Flo (T+A T230E)

audiophile Biografien unserer Mitglieder
Forumsregeln
Bei Vorstellungen steht die persönliche, subjektive Erfahrungswelt des Verfassers im Vordergrund. Insbesondere soll die Vorstellung als "Visitenkarte" des Mitglieds gewürdigt bzw. respektiert werden. Dialoge sollten hier vorrangig mit dem Verfasser und nicht mit Dritten geführt werden. Siehe auch die Forumsregeln.

Flo (T+A T230E)

Beitragvon Flo2984 » 06.02.2014, 21:12

Hallo zusammen,

Meine Hifireise begann vor ca. 4 Jahren, als ich mich ärgerte, dass ich mit meinem Teufel Concept M Magnum, das ich davor bestimmt über 5 Jahre lang besaß, nicht gut Musik hören konnte. Sie führte zu Nubert über diverse Nubox zum Nuvero System. Dies war für HK wirklich toll aber leider konnte man damit noch immer nicht gescheit Musikhören. Dann kamen diverse AVR (onkyo, yamaha rxv2700, pioneer lx72, marantz sr6006) ins Haus, wovon am Ende wieder keiner klanglich so überzeugen konnte, wie es dann ein separater Stereo VV (MF M3i) tat. Mittlerweile wurde dieser gegen eine Jadis BO Röhre getauscht und die LS kommen ebenso aus dem schönen Frankreich -> Cabasse Iroise 3. Damit habe ich nun endlich ein Level erreicht, mit dem man zufrieden sein kann...naja...das ist man doch nie! Also führte die Reise weiter über diverse Zuspieler ala Olive 4 HD zu Meridian Sooloos MC200 und nun zum absoluten Geheimtip: le@udiophil von Hartmut Alt (zusammen mit einem Macmini und Audirvana). Zwischendurch wurde noch das restliche 5.1 Set von Nubert auf Cabasse umgestellt, inkl. einem SVS PB12, da wackelt die Bude!! :-) Die beiden Ketten wollte ich anfangs über einen HT Eingang verknüpfen, was zu langwierigen Brummproblemen führte, zwischendurch wurde das Konzept auf einen LS Umschalter Dynavox AMP-S umgestellt, mittlerweile konnte ich alle Brummschleifen finden und nutze somit den Jadis als Endstufe für die Front via Preout des AVR, yeah das rockt! Röhrenklang bei Stereo TV und vor allem mehr Dampf für die restlichen Kanäle bei HK. 8)

Nun muss noch die Raumakkustik herhalten -> Vorhänge, Eckabsorber, Bildabsorber
Dann die Verkabelung -> Netzkabel, LS Kabel,...

Und dann wird hoffentlich doch noch alles guuuuuut. :cheers:
Das hat zwar mittlerweile ein halbes Vermögen verschlungen, aber der Gedanke störte mich, dass man soviel Geld ausgegeben hat und nicht mal ordentlich Musik hören konnte...

Bzgl. Aktivboxen konnte ich selbst noch keine Erfahrungen sammeln, werde aber hier einfach mal querlesen ...

Das sollte fürs erste reichen, viele Grüße Flo
Bild
Flo2984
inaktiv
 
Beiträge: 118
Registriert: 03.02.2014, 20:01

Beitragvon Siriuslux » 06.02.2014, 22:07

Hallo Flo,

Herzlich willkommen in diesem Forum.

Es ist für mich beeindrckend, wieviel Equipment Du in nur fünf Jahren an- und dann wieder abgeschafft hast. Dass das ein halbes Vermögen gekostet hat, glaube ich gerne.

Wenn Du also mit Deinem heutigen Klang zufrieden bist, dann hier die klare Empfehlung, Die KEINE Aktivlautsprecher anzuhören, denn die Wahrscheinlichkeit ist groß, dass im Anschluß der Wille nach erneutem Wechsel kommt.

Wenn Du jedoch nicht zufrieden sein solltest, dann fange die Aktivreise an, hör' Dir viele Lautsprecher an, denn auf die kommte hauptsächlich - trotz weiter Spielwiesen - an. Optimiere die Akustik Deines Hörraums, und überlege Dir dann, was Dir gefällt (gemeint sind Aktivlautsprecher), hör es zu Hause Probe und entscheide dann, ob Du etwas neues anschaffst.

Wenn Du das mit der richtigen Konsequenz und Selbstdisziplin machst, wirst Du lange Zeit zufrieden sein mit dem Klang, Dich mit dem Musikhören beschäftigen, statt das eine gegen das andere Kabel zu tauschen und wieder Geld durch den Kamin zu jagen.

Es lohnt sich!

Gruß, Jörg

P.S.: Wo bist Du denn zu Hause?
Bild
Siriuslux
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 570
Registriert: 13.05.2013, 12:46
Wohnort: Sandweiler / Luxembourg

Beitragvon Flo2984 » 07.02.2014, 17:36

Ja, das habe ich mir auch schon gedacht, deswegen möchte ich auch nie Porsche fahren. :mrgreen: 8)

Ich wohne am Fuße der Schwäbischen Alb. :cheers:
Bild
Flo2984
inaktiv
 
Beiträge: 118
Registriert: 03.02.2014, 20:01

Beitragvon Siriuslux » 07.02.2014, 22:11

Hallo Flo,

Porsche fahren ist cool :D - und viel billiger als Ferrari, Lamborghini, Aston Martin, Bentley, Maserati, Pagani und Bugatti fahren :mrgreen:

Grüße zum Fuße der schwäbischen Alb - dann bist Du ja "net vo dr' Alb 'ra".

Jörg
Bild
Siriuslux
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 570
Registriert: 13.05.2013, 12:46
Wohnort: Sandweiler / Luxembourg

Beitragvon Flo2984 » 09.02.2014, 01:19

Stimmt auch wieder. :cheers:

Ab wann kann ich endlich in Threads antworten?
Bild
Flo2984
inaktiv
 
Beiträge: 118
Registriert: 03.02.2014, 20:01

Beitragvon Rudolf » 09.02.2014, 14:48

Hallo Flo,

herzlich willkommen!

Flo2984 hat geschrieben:Ab wann kann ich endlich in Threads antworten?

Eigentlich solltest du schon längst loslegen können. Bitte nochmals probieren, ansonsten bitte PN an mich.

Viele Grüße
Rudolf
Bild
Rudolf
Administrator
 
Beiträge: 4705
Registriert: 25.12.2007, 08:59
Wohnort: Bergisch Gladbach

Beitragvon Flo2984 » 09.02.2014, 20:17

Ok alles funktioniert nun :-)
Freu mich schon auf informative Diskussionen... :cheers:
Bild
Flo2984
inaktiv
 
Beiträge: 118
Registriert: 03.02.2014, 20:01

Beitragvon Flo2984 » 15.09.2014, 19:29

Sagt mal wohnt hier niemand in der Nähe von RT mit einer Geithain zum probehören? :mrgreen:
Bild
Flo2984
inaktiv
 
Beiträge: 118
Registriert: 03.02.2014, 20:01

Beitragvon Mainhattener » 16.09.2014, 23:19

Hallo Flo,

Wenn Du das nächste mal etwas an Deiner tollen Le Audiophil upgraden lassen willst, schau doch direkt
bei Hartmut Alt vorbei. Er hat bei sich die RL 930 von Geithain stehen. Danach solltest Du dann schauen wo Du das nötige Kleingeld findest, denn diese Kombi mit der Le Audiophil hinterlässt einen sehr nachhaltigen Eindruck. Wenn Du dann Deinen Sub noch dazu klemmst ... :D

Bis dahin viel Spass mit Deinen Cabassen.

Viele Grüsse

Matthias
Bild
Mainhattener
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 131
Registriert: 11.01.2014, 13:34

Beitragvon nemu » 29.09.2014, 18:07

Cabasse Iroise hatte ich auch mal. Aber das zweite Modell. Sind bei den passiven Lautsprechern sehr schön.

Viel Spaß hier im Forum

Gruß Stephan
Bild
nemu
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 428
Registriert: 16.04.2008, 06:40
Wohnort: Rheinland

Beitragvon Flo2984 » 14.11.2014, 22:02

Hallo mal so zwischendurch,

Mittlerweile hat sich mein Setup mal wieder grundlegend verändert.

Nachdem ich nun einige Monate über die Pre Outs des Oppo direkt in den Jadis Röhrenamp geroutet habe bin ich nun doch wieder froher Besitzer eines AVR. Dies sollte mein letzte Versuch sein, mit einem solchen Gerät ordentlich Stereo hören zu können und ich wurde nicht enttäuscht! Es ist ein Acram AVR 750 und was soll ich sagen, ich bin absolut happy mit der Klangqualität mit der LA als Zuspieler. Das gefällt mir deutlich besser als alles was ich bisher so hatte, zudem es einfach auch mal wieder Luxus ist, eine ordentliche Fernbedienung zu haben und weniger Geräte rumstehen. :-) Zudem hat er einen mehr als brauchbaren DAB+ Tuner und einen absolut genialen EQ, dazu noch sehr vielfältige Setups (bzgl Large/Small/Sub bei Stereo, usw...)! Wirklich ein "best buy"!

Meine Cabasse habe ich nun übergangsweise gegen Harbeth SHL5 getauscht, da diese deutlich besser mit meiner halligen Raumakkustik klarkommt und auch realistischer abgestimmt ist. Doch hier sollte demnächst wieder ein Tausch anstehen, mehr verrate ich an dieser Stelle noch nicht...

Fürs Heimkino werkelt nach wie vor der Oppo 105, auch wenn er nun komplett oversized ist, da ich die separaten Cinch Ausgänge nicht mehr nutze, sondern per HDMI zum Arcam route.

Dazu kamen mal wieder 2 neue Teppiche und einer ist in Auftrag, langsam wirds also deutlich besser!

Viele Grüße
Bis dann
Flo
Bild
Flo2984
inaktiv
 
Beiträge: 118
Registriert: 03.02.2014, 20:01

Beitragvon Flo2984 » 01.11.2015, 16:47

Hallo mal wieder,

so schnell ist ein ganzes Jahr vergangen und damit wieder einmal viel Änderung in der HiFi Ecke :-)

Zwischenzeitlich sind die Cabasse verkauft, da ich auf die Fertigstellung der ultimativen neuen LS warte, welche noch dieses Jahr vorab an mich geliefert werden sollen (aber erst auf der nächsten High End dem Weltpublikum präsentiert werden. Leute, da kommt was ganz großes absolut Revolutionäres auf die eingessessenen Mitbewerber zu...mehr dazu ein ander mal)

Da ich meine Heimkino Ambitionen aufgegeben habe und mich nun voll und ganz auf reines Stereo konzentriere, war der Arcam natürlich überflüssig und der Jadis steht wieder im Dienst :-) Zwischenzeitlich hat er noch extrem seltene aber dafür umso besser klingende und langlebige NOS Röhren bekommen.

Als LS dienten in den letzten Monaten ein Paar alte Jamo X870 aus den Jugendtagen und aktuell noch ein Paar MB Quart 890 mcs, welches überraschend gut spielt, nachdem ich endlich eine gute Aufstellung gefunden habe.

Der SVS PB12 Plus ist ebenso verkauft, die neuen LS werden bis 20Hz (später ggf. 16Hz) spielen.

Ich habe mich dieses Jahr ausfühlich mit verschiedensten digitalen Lösungen beschäftigt: LeAudiophil, Beciport, Arcam D33, Auralic Aries und nun final den Electrocompaniet EMP3 gefunden, welcher alle meine Anforderungen perfekt erfüllt, siehe entsprechender Thread.

Dann noch ein wenig mit Kabeln experimentiert, leider erkauft man dabei die höhere Transparenz von Silberkabeln mit erhöhtem Hochton, das ist nichts für mich, wird aber in Zukunft auch nicht notwendig sein 8)

Dazu kamen einige tolle Leinwandbilder aus unserem Norwegenurlaub von Fineartprints in einem 8cm tiefen Rahmen, so dass schön viel Basotec dahinterpasst :-)

Bis zur Highend sollte noch der zu den LS passende Verstärker (auch hier eine absolute Weltneuheit) fertig sein, dann habe ich (und vermutlich noch meine Enkel) fertig, denn die Geräte sind entgegen der aktuellen Mode für die Ewigkeit gebaut :cheers:

Grüße
Flo
Bild
Flo2984
inaktiv
 
Beiträge: 118
Registriert: 03.02.2014, 20:01

Beitragvon Flo2984 » 05.06.2016, 09:30

Servus Leute,

da die Entwicklung der angesprochenen Lautsprecher noch längers andauern wird, habe ich zwischenzeitlich mein Rückzugssetup aufgebrezelt :-)

Nun spielt ein Moon 600i an den guten alten T+A T230E und ihr glaubt nicht wie schön natürlich diese Kette klingt! Die Transmissionline der T+A löst viele Bassprobleme, der Hochtöner ist nicht übertrieben betont und sehr angenehm abgestimmt, der Bass geht seeeeeh tief (12Hz gemessen) und der Moon spielt wunderbar unstressig (ähnlich Marantz PM11S3) dabei jedoch deutlich luftiger, aufgelöster und schneller (in Richtung Arcam A49) und dann noch mit einem kleinen Schuss Wärme (ala Jadis Orchestra). Als Zuspieler bin ich weiterhin mit dem EMP3 mehr als Zufrieden und die Kabelage (Kimber PK14 silber, Wireworld Eclipse 7 XLR Silver, MFE Leiste) brachte auch nochmal einen riesigen Schritt zum audiophilen Olymp ;-)

Zwischenzeitlich hatte ich noch Brummprobleme durch einen Gleichspannungsanteil auf der Wechselspannungsleitung, dies konnte durch den Line Silencer von Horch gelöst werden, ohne Klangverluste!

Grüße
Flo
Bild
Flo2984
inaktiv
 
Beiträge: 118
Registriert: 03.02.2014, 20:01

Beitragvon Flo2984 » 28.07.2016, 18:23

Hallo zusammen,

da sich leider doch mal wieder keine Langzeitzufriedenheit einstellte, habe ich den Moon weiterverkauft und betreibe momentan den Marantz an absolut empfehlenswerten solidcore 7N Reinsilberkabeln mit den T+As.

Irgendwie werde ich das Gefühl nicht los, dass meine nächste Konfiguration eine aktive sein wird. Angedacht sind momentan MEGs, KHs oder dergleichen. Alternativ beschäftige ich mich mit dem Thema Raumkorrektur durch Dirac, Acourate, Trinnov, Deqx und der selben. Hierbei insbesondere mit dem Zeitdelay zwecks Vorbeugen von Lipsyncdelays beim TV und BDP schauen. Ein Ripol Subwoofer stünde auch noch auf der Interessenliste. Aber da ich mittlerweile durch die Kiddies zeitlich doch sehr eingeschränkt bin, geht alles nur gaaaanz gemächlich voran bzw. hat die Anlage momentan nicht die absolute Priorität, so we will see...

Ich stöber mal weiter ... :cheers:

Flo
Bild
Flo2984
inaktiv
 
Beiträge: 118
Registriert: 03.02.2014, 20:01

Beitragvon chriss0212 » 29.07.2016, 00:03

Hallo Flo

Wenn Du also mit Deinem heutigen Klang zufrieden bist, dann hier die klare Empfehlung, Die KEINE Aktivlautsprecher anzuhören, denn die Wahrscheinlichkeit ist groß, dass im Anschluß der Wille nach erneutem Wechsel kommt.

Mach das ruhig ... Ich war lange aktiv unterwegs und jetzt wieder passiv. Ich war noch nie so lange glücklich mit meiner Anlage. ;)

Es muss halt einfach passen ... Und das hat meiner Ansicht nach nichts mit aktiv oder passiv zu tun. ;)

Klar bastel ich noch immer ... Aber auch an einem guten Auto kann man noch etwas tunen. ;)

Viele Grüße

Christian
Bild
chriss0212
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 1845
Registriert: 06.01.2015, 21:03
Wohnort: Wuppertal

Nächste

Zurück zu „wie ich zum aktiven Hören kam“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste