Thorben (Avalon Ascendant N)

audiophile Biografien unserer Mitglieder
Forumsregeln
Bei Vorstellungen steht die persönliche, subjektive Erfahrungswelt des Verfassers im Vordergrund. Insbesondere soll die Vorstellung als "Visitenkarte" des Mitglieds gewürdigt bzw. respektiert werden. Dialoge sollten hier vorrangig mit dem Verfasser und nicht mit Dritten geführt werden. Siehe auch die Forumsregeln.

Thorben (Avalon Ascendant N)

Beitragvon Thor_7 » 10.02.2016, 12:57

Hallo allerseits,

nun lese ich schon seit etlicher Zeit passiv mit und genauso wie die Wiedergabe soll daraus zeitnah etwas aktives werden. :)

Mein Name ist Thorben, für einen Hifi-Enthusiasten noch recht jungen Baujahres 1988.

Schuld am Hifi Fieber ist mein Vater, dessen damalige Anlage (Densen DM-10, Dynaudio Contour 1.3, Myryad MCD50) mich jahrelang begleitet und begeistert hat. Nachdem dann zur Ausbildung das erste Geld floß wurde schnell in ein Densen DM-20 und DM-30 investiert, es folgten ein paar Lautsprecher (Dynaudio Contour, Focal Micro Utopia Be, Thiel CS 2.6) und schlußendlich landete ich bei einer Avalon Ascendant N, die mittlerweile von einem Densen B-275 und B-330 passiv "befeuert" wird. Die Endstufe bietet die Möglichkeit durch "Saxo"-Platinen, die Lautsprecher zu aktivieren. Dies möchte ich in Zukunft ausprobieren- erstmal an einer kleineren Box. Aber wer weiß, vielleicht gibt es hier ja Aktivhörer, die das schon getestet haben?

Eine weitere aktive Baustelle ist die DAC Findung, wobei ich nun bei einem Linn Streamer gelandet bin. Allerdings verfolge ich mit Spannung die Threads rund um Hilo Lynx, Fireface, Soekris und co...

Soviel erstmal zu mir. :cheers:

Aktive Grüße aus Köln,
Thorben
Bild
Thor_7
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 33
Registriert: 30.07.2014, 13:14

Beitragvon vierzigo » 10.02.2016, 18:05

Hallo Thorben,

willkommen hier auf der aktiven Spielwiese!

Ich kenne einen Forumsmitglied der die gleichen Lautsprecher wie du hat, die sind nicht aktiviert, aber die ganze Anlage klingt hervorragend, das ist der Reiner(easy) Dr wohnt quasi bei dir um die Ecke in Düsseldorf. Kannst ihn ja mal kontaktieren.

Ansonsten gibt es hier ja unendlich viel zu entdecken, im Moment sind ja die Dac' s von Lampizator sehr angesagt.

Grüße

Oliver
Bild
vierzigo
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 624
Registriert: 08.04.2009, 20:39
Wohnort: 47179 Duisburg

Beitragvon Thor_7 » 15.02.2016, 12:29

Hallo Oliver,
vielen Dank für die netten Willkommensworte. :)

Da muss man wirklich aufpassen, dem Avalon Sound kann man schnell verfallen. :D
Die Lampis sollen ja klanglich erste Sahne aufspielen, allerdings sagen mir die inneren Werte in Form der Spanplatten und co... nicht so recht zu, aber mal schauen, wie sich das in Zukunft entwickeln wird. :cheers:

Viele Grüße,
Thorben
Bild
Thor_7
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 33
Registriert: 30.07.2014, 13:14

Beitragvon shakti » 15.02.2016, 14:04

Hallo Thorben,
die inneren Werte der Lampi's sind unter anderem dank Holzboden (leitet nicht, kein Magnetfeld usw) so gut, dass es viel Spass macht diese zu hoeren :-)
Wenn bei mir (im Koelner Westen) mal wieder ein DAC Workshop ist, komm gerne dazu, dann kann man mal einen Lampi im Vergleich hoeren, einen Linn Streamer habe ich auch :-)

netten Gruss
Juergen
Bild
shakti
Aktiver Veranstalter
 
Beiträge: 2249
Registriert: 18.01.2010, 16:20
Wohnort: Koeln

Beitragvon thomas2 » 15.02.2016, 14:52

Hallo Thorben,

willkommen in diesem klasse Forum.
Ich bin ja ebenfalls wie Du, noch Passivhörer mit einer Eidolon Vision. Den Zauber von Avalon Acoustics kann ich nur bestätigen. Mein Ziel wäre da die Time, aber vielleicht bin ich bis dahin ebenfalls von einer Aktivbox überzeugt worden. Die "Jungs" hier arbeiten daran :lol:

Jedenfalls kann ich das Fachwissen hier im Forum nur begeisternd empfehlen und wünsche Dir hier viel Erfolg bei jeglicher Umsetzung. :D

Viele Grüße

Thomas der morgen einen AFIS USB hört :cheers:
Bild
thomas2
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 125
Registriert: 15.07.2014, 15:31
Wohnort: 41363 Jüchen

Beitragvon Thor_7 » 18.02.2016, 08:45

Guten Morgen,
herzlichen Dank für die Willkommsworte. :cheers:

Da sage ich doch bestimmt nicht nein Jürgen. Sehr gerne wäre ich dabei. :D
Es gibt so viele interessante Dacs da draußen, das macht sicherlich einen heiden Spaß mit gleichgesinnten diese zu vergleichen. :cheers:

Die Eidolon ist auch eine äußerst starke Box, gehört habe ich diese noch nicht, aber schon häufiger davon gelesen.
Der Avalon Zauber hatte mich binnen der ersten Musiktakte eingeholt und zwar in einem holländischem Hifi Geschäft. Eigentlich wollte ich nur eine Vorstufe dort kaufen und abholen - leider (zum Leid meines Kontos) wurde diese an einer Avalon Ascendant für den Funktionstest aufgebaut.
Dann noch fix die Idea gehört (Für die Größe erstaunlich gut) und dann...noch die Compas.
Ich bin ja noch relativ jung (27) für dieses Hobby und wer weiß, vielleicht ist die Compas, Time oder Isis in 10 Jahren gebraucht etwas erschwinglicher.
Die Compas klang sowas von "bodenständig", wahnsinnig, seitdem würde ich die Time oder Isis ebenfalls gerne mal hören. Die Sentinel sind mir zu groß. :P :P

Hattest du zuvor schon eine Avalon daheim?

Herzliche Grüße,
Thorben
Bild
Thor_7
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 33
Registriert: 30.07.2014, 13:14


Zurück zu „wie ich zum aktiven Hören kam“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste