Mirko (Teufel System 5 Sel. 2, SBA in Planung)

audiophile Biografien unserer Mitglieder
Forumsregeln
Bei Vorstellungen steht die persönliche, subjektive Erfahrungswelt des Verfassers im Vordergrund. Insbesondere soll die Vorstellung als "Visitenkarte" des Mitglieds gewürdigt bzw. respektiert werden. Dialoge sollten hier vorrangig mit dem Verfasser und nicht mit Dritten geführt werden. Siehe auch die Forumsregeln.

Mirko (Teufel System 5 Sel. 2, SBA in Planung)

Beitragvon Audiodrom » 26.02.2015, 14:48

Hallo,

mein Name ist Mirko und ich höre gerne Musik. Seit 5 Jahren baue ich schon an meinem Heimkino immer provisorisch, ich habe viel in Foren gelesen um meinen Raum zu optimieren, habe mir ein Teufel System 5 select 2 und einen Onkyo TX NR 818 zugelegt. Jetzt habe ich genug herumprobiert und will nun das Kino so bauen wie es dann bleiben soll. Da ich nun eine aktive Chassis-Ansteuerung anstrebe bin ich seit einiger Zeit in diesem Forum unterwegs und hoffe auf Unterstützung für mein Projekt. :mrgreen:

Also auf kreative Zusammenarbeit :cheers:
Bild
Audiodrom
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 21
Registriert: 11.02.2015, 21:01

Ein paar Anregungen

Beitragvon musikgeniesser » 27.02.2015, 15:28

Lieber Mirko,
liebe Forenten,

herzlich Willkommen! Als selbsternannter Grüßaugust sehe ich, dass Du noch gar nicht begrüßt worden bist. Das geht natürlich nicht. Vor allem aber bin ich über Deinen Beitrag in Marcus' Vorstellungsstrang gestolpert, wo Du Deine Wunschvorstellungen andeutest.

viewtopic.php?f=6&t=6162&p=95231#p95231

Um das wieder in Deinen Strang zu leiten, antworte ich Dir hier.

Audiodrom hat geschrieben:Hi Markus,

schön das Dir der Manger so gefällt, bei mir soll er auch einzug halten aber nicht als Box sondern als Wandeinbau mit SBA.Mal sehen ob`s akustisch gelingt es gibt leider nicht viel über solche Projekte zu lesen.

Das ist alles schon mal dagewesen, jedenfalls den SBA betreffend. Nils (FoLLgoTT) hat seine Gedanken dazu hier

viewtopic.php?f=23&t=4453&p=71389&hilit=single+bass+array#p71389

vorgestellt, wo er auf einen Aufsatz von ihm verweist, den Du hier

http://www.hannover-hardcore.de/infinit ... %20SBA.pdf

abrufen kannst. Auch, wenn dort 18 Basschassis eingesetzt werden.

viewtopic.php?f=37&t=4765

Wandeinbau ist natürlich die höchste Form der Installation, eben wie im Tonstudio. Hast Du Dir schon überlegt, wie Du das angehen möchtest? Richtig fett mit gemauerter Zwischenwand, in die Du die Chassis einlässt oder konventionell in Form von an die Wand gehängten, gewissermaßen breitgedrückten Boxen, deren Fronten dann alle bündig abschließen und über die gesamte Wandfläche gehen?

Optisch recht überzeugend stelle ich mir eine gebogene Fläche -- etwa ein Viertelkreis -- über die gesamte Raumhöhe als Boxenform vor, die man direkt an die Wand stellt. Die Mittelachse also lotrecht, der Kreisbogen also aufrecht stehend -- wie der aus einer Wand herausragende Teil einer sehr dicken Säule.

Immer eine Betrachtung wert sind die Tiefbass-Bauten von Herrn Kirschner, von denen man sich hier

http://www.tiefbassuebertragung.de/9447.html

einen Eindruck verschaffen kann.

In jedem Fall viel Erfolg bei Deinem Selbstbauprojekt!

Möge es nützen

Peter
Bild
musikgeniesser
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 1116
Registriert: 23.03.2011, 19:56
Wohnort: 22149 Hamburg

Beitragvon Audiodrom » 27.02.2015, 19:11

Hallo Peter,

danke für Deine Antwort. Den Aufsatz von Nils kenne ich bald auswendig ,daß war auch der Grund ein SBA zu bauen. Bei mir soll es etwas kleiner werden. 8 Vifa M25 WO-36 von der Zerobox 103 fürs SBA müssen reichen.

In der Cara Simulation funzt es bis 140 Hz, das reicht denke ich, weil vom Manger runterwärts auch nochmal je 2 Vifa laufen. Die Wand wird aus Kanthölzern bestehen welche die Boxen aufnehmen und vorne eine massive 3tlg. Blende in die die Chassis eingelassen werden. Im Inneren der Konstruktion werden noch Kästen eingebaut um Sand einfüllen zu können. Die äußeren Teile werden eingewinkelt. Mein Hörraum ist 8,20m lang, da ist genug Platz. So ist erstmal der vorläufige Plan.

PS. Mit den halbrunden Teilen ist auch möglich mal sehn.

Gruß Mirko
Bild
Audiodrom
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 21
Registriert: 11.02.2015, 21:01

Beitragvon Audiodrom » 12.07.2015, 11:26

Hallo Forenden,

ich bin nun einen kleinen Schritt weiter.

Die ersten 10 CBs sind fertig, 8 Stück für den Tiefton und 2 für den als Ersatz für den MSW bzw. Probechassis Visaton B200. Die Chassis sind eingebaut und die Boxen erst mal übereinander gestapelt (d'Appolito) zum probieren. Einfach angeschlossen an meinem Onkyo 818 (Digital Crossover) getrennt bei 330Hz. Und ich muß sagen es ist um einiges besser als die Teufel System 5 Select 2, außer im Tiefbass, da die Tieftöner noch nicht entzerrt sind.

Da Abacus neue 3 Wege Aktivmodule hat (von der Trifon5 glaube ich) werden wohl diese zum Einsatz kommen. Bilder von der provisorischen Aufstellung folgen noch.

Gruß Mirko
Bild
Audiodrom
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 21
Registriert: 11.02.2015, 21:01

Beitragvon Audiodrom » 10.10.2015, 17:41

Hallo aktive Hörer,

mein Projekt SBA stockt leider ein bisschen, aber ich bin einen kleinen Schritt weiter.

Es wird das SBA auf 16 TT erweitert und in Stereo also 2x8Stk laufen. Ich habe die fertigen 8 Stk zur Probe mal so aufgestabelt wie es sein soll mit 8 Stk TT.

Der Tiefton ist sehr entspannt und erzeugt einen sehr guten Raumeindruck, ich meine damit eine Tiefe die ich so noch nicht erlebt hatte. Die erste Raummode ist zwar dominant aber bei Musik nicht zu hören ( ca. 20Hz). Durch die Erweiterung auf 16 Stk ist die obere GF ca. 214Hz damit komme ich dem Manger ein ganzes Stück entgegen und ich muß nur noch 2 statt 3 Wege realisieren. Man ist aber mit so einem Setup sehr flexibel und man kann die Chassis ansteuern wie es am besten funktioniert wenn es erstmal aufgebaut ist.

Aktive Grüße
Bild
Audiodrom
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 21
Registriert: 11.02.2015, 21:01

Beitragvon Audiodrom » 03.12.2015, 21:24

Hallo Aktivhörer,

ich habe mir 2 Hypex PSC 2.400 gegönnt und ein bischen rumgespielt (rauschen ein wenig). Die Wiedergabe hat sich enorm gebessert, die "schwarzen " Bereiche um die Instrumente sind nochmal größer und tiefer geworden.

Nun zu meiner eigendlichen Frage an Euch, die schon gute Wiedergabe erreicht haben. Was muß eigentlich auf diesen Referenz CDs zu hören sein? Ich lese immer von Eagles, Pink Floyd oder z.B. die Manger CD, klar alles gute bzw sehr gute Aufnahmen aber was muß man hören können um zu sagen die Wiedergabekette ist sehr gut? Ein Beispiel: Manger CD Livingston Tayler Grandma's Hands, im gesamten Stück ist das Tippen vom Fuß zu hören. Kann das jeder hören? Auch beim "Vollem Geläut" ist das Knarren der Balken im Glockenturm zu hören. Ich wollte es auch nicht glauben und habe Daniela Manger angerufen, die mir bestädigte, daß direkt im Turm aufgenommen wurde.

Sind solche Sachen allgemein hörbar? Ich frage weil ich keine Vergleiche habe, ich kenne hier im Umkreis keinen mit einer vernünftigen "Abhöre". Oder Pink Floyd "The Dark Side of the Moon" in "On the Run" hört man einen Läufer bei dem auch die Atemgeräusche zu vernehmen sind. Über Eure Hörerfahrungen in dieser Hinsicht wäre ich sehr dankbar um meinen Fortschritt besser einschätzen zu können.

Gruß Mirko
Bild
Audiodrom
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 21
Registriert: 11.02.2015, 21:01

Beitragvon Audiodrom » 16.12.2015, 13:10

Hallo SBA Interessierte

ich möchte nun auch mal ein paar Bilder hinzufügen um den Werdegang des Arrays zu dokumentieren.
javascript:$('#multipleLinks > a').css('font-weight', 'normal');$('#multipleLinks > a:eq(4)').css('font-weight', 'bold');void(0);

erster Versuch Bilder einzustellen
:?
Bild
Audiodrom
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 21
Registriert: 11.02.2015, 21:01

Beitragvon Audiodrom » 16.12.2015, 13:15

Noch mal

Bild
Bild
Audiodrom
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 21
Registriert: 11.02.2015, 21:01

Beitragvon Audiodrom » 16.12.2015, 13:17

So, nun kann ich`s :cheers: :P mehr Bilder folgen noch

Mirko
Bild
Audiodrom
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 21
Registriert: 11.02.2015, 21:01

Beitragvon Rudolf » 16.12.2015, 13:57

Audiodrom hat geschrieben:So, nun kann ich`s :cheers: :P

Fast :mrgreen:

Bild

Viele Grüße
Rudolf
Bild
Rudolf
Administrator
 
Beiträge: 4429
Registriert: 25.12.2007, 08:59
Wohnort: Bergisch Gladbach

Beitragvon Audiodrom » 16.12.2015, 18:28

Ja danke für den Hinweis. Die nächsten Bilder folgen dann hoffentlich in der richtigen Größe . :cheers:
Bild
Audiodrom
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 21
Registriert: 11.02.2015, 21:01

Beitragvon Audiodrom » 17.12.2015, 21:42

Also nun mal der Werdegang des SBA im Bild

Angefangen hat alles mit dem Bau der Akustikdecke 2011.Es ist eine R10/25 mit 11cm Abstand zur Rohdecke und 40mm Dämmauflage(heute würde ich sie anders bauen) für den zukünftigen Partyraum, der es zum Glück nie geworden ist.
Bild

Auf dem Bild zu sehen noch meine erste ca 1993 selbstgekaufte Anlage von Marantz läuft heute noch. Die LS von Bose waren damals wegen meines kleinen Zimmers 1.Wahl und tun heute mit der Marantz im Kinderzimmer immer noch beste Dienste.

Der Weg führte also Richtung Heimkino, da der Raum nicht als Partykeller genutzt wurde. Feten finden nach wie vor im Garten statt.

Nach 20 Jahren also die zweite Anlage: Onkyo 818 und Teufel System5 Select 2 Cinema

Bild

Der Fehlkauf (KODA) diente damals als Ständer für die Teufel. Heute sind sie als Partybeschallung im Gebrauch. Durch die Teufel LS kam der Wunsch nach besserer Wiedergabe, sie spielten für meine damaligen Erfahrngen schon recht gut aber nun sollte es mehr sein. Ich beschäftigte mich viel mit Raumakustik(Kleine Ergebnisse im Bild unten)und versuchte ein LS-konzept zu finden das für mich passt. Das Wichtigste, fand ich immer, ist der Bass. Früher musste er laut und fett sein, heute präzise. Früher riesige Basskisten im Auto, heute SBA im Heimkino (so ist der Plan). So ändern sich die Prioritäten.

Bild

Auf dem Bild fehlen die Front LS ,die waren in Reparatur.( Vorsicht bei Messungen!!)

Durch Zufall bin ich dann im Netz noch auf Manger Audio gestoßen und da Mellrichstadt nur ein Katzensprung ist, bin ich da mal hin und hab mir die Zerobox angehört. Der LS hat mir auf Anhieb gefallen, es war auch der einzige den ich mir hätte leisten können (als Selbstbau). Das war vor 2 Jahren und nun sollen die nächsten Schritte für ein Manger MSW im Wandeinbau plus SBA folgen.
Bild
Audiodrom
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 21
Registriert: 11.02.2015, 21:01

Beitragvon Audiodrom » 17.12.2015, 22:15

Meine ersten Überlegungen zum Aufbau:

Bild

Bild

Bild

und ein provisorischer Aufbau mit B200 als Test ob auch Musik rauskommt:

Bild

Dieser Testaufbau hat mir schon klanglich besser gefallen als die Teufel.

Im Moment bin ich gerade dabei die restlichen 8 Gehäuse für die Tieftöner zubauen.

Und so sieht es zur Zeit aus:

Bild

Die B200 nochmal nach außen gebaut:

Bild

Akustisch transparenter Bespannstoff davor:

Bild

und ein Betttuch als Leinwand:

Bild

Das Provisorium ist zu gut! Es geht zu langsam voran mit dem Bau. :mrgreen:

Gruß Mirko
Bild
Audiodrom
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 21
Registriert: 11.02.2015, 21:01

Beitragvon Audiodrom » 21.12.2015, 20:27

Wie ich bereits geschrieben habe möchte ich gerne das SBA ,wenn man es dann noch so nennen darf, in Stereo laufen lassen. Was spricht Eurer Meinung dafür bzw.dagegen.

Hier mal Messungen vom FG im Vergleich.

Bild

Gruß Mirko
Bild
Audiodrom
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 21
Registriert: 11.02.2015, 21:01

Beitragvon Audiodrom » 13.02.2016, 23:50

Hallo Aktive Hörer,

eine Frage habe ich noch zum Aufbau der "BaffleWall". Ist es eher zu empfehlen die Konstruktion zu entkoppeln oder anzukoppeln?

Gruß Mirko
Bild
Audiodrom
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 21
Registriert: 11.02.2015, 21:01

Nächste

Zurück zu „wie ich zum aktiven Hören kam“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: cdm und 5 Gäste