Max (Backes & Müller BM 20)

audiophile Biografien unserer Mitglieder
Forumsregeln
Bei Vorstellungen steht die persönliche, subjektive Erfahrungswelt des Verfassers im Vordergrund. Insbesondere soll die Vorstellung als "Visitenkarte" des Mitglieds gewürdigt bzw. respektiert werden. Dialoge sollten hier vorrangig mit dem Verfasser und nicht mit Dritten geführt werden. Siehe auch die Forumsregeln.

Max (Backes & Müller BM 20)

Beitragvon Max » 25.01.2016, 22:26

Hallo liebe HiFi Wahnsinnige!

Ich darf mich kurz vorstellen. Mein Name ist Max, ich lese schon seit ca. 3 Jahren "heimlich" in diesem Forum mit und entdecke immer öfter ähnliche Gedanken und Versuche mit welchen ich auch in letzter Zeit kämpfe.

Ich bin 44 Jahre, und noch bevor Mädels und Autos interessant wurden, so mit 14 Jahren, habe ich alle Audio Ausgaben nur so verschlungen. High End Messen im Miniformat in Hotels in München, Wahnsinn!!! Die müssen sich auch was gedacht haben, der kleine Bubi mit großen Augen der Prospekte sammelt... Eine Backes und Müller absolut unbezahlbar und eher ein Teil nicht aus dieser Welt. Kabelblabla war damals sehr in, das erinnere ich mich noch.

Lange Rede kurzer Sinn, von dem Schmerzensgeld eines unglücklichen Autofahrers (1500 Mark) kaufte ich mir heimlich meinen ersten Cd Player Denon 1500 ( den Brief mit dem Scheck der Versicherung hab ich natürlich aus dem Briefkasten raus bevor ihnnmeine Eltern erwischt hatten) Mordsdonnerwetter natürlich vorprogrammiert!!!

Wohlgemerkt ich hatte dazu noch keine Anlage, keine Lautsprecher, nix nix!
die erste Cd Klassik habe ich mir von unseren vermögenderen Nachbarn geliehen und meinen Eltern blieb dann nichts anderes übrig als mir zum Geburtstag und Weihnachten zusammen einen kleinen Onkyo Receiver plus Noname Boxen zu schenken.... Ich war happy!

Zeitsprung... Mit ca 25 kamen dann Audio Pütz Elektrostaten gebraucht mit Röhrenendstufen dazu ( die liegen immer noch im Keller) und dann haben mich Diskotheken, Mädels und Autos doch mehr interessiert.

So, und vor 3 Jahren, inzwischen mit Familie und Haus habe ich irgendwo aufgeschnappt das B&M immer noch Lautsprecher baut und überholt,.... Und noch besser dank eBay soetwas auch irgendwie bezahlbar geworden ist. Über Kleinanzeigen habe ich dann wunderbare B&M 20 V-fet vor kurzem überholt mit Garantie ergattert und war selig. Dann kamen nach ein paar Fehlkäufen gebraucht Primare Dvd30 und SP31 dazu.

Dann habe ich noch einen Lyngdorf RP1 gekauft, da das Wohnzimmer eine Seite verglast zum Garten und ansonsten L-förmig in eine Wohnküche mündend akustisch nicht so state-of- the-Art ist.

Das Ergebnis ist meiner Meinung gar nicht mal so schlecht. Hinten noch zwei alte aktive Grundig wegen Surround und vorne ist ein B&M Center (BM 6 letzte Baureihe vor V-fet) in Arbeit (liegend), Mitteltöner wartet noch auf neue Sicke....

Mein Traum wäre dann nur noch anstatt der BM 20 ein Pärchen BM 30 Prozessor (nur nicht zu den Wahnsinnspreisen die so aufgerufen werden, irgendwo ist es dann auch gut)
Vielleicht mag ja jemand von Euch seine zu einem vernünftigen Preis unbedingt loswerden, grins...

Das war's zu mir, ich freu mich auf einen netten unkomplizierten, gerne leicht wahnsinnigen, Gedankenaustausch...

Max
Bild
Max
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 20
Registriert: 22.01.2016, 22:38

Beitragvon Hans-Martin » 25.01.2016, 23:51

Hallo Max, willkommen bei den Aktiven!

Bezüglich "wahnsinnigen" Gedankenaustauschs bin ich gern behilflich! :cheers:

Grüße Hans-Martin
Bild
Hans-Martin
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 5390
Registriert: 14.06.2009, 15:45

Beitragvon Eusebius » 26.01.2016, 09:25

Hallo Max!

Sehr kurzweilige Vorstellung!
Sie herzlich begrüßt!

Rainer
Bild
Eusebius
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 497
Registriert: 11.12.2008, 20:57
Wohnort: Rhein-Main

Beitragvon Mainhattener » 27.01.2016, 00:21

Hallo Max,

Max hat geschrieben:Lange Rede kurzer Sinn, von dem Schmerzensgeld eines unglücklichen Autofahrers (1500 Mark) kaufte ich mir heimlich meinen ersten Cd Player Denon 1500 ( den Brief mit dem Scheck der Versicherung hab ich natürlich aus dem Briefkasten raus bevor ihnnmeine Eltern erwischt hatten) Mordsdonnerwetter natürlich vorprogrammiert!!!

Wohlgemerkt ich hatte dazu noch keine Anlage, keine Lautsprecher, nix nix!

Das kommt mir sehr bekannt vor, auch ich bin mit einem CD Player, wenn auch Onkyo, ohne Anlage, (aber immerhin mit Kopfhörer von Beyerdynamic) in die HiFi Welt gestartet.

Dir viel Spaß bei uns Verrückten (Sicht des Durchschnittlichen Menschen zu jemanden wie uns) und herzlich Willkommen :cheers:

Gruß

Matthias
Bild
Mainhattener
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 133
Registriert: 11.01.2014, 14:34

Beitragvon Max » 27.01.2016, 10:26

Liebe Backes und Müller Fans,

vielleicht habt Ihr noch Vorschläge wie ich mich verbessern kann.

Mein Wohnzimmer ist wie gesagt akustisch nicht so gelungen. Dort wo die BM 20 stehen (direkt an der Wand) hat das Zimmer 4m Breite, das ist auch der Abstand der Lautsprecher, und 5m Länge ... geht in eine Wohnküche über, die nochmal die gleiche Größe hat.

Macht es da überhaupt Sinn mit einem Koloss wie der BM 30 Prozessor einzusteigen (geregelt durch den Lyngdorf) oder ist das totaler Schmarrn und ich sollte die BM 20 tunen/verbessern etc?

Ich höre doch immer wieder das auch in kleinen Räumen die großen Backes und Müller stehen.

Liebe Grüße

Max
Bild
Max
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 20
Registriert: 22.01.2016, 22:38

Beitragvon Produktnarr » 27.01.2016, 21:31

Hallo Max,

auch von mir ein herzliches Willkommen hier im Forum.
Die BM 30 habe ich selbst nie gehört, aber seit Mitte Dezember beschallen zwei Line 35er unser Wohnzimmer. Hörabstand ca. 2,70 m, die LS ca. zwei Meter auseinander. Die Boxen stehen jeweils neben dem Fernseher an einer Längswand eines Raumes von 4x 8m, an zwei Ecken zweigen noch eine offene Küche bzw. ein Durchgang ab.
Alles eher ungünstig, aber: ich hab den Kauf dieser Riesen-LS für den kleinen Hörabstand noch keine Sekunde bereut!
Mag sein, dass sie mit mehr Abstand noch besser klingen, aber der Sound ist grandios.
Die LS wurden bei Anlieferung eingemessen, bestimmt läßt sich auch hier einiges optimieren.
Der Sprint- Service (Vertrieb von B&M) bietet gerade 30er generalüberholt in schwarz oder silber bei eBay/ "turtlehome" an.
Ich finde alleine die Optik der 30er grandios.

Liebe Grüße,
Ralf
Bild
Produktnarr
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 61
Registriert: 07.08.2015, 18:16
Wohnort: Nähe Köln

Beitragvon Max » 19.02.2016, 23:37

Bild

Mein neustes Spielzeug, noch nicht ganz fertig :lol:

War mal eine BM6 mit desolatem Gehäuse...
Bild
Max
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 20
Registriert: 22.01.2016, 22:38

Beitragvon Siriuslux » 20.02.2016, 09:59

Hallo Max,

vielen Dank für die Vorstellung.

Ich denke, wenn Du hier mal Skizzen Deines Wohnzimmers inklusive Sitzmöbeln, Teppichen etc. reinstellst, wird der eine oder andere bestimmt Vorschläge zur akustischen Verbesserung des Wohnzimmers machen können.

Die Idee mit der BM6 als Center ist sehr gut, wie ich bei einem Mitforenten schon hören konnte. Meiner Meinung nach ist jedoch gerade die originale Anordnung der Mittel- und Hochtöner gut, so dass man den Lautsprecher hinlegen kann. So wie auf dem Foto zu sehen ist das zwar optisch schön, akustisch jedoch weniger gut.

Viel Spass wünsche ich Dir beim weiteren experimentieren.

Gruß, Jörg

P.S.: Ich beobachte den Markt schon zwei Jahre lang und habe festgestellt dass gerade BM30 und die kleinere Schwester BM18 sehr selten sind, und auch nicht gerade billig. Ich denke das hat schon seinen Grund.
Bild
Siriuslux
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 589
Registriert: 13.05.2013, 13:46
Wohnort: Sandweiler / Luxembourg

Beitragvon Max » 22.02.2016, 22:11

Hallo Jörg!

G-Oppo 29 Stereo und Surround Update Nr 29 grüßt G-Oppo Nr 31.

Meine "Neuste" Verbesserungsmaßnahme :cheers:

Übrigens, ich habe als Center viel schon probiert BM 3, BM 6 liegend und andere, keiner kommt annähern an den umgestrickten jetzigen heran. Viel viel besser als liegend (ich habe das auch konsequent durchgezogen, exakte wie bei Original bemessenes Gehäusevolumen, etc. sieht in echt perfekter aus, babysichere Bespannung noch von Schreiner in Arbeit)
Das kommt jetzt von vorne wie aus einem Guß, harmoniert genial.

Ich höre sehr viel Sat Radio (habe bei Deiner Beschreibung das auch bei Dir entdeckt) via Koax in G-Oppo, hast Du da vielleicht noch Tips? technotrend tt s845 hd...

Ansonsten bin ich schon sehr glücklich :D

Max
Bild
Max
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 20
Registriert: 22.01.2016, 22:38

Beitragvon Siriuslux » 23.02.2016, 23:16

Hallo Max,

ich habe für meinen Hörraum (noch) keinen Sat-Receiver gekauft, sowas steht jedoch im Wohnzimmer, da habe ich dann den Anschluss über HDMI von meinem Vuplus Duo2 genommen und an den HDMI hinten am G-Oppo angeschlossen.

Im Hörraum höre ich dann eher Internet-Radio mit dem Abacus Preamp14 Aroio-Streamer, im Wohnzimmer habe ich ja am G-Oppo noch einen Hifiberry Digi+ mit Transformer als Quelle für Internetradio hängen, das funktioniert einwandfrei.

Wenn bei Dir (wieder meinem Erwarten) die BM6 in der neuen Anordnung und im neuen Gehäuse so gut funktionieren, dann kann ich Dich nur beglückwünschen, denn auf einen Center für meinen Hörraum warte ich noch - die Herren in Stuttgart und Lüdenscheid sind sich dessen ja bewusst und infolgedessen wird da schon nichts schiefgehen. :cheers:

Viel Spaß mit Deinem Gespann wünsche ich Dir,

Gruss, Jörg
Bild
Siriuslux
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 589
Registriert: 13.05.2013, 13:46
Wohnort: Sandweiler / Luxembourg


Zurück zu „wie ich zum aktiven Hören kam“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste