Rowen Symphony & Absolute

Diskussion über aktive Schallwandler

Rowen Symphony & Absolute

Beitragvon beltane » 25.12.2017, 08:00

Hallo zusammen,

die Firma Rowen in der Schweiz baut Bipol Lautsprecher, die sowohl passiv als auch aktiv betrieben werden können:

http://www.rowen.ch/de/index.php

Als aktive Systeme sind lieferbar:

1. Symphony

http://www.rowen.ch/de/ls_symphony.php

2. Absolute

http://www.rowen.ch/de/ls_absolute.php

Für die Aktivierung stehen verschiedene Module zur Verfügung:

http://www.rowen.ch/de/active.php

Hier kann man sehr gut den Weg von der Passivversion zur vollaktiven nachvollziehen:

https://www.pureaudio.ch/rowen-a12-lautsprecher.html
Viele Grüße

Frank
Bild
beltane
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 1253
Registriert: 14.11.2012, 09:58
Wohnort: Hannover und Göttingen

Beitragvon wgh52 » 25.12.2017, 12:04

Frohe Weihnacht an alle!

Beim Lesen über die Bipolcharakteristik dieser Lautsprecher kam dann doch eine Frage bezüglich dieses ungewöhnlichen Konzeptes auf (das ja ganz anders funktioniert als Dipole):

Warum ist die volle Einbeziehung aller Raumwände hier (plötzlich :wink: ) von so grossem Vorteil?

Das bedeutet nach meinem Verständnis (Seiten u. Rückwand-)Reflektionen werden bewußt maximiert. Und gerade hohe Töne, die auch von dem verwendeten HT (je nach Frequenz wegen der Richtwirkung) hauptsächlich nach den Seiten strahlen, es also wenig Direktschall gibt, würden vornehmlich über die Raumreflektionen und Hall beim Hörer ankommen. Ich könnte mir darum vorstellen, dass diese Lautsprecher und bewußterweise extrem auf Raumakustik reagieren, wie ja auch die Videos in vereinfachender Weise zeigen).

Machen diese LS also eher Musik im Raum als (am Sweetspot) den Musikraum darzustellen?

Wer kann das mal für mich einordnen?

Grüße,
Winfried

4346
Bild
wgh52
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 4373
Registriert: 25.01.2008, 15:17
Wohnort: Schweitenkirchen

Beitragvon beltane » 25.12.2017, 12:16

Hallo Winfried,

ich hätte klangliche Auswirkungen vermutet, die in die Richtung der Lautsprecher der Firmen German Physiks und MBL gehen. Wobei diese als Biegewellenwandler ja komplett rundum abstrahlen.

Viele Grüße

Frank
Bild
beltane
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 1253
Registriert: 14.11.2012, 09:58
Wohnort: Hannover und Göttingen

Beitragvon Stanley » 25.12.2017, 14:04

Vor einigen Wochen gab es eine Vorführung in einem HiFi-Laden anlässlich des Firmenjubiläums. Es wurde auch ein neuer LS vorgestellt.
Über die LS kann ich leider gar nicht viel sagen. Der Vorführraum war derart grottenschlecht, dass ich absolut keine Lust hatte Musik zu hören. In einem Nebenraum, der akustisch etwas besser war, stand das Topmodell, wenn ich mich recht erinnere als aktive Ausführung. Hat mich insgesamt nicht überzeugt. Die Mitten, Stimmen und auch akustische Instrumente wurden von den LS sehr präzise wiedergegeben. Die Höhen und die Bässe waren zum weghören. Wieviel dem schlechten Raum geschuldet war ist schwierig zu bewerten.
Ich habe mich wirklich gefragt wieso ein Entwickler von LS für Stückpreise > CHF 5000.-- es zulässt eine Vorführung in solch schlechten Räumen zu machen.
Die Gespräche mit dem Entwickler waren interessant. Der Beweis, dass sein Konzept, umgesetzt in den LS, tatsächlich Vorteile hat, ist er mir aber schuldig geblieben. Zudem waren an diesem Abend nur LS von Rowen im Einsatz.
Es würde mich interessieren, ob jemand anderes diese LS schon gehört hat und eventuell Vergleiche mit anderen LS möglich war.

Heinz
Bild
Stanley
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 76
Registriert: 27.05.2014, 17:28
Wohnort: CH-Uster


Zurück zu Aktivlautsprecher

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Herr R. und 10 Gäste