre. Sein neues Album wird in wenigen Wochen erscheinen und vorab gibt es bereits eine Single inklusive Video, die mich außerordentlich neugierig stimmt:

Max Herre - Athen

Bild



Anbei der Link zu Youtube; Tipp für die Nicht-Sofort-Völlig-Begeisterten: "durchhalten" lohnt sich eventuell... :mrgreen:

https://www.youtube.com/watch?v=TywvnNGQDSU


Auch die Website des Künstlers zeigt sich ganz im Zeichen des Albumnamens und weckt bei mir bekennendem Griechenlandfreund ganz wohlige Gefühle:

https://www.maxherre.de/athen/

Bild

Ich bin gespannt!

Viele Grüße,
Thomas
:cheers:
Bild
music is my escape
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 934
Registriert: 03.07.2012, 10:56
Wohnort: Leipzig

Beitragvon music is my escape » 18.09.2019, 10:32

Hallo an alle,

ich höre gerade zum ersten Mal rein - und bin trotz hoher Erwartungen schlicht hin und weg:



Mike Patton & Jean-Claude Vannier - Corpse Flower

Bild





Bild

Auszug aus dem deutschsprachigen Review von ME:

"Auf CORPSE FLOWER bündelt sich nun die Kunst dieser beiden starken Individualisten zu etwas, das noch größer ist, als sie selbst. Wir hören das, was man im Frankreich der 70er-Jahre unter Rockmusik verstanden hat, Songs aus nie gedrehten Filmen („Chansons d’Amour“), butterweiche Streicherarrangements, gezielt gesetzte Dissonanzen, dezentes Crooning, manchmal erzeugt das ein Gefühl wie bei den frühen Belle & Sebastian. Dazu setzt Mike Patton als Sänger die ganze Palette seiner Sechs-Oktaven-Stimme ein."

https://www.musikexpress.de/reviews/mike-patton-jean-claude-vannier-corpse-flower/


Große Klasse!

Grüße,
Thomas
:cheers:
Bild
music is my escape
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 934
Registriert: 03.07.2012, 10:56
Wohnort: Leipzig

Beitragvon music is my escape » 18.09.2019, 11:07

Und gleich hinterher, ebenfalls zum ersten Mal, das aktuell viel besprochene

Iggy Pop - Free

Bild

"Im Umkehrschluss ist Iggys Musik prinzipiell cool. Auch das neue Album, zehn Tracks zwischen Free Jazz, Ambient, Residents, spätem Bowie und düsterer Spoken Poetry: Iggy zittert, rezitiert, kontempliert, schreit, der Jazz-Trompeter Leron Thomas spielt mal gedämpfte, mal klar gerichtete Soli, die 30-jährige kalifornische Musikerin und Filmemacherin Sarah Lipstate alias Noveller setzt ihre Gitarre wie einen raffinierten Strophentrenner ein. Cool. Auch wenn (und weil) es wenig rockt."

https://www.rollingstone.de/reviews/iggy-pop-free/


Eindruck nach dem ersten Durchlauf: kann man durchaus machen; sehr schön. Zumal Iggy Pop spätestens, seit ich ihn vor ein paar Jahren mit seinen Stooges zum ersten Mal habe live erleben können, bei mir eh als absolut krasse Rocksau im positivsten Sinne verhaftet ist. Ich (Konzert- und Festivalgänger seit frühester Jugend) hätte mir nicht träumen lassen, was da abging... Einige Bandmitglieder mussten zwar beinah auf die Bühne und wieder herunter getragen werden, aber als sie ihre Instrumente in der Hand hatten, gabs kein Halten mehr. Ich habe unzählige bekannte und weniger bekannte Rock-, Metal- und Hardcorebands gesehen - gegen das, was Iggy und die Stooges da abgeliefert haben, war fast alles davon nur kalter Kaffee.

Und jetzt also sogar offiziell so etwas wie Jazz, von mir aus gern. :D

Grüße,
Thomas
:cheers:
Bild
music is my escape
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 934
Registriert: 03.07.2012, 10:56
Wohnort: Leipzig

Beitragvon StreamFidelity » 18.09.2019, 17:05

Hallo Thomas,

music is my escape hat geschrieben:Iggy Pop - Free

bei diesem Album konnte ich es nicht fassen, dass es von Iggy Pop ist. Qualitativ sehr gut gemacht. Dirty Sanchez habe ich sogar für meinen Kabeltest verwendet.

Grüße Gabriel
Bild
StreamFidelity
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 537
Registriert: 24.09.2017, 14:50
Wohnort: Berlin

Vorherige

Zurück zu Musikempfehlungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste