Silbersand Delphi

Diskussion über aktive Schallwandler

Beitragvon grobian.gans » 10.01.2019, 22:42

Schick :cheers:

Wie gesagt - Schade, dass die Delphi nicht bis zum Boden geht...

Grüße

Hartmut
Bild
grobian.gans
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 389
Registriert: 25.02.2017, 21:09

Beitragvon Zwodoppelvier » 11.01.2019, 19:37

Hallo Hartmut,

Du meinst so, wie es von der FM201 eine Standvariante gab (hieß, glaube ich FM202) ?
Man kann sich doch auch einfach einen Sockel mit gleicher Grundfläche anfertigen (lassen). Vielleicht in kontrastierender Farbe/Furnier - sieht sicher genauso schick aus, wie auf einem Ständer. Nebenbei gelänge eine unsichtbare Kabelführung noch etwas leichter.

Bin gespannt, die Delphi einmal zu hören, auch auf die Gefahr hin, sie dann zu benötigen... :roll:

Gruß Eberhard
Bild
Zwodoppelvier
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 1267
Registriert: 07.07.2010, 12:38
Wohnort: Raum Köln / Bonn

Beitragvon grobian.gans » 11.01.2019, 20:10

Hallo Eberhard,

eigentlich müsste man ja nur die Seitenwände der Delphi bis zum Boden verlängern :D Warum das ab Werk nicht angeboten wird, ist mir schleierhaft. Das Volumen des LS kann man ja durch eine Abtrennung beibehalten.

Das extra von einem Schreiner in derselben Qualität wie bei Silbersand anfertigen zu lassen, ist vermutlich recht teuer. Vor allem, wenn man die Klavierlackausführung will

Im Wohnbereich erschließt sich mir der Sinn von „Regallautsprechern“ nicht, wenn man sie dann auf einen extra zu beschaffenden Ständer stellt.

Grüße

Hartmut

P.S.: Wenn‘s das gäbe, wäre ich sehr versucht...

P.P.S.: Aber auch so :D Mal sehen, ob ich einen Hörtermin hinbekomme
Bild
grobian.gans
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 389
Registriert: 25.02.2017, 21:09

Beitragvon treble trouble » 11.01.2019, 20:34

Hallo,

sind nicht kleine Boxen auf schmaleren Ständern im Vorteil gegenüber Standboxen, weil sich der Sound besser von den Boxen löst? Ich meine, so etwas mal gelesen zu haben.

Gruß
Gert
Bild
treble trouble
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 205
Registriert: 17.03.2017, 19:54
Wohnort: NRW-SU

Beitragvon Hans-Martin » 11.01.2019, 23:09

Hallo Gert,
nach meinem Wissen spielt die geringe Breite des Gehäuses die entscheidende Rolle, die eine geringere Bündelung mit sich bringt. Das hat mehr Nebeneffekte aus Reflexionen von der Wand hinter den LS zur Folge.

Wenn man mehr Losgelöstheit von den Boxen haben will, könnte man FLOW einsetzen oder Vinyl spielen, wo das Übersprechen der Kanäle ausgeprägt und zugleich gegenphasig ist (u.a. mit der Folge einer breiteren Bühne).
Grüße
Hans-Martin
Bild
Hans-Martin
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 6058
Registriert: 14.06.2009, 15:45

Beitragvon Christian » 13.01.2019, 03:36

Die vermeintlichen oder echten Vorteile des kleinen Gehäuses kann ich nicht beurteilen. Vermutlich würde ich auch einen klassischen Standlautsprecher (Format ähnlich der Emotion 5) bevorzugen. Und man(n) könnte hier wohlfeil über Herrn Müllers Intention, die Delphi als Kompaktlautsprecher anzubieten spekulieren. Bringt aber alles nix. :wink: Die Delphi sollte gehört worden sein. Danach relativieren sich auch die „keine-Standbox-“/„finde keinen passenden Ständer-„-Probleme‘“ :D Also schnell beim Pirol oder einem anderen Händler einen Termin machen....

Viele Grüße
Christian
Bild
Christian
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 256
Registriert: 21.01.2008, 19:29
Wohnort: Hamburg

Beitragvon dirkhajo » 13.01.2019, 15:03

Hallo,

war eigentlich gestern jemand bei Ralph (Pirol-Hifi) und dem Termin zur Wiedervorlage der Delphi und kann berichten? Ich habe es leider nicht geschafft.

Gruß Dirk
Bild
dirkhajo
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 193
Registriert: 22.02.2008, 14:35
Wohnort: Köln

Vorherige

Zurück zu Aktivlautsprecher

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste