Subwoofer Neumann KH 750 DSP

Diskussion über aktive Schallwandler
matia100
Aktiver Hörer
Beiträge: 98
Registriert: 03.09.2011, 01:08
Wohnort: Dresden

Beitrag von matia100 »

Hallo,

hier mal Neumann Empfehlungen, damit man nicht aneinander vorbeiredet:

Bild

Bild

Das untere Bild betrifft nur die Hauptlautsprecher, sowohl im Fullrange als auch mit Subwoofer-Bertrieb.
Vielleicht wird es jetzt klarer.

Grüße
Matthias
Bild
Radiohörer
Aktiver Hörer
Beiträge: 426
Registriert: 19.08.2011, 01:04

Beitrag von Radiohörer »

@ Kawumm: Ich verstehe Dich irgendwie nicht. Den 420 stellst Du doch nicht parallel zur Wand auf???? Sondern mit dem Rücken zur Rückwand. Und dann sind die Chassis ca 50cm vor der Wand. Oder ich verstehe nicht, was Du beschreibst ...
Bild
matia100
Aktiver Hörer
Beiträge: 98
Registriert: 03.09.2011, 01:08
Wohnort: Dresden

Beitrag von matia100 »

Hallo Balázs,

wenn er die KH420 an die Wand bringt liegt er im Subwoofer-Betrieb noch im blauen Bereich (rechte Tabelle), geht also. Oder er stellt sie frei in den Raum mit entsprechend Abstand zur Wand. Die Subs werden dann mittels Phase/Delay eingestellt.

Grüße
Matthias
Bild
Kawumm
Aktiver Hörer
Beiträge: 458
Registriert: 18.01.2016, 21:48

Beitrag von Kawumm »

Matthias

Geithain / Neumann/ Audio Physik/ BR / Downfire / geschlossener / Onken Bass / diverse Andere Woofer & diverse Basshörner

Außer den Basshörnern standen die Bässe immer auf dem Radius der Mainspeaker. Ich betrachte sie als Ergänzung zu den Main Speakern.

Im Raum verteilt war mal für mich der Königsweg, ja, bis ich 4 Eckhörner gestackt in 2 Raumecken installierte und dazwischen die Lautsprecher.

Zuletzt wie schon erwähnt Großdipolsystem mit Bassarray bis 40Hz, darunter ein Monopol.

Sorry, da ist für mich ein 10“ im TT schwierig.

Aber bin dabei mich umzustellen.
Bild
Rudolf
Administrator
Beiträge: 5433
Registriert: 25.12.2007, 08:59
Wohnort: Bergisch Gladbach

Beitrag von Rudolf »

Hallo zusammen,

eine Frage an die Subwoofer-Experten: Macht es zur Erreichung eines möglichst geringen Wandabstandes ggf. Sinn, den/die Subwoofer umzudrehen und "gegen die Wand" spielen zu lassen?

Viele Grüße
Rudolf
Bild
Tinitus
Aktiver Hörer
Beiträge: 957
Registriert: 10.11.2013, 21:48

Beitrag von Tinitus »

Hallo Rudolf,

Schau Dir mal die Bilder von Uwes (nicos1) Aufstellung der KH420 und KH805 an, ich glaube er hat es auch schriftlich irgendwo erwähnt, er macht genau das. Wie immer bei Audio, wichtig ist, das die Phase stimmt. Sollte mit integriertem DSP ein Späßchen sein.

Gruß

Uwe
Bild
matia100
Aktiver Hörer
Beiträge: 98
Registriert: 03.09.2011, 01:08
Wohnort: Dresden

Beitrag von matia100 »

Hallo Rudolf,

In der Theorie wäre das so, wenn der Sub optimalerweise kugelförmig abstrahlt. Also nicht ein MEG, Ripol o.ä.
Das würde, wie auch der bündige Wandeinbau den maximalen Pegelgewinn bringen. In der Praxis sagt Neumann innerhalb 80 cm von der Wand geht alles. Das bezieht sich immer auf den Schwingungserzeugungspunkt. In der Praxis habe ich es noch nicht ausprobiert.

Grüße
Matthias
Bild
Kawumm
Aktiver Hörer
Beiträge: 458
Registriert: 18.01.2016, 21:48

Beitrag von Kawumm »

matia100 hat geschrieben:
03.12.2019, 21:43
Das bezieht sich immer auf den Schwingungserzeugungspunkt.
Endlich ist es erwähnt!!

an die Position von Geithain 901K angelehnt, wurden sie auf die Höhe des TMT der Mainspeaker gestellt, mit exakter radialer Position zu den TMT. kein DSP nötig :cheers:
Bild
Hans-Martin
Aktiver Hörer
Beiträge: 6741
Registriert: 14.06.2009, 15:45

Beitrag von Hans-Martin »

Kawumm hat geschrieben:
04.12.2019, 09:26
Endlich ist es erwähnt!!

an die Position von Geithain 901K angelehnt, wurden sie auf die Höhe des TMT der Mainspeaker gestellt, mit exakter radialer Position zu den TMT. kein DSP nötig :cheers:
Hallo Otto,

meinst du damit, dass ein Subwoofer mit seinem Tiefpass keinen Zeitversatz gegenüber dem Hauptlautsprecher erzeugt? Oder schreibst du das, weil eine Veränderung schwer gehörmäßig zu optimieren geht?

Meine Messungen mit CB/BR Subwoofer zeigen unübersehbar auf, dass bei 1m Wandabstand der FG ab 66Hz zunehmend einbricht, bei 86Hz erfolgt Auslöschung (inklusive Phasendrehung) und erst gegen 115Hz ist wieder auf Pegel. Deshalb macht eine Platzierung nenneswert wandnäher als 1/4 Wellenlänge der Übergangsfrequenz absolut Sinn.

Das wäre bei Kardioiden anders, sofern deren Charakteristik frequenzübergreifend gleichbleibend bliebe, wovon wir vielleicht alle träumen. :mrgreen:
Die unausweichlichen Eigenschaften der Weiche passen jedoch nicht - Filter 1. Ordnung wird man beim Subwoofer gewiss nicht einsetzen.

Gibt es tatsächlich einen LS, der Vollbereich abstrahlt, dessen Aufstellung im Raum einen FG gänzlich ohne Einbrüche erzeugt? Ohne die Phasendrehungen bei der Auslöschungsfrequenz? Mit räumlicher Trennung und digitalen Mitteln ist es nicht nur denkbar, sonderrn auch vielfach praktiziert.

Grüße
Hans-Martin
Bild
Kawumm
Aktiver Hörer
Beiträge: 458
Registriert: 18.01.2016, 21:48

Beitrag von Kawumm »

Guten Abend Hans Martin

Die 750iger stehen auf der Höhe der 8“ Dust Cup Mainspeaker <——> 10“ Dustcup der Neumänner und ich stelle & schiebe nach Gehör und wenn ich meine es kommt in den Bereich wo es passt kommt das Pink Noise , dann sah ich sowas heute um 19:16 Uhr:

Bild

Die Mainspeaker haben den Roll Off 31 Hz und bei 62 Hz haben die Neumänner den Job übernommen.

Für die nächsten Wochen reichts, habe eh keine Zeit mehr bis zum Anfang Januar, da wird bis 124 Hz dann etwas eingegriffen.
Bild
Rudolf
Administrator
Beiträge: 5433
Registriert: 25.12.2007, 08:59
Wohnort: Bergisch Gladbach

Beitrag von Rudolf »

Hallo Matthias,
matia100 hat geschrieben:
26.11.2019, 13:09
Hallo,

gehe mit großer Erwartung an den Test und natürlich werde ich berichten. Laut Reinhard wird es aber wohl erst im Dezember.
spielen sich die KH 750 bereits warm bei dir?

Viele Grüße
Rudolf
Bild
matia100
Aktiver Hörer
Beiträge: 98
Registriert: 03.09.2011, 01:08
Wohnort: Dresden

Beitrag von matia100 »

Hallo Rudolf,

ja, sie glühen schon !

Soeben die live-Übertragung der ersten drei Beethovensinfonien aus der Oper gehört. Was für ein Kraftakt für die Musiker. Es war einfach ein Genuß. Soviel sei verraten, die KH750 haben sich bestens geschlagen (In Wirklichkeit werden die aber nur handwarm).

Ich berichte in Kürze.

Viele Grüße
Matthias
Bild
Hans-Martin
Aktiver Hörer
Beiträge: 6741
Registriert: 14.06.2009, 15:45

Beitrag von Hans-Martin »

Kawumm hat geschrieben:
16.12.2019, 21:10
Bild
Oh jeh, vertikale Skalenteilung in 15dB-Schritten. Da sieht man normalerweise fast gar nichts mehr.
Wenn hier der FG schon buckelig ist, wie fällt er dann erst mit 3dB Skalenteilung aus?
Grüße
Hans Martin
Bild
Radiohörer
Aktiver Hörer
Beiträge: 426
Registriert: 19.08.2011, 01:04

Beitrag von Radiohörer »

Kawumm, womit machst Du die Messung? Welches Mikro, welcher App?
Bild
versuchstier
Aktiver Hörer
Beiträge: 224
Registriert: 05.10.2011, 15:29
Wohnort: Hamburg

Beitrag von versuchstier »

Hallo,

das dürfte die AudioTool App sein. gemessen über ein Tab oder Smartphone...

Gruss Wolfgang
Bild
Antworten