Unterschiede zwischen Regelung und Gegenkopplung

Diskussion über aktive Schallwandler

Beitragvon aston456 » 11.09.2011, 16:25

Hallo Ralph,

ich darf mich den wohlgesetzten Worten unseres Vorsitzenden anschließen.
Laß Dich nicht durch niederfrequentes Ignoranzrauschen davon abhalten, uns weiterhin an Deinem profunden Wissen teilhaben zu lassen.

Gruß,
Kai
Bild
aston456
inaktiv
 
Beiträge: 2865
Registriert: 12.08.2008, 18:47
Wohnort: Oberbayern, da wo's Weißbier am besten und der Himmel am blauesten ist.

Beitragvon cay-uwe » 12.09.2011, 16:13

Im Prinzip ist Gegenkopplung, Rückkopplung, usw. alles das Gleiche.

Es wird ein IST-Wert aufgenommen und mit einen SOLL-Wert verglichen. Abweichungen werden geregelt. Im Prinzip sehr einfach zu erklären. Nehmen wir mal an, Du hast vor auf der Autobahn mit 100km/h zu fahren.

Du fährst auf die Autoahn und beschleunigst. Dabei schaust Du auf Dein Tacho und nimmst ein IST-Wert auf. Solange Du die 100 km/h nicht erreicht hast, REGELST Du nach in dem Du auf dem Gaspedal bleibst und schneller wirst. Du schaust weiter auf Deinen Tacho und siehst, dass Du 100 km/h leicht überschritten hast. Du REGELST nach und gehst vom Gas, wobei Du den Blick weiterhin aufs Tacho wirfst. Du nimmst also IST-Werte auf. Sobald Du die 100km/h unterschritten hast, REGELST Du nach in dem Du wieder etwas beschleunigst und so geht es weiter.

IST-SOLL-Wert Vergleich und danach regeln.

Aus meiner Sicht war Gerts Wortwahl etwas unglücklich, denn im Prinzip regelt er auch. Was er regelt hat er ja gut beschrieben. Durch die Art der Rückkopplung des AMTs an einen Strom rückgekoppelten Verstärker bekommt er Informationen über die Verzerrungen die der AMT generiert. Diese nimmt er auf (IST-Wert) und vergleicht er mit dem SOLL-Wert und REGELT nach.

Die Wortwahl scheint eher daher zu rühren, dass man in Zusammenhang mit geregelten Lautsprechern die IST-Wert Information über spezielle Sensorik bekommt. Da das etwas außer der Reihe zu den üblichen Rückkopplungen fällt, kann man da schon etwas durcheinander mit der Beschreibung kommen. :wink:
Bild
cay-uwe
Aktiver Hersteller
 
Beiträge: 1085
Registriert: 25.02.2009, 10:15

Beitragvon Ralph Berres » 12.09.2011, 16:27

cay-uwe hat geschrieben:Im Prinzip ist Gegenkopplung, Rückkopplung, usw. alles das Gleiche.

Da muss ich dir wiedersprechen. Bei einer Gegenkopplung wird das Signal gegenphasig dem Eingang hinzuaddiert. Die Verstärkung sinkt, die Verzerrungen auch, der Frequenzgang wird glatter.

Bei einer Rückkopplung wird das Signal gleichphasig dem Eingang hinzuaddiert. Hierbei passiert das Gegenteil von oben. Wenn Die Verstärkung größer als 1 ist, wird dieses Gebilde jetzt zu einen Oszillator.

Also da muss man schön unterscheiden.

Aber Gegenkopplung und Regelung ist de facto dasgleiche, und von dir gut erklärt. Das mit dem Gaspedal.

Ralph
Bild
Ralph Berres
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 491
Registriert: 05.08.2011, 11:04
Wohnort: Trier

Beitragvon cay-uwe » 12.09.2011, 16:36

Ralph,

ich drücke mich mal genauer aus, denn meine Wortwahl fiel jetzt auch nicht glücklich aus:

Rückkopplung unterscheidet man in:

1. Gegekopplung oder auch negative Rückkopplung ( IST- SOLL-Wert werden subtrahiert )
2. Mitkopplung oder auch positive Rückkopplung ( IST - SOLL-Wert werden addiert, mit dem von Dir beschriebenen Effekt des Aufschwingens )

:cheers:
Bild
cay-uwe
Aktiver Hersteller
 
Beiträge: 1085
Registriert: 25.02.2009, 10:15

Beitragvon Ralph Berres » 12.09.2011, 16:39

so ist es korrekt
:cheers:
Bild
Ralph Berres
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 491
Registriert: 05.08.2011, 11:04
Wohnort: Trier

Vorherige

Zurück zu Aktivlautsprecher

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Ralf77, tbmuc und 5 Gäste