Kii Three - Bruno Putzeys' neue Kreation

Diskussion über aktive Schallwandler

Beitragvon sledge » 15.05.2018, 11:44

beltane hat geschrieben:..... Eine gute Vorführung: Präziser Bass, detailreich und eine gute räumliche Abbildung. Also für mich zum ersten Mal eine Vorführung der Kii Three, die durchaus zu überzeugen wusste.

Hybrid-OLI hat geschrieben:Leider war die Vorführung für mich suboptimal und hat imho überhaupt nicht gezeigt, wozu das System wohl fähig wäre.

Hallo zusammen,

ward ihr in der gleichen Vorführung? :shock: Andere fanden sie wohl ganz nett:

https://www.facebook.com/KiiAudioHiFi/p ... 29/?type=3

Beste Grüße
Dirk
Bild
sledge
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 163
Registriert: 04.08.2016, 06:19
Wohnort: Ruhrgebiet

Beitragvon music is my escape » 15.05.2018, 12:00

Hybrid-OLI hat geschrieben:Eine gewisse Sterilität habe ich auch wahrgenommen.
Leider stelle ich eine solche oftmals bei voll DSP-geregelten Systemen fest. Beispielsweise auch bei GENELEC's The Ones.

Moin Oli,

Das ging mir bisher praktisch immer ganz genauso - über die Gründe dafür ist u.a. auch in diesem Thread hier bereits trefflich spekuliert worden... :wink:

Unabhängig davon finde ich es recht bemerkenswert, dass die Kii, welche laut ursprünglichen Herstelleraussagen in praktisch jedem Raum an faktisch jeder analogen und digitalen Quelle gleich gut klingen sollte (der Vertrieb hat sich ja auch etliche Male "Mühe" gegeben, genau das zu beweisen), mittlerweile an wahnsinnig ausgefuchsten hochwertigen Quellen in einem der nach vielen Aussagen raumakustisch am besten präparierten Räume der Messe vorgeführt wird (und dennoch die gleichen Dinge angekreidet bekommt wie eh und je).

Naja, man kanns halt nicht jedermann recht machen - zumindest nicht jedem Rezensenten außerhalb der vom Hersteller administrierten Facebook-Seite... :wink:

Grüße,
Thomas

:cheers:
Bild
music is my escape
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 838
Registriert: 03.07.2012, 10:56
Wohnort: Leipzig

Beitragvon sledge » 15.05.2018, 13:14

Hallo Thomas,

music is my escape hat geschrieben:Unabhängig davon finde ich es recht bemerkenswert, dass die Kii, welche laut ursprünglichen Herstelleraussagen in praktisch jedem Raum an faktisch jeder analogen und digitalen Quelle gleich gut klingen sollte (der Vertrieb hat sich ja auch etliche Male "Mühe" gegeben, genau das zu beweisen), mittlerweile an wahnsinnig ausgefuchsten hochwertigen Quellen in einem der nach vielen Aussagen raumakustisch am besten präparierten Räume der Messe vorgeführt wird (und dennoch die gleichen Dinge angekreidet bekommt wie eh und je).

lies dir das noch einmal durch. Du bestätigst dem Vertrieb gerade, dass er recht hat.... :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

music is my escape hat geschrieben:Naja, man kanns halt nicht jedermann recht machen - zumindest nicht jedem Rezensenten außerhalb der vom Hersteller administrierten Facebook-Seite... :wink:

:roll:
Beste Grüße
Dirk
Bild
sledge
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 163
Registriert: 04.08.2016, 06:19
Wohnort: Ruhrgebiet

Beitragvon chriss0212 » 15.05.2018, 13:26

Hallo Dirk

Du bestätigst dem Vertrieb gerade, dass er recht hat.... :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

Leider... denn anscheinend ist es egal wie gut die Quelle vorne ist... sie klingt in meinen Ohren langweilig leblos.

Bei mir wollte der Funke auch nicht überspringen. Schade eigentlich.

Viele Grüße

Christian
Bild
chriss0212
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 2549
Registriert: 06.01.2015, 22:03
Wohnort: Wuppertal

Beitragvon music is my escape » 15.05.2018, 15:37

sledge hat geschrieben:Hallo Thomas,

music is my escape hat geschrieben:Unabhängig davon finde ich es recht bemerkenswert, dass die Kii, welche laut ursprünglichen Herstelleraussagen in praktisch jedem Raum an faktisch jeder analogen und digitalen Quelle gleich gut (!!!) klingen sollte (der Vertrieb hat sich ja auch etliche Male "Mühe" gegeben, genau das zu beweisen), mittlerweile an wahnsinnig ausgefuchsten hochwertigen Quellen in einem der nach vielen Aussagen raumakustisch am besten präparierten Räume der Messe vorgeführt wird (und dennoch die gleichen Dinge angekreidet bekommt wie eh und je).

lies dir das noch einmal durch. Du bestätigst dem Vertrieb gerade, dass er recht hat.... :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

Moin Dirk,

Ich habe Dir das die Aussage entscheidende Wörtchen noch einmal dezent (!!!) hervorgehoben... :wink: :mrgreen:

Grüße,
Thomas
:cheers:
Bild
music is my escape
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 838
Registriert: 03.07.2012, 10:56
Wohnort: Leipzig

Beitragvon sledge » 15.05.2018, 17:01

Hallo Christian,

chriss0212 hat geschrieben:Leider... denn anscheinend ist es egal wie gut die Quelle vorne ist... sie klingt in meinen Ohren langweilig leblos.

das ist doch ok. Die Geschmäcker sind verschieden. :cheers: Dass die Kii Three gerade hier im Forum sehr kritisch gesehen wird, ist ja bekannt. :wink:

Hallo Thomas,

music is my escape hat geschrieben:Moin Dirk,

Ich habe Dir das die Aussage entscheidende Wörtchen noch einmal dezent (!!!) hervorgehoben... :wink: :mrgreen:

das entscheidende Wort ist hier aber nicht "gut" sonder "gleich". :mrgreen: Die Kritikpunkte sind die gleichen, egal mit welcher Quelle und in welchem Raum vorgeführt wird. Ob der Klang dann als gut oder schlecht empfunden wird, ist relativ. Die Quelle und der Raum haben also keinen größeren Einfluss auf die Beurteilung des LS. Das ist das, was der Betrieb laut deiner Aussage behauptet und du mit deiner Aussage bestätigt hast. :mrgreen:

Ob man die Kii Thre als steril klingend empfindet, hängt sicherlich auch mit dem eigenen Equipment und der bevorzugten Musik ab. Ich habe z.B. vorher mit 845er Monoblöcken und Röhrenvorstufe gehört. Und ja, dagegen klingt die Kii Thre steril! :shock: :wink:

Beste Grüße
Dirk
Bild
sledge
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 163
Registriert: 04.08.2016, 06:19
Wohnort: Ruhrgebiet

Beitragvon beltane » 15.05.2018, 17:31

Hallo zusammen,

wie ich bereits schrieb, hat die Kii nach meinem subjektiven Höreindruck auf der Messe nichts falsch gemacht. Und gefiel mir deutlich besser als bei allen anderen Vorführungen. Ist aber halt ebenso wie die Grimm nicht mein Geschmack.

Auf das Grundprinzip der digitalen Signalverarbeitung würde ich es nicht schieben wollen, Bohne Audio macht das ebenso - und da war ich auch emotional begeistert.

Und auch wenn ich meine mittels Dirac korrigierte Cabasse Kette betrachte: Absolut linear... (Ausnahme: Bassloch). Bin nicht von fetten Endstufen, Röhren etc. geprägt. Und empfinde das Klangbild dennoch anders - emotional mitnehmend.

Für mich klingen die Kii nicht so, wie ich Musik normalerweise empfinde - das ist mein subjektiver Eindruck. Und für andere ist das halt anders.

Viele Grüsse

Frank
Bild
beltane
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 1486
Registriert: 14.11.2012, 10:58
Wohnort: Hannover und Göttingen

Beitragvon Hybrid-OLI » 15.05.2018, 23:49

beltane hat geschrieben:wie ich bereits schrieb, hat die Kii nach meinem subjektiven Höreindruck auf der Messe nichts falsch gemacht.

Hallo Frank

"Falsch" wäre hier sicherlich auch der falsche Terminus. Nur erwarte ich natürlich von der Vorführung MIT Bass Extension, daß auch adäquat, d.h. die Leistungsfähigkeit nachvollziehbar demonstrierend, vorgeführt wird. OHNE Extension klang die Kii Three auf den Norddeutschen HiFi-Tagen imho überzeugender.
Die Hallraumdarstellung war hier auf der HIGH END allerdings definitiv klasse, gar keine Frage.
Die Schwäche lag hier aber beim "Material". Es kann sein, daß es bei anderen Vorführungen besser war und Subbassreproduktionsfähigkeiten gezeigt hat. Bei mir war unterhalb von 50 Hz nicht wirklich etwas zu hören.

Möglicherweise bin ich auch von JBL, PMC oder Ocean Way - Monitordemonstrationen "mit Schmackes" zu verwöhnt. :lol:
Bild
Hybrid-OLI
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 120
Registriert: 15.02.2017, 20:23

Beitragvon uli.brueggemann » 16.05.2018, 08:32

Hybrid-OLI hat geschrieben:Möglicherweise bin ich auch von JBL, PMC oder Ocean Way - Monitordemonstrationen "mit Schmackes" zu verwöhnt. :lol:

Ich erinnere mich gerne an ein Treffen bei Silbersand und zwar an den Vortrag von Dr. Lutz. Dabei hat er sehr schön demonstriert, wie ein klirrender Tieftöner die Wiedergabe aufdickt. Und dass eine saubere Wiedergabe von z.B. 30 Hz definitiv sauberer, aber auch unspektakulärer klingt.
Insofern sollte man hier Vorsicht walten lassen mit Bewertungen. Wobei natürlich zugelassen ist, dass jemand "Schmackes" schlicht bevorzugt. Das kann jeder für sich wählen wie er möchte.
Allerdings soll die Kii ja auch als Monitor wahrheitsgetreu spielen. Was ein sehr hoher Anspruch und technisch aufwendig ist. Richtig umgesetzt klingt es dann möglicherweise nicht so spektakulär.
Wenn aber wie so oft der erste Eindruck zählt ...

Viele Grüsse
Uli
Bild
uli.brueggemann
Aktiver Hersteller
 
Beiträge: 3527
Registriert: 23.03.2009, 16:58
Wohnort: 33442

Beitragvon beltane » 16.05.2018, 11:13

Hallo Uli,

zumindest mir ging es nicht um einen spektakulären Klangeindruck mit Schmackes und aufgedicktem Bass. Das mag ich überhaupt nicht und höre so auch nicht daheim. Bei mir ist auch der Bassbereich dank Raumkorrektur sehr linear.

Mich persönlich hat die Kii Three emotional nicht mitgenommen, auch wenn sie sachlich nichts falsch gemacht hat und ebenfalls messtechnisch überzeugt. Es muss also etwas anderes sein, das mir fehlt. Das Wort, was es am besten umschreibt, ist steril. Welche Faktoren bei mir aber diesen sterilen Eindruck bewirken, kann ich nicht sagen. Ein im Vergleich zu meiner Anlage realistischerer (weil linearer) Bass ist es nicht.

Viele Grüße

Frank
Bild
beltane
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 1486
Registriert: 14.11.2012, 10:58
Wohnort: Hannover und Göttingen

Beitragvon Hybrid-OLI » 16.05.2018, 15:17

Letztendlich ist alles, im HiFi, wie auch im Profibereich, doch immer auch eine Geschmacksfrage.
Gäbe es "die Realität", würden zumindest die amtlichen Hersteller alle gleich klingen.

Es ist oftmals einfach so, daß viele europäische Hersteller sich mit musikalischem Material und Pegel ziemlich zurückhalten. Einen Porsche teste ich auch nicht mit 100kmh auf der Landstrasse, egal wie gut er sonst sein mag !

Aber wie schon gesagt, möglicherweise haben andere Hörer die Kii Three mit anderem Musikmaterial gehört.
Bild
Hybrid-OLI
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 120
Registriert: 15.02.2017, 20:23

Beitragvon sledge » 17.05.2018, 11:24

Hybrid-OLI hat geschrieben:Letztendlich ist alles, im HiFi, wie auch im Profibereich, doch immer auch eine Geschmacksfrage.

Hallo Oli,
im HiFi-Bereich gebe ich dir recht, bei den Tonschaffenden sehe ich das anders. Hier wird genau geschaut welche Komponenten am besten geeignet sind, um die Arbeit möglichst schnell, mit möglich wenig Stress und in bestmöglicher Qualität zu erledigen. :wink:


Beste Grüße
Dirk
Bild
sledge
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 163
Registriert: 04.08.2016, 06:19
Wohnort: Ruhrgebiet

Beitragvon chriss0212 » 17.05.2018, 12:04

Hallo Dirk

bei den Tonschaffenden sehe ich das anders. Hier wird genau geschaut welche Komponenten am besten geeignet sind, um die Arbeit möglichst schnell, mit möglich wenig Stress und in bestmöglicher Qualität zu erledigen.


Dann frag mal 5 verschiedene Tonleute... dann bekommst Du mindestens 5 verschiedene Antworten, wie der Weg und das Wunsch- Equipment zum Ziel aussieht ;)

Ich habe durch meinen Beruf schon recht viele kennengelernt... und jeder macht sein Ding anders ;)

Ist bei uns in der Bilderwelt auch nicht anders.

Natürlich spielt auch hier persönlicher Geschmack eine große Rolle.

Viele Grüße

Christian
Bild
chriss0212
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 2549
Registriert: 06.01.2015, 22:03
Wohnort: Wuppertal

Beitragvon phase_accurate » 17.05.2018, 12:36

Möglicherweise bin ich auch von JBL, PMC oder Ocean Way - Monitordemonstrationen "mit Schmackes" zu verwöhnt.


Hallo Oli

OT Frage: Welchen Ocean Ways konntest Du denn lauschen ?

Gruss

Charles
Bild
phase_accurate
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 666
Registriert: 06.05.2008, 16:47
Wohnort: Bern

Beitragvon Hybrid-OLI » 17.05.2018, 18:39

Servus die Herren

Hallo Dirk

chriss0212 hat geschrieben:
bei den Tonschaffenden sehe ich das anders. Hier wird genau geschaut welche Komponenten am besten geeignet sind, um die Arbeit möglichst schnell, mit möglich wenig Stress und in bestmöglicher Qualität zu erledigen.


Dann frag mal 5 verschiedene Tonleute... dann bekommst Du mindestens 5 verschiedene Antworten, wie der Weg und das Wunsch- Equipment zum Ziel aussieht ;)

Ich habe durch meinen Beruf schon recht viele kennengelernt... und jeder macht sein Ding anders ;)

Ist bei uns in der Bilderwelt auch nicht anders.

Natürlich spielt auch hier persönlicher Geschmack eine große Rolle.


Absolut richtig !
... bin ja schließlich selber "Tonmann" (und Fotograf).

Die quasi einzige Gemeinsamkeit der allermeisten Toningenieure ist die unvermeidliche NS-10M als Abhörmonitor. :wink:




Hallo Charles
phase_accurate hat geschrieben:
Möglicherweise bin ich auch von JBL, PMC oder Ocean Way - Monitordemonstrationen "mit Schmackes" zu verwöhnt.


Hallo Oli

OT Frage: Welchen Ocean Ways konntest Du denn lauschen ?



Diesmal den Modellen Monterey und Eureka.

Für mich die beste Performance auf der ganzen HIGH END.
Bild
Hybrid-OLI
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 120
Registriert: 15.02.2017, 20:23

VorherigeNächste

Zurück zu Aktivlautsprecher

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste