Aktives Vintage: Braun LV 720 + 1020

Diskussion über aktive Schallwandler

Beitragvon willi_vintage » 28.02.2018, 13:41

Hallo Hans-Martin,

da gebe ich die grundsätzlich recht. Die ROE im Bakelitgehäuse waren schon sehr sehr gute Elkos. Vor allem wenn z.B. ein mit Sollwert angegebener 47 µF Elko immer noch 30-40 Prozent über dem Soll liegt und der ESR auf selbigen Level zu modernen low ESR Elkos (und das nach über 40 Jahren Einsatz). Die Schattenseite, was ich häufig leider schon erlebt habe, sind Rissbildungen im Gehäuse. Insbesondere bei thermischer Beanspruchung. Meist verlieren diese hierdurch ihre Kapazität und werden hochohmig, allerdings hatte ich hier auch schon Exemplare mit Kurzschlüssen. Deshalb fliegen diese leider grundsätzlich provisorisch raus, auch wenn sämtliche Messwerte i.O. sind. Die BC157 fangen gerne mal an zu rauschen oder zu pratzeln. Diese sitzen in der LV 1020 mitunter in der Spannungsverstärkung was teilweise zu heftigen Pratzeln/Knacken aus den Lautsprechern führen kann. Aus diesem Grund werden diese auch immer von mir getauscht. Die ausgetauschten Bauteile werden von mir immer zurück behalten und wenn mal wieder ein System gehen muss, bekommt der Käufer sämtliche Altteile mit dazu...
Bild
willi_vintage
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 32
Registriert: 25.02.2015, 19:00
Wohnort: Stuttgart

Beitragvon willi_vintage » 06.03.2018, 13:26

Box Nr. 1 ist wieder einsatzbereit

Bild

Bild

Der kleine Lackstreifen unten muss noch von der Schlachtbox transferiert werden. Die Sicke ist - wie so oft - nicht 100% passgenau. Die Nachgiebigkeit müsste weicher sein und der Wulst ist etwas zu breit. Scheint mir eine Standardsicke für Subwoofer zu sein. Ärgerlich zeigte sich die Ruhestromeinstellung. Das Modul hängt an einer Messerleiste über welche auch der Trafo versorgt wird. Das ganze funktioniert natürlich nur im eingebauten Zustand.

Box Nr. 2 wird noch etwas aufwendiger. Der runde Korb passt nicht in die Ausfräsung wodurch hier der Baffle angepasst werden muss.
Bild
willi_vintage
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 32
Registriert: 25.02.2015, 19:00
Wohnort: Stuttgart

Beitragvon Rudolf » 06.03.2018, 13:49

Hallo Dennis,

Gratulation zur erfolgreichen Reparatur! Bin schon gespannt ob bzw. wie du die Lautsprecherabdeckungen wieder in Form bekommst.

Viele Grüße
Rudolf
Bild
Rudolf
Administrator
 
Beiträge: 4877
Registriert: 25.12.2007, 09:59
Wohnort: Bergisch Gladbach

Beitragvon chriss0212 » 11.03.2018, 01:55

Hallo

Da könnte man ja mal einen Beulendoktor aus dem KFZ Bereich ansprechen?!

Grüße

Christian
Bild
chriss0212
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 2317
Registriert: 06.01.2015, 22:03
Wohnort: Wuppertal

Vorherige

Zurück zu Aktivlautsprecher

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste