Werte Nutzer von aktives-hoeren.de,
unser Forum ist nun seit mehr als 10 Jahren online. Der Zugang war stets kostenlos und soll es selbstverständlich auch bleiben.
Hier könnt ihr lesen was ihr tun könnt, damit dies auch so bleibt: MoneyPool für aktives-hoeren.de
Euer Aktives-Hören-Team

PS: Dieses Ankündigungsfenster könnt ihr dauerhaft schließen, indem ihr es rechts oben wegklickt.

Subwoofer Neumann KH 750 DSP

Diskussion über aktive Schallwandler
matia100
Aktiver Hörer
Beiträge: 26
Registriert: 03.09.2011, 01:08
Wohnort: Dresden

Beitrag von matia100 » 02.12.2019, 22:42

Hallo,

hier mal Neumann Empfehlungen, damit man nicht aneinander vorbeiredet:

Bild

Bild

Das untere Bild betrifft nur die Hauptlautsprecher, sowohl im Fullrange als auch mit Subwoofer-Bertrieb.
Vielleicht wird es jetzt klarer.

Grüße
Matthias
Bild
Radiohörer
Aktiver Hörer
Beiträge: 398
Registriert: 19.08.2011, 01:04

Beitrag von Radiohörer » 02.12.2019, 22:44

@ Kawumm: Ich verstehe Dich irgendwie nicht. Den 420 stellst Du doch nicht parallel zur Wand auf???? Sondern mit dem Rücken zur Rückwand. Und dann sind die Chassis ca 50cm vor der Wand.
Oder ich verstehe nicht, was Du beschreibst....
Bild
matia100
Aktiver Hörer
Beiträge: 26
Registriert: 03.09.2011, 01:08
Wohnort: Dresden

Beitrag von matia100 » 02.12.2019, 22:51

Hallo Balázs,

wenn er die KH420 an die Wand bringt liegt er im Subwoofer-Betrieb noch im blauen Bereich (rechte Tabelle), geht also. Oder er stellt sie frei in den Raum mit entsprechend Abstand zur Wand. Die Subs werden dann mittels Phase/Delay eingestellt.

Grüße
Matthias
Bild
Kawumm
Aktiver Hörer
Beiträge: 432
Registriert: 18.01.2016, 21:48

Beitrag von Kawumm » 02.12.2019, 23:50

Matthias

Geithain / Neumann/ Audio Physik/ BR / Downfire / geschlossener / Onken Bass / diverse Andere Woofer & diverse Basshörner

Außer den Basshörner , standen die Bässe , immer auf dem Radius der Mainspeaker . Ich betrachte sie als Ergänzung zu den Main Speaker .

Im Raum verteilt war mal für mich der Königsweg , ja bis ich 4 Eckhörner gestackt ,in 2 Raumecken installierte und dazwischen die Lautsprecher .

Zuletzt wie schon erwähnt Großdipolsystem mit Bassarray bis 40Hz , darunter ein Monopol .

Sorry da ist für mich ein 10“ im TT schwierig .

Aber bin dabei mich umzustellen .
Bild
Rudolf
Administrator
Beiträge: 5326
Registriert: 25.12.2007, 08:59
Wohnort: Bergisch Gladbach

Beitrag von Rudolf » 03.12.2019, 19:53

Hallo zusammen,

eine Frage an die Subwoofer-Experten: Macht es zur Erreichung eines möglichst geringen Wandabstandes ggf. Sinn, den/die Subwoofer umzudrehen und "gegen die Wand" spielen zu lassen?

Viele Grüße
Rudolf
Bild
Tinitus
Aktiver Hörer
Beiträge: 906
Registriert: 10.11.2013, 21:48

Beitrag von Tinitus » 03.12.2019, 21:34

Hallo Rudolf,

Schau Dir mal die Bilder von Uwes (nicos1) Aufstellung der KH420 und KH805 an, ich glaube er hat es auch schriftlich irgendwo erwähnt, er macht genau das. Wie immer bei Audio, wichtig ist, das die Phase stimmt. Sollte mit integriertem DSP ein Späßchen sein.

Gruß

Uwe
Bild
matia100
Aktiver Hörer
Beiträge: 26
Registriert: 03.09.2011, 01:08
Wohnort: Dresden

Beitrag von matia100 » 03.12.2019, 21:43

Hallo Rudolf,

In der Theorie wäre das so, wenn der Sub optimalerweise kugelförmig abstrahlt. Also nicht ein MEG, Ripol o.ä.
Das würde, wie auch der bündige Wandeinbau den maximalen Pegelgewinn bringen. In der Praxis sagt Neumann innerhalb 80 cm von der Wand geht alles. Das bezieht sich immer auf den Schwingungserzeugungspunkt. In der Praxis habe ich es noch nicht ausprobiert.

Grüße
Matthias
Bild
Kawumm
Aktiver Hörer
Beiträge: 432
Registriert: 18.01.2016, 21:48

Beitrag von Kawumm » 04.12.2019, 09:26

matia100 hat geschrieben:
03.12.2019, 21:43
Das bezieht sich immer auf den Schwingungserzeugungspunkt.
Endlich ist es erwähnt!!

an die Position von Geithain 901K angelehnt, wurden sie auf die Höhe des TMT der Mainspeaker gestellt, mit exakter radialer Position zu den TMT. kein DSP nötig :cheers:
Bild
Antworten