Hörenswerte Soundtracks

Klangperlen und künstlerische Leckerbissen
alcedo
Aktiver Hörer
Beiträge: 203
Registriert: 09.12.2019, 20:21
Wohnort: NRW Kreis Rhein-Sieg

Hildur Guðnadóttir

Beitrag von alcedo »

Ich möchte hier eine Lanze für Hildur Guðnadóttir brechen. Die junge isländische Komponistin hat bei der aktuellen Oscar-Verleihung den Preis für die beste Filmmusik („Joker“) gewonnen. Zuvor hatte sie dafür bereits den Golden Globe für die beste Filmmusik gewonnen. Und dass, obwohl sie erst seit knapp 9 Jahren für den Film komponiert.

Bild

Ich habe mir über das Wochenende ihre 4 Filmmusiken angehört – und mir gefällt diese Musik unglaublich gut. Ich mag die Batman-Filme (bin mit Comics groß geworden – wenn auch im Wesentlichen mit den „Illustrierten Klassikern“ ;-), aber im Gegensatz zur Joker-Variante „The Dark Knight“ von Hans Zimmer, dessen Musik mich eher „aggressiv“ macht (seltsamerweise, denn der Film hat mir gut gefallen), ist hier pure Atmosphäre , die auch ohne den Film gut funktioniert. Guðnadóttir soll die Musik bereits vor Drehbeginn (nur auf Basis des Drehbuchs) geschrieben haben – sehr bemerkenswert. Die eigenwillige Musiksprache drückt über eine perfekte minimalistische Kompositionsweise geballte Spannung aus, dicht gewobene Emotionen, die eine Geschichte erzählen können – und nicht nur die „üblichen“ Begleituntermalungen. Ich bin fasziniert von dieser Musik – dabei gibt es nicht eine Melodie oder ein Thema, das im Kopf hängen bleibt, kein Ohrwurm, nur eine eigene Klangwelt.

PS: es geschieht nicht oft, dass ich mir eine Filmmusik besorge ohne den Film bereits gesehen zu haben!

Auch ihre anderen Filmmusiken sind hörenswert. Ich ergänze sie hier nur der Vollständigkeit halber.

Bild

Bild

Bild

Beste Grüße
Jörg
Bild
Buschel
Aktiver Hörer
Beiträge: 845
Registriert: 12.12.2013, 20:12
Wohnort: Raum Karlsruhe

Beitrag von Buschel »

Hallo Jörg,

ja, Joker ist auch ein wirklich interessanter und düsterer Soundtrack. Über den Film Joker bin ich auch auf Hildur Guðnadóttir gestoßen und habe dann nach kurzem Reinhören -- so wie von dir gelistet -- auch Chernobyl gekauft, der dann nochmal düsterer und fast schon unheimlich ist. Was ich bisher übersehen hatte, sind die anderen von dir erwähnten Werke Mary Magdalene und Sicario 2, letzteres auch noch eine gemeinsame Produktion zusammen mit dem leider verstorbenen Jóhann Jóhannsson. Vielen Dank für diesen Hinweis, die Scheiben sind bestellt -- zusammen mit Sicario (1) von Jóhannsson.

Damit habe ich hier schon Anregungen für diverse Soundtracks bekommen, die ich nicht auf dem Schirm hatte. :cheers:

Viele Grüße,
Andree
Bild
alcedo
Aktiver Hörer
Beiträge: 203
Registriert: 09.12.2019, 20:21
Wohnort: NRW Kreis Rhein-Sieg

Beitrag von alcedo »

Hallo Andree

ja, durch das Forum lerne auch ich viel neue interessante Musik kennen :cheers:

Die Musik von Jóhann Jóhannsson ist quasi der Ausgangspunkt der Entwicklung von Hildur Guðnadóttir. Sie haben ja jahrelang zusammengearbeitet und einen für meine Ohren eigenen Sound entwickelt.
Jóhannsson hat auch die Musik für "The Theory of Everything" und "Arrival" geschrieben.

Grüße
Jörg
Bild
Thomas86
Aktiver Hörer
Beiträge: 187
Registriert: 21.08.2018, 18:34
Wohnort: Würzburg

Beitrag von Thomas86 »

Hallo an alle Mitleser/Hörer,

leider klappt das Bilder einfügen immer noch nicht bei mir.

Heute möchte ich den Soundtrack zum aktuellem Videospiel
„the last of us part 2“ vorstellen:

http://open.qobuz.com/album/glm0nel3uk1wb

Ein paar allgemeine Infos:

Bereits vor dem Erscheinungsdatum erhielt The Last of Us Part II überschwängliche Testbewertungen. Innerhalb der ersten drei Tage wurden über vier Millionen Exemplare des Spiels verkauft; was bis dahin noch keinem Exklusivspiel der Playstation 4 gelang,

Der Soundtrack liegt in Hi-Res vor,

ist düster, melancholisch, audiophil, mit wirklich tiefen Frequenzen versehen, etwas Besonderes, experimentell,

Komponist Gustavo Alfredo Santaolalla
Gustavo Alfredo Santaolalla (* 19. August 1951 in Buenos Aires) ist ein argentinischer Musiker, Musikproduzent, Songschreiber und Filmkomponist. Er gilt als Mitbegründer des lateinamerikanischen Rock en Español und ist seit den 1980er Jahren in der internationalen Musikindustrie als erfolgreicher Entdecker und Förderer von Künstlern aus Lateinamerika bekannt. Im Jahr 2005 wurde Santaolalla vom Time Magazine unter die 25 einflussreichsten Lateinamerikaner in den USA gewählt, während er 2006 und 2007 jeweils den Oscar als bester Filmkomponist gewann (Brokeback Mountain).

generell möchte ich hier eine Lanze zu Videospiel-Soundtracks brechen, die in sehr vielen Belangen den Film-Soundtracks in nichts nachstehen.
Sind es doch öfters die selben Komponisten. z.B. Michael Giacchino (Star Treck, Call of Duty), Ramin Djawadi (Game of Thrones, Pacific Rim, Medal of Honor).

viele Grüße
Thomas
Bild
Buschel
Aktiver Hörer
Beiträge: 845
Registriert: 12.12.2013, 20:12
Wohnort: Raum Karlsruhe

Beitrag von Buschel »

Guten Morgen zusammen,

zum Start in den zweiten Tag dieser Woche noch ein Soundtrack-Tipp.

Joe Hisaishi - Princess Mononoke

Princess Mononoke ist wohl mein Lieblings-Anime-Film, auf den ich durch Zufall gestoßen bin. Der Soundtrack dazu ist auch ohne den Film hörenswert und abwechslungsreich. Es gibt wirklich schöne Melodien zu hören, klassische Instrumente werden zum Teil mit Synthesizern unterfüttert und passend zum wiederkehrenden Demon Thema gibt es treibende Trommeln und tiefe Synthesizer. Auch die Gesangseinlage The Tatara Woman Work Song höre ich gern. Einfach mal reinhören. :)

Bild

Viele Grüße,
Andree
Bild
Jens
Aktiver Hörer
Beiträge: 79
Registriert: 12.07.2013, 16:24
Wohnort: Nürnberg

Beitrag von Jens »

Hallo Andree

Mononoke ist wirklich eine Wucht. Der Anime ist ja wirklich schon "alt". Danke dafür dass du ihn mir in Erinnerung rufst!

LG
Bild
Donny
Aktiver Hörer
Beiträge: 203
Registriert: 02.01.2016, 00:46
Wohnort: Mittelfranken

Beitrag von Donny »

Buschel hat geschrieben:
28.07.2020, 08:36
Guten Morgen zusammen,

zum Start in den zweiten Tag dieser Woche noch ein Soundtrack-Tipp.

Joe Hisaishi - Princess Mononoke

Princess Mononoke ist wohl mein Lieblings-Anime-Film, auf den ich durch Zufall gestoßen bin. Der Soundtrack dazu ist auch ohne den Film hörenswert und abwechslungsreich. Es gibt wirklich schöne Melodien zu hören, klassische Instrumente werden zum Teil mit Synthesizern unterfüttert und passend zum wiederkehrenden Demon Thema gibt es treibende Trommeln und tiefe Synthesizer. Auch die Gesangseinlage The Tatara Woman Work Song höre ich gern. Einfach mal reinhören. :)

Bild

Viele Grüße,
Andree
Hallo Andree,

danke für den Tip, da werd ich mal reinhören/schauen. Meine Tochter wird sich sicher freuen.


Und hier ein neuer Tip von mir.

Bild

Quelle Amazon.de


Sehr traurig und melancholisch. Aber sowohl als Film sehenswert, als auch eine wunderbare Filmmusik. Diese Woche habe ich ihn wiederentdeckt und gleich komplett durchgehört.

The Assassination Of Jesse James By The Coward Robert Ford Musik von Nick Cave Nick Cave & Warren Ellis

Viele Grüße
Dietmar
Bild
luebeck
Aktiver Hörer
Beiträge: 199
Registriert: 11.12.2010, 09:12
Wohnort: Lübeck

Beitrag von luebeck »

Hallo zusammen,
eine wunderbare Filmmusik von Mark Knopfler zum sehenswerten gleichnamigen Film aus 1983: Local Hero.
https://en.m.wikipedia.org/wiki/Local_Hero_(album)
Schöne Grüße
Günter
Bild
meldano
Aktiver Hörer
Beiträge: 447
Registriert: 01.05.2014, 16:08

Beitrag von meldano »

Gerade als Vinyl auf dem Dreher - macht echt Spaß ;)

Bild
Bild
Buschel
Aktiver Hörer
Beiträge: 845
Registriert: 12.12.2013, 20:12
Wohnort: Raum Karlsruhe

Beitrag von Buschel »

Hallo zusammen,

nach einer intensiven Arbeitswoche und dem mittlerweile dringend notwendigen Rasenmähen und Unkrautrupfen, bin ich erstmal platt und beriesele mich zur Entspannung wieder mit ein paar Soundtracks. Nachhher werde ich mir dann noch genussvoll mein gerade aktuelles Buch Dune schnappen und mir einen schönen Nachmittag machen. Das hier läuft gerade:

Peter Gabriel - Long Walk Home

Man erkennt sofort Peter Gabriels Handschrift. Long Walk Home ist atmosphärisch dicht, nutzt eine Mischung aus Synthesizern mit orientalischen Instrumenten, Sounds und Rhythmen. Vereinzelt wird dieser Sound mit Stimmen unterlegt. Gerade wegen des orientalischen Themas fühle ich mich stark an Passion erinnert, Long Walk Home ist aber ruhiger und fließender.

Bild
Quelle: amazon

Grüße,
Andree
Bild
Buschel
Aktiver Hörer
Beiträge: 845
Registriert: 12.12.2013, 20:12
Wohnort: Raum Karlsruhe

Beitrag von Buschel »

Hallo zusammen,

hier noch ein Soundtrack zu einem Film, den ich nach dem Lesen des Buchs nicht für möglich gehalten hätte. Ich weiß noch wie ich gleich am Anfang des Films eine Gänsehaut bekam als die Erzählerin in Elbisch haucht und die Vorgeschichte zusammenfasst. Für Fans zu empfehlen ist übrigens die Langfassung, die deutlich mehr Details aus dem Buch erfasst. Allerdings muss man dafür viel Zeit mitbringen: etwa 4 Stunden pro Film.


Howard Shore - The Lord of the Rings: The Followship of the Ring

Der Soundtrack zum ersten Teil von Herr der Ringe, Die Gefährten, ist der für mich hörenswerteste der drei Teile. Hier ist der Wechsel vom anfangs unbeschwerten Auenland, zu dem wachsenden industriellen Unheil in Isengart, den stolzen Elben und dem Bösen in Mordor hörbar. Und die auch in späteren Soundtracks wiederholten Melodien wurden mit diesem Soundtrack eingeführt. An vielen Stellen beim Hören des Soundtracks sehe ich die Bilder des Films vor mir, für mich immer Zeichen einer gelungenen Symbiose von Bild und Score.

Bild
Quelle: amazon

Viele Grüße,
Andree
Bild
Buschel
Aktiver Hörer
Beiträge: 845
Registriert: 12.12.2013, 20:12
Wohnort: Raum Karlsruhe

Beitrag von Buschel »

Guten Morgen,

zur Abwechslung möchte ich hier einen Soundtrack vorstellen, der der elektronischen Musik zuzuordnen ist.


Paul Kalkbrenner - Berlin Calling

Den Film Berlin Calling habe ich wieder mal durch Zufall entdeckt. Mir war anfangs gar nicht klar, dass der Hauptdarsteller wirklich ein in der Szene recht bekannter deutscher DJ/Musiker ist -- Paul Kalkbrenner spielt die Rolle des getriebenen DJs Ickarus selbst. Der Film ist sehenswert, und auch der Soundtrack passt bestens zum Thema und erfasst die Stimmungsschwankungen und Phasen, die der Hauptdarsteller durchlebt. Vom Soundtrack hat es vor allem der Titel Sky and Sand in die Charts geschaftt und dürfte Mainstream-Radiohörern bekannt sein.

Bild
Quelle: amazon

Grüße,
Andree
Bild
Donny
Aktiver Hörer
Beiträge: 203
Registriert: 02.01.2016, 00:46
Wohnort: Mittelfranken

Beitrag von Donny »

Doppelt
Bild
Donny
Aktiver Hörer
Beiträge: 203
Registriert: 02.01.2016, 00:46
Wohnort: Mittelfranken

Beitrag von Donny »

Habe die CD - War mir gar nicht aufgefallen, dass es ein Soundtrack ist.

Mir fällt da auch noch The Eight Mile ein mit Eminem Als Hauptdarsteller
Bild
Buschel
Aktiver Hörer
Beiträge: 845
Registriert: 12.12.2013, 20:12
Wohnort: Raum Karlsruhe

Beitrag von Buschel »

Hallo,
Donny hat geschrieben:
14.08.2020, 17:06
Habe die CD - War mir gar nicht aufgefallen, dass es ein Soundtrack ist.
Wenn dir die Musik gefällt, schau dir den Film ruhig mal an. Der ist als "independent" Film wirklich ganz ordentlich.
Donny hat geschrieben:
14.08.2020, 17:06
Mir fällt da auch noch The Eight Mile ein mit Eminem Als Hauptdarsteller
Oh ja, auch großes Kino. Eminem hätte ich die Schauspielerei nicht zugetraut. Musik und Film passen auch perfekt zusammen, wobei ich mir die Musik ohne den Film nicht anhören mag. Was mir zu 8 Mlle noch einfällt sind zwei Kollegen von mir, die während einer Dienstreise mal aus Neugier die 8 Mile Road entlang gefahren sind und anschließend im Büro davon erzählt haben. Da gab es dann erstmal einen Einlauf von den ansässigen Kollegen und Chefs. Die Geschichte wurde mir erzählt nachdem ich mit Kollegen ebenfalls mal mit dem Auto nach Downtown Detroit gefahren bin. Das fanden die lokalen Kollegen auch alle gar nicht lustig. :shock:

Viele Grüße,
Andree
Bild
Antworten