Micha (JBL LSR 4328P, KSdigital D-606)

audiophile Biografien unserer Mitglieder
Forumsregeln
Bei Vorstellungen steht die persönliche, subjektive Erfahrungswelt des Verfassers im Vordergrund. Insbesondere soll die Vorstellung als "Visitenkarte" des Mitglieds gewürdigt bzw. respektiert werden. Dialoge sollten hier vorrangig mit dem Verfasser und nicht mit Dritten geführt werden. Siehe auch die Forumsregeln.

Micha (JBL LSR 4328P, KSdigital D-606)

Beitragvon WongP » 22.07.2016, 13:38

„wie ich zum aktiven Hören kam“ ist dem Forum geschuldet - wie sonst ;)
bin fast 50, leidenschaftlich in vielen Dingen, vor allem Musik, Kino, Maschinen, midi Synthesizer/Sampler und Japan. Ich bin Beruflich vielseitig aufgestellt, durch meine Ausbildung zum Maschinenbauer zeitweise auch leidenschaftlicher Möbeldesigner (Holz&Eisen). Freue mich jeden morgen auf einen leistungsfähigen Bezzera Kaffeeautomaten und nutzt bedingt durch die Legasthenie, täglich die total überforderte Rechtschreibkorrektur meines Browsers :mrgreen:

Mein Musikgeschmack würde ich als "Apothekenschrank" vergleichbar bezeichnen, denn ich mag viele Musikstiles aber ohne die "eine" große Schublade. Mag z.Z. die Ära der "Big Band" mit Blechbläsern und Schlagzeug, die Dynamik und Frauenstimmen aus der Disco und Funk Zeit.

Ich hatte mit den Kirschbaum roten Schätzchen, die Hans Deutsch M6, angefangen Hifi-Stereo zuhören (den 80er AKAI Turm AM-U01 + AT-K01 + CS-M01 + Boxen zähle ich mal nicht dazu) und habe (leider) vor ein paar Jahren meine Mirage M1si Stereo-Anlage verkauft. Tja, der Normalo-Lautsprecher funktionieren seither (wie die Zeit vergeht! die M1si hatte ich seit 1992) gar nicht mehr für mein Lauscher, nachdem ich so lange mit Bipolaren M1si gehört hatte - bin ich nun mit meinen Aktiven Nuberts gut versorgt aber nicht wirklich glücklich. Zwischenzeitlich gab es auch ein paar Jahre die Elac 213 Pi im Hörkeller aber immer war mit der Klang zu offen, also ohne richtigen Raumgrenzen und auch eine wenig Direktheit fehlte der Pi-Klangwolke.

Durch viele gute Tipps hier aus dem Forum, habe ich meine Zuspielgeräte bereits zusammen (bin aber immer an neuen Geräten interessiertet - Ariesmini + REGEN würde ich gerne mal gegen den NUC + REGEN hören ;)) und nun auf der suche nach aktiven Lautsprechern: gerne Bipolare oder ähnlich Luftig wie die M1 aufspielen - leider habe ich in meiner anvisierten Preisklasse bis heute nichts gefunden!? Meine Frau :roll: schon, wenn ich wieder mal Prospekte oder Audio-Magazin in der Hand habe, begleitet mich aber dennoch immer (noch) auf Audio-Messen ;)

Gruß Micha
Bild
WongP
inaktiv
 
Beiträge: 131
Registriert: 02.03.2016, 00:03

Beitragvon Hornguru » 22.07.2016, 14:21

Hallo und herzliche Grüße :)
Für alle suchenden, habe seit langem ein Auge in ebay Kleinanzeigen auf das Paar Capaciti für schlappe 700€ geworfen. Nur so als Tipp ;)

Gruß
Josh
Bild
Hornguru
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 841
Registriert: 08.02.2016, 13:13
Wohnort: Trier

Beitragvon WongP » 22.07.2016, 15:39

Hallo Josh,

danke für den Verkaufshinweis, ist nicht ganz was ich suche.
Zudem stellt sich mir die Frage: Was mache ich, wenn die Folien nachlassen? An wen wenden ich mich? Alteisenhändler können mir nicht weiterhelfen ;)
Nein danke :wink:

Herzliche Grüße
Micha
Bild
WongP
inaktiv
 
Beiträge: 131
Registriert: 02.03.2016, 00:03

Beitragvon cinematic » 22.07.2016, 15:48

Hallo Micha,

willkommen hier im Forum. :D

Wenn Du aus dem Raum Köln/Bonn kommst warst Du sicher schon bei den aktiven Anlaufstellen?

Ralphs Pirol in Köln und Krings in Bonn, da ist die Auswahl an guten Aktiven zum Anhören recht gut. Und man findet auch eventuell ältere Aktivlautsprecher zum bezahlbaren Preis, die manch modernem in Nichts nachstehen.

Grüße
tom
Bild
cinematic
inaktiv
 
Beiträge: 708
Registriert: 28.04.2013, 11:42

Beitragvon WongP » 29.07.2016, 18:20

Hallo Tom,

ich war tatsächlich noch nicht bei den aktiven Anlaufstellen :oops:
War letztes Jahr nur auf den Westdeutsche HiFi-Tage in Bonn.

Ich verfolge auch gespannt seit einiger Zeit die Entwicklung der Sonus Natura Audire!
Mir würde ein Breitbänder aller Puls Deluxe Mk II auch gut gefallen, leider gibt es nicht so viel Aktive Punktschallquelle-Boxen. Ich bin mir auch heute noch nicht so ganz schlüssig, ob mir eine aktivierte Cabasse Bora oder eine "Wehra aktiv" gut gefallen würde!?

Denke auf den Westdeutsche HiFi-Tage 2016 werde ich mich nochmals intensiv umschauen.
Die Liste der Aktiven Händler/Hersteller wird ja glücklicherweise immer größer ;)

Grüße
Micha
Bild
WongP
inaktiv
 
Beiträge: 131
Registriert: 02.03.2016, 00:03

Beitragvon WongP » 05.08.2016, 15:05

Hallo,

von den Aktive Punktschallquelle-Boxen bin ich wieder weg :mrgreen:

In einem Nachbarforum bin ich auf "Audio-IP" aufmerksam geworden, leider habe ich noch nicht solch ein System hören können. Auf dem Papier liest sich das ganze aber doch ganz nett ;)

Meine Kaufentscheidung liegt nun bei einem der neuen HEDD-Monitoren mit HEDD Bridge Input als optionales Module mit Audio-over-IP-Protokoll, dann gerne Dante. Diese Bridge soll später mal mit der Dante PC-Software über eine Dante Soundkarte befeuert werden. Warte aber noch auf Verfügbarkeit (ca. 5-7 Wochen) der HEDD.

Somit bin ich für die Zukunft gut gerüstet - hoffe ich.

Die zweiten Test Monitorboxen sollen bereits auf dem Weg ins Studio eines Bekannten sein: 8430A IP SAM™ - ich bin gespannt!

Grüße
Micha
Bild
WongP
inaktiv
 
Beiträge: 131
Registriert: 02.03.2016, 00:03

Beitragvon chriss0212 » 05.08.2016, 17:00

http://www.hedd.audio/en/studio-monitors/

sieht ja ein bischen aus wie Adam Audio. Und sitzen auch in Berlin... Zufall??

Gruß

Christian
Bild
chriss0212
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 1527
Registriert: 06.01.2015, 21:03
Wohnort: Wuppertal

Beitragvon uli.brueggemann » 05.08.2016, 18:18

chriss0212 hat geschrieben:http://www.hedd.audio/en/studio-monitors/

sieht ja ein bischen aus wie Adam Audio. Und sitzen auch in Berlin... Zufall??

Impressum: Geschäftsführer Klaus Heinz
Und er war ja mal Geschäftsführer bei Adam Audio.

Grüsse
Uli
Bild
uli.brueggemann
Aktiver Hersteller
 
Beiträge: 3223
Registriert: 23.03.2009, 15:58
Wohnort: 33442

Beitragvon WongP » 05.08.2016, 18:40

Nö, denke es ist kein Zufall, Ist ein Familienbetrieb - HEDD http://www.hedd.audio/de/company/
Fein das es noch eine Firma aus "Made in Germany" mit Aktiven-Lautsprechern am Markt gibt.

Grüße
Micha
Bild
WongP
inaktiv
 
Beiträge: 131
Registriert: 02.03.2016, 00:03

Beitragvon frmu » 05.08.2016, 19:07

Nach Eve der nächste Klon ..... :roll:


Gruss
Frank
Bild
frmu
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 638
Registriert: 07.02.2011, 16:34
Wohnort: "Klein-Istanbul"

Beitragvon WongP » 06.08.2016, 13:19

frmu hat geschrieben:Nach Eve der nächste Klon ..... :roll:
Gruss
Frank


Hallo Frank,
Klon von was!?
Der Hochtöner, der auf dem in den 1960er Jahren entstandenen Air Motion Transformer von Oskar Heil basiert, wurde ja nicht zum ersten mal verbessert oder abgewandelt ;) Der mir persönlich erste Hochtöner dieser Art war der ELAC JET und viele folgten.

Die Frage die sich mir stellt, welcher der vielen AMT-Hochtöner (die gefühlt alle aus dem selben Produktionswerk stammen) ist der "Beste" und "Aktuellste" in der langen ATM Geschichte. EVE und Adam Audio sowie HEDD fühlen sich für mich nur nach einer Art Massen Markenbildung (Branding) an. Markenstrategie oder nicht, egal - die Frage bleibt offen: was ist das Beste für meine Ohren (und Geldbeutel) ;)

Grüße
Micha
Bild
WongP
inaktiv
 
Beiträge: 131
Registriert: 02.03.2016, 00:03

Beitragvon chriss0212 » 06.08.2016, 13:28

Hallo Micha,

Fein das es noch eine Firma aus "Made in Germany" mit Aktiven-Lautsprechern am Markt gibt


Na ja... da gibt es ja einige. Ich glaube sogar, dass ein Großteil der hier im Forum vertretenen Aktiv- Lautsprecher deutscher Herkunft sind ;)

Nö, denke es ist kein Zufall, Ist ein Familienbetrieb


Ich verstehe den Zusammenhang zu meiner Fage nach einer Ähnlichkeit zu ADAM AUDIO nicht ;)

Das sind ja konzeptionel (mit Ausnahme ihrer IP Lösung) fast Klone von ADAM AUDIO.

Grüße

Christian
Bild
chriss0212
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 1527
Registriert: 06.01.2015, 21:03
Wohnort: Wuppertal

Beitragvon WongP » 06.08.2016, 13:43

Hallo Christian,

das es hier nur so von Deutschen Aktiv-Lautsprecher Herstellen wimmelt, habe ich nicht bezweifelt ;)
Wäre ja blöd wenn nicht - ist nur halt einer mehr :cheers: Und mir ist auch bewußt, dass "Made in Germany" nicht immer 100% zutrifft.

HEDD ist der EX Chef von Adam Audio, soweit ich das verstanden habe.
Gibt es alles hinter den Links oben zulesen ;)

Gruß
Micha
Bild
WongP
inaktiv
 
Beiträge: 131
Registriert: 02.03.2016, 00:03

Beitragvon frmu » 06.08.2016, 18:09

Alles Easy ....... Heinz war GF bei Adam, Stenz war GF bei Adam .... nun haben beide "eigene Kreationen",
deren Ursprung Adam nicht weg zu reden ist ....
Bild
frmu
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 638
Registriert: 07.02.2011, 16:34
Wohnort: "Klein-Istanbul"

Beitragvon WongP » 06.08.2016, 18:14

Hallo Frank,

jep, so ist es!

WongP hat geschrieben:
Die Frage die sich mir stellt, welcher der vielen AMT-Hochtöner (die gefühlt alle aus dem selben Produktionswerk stammen) ist der "Beste" und "Aktuellste" in der langen ATM Geschichte. EVE und Adam Audio sowie HEDD fühlen sich für mich nur nach einer Art Massen Markenbildung (Branding) an. Markenstrategie oder nicht, egal - die Frage bleibt offen: was ist das Beste für meine Ohren (und Geldbeutel) ;)
Grüße
Micha


mMn kann hier nur der Entwickler weiter Boxen-Evolutionen hervorbringen und das ist für mein Verständnis Herr HEDD ;)
In einem Video spricht Herr Heinz kurz darüber - suchst du bitte hier: https://www.youtube.com/results?search_query=hedd+audio

Gruß
Micha

PS: hups, man könnte denken ich bin der Marketing Futzi von HEDD 8) bin ich aber nicht!
Stellenangebote bitte per PN ;) :mrgreen:
Bild
WongP
inaktiv
 
Beiträge: 131
Registriert: 02.03.2016, 00:03

Nächste

Zurück zu „wie ich zum aktiven Hören kam“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Yahoo [Bot] und 11 Gäste