Unterschiede zwischen BM 35 und KS Digital Linemaster?

Diskussion über aktive Schallwandler

Beitragvon Unicos » 17.11.2009, 19:16

Hallo,

also die BM35 wiegt meines Wissens 160Kg und die wurde mit 2 Personen aus der Kiste geholt. Musst die Kiste nur senkrecht stellen :-)
Ohne die Seitenteile Schaetze ich die Box auf 140 Kg.

Gruesse

Thomas
Bild
Unicos
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 804
Registriert: 22.06.2008, 20:38
Wohnort: NRW

Beitragvon Christian Kramer » 23.02.2010, 17:04

Hallo Leute,

ich bin beim stöbern im Internet auf den Linemaster gestoßen und ich traute meine Augen nicht, noch letztes Jahr kostete die Box 34000€ das Paar, und heute 46410€.
Da wurde der Preis ein bisschen zur BM35 angepasst. :shock:

Grüße Christian
Bild
Christian Kramer
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 758
Registriert: 21.01.2008, 16:17
Wohnort: Rhein-Kreis Neuss

Beitragvon Unicos » 23.02.2010, 17:13

Naja, wenn alle rumnoeddeln, warum die KS so preiswert ist.... finde ich das naheliegend.

Gruss

Thomas
Bild
Unicos
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 804
Registriert: 22.06.2008, 20:38
Wohnort: NRW

Beitragvon OpenEnd » 23.02.2010, 17:26

Da verspüre ich irgendwie Antipathie zu dieser Company.
Meine Einstellung gegenüber denen hat gelitten.

Grüßle vom Charly
Bild
OpenEnd
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 541
Registriert: 02.01.2008, 14:05
Wohnort: 93083 Obertraubling

Beitragvon shakti » 23.02.2010, 19:19

frueher wurde in den techn daten der ls dargestellt, dass die line master eine andere (kleinere) endstufensektion als die BM 35 hat, mittlerweile haben BM 35 und linemaster den selben digital/endstufeneinschub, dh die linemaster ist augenscheinlich der BM 35 nicht nur im preis naeher gebracht worden, dh empfinde ich den linemaster preis immer noch als sehr guenstig...
Bild
shakti
Aktiver Händler
 
Beiträge: 2679
Registriert: 18.01.2010, 17:20
Wohnort: Koeln

Beitragvon Speedy » 24.02.2010, 10:10

shakti hat geschrieben:dh empfinde ich den linemaster preis immer noch als sehr guenstig...

Im Vergleich zur BM35 sicherlich, insgesamt gesehen eher nicht...

Grüße
Speedy
Bild
Speedy
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 350
Registriert: 28.11.2009, 18:10

Beitragvon aston456 » 24.02.2010, 18:15

Moin,
naheliegend ist das - ganz klar.
Sonst würde der ein oder andere Kunde, der die reguläre BM 35 gekauft hätte, sicherlich zur KS D greifen und sich für kleines Geld vom Schreiner umme´ Ecke Holzwangen machen lassen.
ABER: Siehe den Kommentar vom Charly. Und was B&M/KS Digital in der letzten Zeit insbesondere auch mit ihren Händlern veranstaltet hat ist auch nicht gerade immage-fördernd.

Au, au,au - jetzt bekomme ich wieder Schläge von der B&M Fraktion.... Bin auch schon wieder brav!

Gruß
Kai
Bild
aston456
inaktiv
 
Beiträge: 2865
Registriert: 12.08.2008, 18:47
Wohnort: Oberbayern, da wo's Weißbier am besten und der Himmel am blauesten ist.

Beitragvon Kienberg » 25.02.2010, 02:28

Hallo Kai,

aston456 hat geschrieben:Au, au,au - jetzt bekomme ich wieder Schläge von der B&M Fraktion.... Bin auch schon wieder brav!

kein Problem, DICH kriegen wir auch noch, bist ja schon auf dem besten Weg dahin...und es muss ja nicht gleich eine B&M 35 oder vergleichbare KS Digital sein.

Wir "geregelten" haben alle mal klein angefangen. :cheers:

Gruss Sigi
Bild
Kienberg
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 1776
Registriert: 13.05.2008, 13:00
Wohnort: Inzell

Beitragvon aston456 » 25.02.2010, 08:43

Lieber Sigi,
ich bin immer für alles offen, aber momentan bin ich mit meinen Brüllwürfeln (a.k.a. Waschmaschinen) sehr zufrieden. Bei Claus konnte ich die 901K ja nun auch in einem akustisch sehr guten Raum hören und war wieder begeistert.
ABER eine Hörprobe der 701er steht ja noch aus :mrgreen: und möglicherweise entsteht dadurch ja wieder Leidensdruck.

Gruß
Kai
Bild
aston456
inaktiv
 
Beiträge: 2865
Registriert: 12.08.2008, 18:47
Wohnort: Oberbayern, da wo's Weißbier am besten und der Himmel am blauesten ist.

Beitragvon Speedy » 25.02.2010, 10:16

Hallo Sigi,

Kienberg hat geschrieben:und es muss ja nicht gleich eine B&M 35 oder vergleichbare KS Digital sein.

das wäre ja für ihn auch kein Aufstieg. :P

Beste Grüße
Speedy
Bild
Speedy
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 350
Registriert: 28.11.2009, 18:10

Beitragvon amdrax » 03.06.2010, 01:36

Hallo,

nach einem Gespräch mit einem, der beide Modelle gut kennt, möchte ich die folgende Aussage zu BM 35 und KS digital Line Master wiedergeben:

- Seit der Preiserhöhung sind beide Modelle offensichtlich rein von der Technik her identisch (das bedeutet z.B., dass sie das gleiche Verstärkermodul nutzen)
- Sowohl B&M als auch KS digital versuchen offensichtlich, den Verkauf der Linemaster an Endkunden eher zu - nun, ich sage mal - "limitieren". Offizielle Aussagen gehen in Richtung "nicht für Private erhältlich", was aber Quark ist, da jeder über entsprechende Händler die KS Linemaster beziehen kann
- Zentraler Unterschied soll das Gehäuse sein, was bei der Linemaster weniger reflektionsgedämmt zu sein scheint (einwandig, keine "Schwerfolie"???) Die Linemaster soll auf hohe Lautstärken (und niedrigen Preis) optimiert sein
- Weiterer Unterschied ist auf jeden Fall der Service. Als Privatmann(-frau) wird man nach meiner Erwartung Probleme mit dem Service der Linemaster bekommen können (vgl. Garantie- und Garantieverlängerungsangebote bei B&M)
- Mein persönliches Fazit war, dass ich mir ein Vorführmodell der BM 35 kaufte, um in den Genuss des Service und des besseren Gehäuses (und sei es nur Optik) zu kommen. Der Unterschied ist auch seit der Preisanhebung für die Linemaster (parallel zur Anpassung Verstärkermodul) nicht mehr so groß. Ich persönlich habe nur wenig mehr gezahlt. By the way - meine BM 35s haben die ADM 2 Verstärkermodule von KS-Digital. Das sieht amn aber nur, wenn man die B&M Sticker abzieht - es lebe das "Rebranding" ;) .

Cheers,

amdrax
Bild
amdrax
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 174
Registriert: 24.05.2010, 11:55

Beitragvon aston456 » 03.06.2010, 13:34

Hallo Sascha :wink: ,

amdrax hat geschrieben:- Seit der Preiserhöhung sind beide Modelle offensichtlich rein von der Technik her identisch (das bedeutet z.B., dass sie das gleiche Verstärkermodul nutzen)
- Sowohl B&M als auch KS digital versuchen offensichtlich, den Verkauf der Linemaster an Endkunden eher zu - nun, ich sage mal - "limitieren". Offizielle Aussagen gehen in Richtung "nicht für Private erhältlich", was aber Quark ist, da jeder über entsprechende Händler die KS Linemaster beziehen kann
- Weiterer Unterschied ist auf jeden Fall der Service. Als Privatmann(-frau) wird man nach meiner Erwartung Probleme mit dem Service der Linemaster bekommen können (vgl. Garantie- und Garantieverlängerungsangebote bei B&M)
Der Unterschied ist auch seit der Preisanhebung für die Linemaster (parallel zur Anpassung Verstärkermodul) nicht mehr so groß. Ich persönlich habe nur wenig mehr gezahlt. By the way - meine BM 35s haben die ADM 2 Verstärkermodule von KS-Digital. Das sieht amn aber nur, wenn man die B&M Sticker abzieht - es lebe das "Rebranding" ;) .

KS Digital respektive deren Händler wird es sich kaum leisten können, die Linemaster nicht an Privatkunden zu verkaufen und wenn sie mal verkauft sind, warum sollte dann der Service für die Privatkunden schlechter sein? Rein rechtlich betrachtet geht das überhaupt nicht bzw. ließe sich umgehend durchsetzen.

Und wenn die Verstärkermodule identisch sind, dann wird der Rest (außer die optischen Retuschen) auch identisch sein. Die Studios würden sich bedanken, wenn diese Modelle schlechter wären, als die HiFi Modelle. Diese versuchte Verschleierung der grundsätzlichen Identität beider Modelle ist sicherlich legitim, aber in meinen Augen echter Dummenfang.

Vielleicht sollte man noch schauen, ob ein Händler die Linemaster noch zum alten Preis anbietet und zuschlagen.

Gruß
Kai
Bild
aston456
inaktiv
 
Beiträge: 2865
Registriert: 12.08.2008, 18:47
Wohnort: Oberbayern, da wo's Weißbier am besten und der Himmel am blauesten ist.

Beitragvon amdrax » 04.06.2010, 01:41

Hai Kai,

äääähhh, Sascha???? Eher nicht...


Mit dem Service liegt ein Missverständnis vor. Mit schlechterem Service meinte ich nur die Nichtverfügbarkeit von der Garantieverlängerung nach vier Jahren (die ich als Angebot sehr attraktiv finde).

Zudem liegen die beiden Modelle nach der Preiserhöhung nun auch ziemlich dicht beieinander (wenn man die "Goodies" beim Kauf einer BM 35 abrechnet - doppelte Entlohnung für Passivkette bzw. Gratis Restek-Besteck bei Herrn Kühn). Dann ist der Unterschied ziemlich marginal...

EIne Linemaster zum alten Preis zu bekommen wird wahrscheinlich schwierig. Ich habe versucht eine "herumstehende" zu lokalisieren, was mir nicht wirklich gelang. Trotzdem hatte ich dann noch ein Angebot zum alten Preis. Die Vorführmodelle der BM 35, die ich dann kaufte waren preislich aber auch interessant. Insofern ist es dann die BM 35 geworden - ist eh wohnzimmertauglicher...

Cheers,

amdrax
Bild
amdrax
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 174
Registriert: 24.05.2010, 11:55

Beitragvon shakti » 08.06.2010, 17:58

meine Nachforschungen zu den Unterschiedern dieser beiden feinen Lautsprecher ergaben (unter anderem) , dass die LS fuer einen Unterschiedlichen Einsatzort optimiert sind (in der Grundeinstellung), die B&M35 wird normalerweise auf dem Boden betrieben, die line master meistens auf einem Podest, dass die Abstrahlung des Hochtoeners ueber dem Mischpult liegt. Dies fuehrt zu einem ca 3db unterschiedlichen Bassfrequenzgang, welcher bereits in den Grundeinstellungen der Lautsprecher beruecksichtigt ist,
netten Gruss
Juergen
Bild
shakti
Aktiver Händler
 
Beiträge: 2679
Registriert: 18.01.2010, 17:20
Wohnort: Koeln

Vorherige

Zurück zu Aktivlautsprecher

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: DSP und 6 Gäste