Beat (ME Geithain RL 906 + Basis 1)

audiophile Biografien unserer Mitglieder
Forumsregeln
Bei Vorstellungen steht die persönliche, subjektive Erfahrungswelt des Verfassers im Vordergrund. Insbesondere soll die Vorstellung als "Visitenkarte" des Mitglieds gewürdigt bzw. respektiert werden. Dialoge sollten hier vorrangig mit dem Verfasser und nicht mit Dritten geführt werden. Siehe auch die Forumsregeln.

Beat (ME Geithain RL 906 + Basis 1)

Beitragvon xuser » 16.01.2008, 20:09

Hallo zusammen

Vor rund 20 Jahren wollte ich unbedingt die folgende Anlage haben:

erster CDP: Philips CD 960 (jetzt in Anlage 2)
Röhren-CDP: California Audio Tempest II SE
Röhrenvorverstärker: Conrad+Johnson PV 8 modifiziert
Endverstärker: Krell KSA 50
Lautsprecher: Classica C5
Kabel: Monster Cable

Bild

Nach einigen Jahren extensiven Hörens wurde mein Hifi-Hobby durch andere Sammelleidenschaften etwas in den Hintergrund gedrängt. ;)

Erst seit ca. 2002 beabsichtigte ich, mich aktiver mit der Musik beschäftigen, und erstand die folgenden Geräte:

Digitalpiano: Roland FP3
Wandler/Röhrenvorverstärker: Cayin Lyric DAP 1
Studiomonitore: Musik-Elektronik Geithain RL 906
Subwoofer: MEG Basis 1
Kopfhörer: Sennheiser HD 600

Bild

Die Qualität dieser kleinen Anlage hat meine ursprünglichen Erwartungen weit übertroffen. Die Alt-Geräte höre ich deshalb nur noch, wenn ich die goldene Aura geniesse möchte, welche bei den meisten CD's im Raum aufgebaut wird.

Gruss Beat
Bild
xuser
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 257
Registriert: 13.01.2008, 16:43

Beitragvon Rudolf » 16.01.2008, 21:35

Hallo Beat,

eine weitere Traum-Anlage! Ich bin noch nicht in den Hörgenuss genau deines Geithain-Modells gekommen, aber ich habe die kleine MO-2 und die große RL 901 K hören dürfen und war sehr beeindruckt.

Außerdem war mir aufgefallen, dass die Tonalität trotz der erheblichen Größenunterschiede sehr ähnlich war. Ich gehe daher davon aus, dass die RL 906 nicht viel anders klingt.

Hast du viel mit der Aufstellung bzw. Anpassung des Subwoofers experimentieren müssen?

Viele Grüße,
Rudolf
Bild
Rudolf
Administrator
 
Beiträge: 4705
Registriert: 25.12.2007, 08:59
Wohnort: Bergisch Gladbach

Beitragvon xuser » 17.01.2008, 00:09

Hallo Rudolf

Meine drei MEG-Lautsprecher zusammen klingen m.E. bei guter Anpassung des Subwoofers ungefähr wie die beiden RL 903K allein.

Zur Einstellung der Basis 1 habe ich ein Teststück am Digitalpiano aufgenommen, und den Distanz- und Pegel-Regler solange verändert, bis sich ein optimales Zusammenspiel mit den Satelliten aus meiner bevorzugten Hördistanz ergab.

Mit dem hellgrauen Drehregal kann ich den Sub problemlos ca. 30 Grad nach rechts einwinkeln. So lässt sich der Pegel erhöhen, ohne dass die Bässe zu aufdringlich wirken.

Gruss Beat
Bild
xuser
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 257
Registriert: 13.01.2008, 16:43

Beitragvon misto64 » 18.01.2008, 11:14

Hallo Beat,
feine Sache hast du dir da zusammengestellt. Herzlich Willkommen und viel Spaß hier.
Gruß,
Michael
Bild
misto64
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 115
Registriert: 08.01.2008, 02:53
Wohnort: 59439 Holzwickede

Beitragvon xuser » 18.01.2008, 21:42

Hallo Michael

Vielen Dank für Deine guten Wünsche.

Aufgrund der gelesenen Beiträge habe ich in Gedanken die Bircher & Müller-Lautsprecher zu meiner bereits umfangreichen Liste von Hörtest-Pendenzen hinzugefügt. :)

Gruss Beat
Bild
xuser
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 257
Registriert: 13.01.2008, 16:43

Beitragvon Hörzone » 10.01.2010, 13:09

xuser hat geschrieben:Aufgrund der gelesenen Beiträge habe ich in Gedanken die Bircher & Müller-Lautsprecher zu meiner bereits umfangreichen Liste von Hörtest-Pendenzen hinzugefügt. :)

hab ich mit Dr. Matt und Gerd (gto) mal gehört...
Hörzone
 

Beitragvon xuser » 10.01.2010, 13:22

Hallo Reinhard

Den Vergleich zwischen den MEG RL 906 und den Emotion E5-Prototyp-LS habe ich ebenfalls durchgeführt, und irgendwo auch einen Bericht dazu geschrieben.

Gruss Beat
Bild
xuser
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 257
Registriert: 13.01.2008, 16:43

Beitragvon gto » 10.01.2010, 18:32

Hörzone hat geschrieben:
xuser hat geschrieben:Aufgrund der gelesenen Beiträge habe ich in Gedanken die Bircher & Müller-Lautsprecher zu meiner bereits umfangreichen Liste von Hörtest-Pendenzen hinzugefügt. :)

hab ich mit Dr. Matt und Gerd (gto) mal gehört...

Hab ich erfolgreich verdrängt, allerdings wo du mich dran erinnerst, nein, vergesse ich lieber gleich wieder. :roll:

L.G. Gerd
Bild
gto
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 285
Registriert: 03.01.2008, 21:13
Wohnort: A-4020


Zurück zu „wie ich zum aktiven Hören kam“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste