ME Geithain RL 921K

Diskussion über aktive Schallwandler

ME Geithain RL 921K

Beitragvon beltane » 09.12.2017, 10:15

Hallo zusammen,

dieses Jahr hat ME Geithain auch das Modell ME RL 921K auf den Markt gebracht:

http://www.me-geithain.de/index.php/de/ ... her/rl921k

Auch für dieses Modell ist ein Test über die Webseite von C. Bücher als PDF herunterzuladen, der im Studiomagazin im Mai 2017 veröffentlicht wurde:

http://www.clausbuecheraudio.de/category/aktiv-2/

Viele Grüße

Frank
Bild
beltane
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 1747
Registriert: 14.11.2012, 10:58
Wohnort: Hannover und Göttingen

Beitragvon Mainhattener » 09.12.2017, 23:30

Hallo zusammen,

wenn hier die RL921 aus dem Jahr 2016 als neuer Lautsprecher aus Geithain vorgestellt wird, dann sollte man die anderen beiden parallel entwickelten Modelle RL 934 K und ML 811K1 ebenfalls vorstellen.

Die RL 921 K ist eine etwas wohnraumfreundlichere RL 901; die RL 934 K eine RL 901 für kleine Räume und Hörabstände. Die ML 811 K1 richtet sich an Kunden, die es mal richtig krachen lassen wollen und das mit den Qualitäten einer Geithain.

Gruß

Matthias
Bild
Mainhattener
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 145
Registriert: 11.01.2014, 14:34

Beitragvon beltane » 09.12.2017, 23:46

Hallo Matthias,

etwas möchte ich gerne richtigstellen: Meine Aussage war nicht, dass die RL 921K ein neues Modell sei, sondern dass sie in diesem Jahr von ME Geithain neu auf den Markt gebracht worden ist, von einer ersten Vorstellung habe ich nicht gesprochen.

Meine Informationen habe ich folgender Webseite von Claus Bücher entnommen: http://www.clausbuecheraudio.de/aktuell ... ehrbereit/

Als Start der Serienproduktion gibt Claus dort März 2017 an. Im Januar 2017 hat er gemäss seiner Aussage das erste Exemplar für Vorführungen bekommen. Ich gehe davon aus, dass Claus weiß, wovon er spricht.

Dass die Entwicklung deutlich vor 2017 begonnen hat und erste Präsentationen ebenfalls bereits in 2016 stattfanden, davon gehe ich natürlich bei den vorstehenden Daten aus.

Viele Grüße

Frank
Bild
beltane
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 1747
Registriert: 14.11.2012, 10:58
Wohnort: Hannover und Göttingen

Beitragvon Mainhattener » 13.12.2017, 18:28

Hallo Frank,

ich habe die RL921 Ende 2016 schon bei Claus Bücher gehört und etwas dazu hier im Forum geschrieben.

viewtopic.php?f=5&t=7878

Ich wollte Dich aber nicht kritisieren, sondern freue mich, dass Du hier so viele neue Lautsprecher vorstellst.

In dem Zusammenhang wollte ich nur die anderen beide Produkte von Geithain erwähnen.

Sorry, wenn das falsch rüber kam.

Gruß

Matthias
Bild
Mainhattener
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 145
Registriert: 11.01.2014, 14:34

Beitragvon beltane » 13.12.2017, 23:32

Hallo Matthias,

alles klar - habe ich falsch verstanden. :cheers:

Danke für Deine Rückmeldung und viele Grüße

Frank
Bild
beltane
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 1747
Registriert: 14.11.2012, 10:58
Wohnort: Hannover und Göttingen

Beitragvon macamarramdac » 21.12.2017, 19:57

Hallo Geithain-Fans,

gibt es tatsächlich niemanden, der diese LS gehört hat und etwas dazu schreiben möchte? Rein theoretisch spricht mich der LS unheimlich an und praktisch haben es die ME Geithains generell - nur eben diese habe ich noch nicht geniessen (schreibe mit schwiezer Tatstatur, die hat kein sz;) dürfen.

Würde mich sehr interessieren und die LS haben es doch auch verdient, oder?
Bild
macamarramdac
inaktiv
 
Beiträge: 197
Registriert: 14.09.2011, 23:25
Wohnort: Frankfurt

Beitragvon Mainhattener » 22.12.2017, 00:30

macamarramdac hat geschrieben:Hallo Geithain-Fans,
gibt es tatsächlich niemanden, der diese LS gehört hat und etwas dazu schreiben möchte? Rein theoretisch spricht mich der LS unheimlich an und praktisch haben es die ME Geithains generell - nur eben diese habe ich noch nicht geniessen (schreibe mit schwiezer Tatstatur, die hat kein sz;) dürfen.
Würde mich sehr interessieren und die LS haben es doch auch verdient, oder?

Hallo Gregor,

die Geithainmonitore klingen ja ohnehin sehr ähnlich, kennst Du einen, kennst Du alle. Das stimmt natürlich nicht ganz, die Monitore mit den drei Hochtönern, sind etwas anders abgestimmt, aber die RL921 ist der RL901 sehr ähnlich.

Als Herr Kiesler die RL921 bei Claus Bücher erstmals in Taunusstein vorstellte, wollte er sie direkt neben der RL901 aufstellen, um zu zeigen, dass beide Monitore gleich klingen.

Ich könnte mit der RL921 klanglich und optisch sehr gut leben, bin aber auch mit meiner Kombination sehr zufrieden, zumal ich gerne mehrkanalige Musikaufnahmen höre.

Wenn Du aus Frankfurt kommst, empfehle ich Dir, mach mit Claus einen Termin aus, fahre die 50 Kilometer nach Taunusstein rüber und höre sie Dir in aller Ruhe an, es lohnt sich.

Gruß

Matthias
Bild
Mainhattener
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 145
Registriert: 11.01.2014, 14:34

Beitragvon willguthören » 22.12.2017, 19:19

Hallo,

ich finde die 921k ebenfalls sehr interessant, weil mir die 901k optisch ein Gräuel sind.

Nur hat der Dresdner Konzi keine im Laden und in Geithain möchte man 100€ haben, wenn ich sie mir dort an meiner neuen Röhrenvorstufe anhören möchte. Wie ich das finde äußere ich hier lieber nicht. Aber es hat was mit einer kaputten Uhr zu tun! Und am Ende muß ich meine Kohle zum Wempe schleppen und mir ne nutzlose Glashütte Original Panomatic kaufen! Die tickt wenigstens RICHTIG!

hörgrüße Ronny
Bild
willguthören
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 86
Registriert: 02.02.2013, 19:29
Wohnort: Kaff bei Meißen unweit von Geithain

Beitragvon Jupiter » 22.12.2017, 19:29

Hallo Ronny,

welch Irrtum, die Glashütte Orginal Uhren ticken nicht immer richtig, kann ich dir aus eigener Erfahrung berichten.

Sie sind aber schön anzusehen.

Ist nicht alles Gold was glänzt.

Gruß Harald
Bild
Jupiter
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 625
Registriert: 25.07.2014, 15:51
Wohnort: Bad Dürkheim / Pfalz

Beitragvon willguthören » 22.12.2017, 19:34

Hallo Harald,

wenn eine neue Panomaticlunar nicht richtig tickt fahre ich zum Geburtsort (iss nich weit) und werfe sie den Verantwortlichen an den Kopf! Und in Gold schon mal gar nicht. Edelstahl, silbernes Blatt, gebläutes Zeigerwerk und dunkelblaues Lederband!

Hörgrüße Ronny
Bild
willguthören
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 86
Registriert: 02.02.2013, 19:29
Wohnort: Kaff bei Meißen unweit von Geithain

Beitragvon music is my escape » 22.12.2017, 20:23

Hallo Ronny, hallo an alle!

willguthören hat geschrieben:Hallo,
ich finde die 921k ebenfalls sehr interessant, weil mir die 901k optisch ein Gräuel sind.

Interessante Meinung. Die ersten beiden Sätze, die auf der Website von MEG zur RL921K zu finden sind, lauten derweil wie folgt:

MEG hat geschrieben:Mit dem RL921K wurde das klassisch, zeitlose Design des legendären RL901K aufgegriffen. Nicht nur optisch, sondern auch klanglich tritt der RL921K in die Fußstapfen seines großen Bruders.

:mrgreen:

willguthören hat geschrieben:... und in Geithain möchte man 100€ haben, wenn ich sie mir dort an meiner neuen Röhrenvorstufe anhören möchte. Wie ich das finde äußere ich hier lieber nicht.

Deine Entrüstung in allen Ehren - aber: wie würde es in der kleinen Firma wohl aussehen, wenn jeder "Interessent" seinen Krempel mit dorthin schleppte, um ihn in aller Ruhe an den LSP seines Herzens Probe zu hören? :wink:

Bitte entschuldige die stark überspitzte Formulierung - ich finde den Obolus von 100,- Eur nämlich genau richtig, um "Interessenten" von wirklichen Interessenten zu trennen und der Hersteller fährt damit ziemlich gut. Mit ersterer Gruppe haben die niedergelassenen Händler ohnehin schon genug zu kämpfen und sich im Laufe der Jahre weitestgehend dermaßen effektive Abwehrmechanismen zugelegt, dass damit auch die zweite Gruppe zuverlässig verprellt wird und das kanns ja nun auch nicht sein.

BTW: zur Einführung des "Anhörhunnis" hat MEG sich natürlich auch erst entscheiden "müssen", den gibts noch nicht seit Anbeginn (und auch nicht für alle :wink: ) ...

Sorry für OT und Grüße!

Thomas

:cheers:
Bild
music is my escape
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 840
Registriert: 03.07.2012, 10:56
Wohnort: Leipzig

Beitragvon willguthören » 22.12.2017, 20:38

Hallo Thomas,

mir gefällt das Würfeldesign der 901 nicht, dafür aber die 921! Das hat absolut nichts mit der Chassianordnung zu tun, sondern mit dem Gesamterscheinungsbild! Bin halt ein Aesthet!

Ich bin absolut kein Geizkragen, aber den Abhörhunni empfinde ich als ungehörig! Ich kenne Menschen die verdienen knapp über 1000 € Netto im Monat! Wie soll man denen das kommunizieren? Andere Hersteller schicken einem ihren Krempel kostenlos nach Hause zum testen, was mir ebenso widerstebt und ich es deswegen noch nie in Anspruch genommen habe ...

Ansonsten bleibt meine Kohle wie gesagt in Sachsen/ Glashütte und ich höre mit den RL900 weiter, bis sie auseinanderfallen. Und dafür lasse ich mir eine Röhrenvorstufe extra für Geithainlautsprecher bauen ...

Hörgrüße Ronny
Bild
willguthören
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 86
Registriert: 02.02.2013, 19:29
Wohnort: Kaff bei Meißen unweit von Geithain

Beitragvon h0e » 22.12.2017, 20:39

Hallo Thomas,

ich finde 100 Euro schon auch befremdlich dafür, dass jemand offensichtlich soviel Interesse hat, sein geliebtes Equipment anzuschleppen. Wenn für die Vorführung beim Kunden daheim ein Oblus fällig wird, OK. Das ist auch ein wirklicher Aufwand, aber im eigenen Hause die Ware präsentieren und sich dafür zahlen lassen, nee.

Optisch finde ich den Unterschied zur 901 auch nicht so gewaltig, Formensprache ist gleich, auch wenn die 921 nicht ganz so nach Waschmaschine aussieht.

Grüsse Jürgen
Bild
h0e
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 1527
Registriert: 11.11.2013, 10:40
Wohnort: München

Beitragvon willguthören » 22.12.2017, 20:53

Hallo Jürgen,

anschleppen ist gut, die Vorstufe wird wohl über 20KG auf die Waage werfen!
Alles in dem Ding ist von Arkadi selbst gewickelt und gestrickt!

Hörgrüße Ronny
Bild
willguthören
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 86
Registriert: 02.02.2013, 19:29
Wohnort: Kaff bei Meißen unweit von Geithain

Beitragvon Mainhattener » 22.12.2017, 23:00

willguthören hat geschrieben:Hallo,

ich finde die 921k ebenfalls sehr interessant, weil mir die 901k optisch ein Gräuel sind.

Nur hat der Dresdner Konzi keine im Laden und in Geithain möchte man 100€ haben, wenn ich sie mir dort an meiner neuen Röhrenvorstufe anhören möchte.

Hallo Ronny,

Wenn ich hier lese, dass Du aktuell mit einer RL 900 hörst, dann ist Dir der Klang einer Geithain nicht fremd. Davon, dass Du Dich schaudernd abwendest, ist also nicht auszugehen.

Die 100€, die wie Du richtig sagst, viel Geld sind, relativieren sich aber im Verhältnis zum Kaufpreis einer RL921. Hier sind es weniger als 1% die beim Kauf auch noch angerechnet werden.

Alternativ könntest Du die 100€ auch verfahren und Dir die Monitore beim Claus in Taunusstein anhören. Ob das sinnvoller ist wage ich nicht zu sagen, Claus muss man erlebt haben. Aber vom zeitlichen Aufwand her und der Umweltbelastung ist das natürlich Quatsch.

Sinnvoll ist es in jedem Fall einen Lautsprecher für über 10.000€ vor dem Kauf ausgiebig zu testen.

Was die Ästhetik angeht, da bin ich bei Dir, ist zwischen der RL901 und der RL921 ein gewaltiger Unterschied. Nachdem ich einen Basis 14 in meinem Wohnzimmer aufgestellt hatte, konnte ich mir auch nicht vorstellen die von den Abmessungen identische RL901 meiner Frau zuzumuten. Mit den RL930 habe ich da keine Probleme.

Ich bin mal gespannt, was Du für eine Entscheidung triffst.

Gruß

Matthias
Bild
Mainhattener
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 145
Registriert: 11.01.2014, 14:34

Nächste

Zurück zu Aktivlautsprecher

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste