Abacus Oscara

Diskussion über aktive Schallwandler
uli.brueggemann
Aktiver Hersteller
Beiträge: 4075
Registriert: 23.03.2009, 15:58
Wohnort: 33442
Kontaktdaten:

Abacus Oscara

Beitrag von uli.brueggemann »

Abacus stellt am 15.02. einen neuen Aktiv-LS vor, die Oscara. Siehe den Verantstaltungshinweis

https://www.abacus-electronics.de/labor ... a-showcase

Grüsse
Uli

PS: auf den Norddt. Hifitagen wird die Oscara auch als "Vorpremiere" gezeigt
Bild
Mister Cool
Aktiver Hörer
Beiträge: 1297
Registriert: 22.11.2017, 23:21

Beitrag von Mister Cool »

Hallo Uli,

weisst Du schon etwas über den eingesetzten AMT Hochtöner?

Grüsse,
Alwin
Bild
uli.brueggemann
Aktiver Hersteller
Beiträge: 4075
Registriert: 23.03.2009, 15:58
Wohnort: 33442
Kontaktdaten:

Beitrag von uli.brueggemann »

Mister Cool hat geschrieben:
14.01.2020, 13:49
weisst Du schon etwas über den eingesetzten AMT Hochtöner?
Nicht wirklich, ich hab mir den nicht gemerkt. Ich habs ja nicht so mit Hardware. IIRC ist es zumindest kein Mundorf.

Grüsse
Uli
Bild
wk27
Aktiver Hörer
Beiträge: 44
Registriert: 25.08.2015, 16:30
Wohnort: Seefeld Oberbayern

Beitrag von wk27 »

Hmmmm, grosser Dipol AMT, erinnert mich an Bohne Audio.....
Bin gespannt, was das für Treiber sind und was die Trennfrequenz ist.
Wenn nur das Design nicht wäre...aber vielleicht kann man da noch was machen :D
Bild
Hans-Martin
Aktiver Hörer
Beiträge: 6910
Registriert: 14.06.2009, 15:45

Beitrag von Hans-Martin »

Hallo,
ich fühle mich an die ESS AMT1 - Aktivierung von Abacus erinnert, die hier als Inspiration gewirkt haben mag. Da ich nicht annehme, dass die Sonders das Rad neu erfinden wollten, könnte sich unter der Christo-Verhüllung des Aufsatzes der Beyma AMT verbergen.
Alles mit Wirkungsgrad abgestimmt auf die reiferen Ohren... :cheers:
Grüße
Hans-Martin
P.S.: bin auf Hamburg gespannt...
Bild
Lauscher
Aktiver Hörer
Beiträge: 377
Registriert: 30.09.2017, 07:54
Wohnort: Oldenburg

Beitrag von Lauscher »

Hallo in die Runde :D

Ich rate mal mit - bzw. er sieht denen von mir verwendeten HT - was ich erkennen kann- recht ähnlich : Es könnte der AMTPro-4 sein.

https://www.intertechnik.de/shop/lautsp ... 054,148948

Allerdings nur wenn es sich um einen aktiven LS handelt - passiv ist der aus meiner Sicht schwieriger in den Griff zu bekommen.
Aktiv betrieben bin ich mit dem HT sehr zufrieden.

Viele Grüße
Jens
Bild
Hironimus_23
Aktiver Hörer
Beiträge: 438
Registriert: 29.12.2012, 21:49
Wohnort: Norddeutschland

Beitrag von Hironimus_23 »

Hans-Martin hat geschrieben:
15.01.2020, 00:16
[...]
ich fühle mich an die ESS AMT1 - Aktivierung von Abacus erinnert, die hier als Inspiration gewirkt haben mag. [...]
Bild
Quelle: https://www.abacus-electronics.de/labo ... cus-oscara
Bild
Mister Cool
Aktiver Hörer
Beiträge: 1297
Registriert: 22.11.2017, 23:21

Beitrag von Mister Cool »

Hi,

das Rätseln geht weiter :-)

Der Beyma ist zu tief (im Vergleich zu der Verhüllung)
Der Name Oscara würde auf Oskar Heil hinweisen
Die Form erinnert an Jens‘ Dayton

Grüsse,
Alwin
Bild
Lauthörer
Aktiver Hörer
Beiträge: 42
Registriert: 16.07.2019, 14:47

Beitrag von Lauthörer »

Es könnte ein Harwood AM 35 sein.
Bild
Mister Cool
Aktiver Hörer
Beiträge: 1297
Registriert: 22.11.2017, 23:21

Beitrag von Mister Cool »

Ja, das sieht ähnlich aus, aber ob er mit einer Trennfrequenz 2kHz an den fetten TMT angekoppelt werden kann?

Grüsse,
Alwin
Bild
wk27
Aktiver Hörer
Beiträge: 44
Registriert: 25.08.2015, 16:30
Wohnort: Seefeld Oberbayern

Beitrag von wk27 »

Hi,
Kennt jemand überhaupt einen AMT, der bei ca 1 kHz getrennt werden könnte?
Die Mundorf pro müssten das teilweise können, gibt aber außer den Katalog kaum Infos...
Gruß
Wolfgang
Bild
Mister Cool
Aktiver Hörer
Beiträge: 1297
Registriert: 22.11.2017, 23:21

Beitrag von Mister Cool »

Angeblich der bereits genannte Beyma TPL150, auf den ich so "scharf" bin :D

https://www.beyma.com/en/products/c/amt ... 50-h-8-oh/

Grüsse,
Alwin
Bild
Stanley
Aktiver Hörer
Beiträge: 193
Registriert: 27.05.2014, 18:28
Wohnort: CH-Uster

Beitrag von Stanley »

Hallo zusammen

Eventuell ist es ja kein AMT, sondern ein LMT, ein Linear Motion Transformer, z. B. wie Rowen die baut. Kenne auch nur Rowen die die Dinger bauen. Trennfrequenzen sind da um 800Hz. Der LMT überdeckt ca. 5 Oktaven. Also so von 800 Hz ... > 24 000Hz.

Der TMT dann so von 100Hz .. 150Hz bis zu den 800 Hz.
Unter 100...150Hz dann der Sub.
Würde passen.

Grüsse

Heinz
Bild
wk27
Aktiver Hörer
Beiträge: 44
Registriert: 25.08.2015, 16:30
Wohnort: Seefeld Oberbayern

Beitrag von wk27 »

Also der Rowen ist es nicht von der Optik her.
Glaub schon dass ein AMT verbaut wird. Ich tippe doch auf Mundorf, auch wenn Ulli meinte die sind nicht.
Die Idee mit dem eingebauten subwoofer hat such was...
Gruß
Wolfgang
Bild
chriss0212
Aktiver Hörer
Beiträge: 3730
Registriert: 06.01.2015, 21:03
Wohnort: Wuppertal

Beitrag von chriss0212 »

Hallo Alwin
Angeblich der bereits genannte Beyma TPL150, auf den ich so "scharf" bin :D
Den habe ich bei einem Mitforenten auch ohne Hornvorsatz auch tatsächlich auf sehr hohem Niveau gehört!

Tolles Ding!

Was die neue Abacus angeht: Das sieht mir nach 2 Wege plus passivem Bass aus oder?

Viele Grüße

Christian
Bild
Antworten