Kai (ME Geithain 922K, 944K, Abacus A-Box 10)

audiophile Biografien unserer Mitglieder
Forumsregeln
Bei Vorstellungen steht die persönliche, subjektive Erfahrungswelt des Verfassers im Vordergrund. Insbesondere soll die Vorstellung als "Visitenkarte" des Mitglieds gewürdigt bzw. respektiert werden. Dialoge sollten hier vorrangig mit dem Verfasser und nicht mit Dritten geführt werden. Siehe auch die Forumsregeln.

Kai (ME Geithain 922K, 944K, Abacus A-Box 10)

Beitragvon aston456 » 12.08.2008, 18:41

Moin auch,

nachdem ich eine Weile mitgelesen habe und es mir dann auch über Tage nicht gelungen ist, mich hier "einzuschreiben" - firewall im office... :mrgreen: - möchte ich nun meinen Jungfernbeitrag ableisten:
Ich habe erst vor einem halben Jahr wieder angefangen, ernsthaft musikzuhören; d.h. mir eine adequate "Heimanlage" zusammenzustellen. VV und Monos waren schnell zusammen - AVM V3 und zunächst M1 Monos. Die M1 wurden dann flugs gegen M4 Monos eingetauscht. Der CDP wechselte von Revox B 226 Signature zum TAG McLaren CDP. Boxen Canton Quinto 540 (Ich schäme mich..) zu MB 980 S. Aber irgendwie hatte mich die Konstellation nicht überzeugt. In einem einschlägigen Verkaufsportal waren dann zwei 985A angeboten - exzellenter Zustand, Preis schien mir ok. Einzig das Alter und die zickigen Hybridendstufen OM 961 machten mir etwas Sorgen. Zumal es die Hybrids auch so nicht mehr gibt - aber da habe ich auch schon Ersatz gefunden, für den Fall der Fälle. Ich dachte mir, anhören kannst Du ja mal. Glücklicherweise standen die Dinger nur 200 km entfernt. Kurzer Emailverkehr mit dem sehr netten Anbieter und ein paar Tage später saß ich bei ihm im Wohnzimmer und war - was? - genau: BEGEISTERT! Was für ein Klang mit im Grunde genommen suboptimaler Technik - zumindest was die Endstufen der Verstärker der Boxen anbelangt. Transparent, der Bass unaufdringlich akzentuiert. Einfach überzeugend! Der nette Verkäufer und ich kamen dann schließlich überein, daß er meine M4 nehmen würde, mir noch ein paar Euros obendrauf geben würde und die 985A in mein Eigentum übergehen würden. Er wollte (er weint jetzt gerade...) weg von Aktivboxen ud brauchte natürlich adequate Monos. Wobei die M4 wirklich über jeden Zweifel erhaben sind. Am nächsten Wochenende bin ich dann mit meiner F gemeinsam zur Abholung gefahren - sie ist natürlich froh, daß zwei Kisten weniger im WoZi stehen und ihr gefällt der Klang wesentlich besser, als alles vorher. Seitdem habe ich ziemlich viel Research betrieben und bin vom Aktivkonzept restlos überzeugt. Es macht auch für einen Nicht-Elektronik-Ing (aber alter Amateurfunker 2m) viel Sinn und ist nachvollziehbar. Leider ist unser WoZi (noch) zu klein, für eine größere Lösung, a b e r vielleicht kaufe ich mir spontan ein Paar BM 20 - auf Vorrat sozusagen - und verstecke sie erstmal im Keller. Aber eigentlich will ich im Winter mal basteln und meine 980 S zu Aktiboxen "pimpen", um mal zu schauen, was mit hochwertigerer Technik (Thel) so geht. Ach ja, ich werde die Hochtöner demnächst zu MB geben, damit die das alte Ferrofluid austauschen.

Nun Freunde, das soll es dann für heute gewesen sein.

Gruß
Kai
Bild
aston456
inaktiv
 
Beiträge: 2865
Registriert: 12.08.2008, 17:47
Wohnort: Oberbayern, da wo's Weißbier am besten und der Himmel am blauesten ist.

Beitragvon Ralph » 13.08.2008, 07:45

Hallo Kai,

herzlich willkommen bei uns im Forum! Ich wünsche Dir viel Spaß und ein informatives Miteinander rund ums aktive Hören. Die MB Aktivlautsprecher verfügen doch, soweit ich weiß, über eine Regelung der Basslautsprecher...

Viele Grüße,
Ralph
Bild
Ralph
Aktiver Händler
 
Beiträge: 473
Registriert: 03.01.2008, 18:20
Wohnort: Köln / Zweibrücken

Beitragvon aston456 » 13.08.2008, 09:07

Hallo Ralph,

das stimmt: Man kann den Bass separat regeln, was sehr angenehm ist.
Ich habe mich noch nicht getraut, mir das Innenleben der Boxen anzuschauen. Es juckt mich natürlich in den Fingern, mir z.B. den Zustand der Kondensatoren etc. anzuschauen, um ggfls. Optimierungen vorzunehmen.

Gruß
Kai
Bild
aston456
inaktiv
 
Beiträge: 2865
Registriert: 12.08.2008, 17:47
Wohnort: Oberbayern, da wo's Weißbier am besten und der Himmel am blauesten ist.

Beitragvon Rossi » 13.08.2008, 13:32

Hallo Kai, herzlich willkommen!

Schöne Lautsprecher hast Du da, klingen sensationell, besser als alles andere. :mrgreen:

Ist natürlich Spaß. Ich habe auch die 985A (seit 22 Jahren) und bin immer noch erstaunt, wie gut diese Boxen selbst heute noch klingen. Da bei meinen die Endstufen überholt werden mußten, habe ich sie vor ein paar Wochen mal geöffnet, alles halb so wild. Sechs Imbusschrauben pro Lautsprecher lösen und die Endstufe (Box auf die Seite legen) herausklappen.

Viele Grüße,
Stefan
Bild
Rossi
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 1127
Registriert: 13.04.2008, 13:40
Wohnort: Bayern

Beitragvon Ralph » 13.08.2008, 13:55

aston456 hat geschrieben:...Man kann den Bass separat regeln, was sehr angenehm ist.

Hallo Kai,

mit geregeltem Bass meine ich die vielzitierte Sensorregelung zur Kontrolle der Membranbewegungen...

Viele Grüße,
Ralph
Bild
Ralph
Aktiver Händler
 
Beiträge: 473
Registriert: 03.01.2008, 18:20
Wohnort: Köln / Zweibrücken

Beitragvon aston456 » 13.08.2008, 14:23

@Rossi
Hallo Stefan,
für das Alter klingen die schon noch ziemlich gut. Wie bereits ausgeführt werde ich aber die Hochtöner demnächst zu MB zu Überholung schicken.
Eine Frage:
Wie und ggfls. wo hast Du die Endstufen überholen lassen? Ich dachte, die haben die nicht mehr erhältlichen OM 961 als Endstufen-Hybrids drin? Ich habe zwar eine Quelle aufgetan, die dafür Ersatz bieten, aber die wirst Du wahrscheinlich nicht gehabt haben - oder?

Gruß

Kai
Bild
aston456
inaktiv
 
Beiträge: 2865
Registriert: 12.08.2008, 17:47
Wohnort: Oberbayern, da wo's Weißbier am besten und der Himmel am blauesten ist.

Beitragvon Rossi » 13.08.2008, 17:10

Hallo Kai,

soweit ich weiß, sind Ersatztöner für die aktiven MB leider nicht mehr erhältlich. D.h. gibt z.B. mal ein Hochtöner den Geist auf, war's das dann mit dem Lautsprecher. :(
Hast Du bei MB angefragt, ob die die Hochtöner noch überarbeiten?

Was die Endstufen angeht, kann MB eine Überholung auch nicht mehr durchführen. Ich habe aber ebenfalls eine Quelle aufgetan, nämlich die Firma EMO in Brühl bei Köln.

Ist das die gleiche Quelle, von der wir reden? :roll:

Gruß, Stefan
Bild
Rossi
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 1127
Registriert: 13.04.2008, 13:40
Wohnort: Bayern

Beitragvon aston456 » 13.08.2008, 19:33

Stefan,
es gibt einen Laden in Berlin, der die Module diskret als Replacement für Wersi-Orgeln anbietet. Weiterhin gibt es - ebenfalls für Wersi - über ibä UK einen Anbieter für Module.
Den Kontakt für den Anbieter in Berlin kann ich raussuchen.
Bei MB bzw. German Maestro wechseln sie u.a. das Ferrofluid und tauschen noch etwas. Ich habe da lang und breit mit einem Menschen aus dem Service gesprochen, der seit Ewigkeiten an MB Boxen schraubt und auch an der Entwicklung beteiligt war. Absolut netter Typ. Der sagte mir, daß ein ehemaliger Entwickler die 985A auch reparieren würde.

Gruß
Kai
Bild
aston456
inaktiv
 
Beiträge: 2865
Registriert: 12.08.2008, 17:47
Wohnort: Oberbayern, da wo's Weißbier am besten und der Himmel am blauesten ist.

Beitragvon Rossi » 13.08.2008, 20:16

Hallo Kai,

ich habe meine Infos auch von einem MB-Mitarbeiter, sehr nett und kompetent. Er sagte mir, daß MB leider gar nichts mehr macht, was die Endstufen angeht, hat mir aber dann die obige Adresse empfohlen. Ich nehme mal stark an, daß es sich dabei um den von Dir erwähnten ehemaligen Entwickler handelt, glaube mich auch daran zu erinnern, daß so etwas erwähnt wurde. Oder verstehe ich Dich jetzt falsch und willst Du sagen, daß der ehemalige Entwickler direkt bei MB arbeitet?
Jedenfalls handelt es sich bei meiner Adresse um jemanden, der diesen Service an aktiven MB nur nebenher macht, aber wirklich sein Handwerk versteht. Er hat schon viele solcher Überholungen durchgeführt. Kein Wunder, wenn er sogar vom Werk empfohlen wird.

Gruß, Stefan

PS:
Eine offtopic-Frage am Rande: Fährst Du Aston? Oder einen 456 GT/M? Oder beides? :wink:
Bild
Rossi
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 1127
Registriert: 13.04.2008, 13:40
Wohnort: Bayern

Beitragvon aston456 » 14.08.2008, 06:59

Stefan,

es wäre so schön....wenn dann natürlich nur einen ASTON.
Was haben die denn bei Dir für die Endstufen eingebaut? Hatten/haben die noch die OM 961? Sicherlich werden irgendwo noch welche schlummern.

Gruß
Kai
Bild
aston456
inaktiv
 
Beiträge: 2865
Registriert: 12.08.2008, 17:47
Wohnort: Oberbayern, da wo's Weißbier am besten und der Himmel am blauesten ist.

Beitragvon Rossi » 14.08.2008, 07:47

Morgen Kai,

bei besagter Firma werden die Endstufen komplett revidiert, d.h. alles was nötig ist wird getauscht. Da ich technischer Laie bin, kann ich Dir kaum erklären, um welche Teile es sich genau handelt (aber ich kann mal auf der Rechnung nachschauen), das Ergebnis aber überzeugt.
Angefangen hatten die Probleme bei mir mit einem Knacksen einzelner Systeme, bis schließlich einzelne Chassis sich komplett verabschiedeten. Es macht keinen wirklich keinen Spaß, wenn rechts die Bässe fehlen, links die Mitten und beide Hochtöner schnarren. Dies wurde durch die Revision komplett behoben. Insofern hat sich die Investition gelohnt.

Gruß, Stefan

PS: AM baut wirklich sehr schöne Autos. :wink:
Bild
Rossi
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 1127
Registriert: 13.04.2008, 13:40
Wohnort: Bayern

BM 12 - Probehören

Beitragvon aston456 » 16.08.2008, 15:56

Hallo Freunde,
ein kurzer Bericht aus der Welt des Probehörens:
Ich bin über´s Wochenende in Berlin und habe gestern und heute die Zeit genutzt. Gestern habe ich mir einige Aktiv-Monitore (KRK, Dynaudio,Adam) angehört. Die K+H O 300, die ich auch gerne gehört hätte, waren leider nicht vorrätig. Aber heute nun kam das große Finale: Die BM 12. Am Kudamm ist ein ziemlich gut sortiertes Studio, wo ich Freitag schon mal vorgefühlt hatte und heute mittag war ich dann schließlich da. Um eine Referenz zu haben, hatte ich drei CDs von Van Morrison dabei (den höre ich seit 20 Jahren) - eine Live. Als ich die auspackte, breitete sich ein erfreutes Lächeln auf dem Gesicht des Verkäufers aus. Er ist auch Fan von Van The Man. Wir waren zufällig vor ein paar Wochen auch auf dem selben Konzert von Van. Wie dem auch sei, was dann kam, war Gänsehaut pur. Insbesondere die Live Aufnahmen kamen sensationell rüber, der Rest natürlich auch. Details in der Klangbeschreibung erspare ich mir, alles hinlänglich bekannt. Fazit: 14 K€ ist zwar liquiditätsmäßig nicht das Problem, aber ich hadere noch mit der Frage der Sinnhaftigkeit. Hätte da 8 K€ an der Dingern gestanden, hätte ich sie gleich mitgenommen. Also werde ich mich jetzt auf die Suche nach einem Paar Gebrauchte machen - sollten aber schon MK III sein. Nun möchte ich dies auch meiner Freundin näherbringen - wir leben in München - aber leider gibt es im reichen München keinen B&M Händler. Was für sich betrachtet schon strange ist, gibt es doch sogar einen in Erfurt.

VIELLEICHT gibt es ja jemanden hier aus dem Forum, der vielleicht mal Lust hätte, mir und meiner F seine BM 12 vorzuführen. Das wäre superklasse. Ansonsten ist der nächste Händler in der "Nähe" von Bamberg - eine Tagesreise weg.

Gruß
Kai
Bild
aston456
inaktiv
 
Beiträge: 2865
Registriert: 12.08.2008, 17:47
Wohnort: Oberbayern, da wo's Weißbier am besten und der Himmel am blauesten ist.

Beitragvon Rossi » 16.08.2008, 16:15

aston456 hat geschrieben:VIELLEICHT gibt es ja jemanden hier aus dem Forum, der vielleicht mal Lust hätte, mir und meiner F seine BM 12 vorzuführen. Das wäre superklasse. Ansonsten ist der nächste Händler in der "Nähe" von Bamberg - eine Tagesreise weg.

Hallo Kai,

hast Du schon mal bei "HiFi + Wohnen" in Königsbrunn angefragt? Ist nur ca. eine Stunde von Dir entfernt und sollte, was die Classic-Line angeht, recht gut sortiert sein.

Hier mal die Adresse:

HiFi + Wohnen
Schlesierstr. 5
86343 Königsbrunn
Telefon: 08231/915074

Gruß, Stefan
Bild
Rossi
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 1127
Registriert: 13.04.2008, 13:40
Wohnort: Bayern

Beitragvon aston456 » 16.08.2008, 16:38

Stefan,
die habe ich schon gesehen, aber die haben ja noch nicht mal eine hp. Da habe ich mir gedacht, daß das nichts sein kann.
Ich werde da am Montag mal anrufen.

Danke!
Gruß
Kai
Bild
aston456
inaktiv
 
Beiträge: 2865
Registriert: 12.08.2008, 17:47
Wohnort: Oberbayern, da wo's Weißbier am besten und der Himmel am blauesten ist.

Beitragvon Rossi » 16.08.2008, 17:01

Sicher sind die nicht zu vergleichen mit einem Servicestützpunkt wie der in Kornwestheim. Aber ich habe mit denen mal telefoniert und der Geschäftsinhaber war sehr freundlich und machte auch einen kompetenten Eindruck. Soweit ich mich erinnere, hatte er damals sowohl eine BM12, als auch eine BM18 in der Ausstellung. Die hp ist noch im Aufbau, demnächst wohl mehr unter "www.ohrgenuss.de".

Gruß, Stefan
Bild
Rossi
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 1127
Registriert: 13.04.2008, 13:40
Wohnort: Bayern

Nächste

Zurück zu „wie ich zum aktiven Hören kam“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste