Nubert nuPro X

Diskussion über aktive Schallwandler
beltane
Aktiver Hörer
Beiträge: 2398
Registriert: 14.11.2012, 09:58
Wohnort: Hannover und Göttingen

Beitrag von beltane »

Hallo zusammen,

Areadvd hat einen Testbericht der aktiven Lautsprecher Nubert Nupro X 6000 RC veröffentlicht:

https://www.areadvd.de/tests/xxl-test-n ... libration/

Viele Grüße

Frank
Bild
mwiz11
Aktiver Hörer
Beiträge: 25
Registriert: 25.07.2011, 21:53

Beitrag von mwiz11 »

Hallo,

kann hier jemand was zum Bassreflexsystem der nuPro X-8000 sagen (Reflexöffnungen sind nach unten - das weiss ich) ?
Ich müsste die Boxen schon ziemlich in der Ecke plazieren.

Danke,
Thomas.
Bild
Hans-Martin
Aktiver Hörer
Beiträge: 7049
Registriert: 14.06.2009, 15:45

Beitrag von Hans-Martin »

Hallo Thomas,
das Gute an den nuPro X-8000 ist der definierte Abstand der BR-Öffnung zur Bodenplatte. Nur wenige mm Abstand der Box zur Ecke reichen aus, die BR-Abstimmung beizubehalten, und nicht zu stören.
Bei Visaton kann man lesen, dass die Position der BR-Öffnung im Polardiagramm nicht messbar ist, (diesbezüglich) also keine Rolle spielt. Der Praktiker hört (besser gesagt: spürt) allerdings einen Unterschied, ob sie nach vorn auf den Hörplatz oder davon weg gerichtet ist. Oft sind auch unterschiedliche Färbung der Stimme wahrzunehmen, wenn Mitteltonanteile aus dem Inneren in Richtung Hörer austreten. Bei der Abstrahlung nach unten ist das richtungsunabhängig gleichbleibend.
Da das BR-Prinzip neben dem geringeren Klirr auch für eine Erweiterung des FGs zu niedriegeren Frequenzen sorgt, wo die Basstreiber bereits kraftloser an den Raum ankoppeln, kann man aus den genannten f3 = 25Hz davon ausgehen, dass es nur wenig Musik gibt, die diesen Bereich nennenswert mit anregt. Da sollte der Raum schon mindestens 6m lang sein, damit nicht die Tieftöner bei höherer Frequenz die Moden anregen.

Die ecknahe Aufstellung ist ein Ideal der digitalen Raumkorrektur, denn die Ecke gewährleistet, dass es weniger (unkorrigierbare) Auslöschungen gibt (s. Allison), bei denen zudem die Phase verrückt spielt. Hat also auch was für sich.
Zusammenfassung: ich sehe die Nachteile einer ecknahen Aufstellung nicht beim Bassreflex nach unten, andere Effekte machen sich deutlicher hörbar bemerkbar.
Die knackige Basswiedergabe der X8000 wird durch die ecknahe Aufstellung natürlich eher fetter, auch wenn man die BR-Rohre dicht stopft.
Grüße
Hans-Martin
Bild
mwiz11
Aktiver Hörer
Beiträge: 25
Registriert: 25.07.2011, 21:53

Beitrag von mwiz11 »

Hans-Martin hat geschrieben:
08.09.2020, 18:48
Hallo Thomas,
das Gute an den nuPro X-8000 ist der definierte Abstand der BR-Öffnung zur Bodenplatte. Nur wenige mm Abstand der Box zur Ecke reichen aus, die BR-Abstimmung beizubehalten, und nicht zu stören.
Bei Visaton kann man lesen, dass die Position der BR-Öffnung im Polardiagramm nicht messbar ist, (diesbezüglich) also keine Rolle spielt. Der Praktiker hört (besser gesagt: spürt) allerdings einen Unterschied, ob sie nach vorn auf den Hörplatz oder davon weg gerichtet ist. Oft sind auch unterschiedliche Färbung der Stimme wahrzunehmen, wenn Mitteltonanteile aus dem Inneren in Richtung Hörer austreten. Bei der Abstrahlung nach unten ist das richtungsunabhängig gleichbleibend.
Da das BR-Prinzip neben dem geringeren Klirr auch für eine Erweiterung des FGs zu niedriegeren Frequenzen sorgt, wo die Basstreiber bereits kraftloser an den Raum ankoppeln, kann man aus den genannten f3 = 25Hz davon ausgehen, dass es nur wenig Musik gibt, die diesen Bereich nennenswert mit anregt. Da sollte der Raum schon mindestens 6m lang sein, damit nicht die Tieftöner bei höherer Frequenz die Moden anregen.

Die ecknahe Aufstellung ist ein Ideal der digitalen Raumkorrektur, denn die Ecke gewährleistet, dass es weniger (unkorrigierbare) Auslöschungen gibt (s. Allison), bei denen zudem die Phase verrückt spielt. Hat also auch was für sich.
Zusammenfassung: ich sehe die Nachteile einer ecknahen Aufstellung nicht beim Bassreflex nach unten, andere Effekte machen sich deutlicher hörbar bemerkbar.
Die knackige Basswiedergabe der X8000 wird durch die ecknahe Aufstellung natürlich eher fetter, auch wenn man die BR-Rohre dicht stopft.
Grüße
Hans-Martin
Danke Hans-Martin, klingt sehr fundiert und deckt sich in etwa mit meinen Vermutungen.
Bild
mwiz11
Aktiver Hörer
Beiträge: 25
Registriert: 25.07.2011, 21:53

Beitrag von mwiz11 »

Ich habe da übrigens an nubert eine Email geschrieben, weil mich interessieren würde, ob man die nuPro X in eine 5.1-Surround-Anlage
integrieren kann.

Aktuell habe ich da eine voll-analoge Kette mit Aktivlautsprechern Front (BM2S) / Rear (Abacus C-Box) / Center (Abacus) mit
Micromega Mehrkanal-Vorverstärker.

Da ich annehme, dass auch der analoge AUX-Eingang der nuPro X über den DSP geschleift wird ist mit Signalverzögerungen zu rechnen.
Meine Idee ist, dass über die Speaker-Konfiguration auszugleichen, indem ich die Entfernung der Lautsprecher manipuliere, d.h. die Front näher
hole und die anderen Lautsprecher weiter weg plaziere.

Bin mal auf die Antwort gepannt. Falls was kommt , halte ich Euch auf dem Laufenden.
Aus der erhöhten Laufzeit - sagen wir mal 50 ms - liesse sich ja auch die Entfernung, die der Schall zum Hörplatz braucht, ausrechnen.
Nehmen wir an, dass die Boxen 4m entfern stehen, dann brauch der Schall 12ms, ich müsste also in diesem Fall alle anderen Boxen 50ms weiter entfernen, was immerhin 16m wären bei 330m/s Schallgeschwindigkeit.
Naja, ob das wirklich geht....
Bild
beltane
Aktiver Hörer
Beiträge: 2398
Registriert: 14.11.2012, 09:58
Wohnort: Hannover und Göttingen

Beitrag von beltane »

Hallo zusammen,

das Hifi Journal hat einen Testbericht der aktiven Lautsprecher Nubert Nupro X-6000 rc veröffentlicht:

https://www.hifi-journal.de/testbericht ... -x-6000-rc

Viele Grüße

Frank
Bild
beltane
Aktiver Hörer
Beiträge: 2398
Registriert: 14.11.2012, 09:58
Wohnort: Hannover und Göttingen

Beitrag von beltane »

Hallo zusammen,

nachfolgend der Link zu einem weiteren Testbericht über die aktiven Lautsprecher Nubert Nupro X-4000 rc, veröffentlicht auf Areadvd:

https://www.areadvd.de/tests/xxl-test-z ... gestattet/

Viele Grüße

Frank
Bild
Antworten