Stephan (Backes & Müller BM 18, ME Geithain RL 901K)

audiophile Biografien unserer Mitglieder
Forumsregeln
Bei Vorstellungen steht die persönliche, subjektive Erfahrungswelt des Verfassers im Vordergrund. Insbesondere soll die Vorstellung als "Visitenkarte" des Mitglieds gewürdigt bzw. respektiert werden. Dialoge sollten hier vorrangig mit dem Verfasser und nicht mit Dritten geführt werden. Siehe auch die Forumsregeln.

Stephan (Backes & Müller BM 18, ME Geithain RL 901K)

Beitragvon nemu » 16.04.2008, 07:11

Hallo zusammen,

es freut mich sehr, dass es jetzt ein Forum für die Aktiv-Hörer gibt, das auch genutzt wird.

Ich bin 42 Jahre alt und nun seit 3 Jahren in Besitz meiner BM18. Der Hifi-Virus hat mich während meiner Studienzeit befallen. Angefangen hat es mit einfachen Pioneerkomponenten wie einen Vollverstärker Pioneer 565 und einfachen Passivboxen von Elac, CD-Player von Philips und Plattenspieler von Thorens. Aufgehört hat die Passivphase dann mit Accuphase-Komponenten (Vorstufe, Endstufe und CD-Player) und Cabasse-Boxen. Eine schöne Anlage an der ich fast 10 Jahre ausgesprochen viel Spaß hatte. Dann kamen die neuen B&W Nautilus heraus mit ihren neuen Diamthochtönern und die wollte ich mir dann mal anhören. Also habe ich einen Termin ausgemacht um mir diese anzuhören. Die Vorführung war jedoch recht lieblos. Die Nautilus 801 hingen an Röhrenendstufen, die "ohrenscheinlich" zu wenig Strom lieferten um die Boxen zu bedienen. Der Klang gerade in den Bässen wahr recht breiig - ich hoffe ihr könnt mit dieser Beschreibung was anfangen. Der Händler darauf angesprochen meinte nur, dass diese Kombination nach seiner Ansicht nach die Ideale wäre. Obwohl er auch andere Endstufen im Laden hatte, wollte er sich auch nicht die Arbeit machen diese umzubauen, also an die Nautilus anzuschließen. Ich war irgendwie nicht besonders angetan. Meine Anlage zu dieser Zeit klang meiner Meinung nach wesentlich besser. Auf jeden Fall hat mir dieses Erlebnis die Augen dafür geöffnet, dass im Passiv-Bereich unbedingt die Endstufe bzw. Verstärker zu den Boxen passen müssen.

Ein Kollege, der sich bei Herrn Krings ein paar gebrauchte Boxen (ältere Backes & Müller) gekauft hat, hat mir dann empfohlen Herrn Krings mal zu besuchen. Dies tat ich auch und war sofort begeistert von Backes & Müller Produkten und natürlich auch von Herrn Krings und seinem Laden. Letztendlich habe ich mich dann für ein paar BM18 in silber entschieden. Tolle Lautsprecher. Von meiner Accuphase-Endstufe konnte ich mich dann trennen, habe jedoch die Vorstufe behalten.

Musikalisch höre ich mit meiner Frau eigentlich alles querbeet; der Schwerpunkt liegt hierbei auf Jazz, Funk und Soul. Wichtig für mich ist eine klare und möglichst unverfälschte Wiedergabe des Tonmaterials. Die BM18 begeistern mich hier immer wieder mit ihrer großen Dynamik.

Ich werde mal versuchen noch einige Bilder von der Anlage zu machen und diese einzustellen.

Ich freue mich sehr, dass sich hier im Forum Aktiv-Enthusiasten zusammengefunden haben.

Viele Grüße
Stephan
Bild
nemu
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 377
Registriert: 16.04.2008, 06:40
Wohnort: Rheinland

Beitragvon jsjoap » 16.04.2008, 08:33

Hallo Stephan,

willkommen im Club! Die BM 18 ist schon ein klasse LSP. Ich hab meine seit 11/ 2006 und bin immer wieder begeistert wenn ich mal Muße habe und aktiv hören kann.

Das Thema mit den "lustlosen Händlern" kennt wohl wahrscheinlich jeder von uns. Ich mach es grad wieder bei den Autohändlern durch. Wer nicht will, der hat schon, soll sich aber hinter auch nicht beschweren, wenn das Geschäft nicht läuft.....

Hast du neben CD auch noch eine Vinylabteilung? Wenn ja, wäre es mal interessant was sich bei dir dreht.

Gruß
Jürgen
Bild
jsjoap
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 150
Registriert: 23.01.2008, 16:30

Beitragvon Franz » 16.04.2008, 10:56

Hallo Stephan,

schön, daß wir wieder Verstärkung bekommen haben. Willkommen hier.

dass im Passiv-Bereich unbedingt die Endstufe bzw. Verstärker zu den Boxen passen müssen.

Eine Feststellung, die ich unbedingt unterschreibe. Wer eine Passivbox betreibt, muß den dazu kongenialen Partner in Sachen Verstärkung finden, sonst verschenkt er Potential. Und das geht nur gut, wenn man in dieser Hinsicht sehr viel Erfahrung hat.

Gratulation zu deiner BM 18. Das ist schon ein Kaliber. :D

Grüße aus Meckenheim nach Bornheim - ist ja gleich um die Ecke. :mrgreen:

Franz
Bild
Franz
inaktiv
 
Beiträge: 3769
Registriert: 24.12.2007, 17:07
Wohnort: 53340 Meckenheim

Beitragvon Ralph » 16.04.2008, 11:57

Hallo Stephan!

Willkommen hier im Forum für aktives Hören: ich wünsche Dir viel Spaß beim lesen, schreiben und diskutieren mit Gleichgesinnten.
Die BM18 ist nach der BM12 der "meist besessene" Lautsprecher hier im Forum.
Auf die Bilder Deiner silbernen BM18 bin ich gespannt!

Grüße aus dem benachbarten Köln,
Ralph
Bild
Ralph
Aktiver Händler
 
Beiträge: 473
Registriert: 03.01.2008, 18:20
Wohnort: Köln / Zweibrücken

Beitragvon nemu » 16.04.2008, 12:55

Danke für Eure Antworten und die Begrüßung,

bzgl. der Bilder werde ich heute Abend mal welche machen und dann einstellen.

Jürgen:
Deine Anfrage bzgl. Vinylabteilung kann ich positiv bescheinigen. Wie viele von Euch auch habe ich lange Zeit eigentlich keinen Plattenspieler mehr benutzt. Ich habe zwar den Plattenspieler und die Schallplatten nicht verkauft, aber diese doch verpackt und über Jahre im Keller gelagert. Vor zwei Jahren stand dann ein Umzug an und meine Frau und ich, überlegten die Plattensammlung zu entsorgen. Beim Sichten der Schätze stellten wir dann jedoch fest, dass wir uns eigentlich nicht davon trennen wollten. So entschieden wir uns dann wieder den alten Thorens 320 auszupacken. Seitdem hören wir auch wieder Schallplatten, überwiegend jedoch CDs. Eine neuen Schallplattenspieler habe ich mir nicht mehr gegönnt, jedoch mittlerweile den Thorens 320 durch einen alten Garrard 301 ersetzt, den ich recht günstig über drei Ecken erwerben konnte. Zusätzlich habe ich noch als Spielobjekt einen alten defekten Linn LP12 sehr preiswert erworben, den ich mittlerweile wieder instand gesetzt habe. Aber dies seht ihr ja noch auf den Bildern, die ich noch machen werde. Vernünftige Plattenspieler kann man eigentlich derzeit sehr gut Second Hand erwerben. Diese kann man natürlich nicht mit so Kalibern (Masselaufwerken) vergleichen, wie hier einige von Euch betreiben.

Franz:
Ja stimmt wir wohnen nicht weit auseinander. Ich bin sehr überrascht darüber, dass hier so viele Teilnehmer aus dem Köln-Bonner-Raum kommen. Kommt dies vielleicht durch das langjährige Wirken von Herrn Krings oder habt Ihr andere Erklärungen hierfür? Übrigens eine Klasse Anlage die Du Dir aufgebaut hast, mit wirklich nicht alltäglichen Komponenten.

Ralph:
Danke für die Info. Ich bin selbst überrascht, dass die BM18 hier so verbreitet ist.

Ich freue mich schon auf den weiteren Gedankenaustausch mit Euch.

Gruß Stephan
Bild
nemu
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 377
Registriert: 16.04.2008, 06:40
Wohnort: Rheinland

Beitragvon Franz » 16.04.2008, 13:33

nemu hat geschrieben:Ich bin sehr überrascht darüber, dass hier so viele Teilnehmer aus dem Köln-Bonner-Raum kommen. Kommt dies vielleicht durch das langjährige Wirken von Herrn Krings oder habt Ihr andere Erklärungen hierfür?

Ja, das denke ich auch. Herr Krings hat jahrelang für Aktive getrommelt. Das hat wohl in seinem näheren Umfeld Spuren hinterlassen - was ich ausgesprochen positiv finde.

Gruß
Franz
Bild
Franz
inaktiv
 
Beiträge: 3769
Registriert: 24.12.2007, 17:07
Wohnort: 53340 Meckenheim

Beitragvon jsjoap » 16.04.2008, 14:36

nemu hat geschrieben:Ich bin selbst überrascht, dass die BM18 hier so verbreitet ist.

Das mag auch vielleicht daran liegen, dass die BM 18 wahrscheinlich das beste Preis/Leistungsverhältnis bei Backes hat.

Die BM 12 war mir für das was sie kann zu teuer (eigentlich preislich nur relativ knapp unter der 18er), und die BM 30 für das was sie kann mit doppeltem Preis zur 18 deutlich zu teuer. Der 30er-Mehrwert ist mir hier eigentlich nicht gegeben.

Gruß
Jürgen
Bild
jsjoap
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 150
Registriert: 23.01.2008, 16:30

Beitragvon realperfekt » 16.04.2008, 16:57

nemu hat geschrieben:Ich habe zwar den Plattenspieler und die Schallplatten nicht verkauft, aber diese doch verpackt und über Jahre im Keller gelagert.

Hallo Stefan,
auch von mir ein herzliches Willkommen.
Das mit den eingemotteten Vinyl-Untensilien ist machem so ergangen. Nur gut, wenn man dann noch die Kurve bekommt und diese Werte rettet (und nicht verschenkt oder dem Entsorger übergibt).
Ein 18 ist schon eine solide Investition mit der man eine Menge Spass haben kann.
Kannst Du etwas über Raumdimension bekannt geben?
Viel Freude im Forum
Peter
Bild
realperfekt
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 447
Registriert: 24.01.2008, 22:45

Beitragvon Mehrkanalfan » 16.04.2008, 19:02

Hallo Stefan,

auch ich möchte dich hier begrüßen. Als Mehrkanalfan habe ich es ich einem solchen Forum etwas schwer.
Aber in einem Punkt haben wir alle was gemeinsam: Wir kennen Hifi-Händler, denen es an Lust oder Wissen fehlt. Eine fantastische Fangfrage lautet vor allem bei Lautsprechern mit aktivem Anteil oder Subwoofern: "Sind die denn geregelt oder nicht?"
Die Antwort des Händlers hierauf könnt ihr euch ja denken: Ratloser Gesichtsausdruck oder Redefluß ohne Sinn als Antwort getarnt; meistens kennen die nur das was sie da haben.

Auf jedenfall wünsch ich dir viel Spaß im Forum und hoffe auf interessante Anregungen.

Gruß Torsten
Bild
Mehrkanalfan
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 40
Registriert: 28.03.2008, 23:43
Wohnort: Renningen

Beitragvon nemu » 18.04.2008, 07:46

Hallo zusammen,

bzgl. der Fotos, die ich noch wollte, muss ich mich bei Euch entschuldigen. Ich bin noch nicht dazu gekommen. Aber das Wochenende naht ja.

Gruß Stephan
Bild
nemu
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 377
Registriert: 16.04.2008, 06:40
Wohnort: Rheinland

Beitragvon Ralph » 18.04.2008, 08:04

Hey Stephan,

immer langsam! Wir warten gerne auf Deine Bilder und werden diese nach erfolgreicher Veröffentlichung noch lange ansehen können...

Gruß,
Ralph
Bild
Ralph
Aktiver Händler
 
Beiträge: 473
Registriert: 03.01.2008, 18:20
Wohnort: Köln / Zweibrücken

Beitragvon nemu » 20.04.2008, 10:45

Hier die versprochenen Bilder.

Bild

Hier ein Überblick der Anlage mit den beiden BM18 ohne Frontabdeckung und der Accuphase Vorstufe C250 und den beiden Accuphase CD-Playern DP55 und DP-500.


Bild

Accuphase Komponenten


Bild

Hier mein Plattenspieler. Hierbei handelt es sich um ein Garrard 301 (ein altes Studiolaufwerk, Reibradler) das in einer Selbstbauzarge steckt die mit schwarzen Kalvierlack lackiert wurde. Als Tonarm verwende ich einen alten SME309II und als Tonabnehmer einen Denon 103.

Bild

Hier noch einen Überblick über unseren Hörraum. Es handelt sich hierbei um unser Dachstudio, das ca. 9 m lang ist und an der breitesten Stelle ca. 5m breit.

Die Akusitik ist noch nicht ganz optimal. Liegt vermutlich an den vielen Wänden und den großen Glasflächen, von denen Ihr nur ein Teil auf den Bild sehen könnt. Mal schauen, was die Vorhänge noch bringen, die wir noch aufhängen möchten. Für zusätzliche Tips und Vorschläge würde ich mich freuen.

Gruß Stephan
Bild
nemu
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 377
Registriert: 16.04.2008, 06:40
Wohnort: Rheinland

BM18 im Raum

Beitragvon realperfekt » 20.04.2008, 12:10

Hallo Stephan,
das sieht doch schon mal richtig gut aus!
Die Idee mit dem elektronischen Rollcontainer hatte ich auch.
Wie ist der Abstand zwischen LS/LS und zur Hörposition?
Kannst Du etwas über die räumliche Auflösung Breite/Tiefe zum besten geben?
Weiterhin viele Spass mit dem tollen Ensemble
Peter
Bild
realperfekt
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 447
Registriert: 24.01.2008, 22:45

Beitragvon nemu » 20.04.2008, 18:17

Hallo Peter,

Der Abstand zwischen den beiden BM18 beträgt knapp 2,50 m und die Hörposition so ca. 5 - 6 m.

Die Accupase stehen nicht auf einen Rollcontainer sondern auf einem GO-Tisch (Asisatisches Brettspiel), da ich derzeit den neuen Accuphase DP-500 mit meinem alten CD-Player DP-55 vergleiche. Rollcontainer ist aber eigentlich eine gute Idee. Muss ich mal drüber nachdenken.

Normalerweise stehen die Geräte sonst in dem Ikea-Regal auf dem auch der Plattenspieler steht. Dies ist sicher noch nicht alles so ideal, aber so richtig weiß ich noch nicht wo und wie ich die Geräte stellen soll. Gut würden sich die Geräte ja eigentlich da machen wo der Fernseher steht, aber was mache ich dann mit diesem? Zwischen den Boxen findet meine Frau nicht so gut, da Sie ja noch auf den kleinen Balkon möchte. Mal schauen ...

Bzgl. der räumlichen Auflösung Breite/Tiefe kann ich eigentlich nur sagen, das man einzelne Instrumente und Stimmen gut differenzieren und Orten kann. Ich bin zufrieden. Mir fehlen hier jedoch noch Vergleichsmöglichkeiten. Manche von Euch haben ja ausgesprochen viel an der Aufstellung der Lautsprecher und der Raumakustik getüftelt. Mich würde echt interessieren was dies so ausmacht.

Gruß Stephan
Bild
nemu
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 377
Registriert: 16.04.2008, 06:40
Wohnort: Rheinland

bm18

Beitragvon realperfekt » 20.04.2008, 18:48

Stephan,
die Stellungsgeometrie ist doch sehr spitz (will sagen: weit weg vom gleichschenkligen Dreieck), d.h. Du hast eine verhältnismäßig "kleine" Bühne! Ich gehe deswegen genau auf diesen Punkt ein, da das gerade an diesem Wochenende ein starkes Thema zwische Franz und mir gewesen ist. Thema Raum und Ortbarkeit zwischen den LS! Sicherlich spielt hier auch die Raumausstattung und -Geometrie eine Rolle. Vielleicht kannst Du zu hierzu noch genauer werden.
Die Sache mit dem Rollcontainer ist bei mir deshalb geboren, da ich die Quellen gerne in Nähe Hörposition habe und den Karren doch mal umsetze, um faul sein zu können oder die Lautstärke des Kopfhörer-Verstärkers im sitzen bedienen zu können.
Peter
Bild
realperfekt
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 447
Registriert: 24.01.2008, 22:45

Nächste

Zurück zu „wie ich zum aktiven Hören kam“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 12 Gäste