Genelec 8351A: neuer 3-Wege Koax

Diskussion über aktive Schallwandler

Beitragvon Schöngeist » 21.12.2015, 13:37

RS.schanksaudio hat geschrieben: Weil man sich nicht mit blumigen Klangbeschreibungen aufhält sondern wirklich untersucht, was die Gerätschaften können und z.T. auch Erklärungsversuche anbietet. Hier unterschieden sich eben Professionelle und Konsumenten.


... und wenn dann mal Klangbeschreibungen verfasst werden, wie z.B. bei Genelec oder Neumann, dann sind diese absolut sachlich formuliert.

Wer sich die Autoren näher anschaut, wundert sich darüber nicht.

Gruß Alfons
Bild
Schöngeist
inaktiv
 
Beiträge: 297
Registriert: 08.10.2014, 09:41

Beitragvon RS.schanksaudio » 15.01.2016, 14:12

Hallo zusammen,

seit vorgestern ist die Beta-Phase der GLM-Software 2.0.6. beendet und nun steht die finale Version zum Download, weitere Infos findet Ihr hier:

http://www.community.genelec.com/forum/ ... t=90#p7362

Viel Spass beim Einmessen!

Viele Grüße
Roland
Bild
RS.schanksaudio
inaktiv
 
Beiträge: 682
Registriert: 08.08.2015, 12:42

Beitragvon Specker » 08.02.2016, 00:57

Hallo

Ich habe vor mir die Genelecs zu bestellen.
Die Monitore sollen digital betrieben werden über AES/EBU.
Mir ist noch nicht ganz klar, welche Kabel ich bestellen sollte. Gibt es da große Qualiätsunterschiede zwischen den Marken?
Bespielt werden sollen die Monitore von einem RME Interface.
Bild
Specker
inaktiv
 
Beiträge: 9
Registriert: 01.02.2016, 18:57

Beitragvon NNEU » 08.02.2016, 01:19

Bei einem Digitalen Signal würde ich behaupten dass es keine hörbaren Unterschiede gibt.
Falls du dir dessen bewusst bist aber dennoch ein "edles" und qualitatives Kabel willst, würde ich zu Viablue greifen.

http://www.viablue.de/com/nfs2_xlr_digi ... able.shtml

Grüsse,
Noel
Bild
NNEU
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 512
Registriert: 14.04.2015, 23:25

Beitragvon Joerghag » 08.02.2016, 02:34

Bild
Joerghag
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 649
Registriert: 05.01.2014, 19:20
Wohnort: NRW

Beitragvon Specker » 08.02.2016, 22:49

Dankeschön für die Hinweise.
Also ich kann da glaube ich wirklich auf Schnickschnack verzichten.
Das angepeilte System ist schon teuer genug. :)

Eine Sache über die ich gerade noch grüble, ist die Frage, welches Stativ ich kaufen sollte.
Das hier von König und Meyer scheint ja ziemlich das Gleiche zu sein, wie das, was Genelec offiziell verkauft:
http://produkte.k-m.de/de/Boxen-Leuchte ... z-struktur

Ein Mitglied hier im Forum benutzt diese ja für seine 8351.
Also wenn keiner von euch einen Einwand hat, was gegen dieses Stativ spricht, wird es das wohl werden.
Wäre eine zusätzliche Adapterplatte eventuell sinnvoll? Ich überlege gerade wegen dem Anwinkeln der Monitore, ob das damit eventuell besser funktionieren würde, wenn sie einen Stand hätten.

http://produkte.k-m.de/de/Boxen-Leuchte ... er-schwarz
Bild
Specker
inaktiv
 
Beiträge: 9
Registriert: 01.02.2016, 18:57

Beitragvon Vangogh » 08.02.2016, 23:42

Weicht das Stativ nicht farblich etwas ab von den 8351 (Struktur und Farbton)? Über welches Duellgerät willst du die beiden Koax eigentlich ansteuern?

Grüße
Sven
Bild
Vangogh
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 112
Registriert: 26.05.2015, 10:09

Beitragvon Specker » 08.02.2016, 23:54

Findest du?

Ich quote hier mal das Bild von RS.schanksaudio, der die Teile im Einsatz hat:
Bild

Wie ich die Monitore betreiben will habe ich hier:
viewtopic.php?f=6&t=7261
etwas genauer erläutert.
Bild
Specker
inaktiv
 
Beiträge: 9
Registriert: 01.02.2016, 18:57

Beitragvon Joerghag » 09.02.2016, 09:41

Das Stativ von K+M ist schon OK. Wenn du anwinkelm willst, dann solltest du ein Stativ mit
Gewindeanschluß und die passende Adapterplatte von Genelec (mit den Aufnahmen für die serienmäßigen
Gummifuß) nehmen. Wenn du jedoch lediglich minimal anwinkeln müßtest, brauchst du das nicht unbedingt, das Abstahlverhalten ist über einen sehr großen Bereich gleichmäßig.

Gruß Jörg
Bild
Joerghag
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 649
Registriert: 05.01.2014, 19:20
Wohnort: NRW

Beitragvon Master12 » 03.04.2016, 22:23

Hallo zusammen..

Ich bin nach langer Suche auch bei den Genelec 8351 "gelandet", Sie begeistern mich in jeder Hinsicht und das ist gar nicht so leicht möglich.
Ich steuere Sie über den Analogausgang des Cambridge 851 N an, das "funtzt" sehr gut.
Der 851 dient auch als Schnittstelle für alle anderen Zuspieler, einziges Manko, er hat keinen Analogeingang..

Wenn mir jemand sagt wie ich hier ein Bild einfügen kann, könnt Ihr sehen wo ich Sie aufgestellt habe.

Ich nutze 2 massive Eichenvollkern Blöcke.
Das Design passt hervorragend als Kontrastprogramm und die Dinger haben genug Masse.

VG

Carsten
Bild
Master12
inaktiv
 
Beiträge: 12
Registriert: 28.03.2016, 15:20
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitragvon Fujak » 03.04.2016, 22:30

Hallo Carsten,

Bilder einstellen geht so: viewtopic.php?f=1&t=18

Grüße
Fujak
Bild
Fujak
Administrator
 
Beiträge: 6191
Registriert: 05.05.2009, 21:00
Wohnort: Bayern

Beitragvon Master12 » 09.04.2016, 20:25

Bild

Hallo Zusammen,

so sieht es nun fertig aus.

VG

Carsten
Bild
Master12
inaktiv
 
Beiträge: 12
Registriert: 28.03.2016, 15:20
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitragvon versuchstier » 09.04.2016, 21:03

Hallo Carsten,

die Genelec machen sich sehr gut auf den massiven Blöcken . :cheers: Sieht in sich stimmig aus. Ich persönlich würde die Blöcke weiß lackieren, dann wäre es vom Bild her noch harmonischer, ist aber wie immer Geschmackssache. :wink:

Gruß Wolfgang
Bild
versuchstier
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 192
Registriert: 05.10.2011, 15:29
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Truesound » 09.04.2016, 21:50

Ich würde sie ja einwinkeln auf den Hörplatz....und dann mal einmessen und schauen wie der FG dann so aussieht....
Bild
Truesound
inaktiv
 
Beiträge: 1095
Registriert: 22.10.2011, 17:18
Wohnort: Everglades National Park

Beitragvon Dreamy » 09.04.2016, 22:01

Sieht schick aus. Gerade der Holz/Studio Kontrast sieht imho toll aus.

Was sind das für Blöcke? Ich such auch noch was passendes für meine Monitor, bin aber noch nicht wirklich fündig geworden was die Größe angeht.

Schönen Gruß,
Stefan
Bild
Dreamy
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 128
Registriert: 30.05.2015, 21:26

VorherigeNächste

Zurück zu Aktivlautsprecher

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste