Erbitte Empfehlung für aktiven Studiomonitor

Diskussion über aktive Schallwandler

Beitragvon Thomas1960 » 10.03.2018, 09:20

Axel, ich kann Dich verstehen -
bei mir wäre auch das Kind im Manne übermächtig geworden.
Die Klangbeschreibung ist allerdings nicht voll zu bewerten und nicht die von intakten ADAMs...-
eher überschlägig.

Lg Thomas
Bild
Thomas1960
inaktiv
 
Beiträge: 54
Registriert: 07.12.2012, 12:11

Beitragvon MCFly » 10.03.2018, 23:59

Hallo,
meine Empfehlung wären die Event Opal.

https://www.musicstore.de/de_DE/EUR/Eve ... enEALw_wcB

Die Events haben mir besser gefallen als die KH 310. Sie haben international einen sehr guten Ruf, nur in Deutschland gehen sie etwas unter. Ich würde sie aber aus GB beziehen, da sie dort nur 2.6 k EUR kosten.

Falls engl. kein Problem ist:

https://www.gearslutz.com/board/high-en ... akers.html

https://www.sweetwater.com/store/detail/Opal/reviews

Die besten Mitten im Geschäft haben übrigens die ATC Monitore. Die Aktiven liegen allerdings über dem genannten Budget.

Es gibt natürlich noch weitere sehr gute Alternativen wie: Quested S8R, Sonodyne SRP 800, Dynaudio LYD 48
Bild
MCFly
inaktiv
 
Beiträge: 28
Registriert: 17.10.2017, 16:19

Beitragvon Steril » 01.04.2018, 23:34

Liebe Threadteilnehmer,

ich bin inzwischen Dank der Hilfe einiger Teilnehmer aus diesem Forum etwas weiter.
Ich konnte bei mir zu Hause hören:

ADAM-S2V:
Wow, sind die schnell. Transienten und Percussion fliegen mir wie kleine Explosionen um die Ohren.
Ähnlich wie ein Feuerwerk ist auch die räumliche Tiefe. Man möchte die Klänge am liebsten anfassen.
Dabei eine tolle Bühne, die trotzdem eine gewisse Direktheit nicht vermissen lässt.
Das Ganze fordert den Hörer aber auch. Ein Monolake oder Trentemöller Album, macht dich fertig:-)
Die hohe Dynamik und Geschwindigkeit ist einerseits großartig, andererseits auch auch fordernd.
Dazu kommt eine deutliche Betonung der oberen Präsenz, bei tendenziell schlankem aber exaktem Bass.
Das führt dazu, dass dass sich beim Hören keine echte Entspannung einstellt und die Box leider manchmal anstrengend wird. Gesang erzeugt leider nicht die gewünschte Gänsehaut. Die Box ist technisch und akustisch ein Meisterwerk, musikalisch leider nicht ganz.
Zum Vergleich die S3X-H war technisch definitiv schlechter, klang für mich aber musikalischer.

Neumann KH 310:
Nach der ADAM denke ich, die Hochtöner sind kaputt? Zuerst Ernüchterung, so langweilig klingt wohl "Neutralität".
Hat sich das Gehirn an die neutrale Klangausrichtung gewöhnt, erstrahlen die Stärken dieser Box.
Warmer, voller Bass, nicht ganz so definiert wie bei der Adam aber immer noch sehr exakt.
Die Höhen sind einfach nur da, nichts mehr. Tiefenstaffelung unter den ADAMs, Bühne etwas kleiner.
Aber diese Mitten!!!!!
Unglaublich, diese Box kann man nur wegen ihrer Mittendarstellung kaufen.
Da ist etwas im Klang, was das Ohr so streichelt, dass man sie gar nicht wieder hergeben kann, nur wegen dieser Eigenheit. Das Ganze klingt so dermaßen schlüssig und musikalisch zusammen, dass man einfach nur begeistert sein kann. Dazu muss man ihr allerdings etwas zeit zur Eingewöhnung geben.

Eigentlich muss man die KH 310 stumpf kaufen und die nächsten 20 Jahre damit zufrieden sein.
Halt!!! Da waren doch aber diese unglaubliche Definiertheit, Bühne, Räumlichkeit und Transienten der ADAMs?! Die vermisse ich nun, wenn ich Trentemöller und Monolake höre. Möchte ich aber eigentlich nicht missen...

Es bleibt die Hoffnung auf die bald zum Test eintreffende ADAM S3H. Bärennasenmitteltöner und mehr Gehäusevolumen lassen mich hoffen, das sie die Mitten und Musikalität der Neumann KH 310 mit den Transienten, Bühne und Räumlichkeit der S2V vereinen.
Schafft sie das nicht, kaufe ich die 310. Mit einer traurigen Erinnerung an die genannten Stärken der S2V....

Liebe Grüße, Axel!
Bild
Steril
inaktiv
 
Beiträge: 28
Registriert: 04.03.2013, 11:45

Beitragvon shakti » 02.04.2018, 00:46

sind denn die KS-Digital Lautsprecher mal in Betracht gezogen worden?
Gruss
Juergen
Bild
shakti
Aktiver Veranstalter
 
Beiträge: 2550
Registriert: 18.01.2010, 17:20
Wohnort: Koeln

Beitragvon Steril » 02.04.2018, 00:49

Hallo Juergen, nein, die konnte ich bisher nicht hören.
Ich war bei Justmusic in Hamburg. Dort konnte ich die üblichen Verdächtigen im Direktvergleich mit der KH 310 ausschließen. Am besten haben mir nach der Neumann noch die LYD 48 und Focal BE Duo 6 gefallen...
LG Axel!
Bild
Steril
inaktiv
 
Beiträge: 28
Registriert: 04.03.2013, 11:45

Beitragvon Jupiter » 02.04.2018, 07:31

Hallo Axel,
Siehe PN
Bild
Jupiter
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 537
Registriert: 25.07.2014, 15:51
Wohnort: Bad Dürkheim / Pfalz

Beitragvon Krümel » 02.04.2018, 18:07

Hallo Axel,

bin schon mal auf deine Eindrücke zur Adam S3H gespannt.
Soweit ich weiss hat die S-Serie ja einen EQ integriert.
Vielleicht kann man damit ja den Lautsprecher noch ein wenig auf den eigenen Geschmack hin "optimieren".

Grüße
Matthias
Bild
Krümel
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 34
Registriert: 06.04.2014, 15:43
Wohnort: Münchner Norden

Beitragvon Steril » 02.04.2018, 19:15

Hallo Matthias,

das geht sicher. Ich habe allerdings den Anspruch, dass mir der Monitor auch "flat" gefallen sollte.
Ein Problem tritt dabei bei meinem Raum/Hörposition noch auf:
Ich habe trotz umfangreicher akustischer Behandlung des Raumes mit 6 Bassfallen zwischen 30 - 102 Hz ein "Bassloch" von bis zu -6 bis -12dB. Das gleiche ich mit Sonarworks Reference 4 aus.

https://www.dropbox.com/s/gzuahw3zcyuzo6z/02-04-_2018_19-18-25.jpg?dl=0

Es wird dadurch aber mehr Schallenergie in diesem Frequenzbereich in den Raum gegeben, was zu weiteren Problemen führen kann.
Habt ihr eine Idee, wie man dem beikommen kann? Noch mehr Bassfallen?
Ein Sinuston bei 30 und 110 HZ ist normal laut, dazwischen sehr leise...

Grüße, Axel!
Bild
Steril
inaktiv
 
Beiträge: 28
Registriert: 04.03.2013, 11:45

Beitragvon music is my escape » 03.04.2018, 07:52

Hallo Axel,

Nach Deinem neuerlichen Test muss ich doch glatt noch einmal meinen Beitrag von Seite 1 zitieren:


music is my escape hat geschrieben:Hallo Axel,

Ich würde der 310er an Deiner Stelle eine Chance geben. Nahfeld, direkt an der behandelten Wand, Augenmerk auf Elektro mit Vocals - das klingt für mich nach einem idealen Einsatzgebiet für die kleine Neumann.

Alternativ ginge auch eine Adam S3X, die kommt noch etwas spritziger und lebendiger und ist bei Elektro tonal perfekt.

Auf den dritten Weg würde ich an Deiner Stelle Wert legen bzw. ihn zumindest antesten, denn ich habe irgendwie das Gefühl, dass es genau ein guter MT ist, den Du suchst.

VG,
Thomas


:mrgreen:


Viel Freude bei Deiner weiteren "Suche", die aber sicher bald beendet sein wird...

Grüße,
Thomas
Bild
music is my escape
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 816
Registriert: 03.07.2012, 10:56
Wohnort: Leipzig

Beitragvon Steril » 03.04.2018, 08:18

Lieber Thomas,

da war Deine Empfehlung schon sehr gut! Danke!
Beinhaltet Deine Empfehlung auch die S3H, also den Nachvolger der S3X-H?
Ich bin derzeit noch hin- und her gerissen zwischen den Mitten der 310 und den Transienten/Schnelligkeit der ADAM S.
Beides ist wunderbar, leider nicht in einer Box:-(
Ich wurde auf die Hedd Type 20 angesprochen, die die Eigenschaften von Neumann und Adam vereinen soll.
Hat die schon mal jemand im Neumann/Adam Kontext gehört?

Grüße, Axel!
Bild
Steril
inaktiv
 
Beiträge: 28
Registriert: 04.03.2013, 11:45

Beitragvon AktivMike » 03.04.2018, 11:30

Steril hat geschrieben:Ich wurde auf die Hedd Type 20 angesprochen, die die Eigenschaften von Neumann und Adam vereinen soll.
Hat die schon mal jemand im Neumann/Adam Kontext gehört?


Hallo Axel,

also für meine Ohren waren die Hedd Type 20 näher an den Neumann. In wieweit sich die Hedd durch die Filter an die Adam bringen lassen, konnte ich leider nicht so richtig gut ausprobieren. Die Hedd bleiben mMn auch bei voll aufgedrehten Filtern im Hedd Sound und müssen mMn aber ebenso wie die Neumann gelernt werden zu hören ;) Hast Du ja hier so schön trefflich beschrieben!

Habe mir auch die APS Trinity Soft Dome angehört (1A Preis/Leistung, fast ein Geheimtip) und bin letztlich wieder bei den "neuen" Adam Monitoren gelandet ;) Denke da findest Du Klanglich das, was auch ich in beiden Welten (Neumann/Adam) so faszinierend finde - crisp smoothie sound 8)

Gruß
Mike
Bild
AktivMike
inaktiv
 
Beiträge: 41
Registriert: 04.05.2017, 13:48

Beitragvon Steril » 03.04.2018, 12:23

Hallo Mike,

Danke für Deine Einschätzung der HEDD.
Je länger ich mit den Neumann höre, desto langweiliger finde ich sie.
Es ist ihnen kein Vorwurf zu machen, alles ist irgendwie richtig, die Mitten genau so, wie ich wollte.
Die S2V waren auf ihre Art erfrischender, leider aber auf eine gewisse Weise anstrengend.
Wenn die S3H kommen, werde ich mit dem EQ nochmal experimentieren.
Vielleicht reicht eine kleine 2 dB Senke bei 5kHz schon.
Kann gut sein, dass es dann doch die neue Adam S-Serie wird.

LG Axel!
Bild
Steril
inaktiv
 
Beiträge: 28
Registriert: 04.03.2013, 11:45

Beitragvon AktivMike » 03.04.2018, 13:29

Hallo Axel,

sorry wenn ich es überlesen haben sollte- was für Zuspieler/Quellgeräte verwendest Du?

Gruß
Mike
Bild
AktivMike
inaktiv
 
Beiträge: 41
Registriert: 04.05.2017, 13:48

Beitragvon Steril » 03.04.2018, 13:50

Hallo Mike,
eine RME Hammerfall + Multiface 1 am PC.
LG Axel!
Bild
Steril
inaktiv
 
Beiträge: 28
Registriert: 04.03.2013, 11:45

Beitragvon Ralf77 » 03.04.2018, 21:01

Hallo Axel,
100% Zustimmung von meiner Seite. Mir ging es genau gleich mit der KH310.
Alles richtig und richtig langweilig.
Spaß brachte mir die Genelec 8351 (und Jürgen/h0e Kopfschmerzen :shock: )...so können die Vorlieben auseinander gehen.

Ich habe die 8351 dann gekauft und bin seit 2Jahren sehr glücklich damit!

Grüße,
Ralf
Bild
Ralf77
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 463
Registriert: 12.03.2012, 22:41
Wohnort: Friedrichshafen

VorherigeNächste

Zurück zu Aktivlautsprecher

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste