Markus (Silbersand FM 302)

audiophile Biografien unserer Mitglieder
Forumsregeln
Bei Vorstellungen steht die persönliche, subjektive Erfahrungswelt des Verfassers im Vordergrund. Insbesondere soll die Vorstellung als "Visitenkarte" des Mitglieds gewürdigt bzw. respektiert werden. Dialoge sollten hier vorrangig mit dem Verfasser und nicht mit Dritten geführt werden. Siehe auch die Forumsregeln.

Markus (Silbersand FM 302)

Beitragvon Hornträger » 11.01.2014, 21:53

Hallo,

ich heiße Markus, wohne im südlichen Ruhrgebiet und bin Mitte Vierzig.

Ich kam auf der Suche nach möglichen Klangverbesserungen für das Sonos zu diesem Forum. Und nach dem Lesen der vielen Beiträge wurde ich neugierig, wie sich denn aktive Lautsprecher anhören. Also besuchte ich im letzten Jahr das Studio von Christoph Zingel. Hier konnte ich mir in aller Ruhe ein paar ausgesuchte Exemplare anhören. Vielen Dank noch einmal dafür. Gehört habe ich die Manger MSMm1, die Grimm LS1 und die Silbersand FM 701. Am besten gefallen hat mir die Silbersand, war ja klar, ist sie ja auch gleich die teuerste. Durch die ganzen Hörberichte hier im Forum habe ich mich dann ein wenig über die einzelnen Lautsprecher informiert und stelle fest, dass ich da mit meiner Hörpräferenz nicht alleine bin.

Allerdings scheint mir die Auswahl ein wenig begrenzt zu sein. Meine bisherigen Bemühungen weitere geregelte Lautsprecher zu hören waren ein wenig ernüchternd. Mail über das Kontaktformular auf Internetseite der Fa. AGM blieb auch nach vier Wochen unbeantwortet. Anruf bei Herrn Gülker - ist telefonisch eigentlich nicht zu erreichen. Eine Nachricht auf dem AB war auch erfolglos - kein Rückruf.

Werde in der nächsten Zeit mal um einen Termin bei der aktiven Hifibörse ersuchen und ein Besuch bei Krings in Bonn. Hier war ein erster Versuch an einem seiner offenen Samstage auch nicht gerade von Erfolg gekrönt, meine Frau möchte jetzt keinen zweiten Termin bei ihm wahrnehmen.

Außer den Lautsprechern von AGM und B&M interessieren mich noch die von Abacus und halt Gebrauchte von Silbersand. Hier ist es mit dem Probehören ja auch nicht ganz so einfach, vor allen die Möglichkeit in den eigenen vier Wänden zu hören sehe ich hier nicht. Es wird ja gerade eine FM501 im Audio Markt angeboten, kann da aber den Preis schlecht einschätzen. Und dass Geithain gute Lautsprecher baut, bleibt einem beim Durchforsten des Forums nicht verborgen. So rein nach dem Äußeren würde aber wohl nur eine ME804K in Frage kommen. Es bleibt also spannend was sich in Zukunft noch so alles ergibt.

Zur Zeit höre ich Musik über eine AV-Anlage mit Lautsprechern von Audio Physics (Tempo 25). Die Möglichkeit über Surround zu hören soll auch zukünftig erhalten bleiben. Hier schwebt mir so eine Lösung vor, dass man beim Stereo hören den ganzen AV Kram außen vor lässt. Am liebsten höre ich Kammermusik. Das soll jetzt aber nicht heißen, dass ich keine CDs mit Popmusik besitze.

Viele Grüße
Markus
Bild
Hornträger
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 33
Registriert: 17.12.2013, 18:14
Wohnort: Ruhrgebiet

Beitragvon Franz » 12.01.2014, 00:55

Hallo Markus,

da du auch aus NRW kommst, möchte ich dir einen Besuch bei mir anbieten, wo du eine FM 501 MK II in einer optimierten Hörumgebung anhören kannst. Gib Bescheid, falls du Interesse hast.

Gruß
Franz
Bild
Franz
inaktiv
 
Beiträge: 3769
Registriert: 24.12.2007, 17:07
Wohnort: 53340 Meckenheim

Beitragvon LordHelmchen » 12.01.2014, 01:57

Hallo Namensvetter ;-)

Dein Problem kann ich gut nachvollziehen. Die Händler für aktiv geregelte Systeme findet man nicht an jeder Ecke.

Ich empfinde es auch als extrem schwer, verschiedene Lautsprecher zu unterschiedlichen Zeiten in unterschiedlichen Räumen zu hören und dann zu entscheiden, welcher es dann werden soll.

Beim Christoph Zingel bist Du in guten Händen, was hat Dir denn an der LS1 oder an der MSMm1 nicht gefallen? Und vor allem, wo in etwa liegt Dein Budget? Das ist ja nicht ganz unbedeutend. ;-)

Wenn Dir die Manger gefallen hat, solltest Du auf jeden Fall die Abacus Manger Variante mal anhören. Meiner Meinung nach hat die ein unschlagbares Preis Leistungsverhältnis.

Bei AGM hatte ich das gleiche Problem wie Du. Die hatten EDV Probleme mit den Mails. Versuche es mal mit einer PN an Michael Rogocz, denn die 3.3 kannst Du in Lüdenscheid hören, wo sie auch gebaut werden.

Das kleine Abacus Manger Pärchen könntest Du ab der 8. KW bei mir in Mönchengladbach hören. ;-) Irgendwann später auch mal meine Manger Surround Lösung, wenn ich mich für die Frontlautsprecher entschieden habe. Hier sind noch mehrere Manger in der Auswahl.

Viele Grüße

Markus
Bild
LordHelmchen
Aktiver Händler
 
Beiträge: 264
Registriert: 15.09.2013, 17:54
Wohnort: Mönchengladbach

Beitragvon Hornträger » 12.01.2014, 07:57

Hallo,

vielen Dank für die schnellen Antworten und die unkomplizierten Einladungen bei euch mal Probe zu hören. Ich komme gerne darauf zurück.

Ich kann jetzt nicht behaupten, dass mir einer der drei Lautsprecher gar nicht gefallen hat oder ihn gar schlecht finde. Der Hörtermin sollte ja auch in erster Linie dazu dienen, überhaupt mal zu hören, was denn hörtechnisch mit Aktiven möglich ist. Dies war mein erster Eindruck:

Bei der Manger fällt sofort das Design auf, ist sehr wohnraumtauglich und man kann Farbe oder Furnier wählen. Die Box habe ich wohl auch am längsten gehört und eigentlich hat sie dadurch bei einem Vergleichshören schon Vorteile gehabt. Die Grimm war ziemlich unauffällig und hat bei mir beim Hören die wenigsten Emotionen hervorgerufen, weswegen ich sie jetzt aber nicht ganz ausschließe. Optisch hat sie mir auch gut gefallen. Die Silbersand hat meiner Meinung nach das Klavier am besten abgebildet. Sie ist aber schon eine mächtige Säule und hat wohl, was ich so gehört und gelesen habe, lange Lieferzeiten und ist gebraucht wohl eher eine Rarität. Und der Preis ist schon eine Hausnummer und verursacht irgendwie ein ungutes Gefühl in der Bauchgegend.

Was das Budget angeht: So viel wie nötig – so wenig wie möglich. Ich möchte nicht das Gefühl haben, Lautsprecher XY war schon besser, hättest du lieber noch ein wenig gespart ... und dann fängt man wieder an. Dass man immer gewisse Kompromisse eingehen muss, ist mir auch klar.

Mein Wohnzimmer hat die Maße 4,5 x 8,3 Meter. In der Mitte der Längsseite steht ein Kaminofen, der den Raum sozusagen in zwei Hälften teilt. In einer Hälfte stehen die Lautsprecher und haben dann eine Hörbreite von 3,2 Metern. Dies hat allerdings den Nachteil, dass nicht alles symmetrisch steht. Die Länge des Raums zu nutzen habe ich verworfen, da die Laufwege dann entweder durch das Sofa oder durch Lautsprecher und Fernseher beeinträchtigt werden oder ich von der Terrasse auf die Rückseite von Fernseher und Elektronik blicke. An der Raumakustik muss auch noch gefeilt werden, der Raum ist definitiv ein wenig hallig.

Viele Grüße
Markus
Bild
Hornträger
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 33
Registriert: 17.12.2013, 18:14
Wohnort: Ruhrgebiet

Beitragvon frmu » 12.01.2014, 10:02

Hallo Markus,

willkommen im Forum und viel Erfolg bei der Suche nach DEM aktiven LS.

Hornträger hat geschrieben:Was das Budget angeht: So viel wie nötig – so wenig wie möglich. Ich möchte nicht das Gefühl haben, Lautsprecher XY war schon besser, hättest du lieber noch ein wenig gespart ... und dann fängt man wieder an. Dass man immer gewisse Kompromisse eingehen muss, ist mir auch klar.

Diese Herangehensweise verstehe ich, aber für die Tippgeber wird es schwierig. Zwischen 15.000,- und 50.000,- ist halt eine recht große Spanne. Wenn mein Budget 20.000,- (Träum :mrgreen: ) wäre, würde ich eine Silbersand 701 gar nicht ernsthaft in Erwägung ziehen und sie auch nicht Probe hören. Aber natürlich hat jeder seine eigene Herangehensweise.


Gruss
Frank
Bild
frmu
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 638
Registriert: 07.02.2011, 16:34
Wohnort: "Klein-Istanbul"

Beitragvon Christian Kramer » 12.01.2014, 11:27

Hallo Markus,

ich kann dir auch anbieten, bei mir die Prime 14 anzuhören, aber es wäre besser, wenn du dich auf die Backes & Müller Line Serie konzentrieren würdest, weil diese Boxen besser an deine Raumsituation einstellen lässt, eine asymmetrische Aufstellung ist da kein Problem.

Grüße Christian
Bild
Christian Kramer
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 756
Registriert: 21.01.2008, 15:17
Wohnort: Rhein-Kreis Neuss

Beitragvon Koala887 » 12.01.2014, 11:43

Hallo Markus,

auch von mir ein herzliches Willkommen.

Deine Situation kommt mir bekannt vor. Ich brauchte etwa 2 Jahre bis ich meine Traumlautsprecher fand und hatte dabei auch ähnliche Erfahrungen gemacht. :wink:

Hornträger hat geschrieben:Anruf bei Herrn Gülker - ist telefonisch eigentlich nicht zu erreichen.

Bei B&M wird man immer gleich auf einen Workshop verwiesen, ein persönliches Probehören ist scheinbar nicht möglich. Will man die Boxen zuhause hören, muß man sie immer gleich kaufen und kann sie bei nicht gefallen wieder zurück geben. :roll:

Hornträger hat geschrieben:Mail über das Kontaktformular auf Internetseite der Fa. AGM blieb auch nach vier Wochen unbeantwortet.

Die gleiche Erfahrung hatte ich auch, allerdings muß man wissen, daß Michael die Boxen fast im Alleingang aufbaut und er immer sehr beschäftigt ist. Erfolgversprechender ist es da, wenn du bei Fragen Gert (Fortepianus) per PN anschreibst. Da erhälst du auf jeden Fall eine Antwort. Bevor du dich entscheidest, solltest du auf jeden Fall mal eine AGM gehört haben. Diese spielt für mich nochmal einen Tick natürlicher als eine Silbersand. :wink:

Die aktive Hifibörse ist natürlich auch ein guter Tipp, wenn du ein paar gebrauchte Schätzchen hören willst. Neue Abacus und eine AGM 5.4 gibt's da auch, aber selbst die alten Silbersand und B&M klingen noch hervorragend.

Hornträger hat geschrieben:An der Raumakustik muss auch noch gefeilt werden, der Raum ist definitiv ein wenig hallig.

Das ist sehr zu empfehlen, da selbst der beste Lautsprecher sein Potential nicht entfalten kann, wenn der Raum schlecht ist (auch wenn B&M das Gegenteil behauptet). Da wäre ein Besuch bei Franz sicher auch lehrreich.

Schöne Grüße
Daniel
Bild
Koala887
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 503
Registriert: 27.12.2010, 17:23
Wohnort: Eltmann, Unterfranken

Beitragvon Hornträger » 12.01.2014, 13:03

Hallo,

@Frank
Deine Helmholtzresonatoren finde ich interessant. Bin ganz über die Größe überrascht. Ich habe schon ein wenig im www danach gesucht und bin unter anderen auf diese hier gestoßen:

http://www.raumton.com/akustikprodukte/ ... zresonator

Die haben dann schon mal das doppelte Volumen. Wieviel db konntest du denn mit deinen glätten (hoffe, das ist so richtig ausgedrückt)? Habe mir deine Vorstellung hier im Forum durchgelesen.Wenn ich das richtig verstanden habe, hast du dir doch schon mal eine Silbersand angehört. Die fangen ja auch bei unter 20 K an, hätte ich mir auch gerne angehört, waren aber zu dem Zeitpunk nicht verfügbar.

@Daniel
Wie ich sehe hast du eine AGM. Ich hätte gerne gewusst, ob es möglich ist, bei einem direkt an die Box angeschlossenen Sonos umzuschalten auf einen anderen Eingang. Ich würde ja gerne, wenn ich fernsehe, auf die AV-Anlage umschalten. Wenn ich Musik höre, möchte ich die Signalwege so kurz wie möglich halten. So etwas wäre z. B. mit einem Grace m903 möglich. Hier kann man ja jeden Eingang mit einer voreingestellten Lautstärke programmieren. Man müsste dann allerdings beim Umschalten einmal aus und dann wieder einschalten. Je weniger Geräte nötig sind, desto besser. Vielleicht gibt's da auch noch andere Möglichkeiten. Könnte ich zukünftig mit solchen Lautsprechern auf Subwoofer verzichten? Bei dir scheinen sie ja verschwunden zu sein. Zur Zeit steht bei der aktiven Hifibörse leider keine AGM.

Viele Grüße
Markus
Bild
Hornträger
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 33
Registriert: 17.12.2013, 18:14
Wohnort: Ruhrgebiet

Beitragvon Koala887 » 12.01.2014, 15:25

Hallo Markus,

Hornträger hat geschrieben:Ich hätte gerne gewusst, ob es möglich ist, bei einem direkt an die Box angeschlossenen Sonos umzuschalten auf einen anderen Eingang.

Kann ich dir nicht genau sagen, da ich nur einen Analogeingang habe. Soweit ich weiß, kann man aber mit Dac zwischen Digital- und Analogeingang umschalten. Näheres dazu kann dir sicher Gert sagen.

Hornträger hat geschrieben:Könnte ich zukünftig mit solchen Lautsprechern auf Subwoofer verzichten?

Kommt auf deine Ansprüche an. :wink: In meinem kleinen Raum reichen die 4 Langhubtieftöner locker aus, bei dir könnte es schon knapp werden. Allerdings ein AGM Subwoofer ist schon in Planung. Da könntest du notfalls noch aufrüsten... :D

Wenn du eine B&M noch hören willst, versuch es doch mal beim Service Center Süd. Die sind da etwas kundenfreundlicher. :wink:

Schöne Grüße
Daniel
Bild
Koala887
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 503
Registriert: 27.12.2010, 17:23
Wohnort: Eltmann, Unterfranken

Beitragvon vierzigo » 12.01.2014, 17:43

Hallo Markus,

Willkommen hier im Forum, bis nach den Süden zum Kühn musst du nicht fahren, wenn du möchtest kannst du bei mir die BM 18 hören.

Grüße

Oliver
Bild
vierzigo
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 642
Registriert: 08.04.2009, 20:39
Wohnort: 47179 Duisburg

Beitragvon aktivator » 12.01.2014, 21:48

Hallo Markus

Auch von mir ein herzhaftes Hallo.

Hornträger hat geschrieben:Außer den Lautsprechern von AGM und B&M interessieren mich noch die von Abacus und halt Gebrauchte von Silbersand. Hier ist es mit dem Probehören ja auch nicht ganz so einfach, vor allen die Möglichkeit in den eigenen vier Wänden zu hören sehe ich hier nicht.

Bei B&M Süd bei Herrn Kühn kannst du Lautsprecher für die eigenen 4 Wände ordern. Kostet 300 € wegen Transport und so, bei Kauf fällt die Summe weg. Hatte vor ein paar Monaten 2 Pärchen zu gleichen Zeit.

Zeitgleich besuchten mich Lautsprecher von Abacus, lassen sich nach 10 oder 14 Tagen wieder zurückschicken und von Thomann Musik K&S Digital hast du 30 Tage Geld zurück Garantie. Also es gibt schon etliche die du zuhause testen kannst. Von B&M Süd zum Beispiel ist der Oliver (Mitgliedsname ILA) hier im Forum, der beantwortet dir alle Fragen die du hast. Das sind die mit denen ich selbst Erfahrung hab, meine Vorredner haben dir ja noch andere genannt: AGM etc.

Gruss Andreas
Bild
aktivator
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 503
Registriert: 28.02.2013, 09:39
Wohnort: Hannover/Sehnde

Beitragvon Unicos » 12.01.2014, 22:22

Hallo Markus,

BM15 Line kannst Du gerne auch bei mir mal hoeren.

Gruesse

Thomas
Bild
Unicos
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 804
Registriert: 22.06.2008, 19:38
Wohnort: NRW

Beitragvon Hornträger » 14.03.2016, 21:46

Hallo Musiklauscher und Technikbegeisterte,

zwei Jahre sind ins Land gegangen, hab hier immer mal wieder mitgelesen. Meinem Traumlautsprecher bin ich ein wenig näher gekommen, konnte ich mir doch so ziemlich alle meine Favoriten anhören und mir ein gutes Bild vom Aktivmarkt machen. Der eine oder andere Lautsprecher fehlt noch (z. B. AGM 5.4), aber ich habe meine Auswahl deutlich eingrenzen können. Da ich aber das gekratschte der Streicher bei Klassikmusik leid war, habe ich mich dazu entschlossen, Aktive Lautsprecher erstmal kennen zu lernen, ist doch der Wertverlust bei einem alten Lautsprecher nicht mehr so groß. Da bot sich ein Angebot bei ebäh an - Gebot abgegeben und Zuschlag erhalten. Mir war natürlich klar, eine Überarbeitung sollte man mit einplanen.

Gegen Androhung von Geld hat Ralph Gottlob diesen Job übernommen und so konnte ich bei dieser Gelegenheit mich gleich noch ein wenig durch seine Ausstellung hören und konnte feststellen, dass mein Schnäppchen schon ganz gut klingt, schlecht klingen tut ja kein Lautsprecher in Ralphs Ausstellung. Rudolf konnte die FM 302 ja direkt nach der Überarbeitung bei Ralph hören und hat dies dann bestätigt (hab ich auf jeden Fall so verstanden). Das Cello hört sich jetzt auch an wie ein Cello. :lol:

Bei Ralph konnte ich mir dann auch gleich den Abacus Preamp14 anhören, den ich dann in den nächsten Tagen mal testen werde, ich denke aber, er wird gute Chancen haben bei mir zu bleiben. Von der Ausstattungsseite gibts da ja gar nichts zu meckern, ich werde sehen - äh hören - wie er dann bei mir Zuhause klingt.

Viele Grüße
Markus
Bild
Hornträger
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 33
Registriert: 17.12.2013, 18:14
Wohnort: Ruhrgebiet

Beitragvon Rudolf » 14.03.2016, 22:27

Hallo Markus,

du also bist der glückliche Eigentümer der FM 302, die ich vergangene Woche bei Ralph Gottlob hören durfte! Ich bin mir ziemlich sicher, dass deine weitere Suche nach einem Aktivlautsprecher vorerst beendet sein dürfte, zumal du - neu - ein Vielfaches des Gezahlten wirst hinlegen müssen. Bin mit dir gespannt, wie's bei dir zu Hause klingt.

Viele Grüße
Rudolf
Bild
Rudolf
Administrator
 
Beiträge: 4574
Registriert: 25.12.2007, 08:59
Wohnort: Bergisch Gladbach

Beitragvon Hornträger » 14.03.2016, 23:32

Hallo Rudolf,

im Moment stehen sie neben den alten Lautsprechern und ich kann gut vergleichen was sich denn klanglich getan hat. Man braucht aber ein wenig Zeit, je länger man hört desto größer wird der Unterschied. Es klingt auch schon wirklich gut, Verbesserungen sind sicherlich noch zu erreichen, gerade bei der Raumakustik. Bin auch gespannt, in wie weit sich die Quellen unterscheiden. Bisher habe ich da keine großen Unterschiede hören können und bin deshalb bei einem 0815 DAC geblieben. Der Preamp14 wird wohl Morgen oder Übermorgen eintreffen und da habe ich einen ersten Vergleich.

Wie lange die 302 bleiben dürfen wird sich zeigen, ich hab halt den Fehler gemacht und war bei Franz in seiner Klanghöhle :mrgreen: . Eine evtl. Neuanschaffung sollte dann auch noch mal einen Klanggewinn bei mir Zuhause bringen. Und da gebe ich dir Recht, dass Preis-Leistungs-Verhältnis wird dann bestimmt schlechter und muss gut abgewogen werden.

Ich bin auch auf die Neuerscheinungen von Schanks Audio und Silbersand gespannt.

Viele Grüße
Markus
Bild
Hornträger
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 33
Registriert: 17.12.2013, 18:14
Wohnort: Ruhrgebiet

Nächste

Zurück zu „wie ich zum aktiven Hören kam“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 11 Gäste