Frederik (Backes & Müller BM 8 V-FET, Neumann KH 120 A)

audiophile Biografien unserer Mitglieder
Forumsregeln
Bei Vorstellungen steht die persönliche, subjektive Erfahrungswelt des Verfassers im Vordergrund. Insbesondere soll die Vorstellung als "Visitenkarte" des Mitglieds gewürdigt bzw. respektiert werden. Dialoge sollten hier vorrangig mit dem Verfasser und nicht mit Dritten geführt werden. Siehe auch die Forumsregeln.

Frederik (Backes & Müller BM 8 V-FET, Neumann KH 120 A)

Beitragvon Frederik » 06.11.2013, 00:07

Hi Leute,

Ich bin Frederik, 19 Jahre alt und mit Hifi und Heimkino quasi großgeworden.

Seit ich denken kann, gibt es bei uns Zuhause im Wohnzimmer ein "Heimkino", welches dank HiFi-tauglicher Front Lautsprecher auch gleichzeitig die "Stereo-Anlage" darstellt. Als Kind schon war es immer ein magischer Moment, wenn abends das Licht ausging, die Leinwand runtergekurbelt wurde und sich alle im, zum Kinosaal mutierten, Wohnzimmer einfanden um gemeinsam einen Film zu schauen.

So war es wenig verwunderlich, dass ich mir mit zunehmendem Alter mein eigenes kleines "Heimkino" aufbauen wollte. Während ich also irgendwann anfing mir mit altem DLP Beamer und Brüllwürfel Set von Teufel ein kleines Heimkino aufzubauen, entdeckte ich quasi nebenbei, dass Musik hören ja ein ebenso schönes Erlebnis sein kann. Diese Erkenntnis war ein Problem für meine kleinen Brüllwürfel.

Schnell mussten sie etwas größeren Lautsprechern weichen, und so kamen dann von 2009 bis 2011 nacheinander Canton Plus XL.2, GLE 420, Vento 820 und schlußendlich ein Paar Reference 9.2 um die Front Lautsprecher meines 5.1 Sets zu sein. (Die jeweils schlechteren Lautsprechern wanderten nach hinten um als Rear Lautsprecher wenigstens bei Film noch am Klang mitwirken zu können.) Während der ganzen Zeit wirkte ein alter Canton AV 700, ein Überbleibsel aus dem ersten Heimkino meines Vaters, als Center Lautsprecher mit. (Ende des Jahres 2011 wurde der "Heimkino Veteran" dann durch einen Karat 755 aus dem Wohnzimmer ersetzt). Subwoofer war zuerst ein AS 85, 2011 dann ein SUB 850R, den ich mir als B-Ware vom ersten Gehalt leisten konnte.

Bild

Bild

Die erste Stufe des Heimkinos. Das einzig aktive ist der Subwoofer. (noch)

Bild

Musik hören wird wichtiger, hier der Versuch im Nahfeld zu hören. :|

Bild

Neue Lautsprecher...

Bild

Jeden Cent in die Lautsprecher gesteckt, kein Geld für Standfüße...

Bild

Ein Jahr später geht es weiter...

Bild

Das Heimkino wird "erwachsen"...

Es ist nun also 2011 und es haben sich über die letzten Jahre ein paar recht ordentliche Lautsprecher angesammelt. Leider aber alle in verschiedenen Farben, von Schwarz über Silber bis hin zu Kirsche ist alles dabei. Klang geht vor, aber ein dauerhafter Zustand kann das nicht sein.

Im neuen Jahr 2012 finde ich dann zur reinen Stereo Wiedergabe, der SUB 850R wandert ins Wohnzimmer und der Rest der Anlage findet ebenfalls neue Besitzer. Einzig meine Reference 9.2 behalte ich.

Bild

... doch weniger ist immer noch "mehr".

Mit dieser minimalistischen Anlage habe ich dann in meinem kleinen Raum mehr Freude an Musik und Film, als mit der wilden Ansammlung verschiedener Lautsprecher, die ich vorher hatte.

Nach den Reference 9.2 hole ich mir im Juni 2012 ein Paar Ergo 670, weil sie so geil aussehen.

Bild

So muss HiFi aussehen. Aber muss es auch so klingen?

Erst später sollte ich merken, dass meine immer wiederkehrende Unzufriedenheit nicht unbegründet ist.

Die Reference 9.2 verkaufte ich um mir ein Paar Vento 890.2 zu holen. Mit der Absicht meine Anlage klanglich weiter nach Vorne zu bringen. Zwischenzeitlich hat sich auch eine dicke Endstufe bei mir eingefunden, und ein "besonderes" Kabel, hab' ich nun auch. :?

Bild

Es wird renoviert.

Bild

Meine letzte passive "Anlage"...

... klang ganz gut, vor allem aber sah die Anlage nach gutem Klang aus. Die Ventos sind wirklich fantastisch geformt und verarbeitet. Bei Film gibt's mit dem Audyssey EQ und dank LFE Kanal auch sogar so etwas wie "Bass". :oops:

...

Dann kam wenige Tage später mein Vater mit irgendeinem komischen Lautsprecher nach Hause, den er bei "ebay" ersteigert hatte.

"Sieht doch scheiße aus die Kiste! - und klingt wie ein Handy mit Subwoofer."

Mehr viel mir damals erstmal nicht zu den B&M Delta ein die mein Vater da mitgebracht hatte. :D Meine Anlage klingt doch viel "natürlicher", das kann doch nix sein. Aktive Lautsprecher ??? Pah! Brauch ich nicht! :mrgreen: Ich hatte mir die Ventos gerade erst geholt, - selbst für meinen Update Zyklus kamen die B&M Delta etwas zu früh.Ich wollt' mir doch gerade noch einreden, dass ich mit meiner Anlage zufrieden bin. :cry:

...

So ging es ein, zwei Wochen lang, bis sich die Delta eines Freitag Abends aus dem neuen Hörraum im Keller zu mir ins Zimmer bewegten.

Bild

... und plötzlich gab es keinen Weg mehr zurück.

Ich musste aktiv werden, wohl oder übel.

Die kleinen Delta hatten (und haben) einfach alles. Und meine Cantons nichts...

... außer einem dicken Teppich, durch den sie wohl spielen mussten. Jedenfalls hörte es sich im Vergleich mit der Delta so an.

p.s. es geht noch weiter, das soll es für heute aber erstmal gewesen sein...
Bild
Frederik
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 373
Registriert: 02.06.2013, 20:48
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Rossi » 06.11.2013, 01:11

Hi Frederik,

Respekt, Respekt, für Deine jungen Jahre hast Du wirklich schon 'ne Menge ausprobiert, was HiFi (naja, mehr oder weniger :mrgreen: ) angeht.

Tolle Vorstellung hier, wirklich klasse, es macht viel Spaß das zu lesen und Deinen Werdegang mitzuverfolgen. Und durch die Bebilderung kann man sich so richtig gut hineinversetzen.

Weiter so! :cheers:

Viele Grüße,
Stefan
Bild
Rossi
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 1127
Registriert: 13.04.2008, 13:40
Wohnort: Bayern

Beitragvon vierzigo » 06.11.2013, 06:18

Hallo Frederik,

Schöne Vorstellung, beim Lesen dachte ich mir, das klingt wie von dem Hamburger BM-Aufkäufer, und stimmt ja, wie der Vater so der Sohn.

Was für ein Glück für dich dass du mit deinen jungen Jahren schon das herausgefunden hast, was manch einer erst nach 25.000 € feststellt, aber der hat dann wenigstens tolle Kabel :wink: - und was sonst noch so dazu gehört.

Grüße

Oliver
Bild
vierzigo
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 624
Registriert: 08.04.2009, 20:39
Wohnort: 47179 Duisburg

Beitragvon aston456 » 06.11.2013, 11:52

Hallo Frederik,

für so eine Karriere benötigen die meisten Menschen 2 bis 3 Jahrzehnte - Respekt!
Und das ständige Wechseln will ja auch bezahlt werden.
Das deutet auf eine sehr leistungsfähige und leistungswillige Oma hin. :mrgreen:

Wenn das so weitergeht, dann wirst Du in spätestens drei Jahren den endgültigen Olymp erklommen haben. Und dann?

Gruß,
Kai
Bild
aston456
inaktiv
 
Beiträge: 2865
Registriert: 12.08.2008, 17:47
Wohnort: Oberbayern, da wo's Weißbier am besten und der Himmel am blauesten ist.

Beitragvon Dave » 06.11.2013, 15:04

Hallo Frederik,

Das ist ja fast so wie bei mir ;)

Über mehrere LS zu B&W CDM 7SE -> Canton Vento 880.2 -> Canton Vento 890.2 -> Canton Reference Jubilée und immer unzufrieden bis ich zu BM kam. :roll:

Das ist eine teure aber sinnvolle Erfahrung und letztendlich lohnt es sich. :cheers:

Gruß
Dave
Bild
Dave
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 201
Registriert: 25.06.2013, 08:27
Wohnort: Augsburg

Beitragvon Frederik » 06.11.2013, 22:56

Danke Stefan, :cheers:

Seit 2010 hab ich jeden (noch so kleinen) Schritt, per Foto dokumentiert. :mrgreen:

Richtig Oliver,

Friedemann (depedro93) ist mein Vater und der Grund warum ich schon jetzt (in jungen Jahren) auf aktive Lautsprecher aufmerksam geworden bin. Wer weiß wie lange ich noch passiv gehört hätte, wenn nicht die B&M Delta dem Treiben ein Ende bereitet hätten. :roll:

Die Frage ist berechtigt Kai,

In den ersten Jahren habe ich mich noch vom bis dahin Ersparten "ernährt", die paar hundert Euro waren allerdings schnell verbraten.

Die ersten Lautsprecher habe ich mir davon wohl leisten können, was sonst noch zur Anlage gehört wurde dann aber aus Resten rekrutiert und erst nach und nach ersetzt.

Ende 2011 konnte ich dann, dank Vollzeit Beschäftigung und erstem "richtigen" Gehalt einmal recht ordentlich "investieren", seitdem läuft das Hobby Hi-Fi mehr oder weniger von selbst. :P

Außerdem hat man die passiven Lautsprecher ja zum Beispiel auch nicht im Media-Markt gekauft, ich denke Dave weiß da was ich meine. :wink:

Bei Dir Dave ging das aber nochmals schneller, (der Weg von passiv, zu aktiv)

man konnte im Hifi-Forum quasi in Echtzeit mitverfolgen, wie du binnen kürzester Zeit von Canton zu (immer größer werdenen) Canton aufgestiegen bist um schlußendlich mit einem Paar B&Ms (vorerst) zur Ruhe zu kommen. :cheers:

Ich danke schon einmal für die freundliche Begrüßung allerseits. :cheers:

... momentan befinden wir uns auf dem Stand von Dezember 2012. Die eigentliche Aktivierung kommt erst noch...
Bild
Frederik
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 373
Registriert: 02.06.2013, 20:48
Wohnort: Hamburg

Beitragvon depedro » 06.11.2013, 23:46

Oh! Mein Sohn ist auch hier, um so besser, dann weiss ich wenigstens wo er sich herumtreibt und ob er in schlechte Gesellschaft gerät. :lol:

Mein Sohn und ich kommen gerade von einem unserer typischen nächtlichen Streifzüge zurück, diesmal lockte eine BM6, angeblich überholt und spielbereit südlich von Hamburg. Wir hatten schon vermutet das sie sehr alt sein musste, sie war dann eine frühe der 2. Serie, ein ganz niedlicher älterer Herr wollte sich wohnungstechnisch verkleinern und konnte sie nicht mitnehmen, 870,- waren aufgerufen. Dummerweise spielte die linke Box überhaupt nicht (ich sag' mal „Sicherung“) und die rechte (nur die war überholt worden :shock: ) klanglich irgendwie dünn, klein und bassarm. Dann kam ein jüngerer Bekannter hinzu der so tat als ob er Ahnung hätte, und meinte er wäre preislich noch konservativ herangegangen, den Zahn haben wir ihm gleich gezogen und max. 250,- geboten (die rechte hat einen fast neuen HT drin). Ansonsten wird es eine frühe BM6 wohl eher schwer gegen meine gut gemachten Sigma und BM3 haben. Der Herr wollte nun auf anraten seines frech-forschen „Beraters“ noch eine Nacht drüber schlafen da sich laut Aussage des jungen Mannes unfassbar viele auf die Bildlose Anzeige gemeldet hätten. Ja ja ... :D

Wir fanden das Treffen, zumindest bis der Berater da war, sehr sympathisch, ein schöner Blick zurück in das Deutschland der 70er Jahre ... irgendwie tat mir der Alte auch etwas leid, aus dem schönen Haus altersbedingt wegziehen zu müssen... :?

Bild

Bild

Ein schöner Burmester VV zierte noch das Regal!
Bild
depedro
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 111
Registriert: 28.05.2013, 14:42
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Speedy » 07.11.2013, 10:27

Hallo Kai,

aston456 hat geschrieben:Und das ständige Wechseln will ja auch bezahlt werden.

schau Dir mal die Bilder genau an, der arme Junge hat jahrelang nur Pizza gegessen. :lol:

@Frederik

Welcome !

Beste Grüße
Speedy
Bild
Speedy
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 349
Registriert: 28.11.2009, 17:10

Beitragvon aston456 » 07.11.2013, 10:51

Hallo Speedy,

dazu wollte ich eigentlich nichts sagen.
Schon schlimm, wenn die Eltern die Kinder nur mit Ramsch ernähren (können), nur damit sie sich die Bude mit HiFi-Geraffel vollstellen können.
Ein Fall fürs Jugendamt? :mrgreen:

Gruß,
Kai
Bild
aston456
inaktiv
 
Beiträge: 2865
Registriert: 12.08.2008, 17:47
Wohnort: Oberbayern, da wo's Weißbier am besten und der Himmel am blauesten ist.

Beitragvon Zwodoppelvier » 07.11.2013, 12:05

Moin Moin,

habe ich mir auch gedacht - Softdrinks, Fertigpizza, als Couch-Potato im Heimkino abhängen... die kleine Hantel liegt da sicher nur als Alibi. :mrgreen:

Und jetzt ist Frederik hier noch in schlechte Gesellschaft geraten - was gibt´s noch mal beim Forentreffen abends? Wir sind die Leute, vor denen uns unsere Eltern immer gewarnt haben. :mrgreen:

Ich glaube, wir müssen an unserer Funktion als Vorbilder noch arbeiten!

@ Frederik: ich hoffe, Du verkraftest unsere Späße auf Deine Kosten; zum Trost darfst Du ja bereits über vollgeregelte Aktive hören.

Ein angenehmes Dasein unter uns Aktiv-Verrückten
wünscht

Eberhard
Bild
Zwodoppelvier
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 1166
Registriert: 07.07.2010, 11:38
Wohnort: Raum Köln / Bonn

Beitragvon versuchstier » 07.11.2013, 23:34

Hallo Freddy,

auch von mir ein kleines Willkommen im Forum :cheers:

Deine BM 8 V-FET werde ich mir bei Gelegenheit auch mal anhören müssen. Ich melde mich nach unserem Urlaub. Geht für 15 Tage nach Koh Samui - freu 8)

Da das Jahr dann ja bald schon wieder durch ist, wird der Besuchstermin wohl noch bis Anfang 2014 warten müssen. Aber dann komm ich bestimmt mal wieder auf ein Bierchen bei Euch vorbei :mrgreen:

Gruß Wolfgang
Bild
versuchstier
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 187
Registriert: 05.10.2011, 14:29
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Frederik » 08.11.2013, 00:19

@ Eberhard

Tja, irgendwo muss ja gespart werden. - Wenn schon nicht an den Lautsprecher, dann halt am leiblichen Wohl. :mrgreen:

Danke Wolfgang, :cheers:

Schönen Urlaub wünsche ich Dir, Anfang 2014 ist mit etwas Glück auch die BM 12 fertig. Das dürfte sich dann doppelt lohnen. :P :cheers:

Gruß, Frederik
Bild
Frederik
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 373
Registriert: 02.06.2013, 20:48
Wohnort: Hamburg

Beitragvon depedro » 26.11.2013, 12:37

Als Vater vom Fredersteller führe ich den Fred mal etwas fort, bevor Sohnemann die 2. Hälfte seiner Aktivwerdung beschreibt. Gestern Nacht, also am 25.11.2013, hatten mein Sohn und ich mal wieder einmal einen unserer typischen nächtlichen Streifzüge vollzogen. :D

Morgens um 7.04 Uhr tauchte auf ebay Kleinanzeigen eine BM auf. Nach zwei verlorenen Versteigerungen bei ebay, eine BM20 V-Fet die für 1450,- wegging und eine BM8 V-Fet die selbiges für 1110,- tat, wollten wir dieses Mal als Sieger vom Platz gehen. Am Nachmittag erreichte ich den Verkäufer als erster telefonisch, vorher hatten einige andere ihre Preisvorstellungen bereits per Mail abgegeben, wir bleiben etwas drunter, sagten aber, dass wir heute noch abholen. 17.30 Uhr kam dann die Zusage, während andere sich noch in 1000 Detailfragen verstrickten. Wir also rein ins Auto, Geld besorgt und losgefahren, zwischenzeitlich setzte der Telefonterror :D beim Verkäufer ein, „ich biete 300,- mehr und fahre heute noch die 400km“ usw. aber es war zu spät, 21.35 Uhr wuchteten wir die beiden Kisten ins Auto. Bis auf poröse Mitteltöner-Sicken in sehr gutem Zustand. Das Gehäuse ist etwas schmaler als zu Beginn der Modellreihe. Herrlich, wenn man so eine gebrauchte Box für den Preis einer gebrauchten BM8 bekommt!

Und jetzt ratet mal, welche BM mit welcher Verstärkerelektronik sich da mein Sohn gekauft hat? Der 1. Preis ist ein Bier auf dem Forumstreffen. Die erste richtige Antwort gewinnt! :D

Bild

Bild
Bild
depedro
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 111
Registriert: 28.05.2013, 14:42
Wohnort: Hamburg

Beitragvon martino » 26.11.2013, 12:57

Mein Tipp: BM12 V-FET.

Einen herzlichen Glueckwunsch zum Fischzug aus Trier,

Martin
Bild
martino
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 422
Registriert: 31.01.2010, 21:50
Wohnort: Berlin

Beitragvon Uwe » 26.11.2013, 13:14

Hallo zusammen,
ich tippe auch auf die 12er die B&M18 würde wohl nicht quer ins Auto gehen.
Viel Spass damit.
Grüße Uwe
Bild
Uwe
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 241
Registriert: 09.12.2008, 10:41
Wohnort: Düsseldorf

Nächste

Zurück zu „wie ich zum aktiven Hören kam“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste