meroVinger - Aktivlautsprecher

Diskussion über aktive Schallwandler

Beitragvon meroVinger-audio » 13.11.2018, 13:06

Guten Morgen,

die ersten Ansichtsexemplare der Nachfolger unserer Aktiveinheiten zur Lautsprecheraktivierung sind verfügbar. Die Modelle gibt es in Mono-Version zur Aktivierung von Lautsprecher mit 1-4 Wegen in Leistungsklassen bis 4x500 Watt bei whlws 1kw Netzteil oder 2kw Netzteil. Ebenso gibt es die Module als reine Subwoofer-Endstufe mit bis zu 2,4kW.

Für den Einsatz als hochwertige Stereoendstufe mit Raumentzerrung, stehen die Modelle auch in Stereo-Variante zur Verfügung, sowie als 3-Kanal Variante für 2.1 und 4 Kanal-Variante für bspw. Bi-Amping oder Aktivierung zweier 2-Wege-LS.

Natürlich im Bass auch zusätzlich mit Regelung, sofern gewünscht.

Die weiteren Eckdaten sind ja langsam bekannt. USB-Programmierung über Software, Touch-Display, FIR-Filterung, wenn gewünscht, Presets, Lautstärke und vieles mehr per Display anwählbar. Display abschaltbar.

Bild

Bild

Und natürlich wie von meroVinger gewohnt in unterschiedlichsten Ausstattung-Varianten hinsichtlich der Optik.

Beste Grüße

Peter
Bild
meroVinger-audio
Aktiver Hersteller
 
Beiträge: 473
Registriert: 29.05.2012, 09:22
Wohnort: München

Beitragvon chriss0212 » 13.11.2018, 13:33

Hallo Peter

Wäre auch noch ein Dante- Eingang denkbar? Die Elektronik gibt das je eigentlich her.

Viele Grüße

Christian
Bild
chriss0212
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 2710
Registriert: 06.01.2015, 22:03
Wohnort: Wuppertal

Beitragvon meroVinger-audio » 13.11.2018, 13:52

Japp, ist machbar.

VG
Bild
meroVinger-audio
Aktiver Hersteller
 
Beiträge: 473
Registriert: 29.05.2012, 09:22
Wohnort: München

Beitragvon chriss0212 » 13.11.2018, 14:18

Cool... danke für die Info!

Grüße

Christian
Bild
chriss0212
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 2710
Registriert: 06.01.2015, 22:03
Wohnort: Wuppertal

Beitragvon meroVinger-audio » 07.12.2018, 13:17

Endlich fertig und final und perfekt für unter den Baum!

Nach viel Entwicklungsarbeit und wildem Auswürfeln nun endlich die finale Form der Trapper John.

4x180mm Alu-Bässe, geregelt, 200mm Koax-Treiber, 3x500 Watt, FIR linearphasig, IIR-Niedrig-Latenz-Presets (2,4ms), Touch-Display für LS, Presets, Mute, etc.

Ferner gibt es auf Wunsch auch die "grande"-Ausführung mit 200er Bässen.

Nun aber gucken.

Bild

Bild

Grüße

Peter
Bild
meroVinger-audio
Aktiver Hersteller
 
Beiträge: 473
Registriert: 29.05.2012, 09:22
Wohnort: München

Beitragvon cay-uwe » 07.12.2018, 15:39

Hallo Peter, gefällt mir gut, insbesondere die schlichte Form :cheers:
Bild
cay-uwe
Aktiver Hersteller
 
Beiträge: 1088
Registriert: 25.02.2009, 10:15

Beitragvon blueolymp » 07.12.2018, 17:32

Hallo Peter,

schönes Konzept und ebensolches Design.
Wenn ich das Bild richtig deute, regelst du, wie bei deinen anderen Basskonzepten, eins der (hier) vier Bass Chassis.
Welche Überlegungen stecken dahinter, dass der oberste Bass den Sensor für die Regelung hat?
Gerade bei einem so hohen Gehäuse vermute ich für das untere und bodennahe Chassis eine andere Belastung als für das oberste.

Gruß
Schorse
Bild
blueolymp
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 37
Registriert: 31.08.2015, 18:54

Beitragvon h0e » 07.12.2018, 17:33

meroVinger-audio hat geschrieben:Nun aber gucken.


Hallo Peter,

wir audiophilen sind doof, wir wollen vor allem hören. ;-)
Optisch schon mal ansprechend...

Grüsse Jürgen
Bild
h0e
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 1561
Registriert: 11.11.2013, 10:40
Wohnort: München

Beitragvon Hans-Martin » 07.12.2018, 21:35

blueolymp hat geschrieben:Gerade bei einem so hohen Gehäuse vermute ich für das untere und bodennahe Chassis eine andere Belastung als für das oberste.

Hallo Schorse,
ich vermute, das oberste Chassis hat die geringste akustische Dämpfung, das unterste hat, bedingt durch die Grenzfläche (spiegelnder harter Boden) und auch durch das benachbarte Chassis mehr Dämpfung, was für die anderen auch gilt. Nur das oberste hat da eine Ausnahmestellung.
Wenn man nicht gerade jedem Chassis eine eigene Regelung und zugeordnete Endstufe spendieren will, fände ich dieses Konzept korrekt.
Folgt man Gerts (fortepianus) Beiträge zum Thema Membranregelung und Chassisqualität, macht es Sinn, die Regelung an das schnellste Chassis anzukoppeln und (dazu sagt Gert nichts) die behäbigeren mitzuschleppen.
Auch das spricht dafür, das Chassis zu wählen, bei dem die akustische Bedämpfung am geringsten ist.
Alles reine Spekulation, nicht unbegründet, wie ich meine.
Ob ein Hersteller seine Geschäftsgeheimnisse preisgibt, bleibt ihm überlassen, ich betreibe nur Kaffeesatzleserei.
Grüße
Hans-Martin
Bild
Hans-Martin
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 5899
Registriert: 14.06.2009, 15:45

Beitragvon meroVinger-audio » 09.12.2018, 22:25

Wenn es mit der canTare so weitergeht, wird sie in paar Jahren 23 Bässe haben müssen.

Schöne Variante mit 3 180ern.

Bild

VG

Peter
Bild
meroVinger-audio
Aktiver Hersteller
 
Beiträge: 473
Registriert: 29.05.2012, 09:22
Wohnort: München

Vorherige

Zurück zu Aktivlautsprecher

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: gto, Synfreak, wgh52 und 7 Gäste