Esperanza Spalding - Chamber Music Society

Klangperlen und künstlerische Leckerbissen
Antworten
martino
Aktiver Hörer
Beiträge: 501
Registriert: 31.01.2010, 21:50
Wohnort: Berlin

Esperanza Spalding - Chamber Music Society

Beitrag von martino »

Hallo zusammen,

hier eine weitere faszinierende Neuentdeckung (für mich):

Bild

Der erste Track als Kostprobe (youtube): "Little Fly"

Die erst beinahe 27jährige Multi-Instrumentalistin (u.a. Bass, Violine, Klarinette und Gitarre, außerdem Gesang und Komposition) Esperanza Spalding aus Portland (Oregon) hat im Februar diesen Jahres als erste Jazz-Musikerin überhaupt den Grammy Award als beste neue Künstlerin gewonnen (nominiert waren - Schreck lass nach - Justin Bieber, Drake, Florence & The Machine sowie Mumford and Sons). Eine kleine Sensation - Ihre Einstufung in diese Mainstream Kategorie zeigt ihren beachtlichen Anklang beim breiten Publikum. Und der Erfolg kommt nicht von ungefähr, wovon man sich auch auf ihrem aktuellen Album "Chamber Music Society" überzeugen kann: Ungewöhnliche Streicher-Instumentierung, Jazz-Gesang teilweise im Duo z.B. mit Gretchen Parlato oder Milton Nasciemento, geniales Bass-Spiel und eine gute Aufnahme-Qualität.
Rick Cornell @ amazon.com hat geschrieben:Esperanza Spaulding shot off like a rocket with her eponymous debut album in 2008. Yet, for as impressive a young jazz artist as she is, the program there seemed a bit unfocussed. Where was she going to take her unique and most promising talent?

I surmised from the first album that she would probably end up in a "post bop-fusion" mode, exploring and taking off from the early '70's works of such artists as Herbie Hancock, Wayne Shorter, Joe Zawinul and Miles Davis. The live concert of Ms. Spaulding on PBS' "Austin City Limits" seemed to confirm this direction.

But like Miles Davis, Esperanza Spaulding is much too creative and headstrong a musician ever to be pigeonholed; rather, she appears to be one to lead rather than to follow. And this perception is confirmed by this stunning second c.d.

I have listened to it over and over, and not only am I not tired of it, I find myself picking up something new with each listen. Immediately, I'm captivated by the charming duet with another young vocal lioness, Gretchen Parlato, on track 10, Jobim's "Intuil Paisagem." (Incidentally, one of the few non-originals. Really, the only standard is "Wild Is the Wind," track 5, but even it doesn't sound like what you may be used to at all). Likewise, the duet with the immortal Milton Nasciemento, "Apple Blossom," track 6, is captivating.

But the ouerve of this disc is chamber music, really, and the recording belongs more than anything to the combo of Ms. Spaulding's bass, David Eggar's cello, Entho Todorov's violin and Lois Martin's viola. Jazz and string quartets? It absolutely works here. Kudos to executive producer, Gil Goldstein, one of the best in the business, as well of course to co-producer Esperanza.

And Leo Genovese likewise does amazing work on piano. Check out his solo on track 9, "Winter Sun," for example.

I predict a Grammy nomination for this c.d. Granted, the Grammies in jazz (aka the "Shammies") are generally reserved for talent who has made it. But Esperanza Spaulding has already received an hellacious amount of recognition for such a young artist. She richly deserves it, and would deserve the nomination.

I call this "Music for the Intellect," or "Music for the Head." It won't make it on American Bandstand; you won't give it a 95, because you can't really dance to it. But this disc is one of the most intelligent, intellectually challenging recordings I have heard in a long time. Very highly recommended. RC (...)
The Album explained by the artist (youtube): Esperanza Spalding | Chamber Music Society

Interview after Grammy award (youtube): The 53rd GRAMMY Awards - Esperanza


Zu kaufen u.a. hier:
Martin
Bild
Aktivboxer
Aktiver Hörer
Beiträge: 644
Registriert: 03.02.2008, 19:35
Wohnort: Sachsen

Beitrag von Aktivboxer »

Hallo Martin,

eine guter Tipp für alle die noch nichts von Esperanza Spalding gehört haben.
Ich habe die CD schon fast ein Jahr und habe mir vor einigen Wochen die 24-96er Version zugelegt.
Schon die als 16-44 eine hervorragende Aufnahme, gewinnt sie noch mal als HD-Version.

Als weitere Empfehlung dieser Künstlerin ist das Album "Junjo" zu nennen.

Grüße

Lutz
Bild
martino
Aktiver Hörer
Beiträge: 501
Registriert: 31.01.2010, 21:50
Wohnort: Berlin

Esperanza Spalding - Emily's D+Evolution (Fusion Powerjazz, 2016)

Beitrag von martino »

Bild

Seither hat Esperanza drei weitere Alben aufgenommen: "Radio Music Society" (2012), "Emily's D+Evolution" (2016), und zuletzt "Twelve Little Spells" (2018). Letzteres kenne ich noch nicht, will hier aber besonders "Emily's D+Evolution" hervorheben, was ich seit Erscheinen sehr regelmäßig höre. Man sagt, die drei letzten Alben gehörten irgendwie zusammen, und stellten eine Weiterentwicklung ihres Sounds von traditionelleren Jazz-Formen dar. Man kann es Jazz-Fusion, Prog-Rock, oder poetischen Pop nennen, oder auch ganz anders. Ziemlich genreübergreifend jedenfalls, und viele Stücke haben mich an die von mir sehr geliebten populärjazzigen Sachen von Joni Mitchell erinnert. Und ich mag einfach den Gitarrensound des hier von mir schon mehrfach erwähnten Matthew Stevens.

Anspieltipps:
Earth To Heaven (youtube.com)
One (youtube.com)
Noble Nobles (youtube.com)

Konzertvideos & Promo:
Esperanza Spalding Presents: Emily's D+Evolution - Judas (101.9 KINK) (youtube.com)
Esperanza Spalding Presents: Emily's D+Evolution - Good Lava (101.9 KINK) (youtube.com)
Esperanza Spalding: Live at BRIC | NPR MUSIC FRONT ROW (youtube.com)
Esperanza Spalding Presents Emily's D+Evolution Tour (youtube.com)

Zum Nachlesen:
allmusic review
RollingStone review
AllAboutJazz review
LATimes review
BostonGlobe review

Martin
Bild
bob_lage
Aktiver Hörer
Beiträge: 275
Registriert: 07.02.2013, 14:35
Wohnort: 32xxx

Beitrag von bob_lage »

Hallo Martin,

jetzt muss aber mal Schluss sein mit Deinen Tipps!

Erst kaufen wir diese teuren Anlagen und geben dann durch Deine Schuld noch viel Geld für CDs und Downloads aus!

Im Ernst: Weitermachen, weitermachen, weitermachen! Ganz tolle Musik!

Danke!

Thomas
Bild
martino
Aktiver Hörer
Beiträge: 501
Registriert: 31.01.2010, 21:50
Wohnort: Berlin

Beitrag von martino »

Hallo Thomas, danke und wird gemacht - aber für heute mach ich bald Schluss :-)
Bild
Aktiv
Aktiver Hörer
Beiträge: 75
Registriert: 29.06.2012, 06:58
Wohnort: Hobsons Bay

Beitrag von Aktiv »

Hallo zusammen,

Emily's D+Evolution und ihr letztes Album, 12 Little Spells, rotieren bei mir auch regelmaessig auf dem Plattenteller.

Bild

Gruss,
Joachim
Bild
martino
Aktiver Hörer
Beiträge: 501
Registriert: 31.01.2010, 21:50
Wohnort: Berlin

Esperanza Spalding - Twelve Little Spells (2018)

Beitrag von martino »

Hallo Joachim,

auf Deine Empfehlung und die vorwiegend guten Kritiken (s.u.) hin muss ich mir wohl auch das neueste Album bald zulegen.

Zum Nachlesen:
RollingStone review
DownBeat review
JazzJournal review
allmusic review

Leider sind die Downloads z.B. bei qobuz mit 19,50 (CD) und 27,- EUR (HiRes) eher happig...

Martin
Bild
Twity
Aktiver Hörer
Beiträge: 294
Registriert: 19.09.2014, 10:20
Wohnort: Wuppertal Elberfeld
Kontaktdaten:

Beitrag von Twity »

Hallo Martin,

herzlichen Dank für all die schönen Musiktipps, die du in der letzten Zeit vorgestellt hast,
was soll, ich sagen ich fühle mich in der Zeit zurückversetzt, du hast mich echt glücklich gemacht ich entdecke vieles neu und komm mir beim Endecken, wie damals in meinen
Lieblingsplattenladen (Grove attack) in Wuppertal vor wie ich vom Verkäufer immer neue Platten vorgestellt bekommen haben. Es macht echt Spaß mal was anderes zu hören.
Mach bitte so weiter!
Grüße Wasfi
Bild
martino
Aktiver Hörer
Beiträge: 501
Registriert: 31.01.2010, 21:50
Wohnort: Berlin

Beitrag von martino »

Hallo Wasfi,

Vielen Dank, und das freut mich natürlich zu hören! Mit dem Musikwissen eines waschechten Plattenladenbesitzers kann ich natürlich nicht ernsthaft mithalten - aber ich gebe mein Bestes! Und hoffe, den einen oder anderen dazu zu animieren, auf ähnliche Weise aktiv zu werden...

Martin
Bild
chriss0212
Aktiver Hörer
Beiträge: 3774
Registriert: 06.01.2015, 21:03
Wohnort: Wuppertal

Beitrag von chriss0212 »

Hallo Martin

Habe in einem anderen Post noch darauf hingewiesen, dass ich mich viel zu selten für all die Tips bedanke...

Möchte ich also hiermit nachholen! Sind richtig schöne Sachen dabei!

Also ich hoffe, die geht die Luft nicht so schnell aus ;)

Herzlichen Dank für die Mühe!

Christian
Bild
alcedo
Aktiver Hörer
Beiträge: 309
Registriert: 09.12.2019, 20:21
Wohnort: NRW Kreis Rhein-Sieg

Beitrag von alcedo »

Hallo Martin,

ich möchte das ebenfalls bestärken - weiter so! :cheers:
Was mir besonders gut in deinen Beiträgen gefällt, ist die "liebevolle" Ergänzung deiner Tipps um Anspieltipps, Nachlesemöglichkeit und Videosequenzen. Und als "viel-zu-selten-Jazz-Hörender" hast du mir schon einige wertvolle Empfehlungen gegeben - meinen herzlichen Dank dafür

Beste Grüße nach Berlin,
Jörg
Bild
martino
Aktiver Hörer
Beiträge: 501
Registriert: 31.01.2010, 21:50
Wohnort: Berlin

Beitrag von martino »

Christian & Jörg,

vielen Dank für Euren Dank - und ich freue mich natürlich wahnsinnig, wenn ich meine Musikschätze nicht nur so alleine vor mich hinkonsumiere, sondern auch andere von den Highlights begeistern kann! Möge der Musikabend beginnen - jetzt gehts weiter...

Martin
Bild
Aktiv
Aktiver Hörer
Beiträge: 75
Registriert: 29.06.2012, 06:58
Wohnort: Hobsons Bay

Beitrag von Aktiv »

Hallo,

Hoere gerade Esperanza Spalding & Fred Hersch "Live at the Village Vanguard".

Das Album ist nur bis Ende Juni als download bei bandcamp verfuegbar

Alle Erloese kommen der Jazz Foundation of America zugute (unterstuetzt Jazz Musiker in finanziellen Noeten).

Esperanza uebt sich - begleitet von Fred Hersch am Piano - mit viel Humor im scat. Dem Publikum (und mir) gefaellt es.

Gruss,
Joachim
Bild
Antworten