Große Meister Kleine Stücke (Klassik Sampler)

Klangperlen und künstlerische Leckerbissen

Große Meister Kleine Stücke (Klassik Sampler)

Beitragvon Franz » 18.01.2008, 14:13

Bild

"Große Meister Kleine Stücke" ist ein Musikereignis der Superlative, wie Sie es so nie im Konzertsaal zu hören bekommen hätten! Denn wo Martha Argerich auf Stefan Askenase trifft, Daniel Barenboim und Monique Haas sich an den Tasten abwechseln und Wilhelm Kempff, Swjatoslaw Richter und Alexis Weissenberg ihr Können am Piano einmal mehr unter Beweis stellen, darf man sich getrost zurücklehnen und Klassik in Vollendung lauschen. Ob es Franz Liszts "Liebestraum", Christoph Willibald Glucks "Reigen seliger Geister" oder Felix Mendelssohn "Spinnerlied", ob es die Etüde von Fredric Chopin oder ein Prelude von Sergej Rachmaninow angeht, der Kenner gerät hier schnell in Verzückung. Clearaudio hat aus dem Back-Katalog der Deutschen Grammophon sechzehn wunderbare Perlen gefischt und dem Vinylfreund als Kunstgenuß par excellence dargeboten. Das erstklassige Mastering von Heinz Wildhagen, die Toppressung und das noble Klappcover runden dieses erste Klassik-Highlight des Jahres 2008 perfekt ab.

http://www.dacapo-records.de/shop/de...MAAEFZP58AAAAK=

Gruß
Franz
Bild
Franz
inaktiv
 
Beiträge: 3769
Registriert: 24.12.2007, 18:07
Wohnort: 53340 Meckenheim

Beitragvon Ralph » 18.01.2008, 22:20

Hallo Franz,
das klingt mehr als verlocked, zumal ich Klassik-Einsteiger bin und um gute Tipps verlegen bin. Gibt es die Zusammenstellung auch auf CD?
Hab ja (noch) keinen Dreher...

Gruß,

Ralph
Bild
Ralph
inaktiv
 
Beiträge: 473
Registriert: 03.01.2008, 19:20
Wohnort: Köln / Zweibrücken

Beitragvon Franz » 18.01.2008, 22:41

Nein Ralph, leider nur auf Platte. Gönn dir ruhig mal nen guten Dreher, wirst es nicht bereuen.... :D Es gibt noch so viele tolle analoge Schätzchen.

Gruß
Franz
Bild
Franz
inaktiv
 
Beiträge: 3769
Registriert: 24.12.2007, 18:07
Wohnort: 53340 Meckenheim

Beitragvon Ralph » 18.01.2008, 22:46

Franz hat geschrieben:Gönn dir ruhig mal nen guten Dreher, wirst es nicht bereuen.... :D Es gibt noch so viele tolle analoge Schätzchen.

Franz,
das tut weh!
Ich weis doch, das der Weg zum Glück am Dreher nicht vorbeigeht.
... nur leider an meinem Portemonnaie auch nicht ...
Abwarten und Tee trinken...

Gruß,

Ralph
Bild
Ralph
inaktiv
 
Beiträge: 473
Registriert: 03.01.2008, 19:20
Wohnort: Köln / Zweibrücken

Beitragvon Stefan » 18.01.2008, 23:58

Hey Ralph,

wenns nicht super highendig werden soll, dann höre dir mal den 1210 von Technics an :wink: .

Grüsse
Stefan
Stefan
inaktiv
 
Beiträge: 51
Registriert: 02.01.2008, 19:41
Wohnort: Dresden

Beitragvon Franz » 19.01.2008, 00:12

Ja, gute Dreher müssen nicht unbedingt teuer sein. Ich falle da mit meinem Ungetüm etwas aus dem Rahmen. :mrgreen: Es gibt wirklich so viele tolle Schallplatten, vor allem die älteren Aufnahmedatums, die es gar nicht auf CD gibt, da staunt man regelrecht, was diese Dinosaurier der Technik so alles aus den Rillen herausholen. Ein guter alter Thorens tut´s auch, oder so ein oller Kenwood. Frag mal den Ingo hier (Höhlenmaler). :D

Gruß
Franz
Bild
Franz
inaktiv
 
Beiträge: 3769
Registriert: 24.12.2007, 18:07
Wohnort: 53340 Meckenheim

Beitragvon Höhlenmaler » 19.01.2008, 00:54

Ja, hallo. Einen Dreher, auch gebraucht, kann ich nur empfehlen. Am besten auch mal in die Bucht schauen. Dieses Modell hier kenne ich :mrgreen: ganz gut. An meinem funktioniert zwar der Tonarm Lift nicht, aber sonst ist er in Ordnung. Auch Technics Plattenspieler werden in der Bucht in Mengen angeboten. Eine andere Möglichkeit, um zu einem Dreher kommen zu können, ist aber auch das Musik Store in Köln
Mir gefallen sehr viele Aufnahmen auf Langspielplatte besser als von CD.

Gruß
Ingo
Bild
Höhlenmaler
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 255
Registriert: 30.12.2007, 11:05
Wohnort: Bergheim

Beitragvon Dr. Holger Kaletha » 24.01.2008, 13:20

Hallo Franz,

leider habe ich meinen Plattenspieler 1986 verkauft! Aber die Idee zu einer solchen Platte finde ich gut - auch wenn ich nicht gerade ein Freund von >Verschnitt<-Programmen bin! Die Preludes von Rachmaninow oder die >Lieder ohne Worte< von Mendelssohn kann man durchaus einzeln spielen - sie sind nicht als geschlossener Zyklus komponiert. Etwas anders ist das schon bei den Chopin Etüden, die hat Chopin nach dem Vorbild von Bachs Wohltemperiertem Klavier als geschlossenes Werk gedacht - aufgebaut nach dem Quintenzirkel!

So eine Platte hat den Vorteil, daß man Geschmack bekommt zum Nachhören. Da würde ich empfehlen (gibt es teilweise auch auf LP!):

Chopin Etüden op. 10 u. 25 Maurizio Pollini, DGG - das ist eine tolle Lautsprecher-Testplatte, schon die erste Etüde (op. 10 Nr. 1) ist umwerfend, habe ich früher jeden Tag eine halbe Stunde gübt, ist wahrlich Hochleistungssport, Dezimengriffe quer über die Tastatur!

Ein Juwel ist außerdem:
Edward Grieg: Lyrische Stücke mit Emil Gilels (Jahrhundertaufnahme, traumhaft schön!) (DGG)

Als Gesamtaufnahme der Rachmaninow-Preludes würde ich empfehlen: Vladimir Ashkenazy Decca, gibt es auf CD überspielt mit 24 bit 96 Kiloherz, LP weiß ich nicht.

Auch sehr schön die Platte mit >Nocturnes< verschiedenster Komponisten (Chopin, Debussy, Scriabin, Hindemith u.a.) von Anna Gouarari! Unglaublich klangsinniges Klavierspiel!

Fals Du sie noch niht hast, ein Muß, Horowitz in Moskau (DGG) - ein märchenhafter Klavierabend, Horowitz nach 60 Jahren erstmals wieder in der Heimat (gibt es auch auf DVD!)

Beste Grüße
Holger
Bild
Dr. Holger Kaletha
inaktiv
 
Beiträge: 189
Registriert: 29.12.2007, 17:05
Wohnort: Bielefeld

Beitragvon Franz » 24.01.2008, 14:08

Vielen Dank für deine Tips, Holger. Werde mir die mal nach und nach anhören. Schön, daß es hier Austausch gibt. :)

Man muß natürlich aufpassen, daß man mit solchen Samplern nicht ein Stück aus dem Zusammenhang reißt, das ist mir schon bewußt. Aber ich will erst mal generell in die Klasik "reinschnuppern". Und da finde ich solche "appetizer" :mrgreen: schon gelungen. Es entsteht dabei oft der Wunsch nach mehr. Also ein Einstieg.

Gruß
Franz
Bild
Franz
inaktiv
 
Beiträge: 3769
Registriert: 24.12.2007, 18:07
Wohnort: 53340 Meckenheim


Zurück zu Musikempfehlungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast