Aktive Alternative zu Living Voice gesucht

Diskussion über aktive Schallwandler

Aktive Alternative zu Living Voice gesucht

Beitragvon TJE » 19.06.2018, 12:16

Hallo,

welche Aktivlautsprecher lassen sich von ihrer klanglichen Signatur mit den passiven Lautsprechern von Living Voice am ehesten vergleichen? Die Living Voice OBX-RW3 hat mir auf der HighEnd 2018 in München sehr gut gefallen, besonders in Bezug auf die Natürlichkeit der Wiedergabe und das Ausschwingen der Töne. Allerdings war der dort betriebene Aufwand in Form von Vor- und Endstufe von Kondo etc. sowohl aus räumlichen als auch budgetären Gründen für mich keine Alternative. Denn unsere Musikanlage soll im Wohnzimmer stehen und hier gilt die Prämisse: kein "Hifi-Altar", je weniger Geräte, desto besser!

Bisher höre ich mit passiven Standlautsprechen, die aber nach dem Umzug in die neue Wohnung für den nun geringeren Hörabstand (nun ca. 3 m, früher waren es eher 5 m) aus meiner Sicht nicht mehr ideal sind. Betrieben werden diese an einem Vollverstärker und als Quelle dient ein DAC, der seine Daten von einem Aurender bezieht.

Da nun die Überlegung besteht, meine bisherigen Lautsprecher zu ersetzen, möchte ich auch den Blick in die Welt der aktiven Lautsprecher richten. Meine Hörerfahrungen mit aktiven Lautsprechern beruhen bisher in erster Linie auf Hifi-Messen, jedoch konnte mich dort noch kein aktives Konzept so richtig begeistern. Lediglich MEG habe ich mehrfach bei einem Händler gehört, die MEG 901K damals auch in die engere Wahl gezogen, mich dann aber doch für den passiven Weg entschieden.

Für konstruktive Ideen mit einer Begründung wäre ich dankbar!

Gruß
Tom
Bild
TJE
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 112
Registriert: 04.07.2010, 19:01

Beitragvon Jupiter » 19.06.2018, 14:39

Hallo Tom,
Aus welcher Ecke kommst du denn
Falls der Weg nicht zu weit kannst du die 901k bei mir im Raum entsprechend eingestellt anhören.

Gruß Harald
Bild
Jupiter
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 588
Registriert: 25.07.2014, 15:51
Wohnort: Bad Dürkheim / Pfalz

Beitragvon shakti » 19.06.2018, 19:24

versuch mal Lautsprecher von ATC, diese kommen dem Living Voice Klangbild nah.
Wobei es aus meiner Sicht nicht moeglich ist, einen Aktivlautsprecher mit dem Klang von Kondo Verstaerkern kaufen zu koennen, ein solcher Lautsprecher ist schlicht nicht existent...

gruss
Juergen
Bild
shakti
Aktiver Veranstalter
 
Beiträge: 2624
Registriert: 18.01.2010, 17:20
Wohnort: Koeln

Beitragvon Salvador » 19.06.2018, 19:33

Hallo Tom,

:)

Wenn Du den gefunden hast, dann lass es uns wissen!
Am besten noch für unter 10.000 € UVP :cheers: :cheers: :roll:

Wohlwollende Grüße,
Andi
Bild
Salvador
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 1625
Registriert: 01.12.2012, 11:58
Wohnort: Region Hannover

Beitragvon Hornguru » 19.06.2018, 22:58

Hallo Tom

Es ist nicht unbekannt dass Kevin Scott sich bezüglich kompakter Wohnzimmer Lautsprecher bei seiner Serie maßgeblich von Audio Note hat inspirieren lassen. Die Technik ist sehr ähnlich, auch bzgl Gehäuseklang. Die tonale Abstimmung würde ich als sehr vergleichbar bezeichnen.
Immerhin gibt’s für den handwerklich nicht total unbegabten eine Möglichkeit ein paar Mark zu sparen wenn man deren DIY Kits kauft:
http://www.ankaudiokits.com/newSpkr.html

Gruß
Josh
Bild
Hornguru
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 1063
Registriert: 08.02.2016, 14:13
Wohnort: Trier

Beitragvon Zwodoppelvier » 19.06.2018, 23:14

Hallo Tom,

im aktiven Segment gibt es viele gute, schöne Lautsprecher. Aber ob dort etwas dabei ist, was annähernd in die von Dir anvisierte Richtung geht :? (wobei ich die von Dir genannten Boxen bzw. Geräte selbst noch nicht erleben konnte).

Im Bereich der passiven Systeme fiele mir spontan Audio Note ein. Auch die kompakteren LS sollen wohl bereits mit Röhrengeräten überschaubarer Ausgangsleistung sehr überzeugend musizieren. Die Spielwiese möglicher Kombinationen sollte entsprechend groß sein :mrgreen:

Gruß Eberhard

Edit: hat sich jetzt mit Joshs Beitrag zeitlich überschnitten, aber ich lasse das mal so stehen
Bild
Zwodoppelvier
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 1254
Registriert: 07.07.2010, 12:38
Wohnort: Raum Köln / Bonn

Beitragvon TJE » 20.06.2018, 08:00

Danke für eure Rückmeldungen! Audio Note ist interessant, aber ich suche ja keinen anderen passiven Lautsprecher, denn in der passiven Welt bin ich ja eigentlich bereits fündig geworden! :)

Ein Bausatz kommt für mich aus diversen Gründen nicht in Frage.

@Harald: danke für dein Angebot und früher wäre Bad Dürkheim für mich auch "um die Ecke" gewesen, aber aus Hamburg ist mir der Weg dann doch etwas zu weit. Und mit MEG hatte ich es mehrfach versucht, es ist aber einfach nicht "my cup of tea".

Gruß
Tom
Bild
TJE
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 112
Registriert: 04.07.2010, 19:01

Beitragvon shakti » 20.06.2018, 10:02

ich wiederhole mich gerne, ATC ist eine Marke, die Du ausprobieren solltest, auch die aktiven von PMC waeren evtl eine Alternative.

Gruss
Juergen
Bild
shakti
Aktiver Veranstalter
 
Beiträge: 2624
Registriert: 18.01.2010, 17:20
Wohnort: Koeln

Beitragvon TJE » 20.06.2018, 11:51

danke Jürgen, ich werde nun prüfen, wo ich von ATC und PMC Höreindrücke gewinnen kann. Waren die beiden Firmen eiegntlich auf der HighEnd 2018? Zumindest sind sie mir dort (klanglich) nicht positiv aufgefallen...

Gruß
Tom
Bild
TJE
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 112
Registriert: 04.07.2010, 19:01

Beitragvon oncle_tom » 20.06.2018, 14:19

Ich sehe ATC und PMC jetzt nicht unbedingt als Alternative zur genannten LV an.
Die LV sind in meinen Ohren eher Feingeister, die beiden anderen als Aktivversion „Männerboxen“, so zumindest mein Eindruck aus kurzen Messe- bzw Händlervorführungen.
Bild
oncle_tom
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 65
Registriert: 17.08.2013, 14:19

Beitragvon Hornguru » 20.06.2018, 16:15

Hallo Tom

Ich sehe aber keinen Zusammenhang zwischen MEG und LV.
Nicht mal im entferntesten Sinne... sorry

Gruß
Josh
Bild
Hornguru
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 1063
Registriert: 08.02.2016, 14:13
Wohnort: Trier

Beitragvon Jupiter » 20.06.2018, 17:47

Hallo Tom,
Waren die MEGs auf den Raum eingestellt oder mit Werkseinstellung in den Raum hineingestellt.
Bei der Werkseinstellung stehen alle Potis auf 3:00 Uhr also auf +- 0.

Diese Einstellung wird in keinem normalen Wohnzimmer annehmbar klingen.
In der Regel haben sie mit dieser Einstellung viel zu viel Bass.

Eingemessen und optimal aufgestellt klingt es dann entsprechend.

Noch viel Spaß bei der Suche.

Gruß Harald
Bild
Jupiter
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 588
Registriert: 25.07.2014, 15:51
Wohnort: Bad Dürkheim / Pfalz

Beitragvon TJE » 23.06.2018, 10:02

@Josh: wieso siehst du keinen Zusammenhang zwischen MEG und LV?

@Harald: ich weiß nicht, wie die MEG eingestellt waren. Gehört habe ich Sie mehrfach bei einem bekanntem MEG-Händler, auch in verschiedenen Räumen. Aber irgendetwas hat mir immer gefehlt. Schwer in Worte zu fassen, am ehesten vielleicht mit dem Ausschwingen der Töne. Auch die Höhen fand ich bei längerem Hören tendenziell anstrengend. Für mich selbst habe ich gelernt, dass meinen Erwartungen an die Musikwiedergabe eine Harbeth oder eine Living Voice näher kommen als MEG oder eine Kii Three.

Gruß
Tom
Bild
TJE
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 112
Registriert: 04.07.2010, 19:01

Beitragvon shakti » 23.06.2018, 10:22

@Tom
diese Beobachtung kann ich gut nachvollziehen.

LV wird primaer mir Roehrenverstaerkern vorgeführt,
vieles von dem, was Dir an LV gefaellt liegt an den zumeist verwendeten Verstärkern.

Insofern sollten fuer Dich auch nur "analog" aufgebaute Aktivlautsprecher in Frage kommen, dh keine digitale Weiche, keine class D Endstufen.

Die meisten AktivLautsprecher sind fuer Studioanwendungen konzipiert, laden also nicht zum schwelgen in der Musik ein ,sondern eher zum analytischen reinhören in die Details der Aufnahme.

Eventuell wirst Du doch nicht um einen "Altar" herumkommen, ein paar LV Lautsprecher, zusammen mit einem Roehrenvollverstaerker koennten bei Dir einfach besser passen. Und mancher Roehrenvollverstaerker ist auch einfach "schoen" anzuschauen.

Gruss
Juergen
Bild
shakti
Aktiver Veranstalter
 
Beiträge: 2624
Registriert: 18.01.2010, 17:20
Wohnort: Koeln

Beitragvon TJE » 23.06.2018, 21:22

Da gebe ich dir Recht, mein Mastersound Evolution 845 ist wirklich sehr schön anzusehen! :)

Wobei dieser kein Muss ist und mit aktiven LS ja auch keinen Sinn machen würde.
Tom
Bild
TJE
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 112
Registriert: 04.07.2010, 19:01

Nächste

Zurück zu Aktivlautsprecher

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: tom539 und 5 Gäste